Lancetta Umbau auf ct 209

+A -A
Autor
Beitrag
Caisa
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 06. Mrz 2005, 18:54
Hallo, aus Platzgründen kann ich meine Lancettas leider nicht mehr vernünftig unterbringen, da ich aber noch Speaker für den PC brauche, dachte ich mir ich könnte die Lancetta evtl zur 209er umbauen?!
Hab für die Frequenzweichen der Lancetta noch Folgende Bauteile:

2x 056mH Folienspule R<0,2 Ohm
2x 6,8uF MKP
2x 15uF MKP
2x 6,8 Mox10
2x 10 Mox10

Wie müsste ich den Sperrkreis für die 209er bauen? Hatte evtl an eine etwas größere Variante gedacht (20cm hoch bei sonst gleichbleibenden Maßen)

Wollte diese Böxlein dann aktivieren (muss auch nicht so laut gehen!) Welchen Verstärker könntet ihr mir für den PC Einsatz empfehlen?

Kann mir evtl jemand eine Aufbauanleitung zu den 209er schicken?

Gruß Caisa
boxenwastel
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2005, 18:59
Genau das habe ich aufgebaut. Ich habe den original K+T Sperrkreis verwendet:

L: 0,47 mH
C: 6,8 µF MKT
R: 11 Ohm (2x 22Ohm paralell)

In Reihe zum Sperrkreis kommt noch ein Elko glatt 150 µF.


[Beitrag von boxenwastel am 06. Mrz 2005, 19:29 bearbeitet]
Cassie
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2005, 19:02

boxenwastel schrieb:
Genau das habe ich aufgebaut. Ich habe den original K+T Sperrkreis verwendet.


Und falls es doch noch ein paar cm grösser sein soll, kann ich mit meiner Variante aufwarten 40cm CT 209 :)


[Beitrag von Cassie am 06. Mrz 2005, 19:02 bearbeitet]
Caisa
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Mrz 2005, 19:06
Das ist ja Cool! Also funktioniert es.
Gibt es noch Alternativen zu dem Verstärker?
Wie ist denn der Sperrkreis normalerweise aufgebaut (Schaltplanß) hab erst einmal ne Box selbst gebaut und bin noch etwas unsicher. Wie wird denn der Verstärker mit den Boxen verbunden?

Gruß Caisa

Edit: Dass heißt ich kann die Weichenbauteile der Lancetta nicht verwenden...schade!

Ist die 40cm Version auch mit der Standartweiche???


[Beitrag von Caisa am 06. Mrz 2005, 19:07 bearbeitet]
Cassie
Inventar
#5 erstellt: 06. Mrz 2005, 19:12
Moin moin
Die CT`s spielen mit eigendlcih jedem Verstärker, die haben einen Sehr hohen Widerstand, Bei mir spielten sie an einem Sony TA-F 700ES und jetzt ab und an an meinem Cambridge 640A (Übrigens auch sehr gut als Nahfeldmonitor geeignet, für denn Preis echt Gut)
Die bauteile werden alle Parallel Geschaltet, und dann in reihe mit dem Chassis.

In meinem Thread auf seite 1 steht noch ein Link, zu einer seite mit noch ein paar bauvorschlägen zum TB, auch sehr interessant!

EDIT: Auch die standartweiche in meiner 40cm Versin, die K&T Hat allerdings soweit ich weis noch einen Hochpass Kondensator Vorgesehen, denn habe ich Weggelassen, da sie bei mir Fullrange ohne Sub laufen

Mfg
Cassie


[Beitrag von Cassie am 06. Mrz 2005, 19:13 bearbeitet]
georgy
Inventar
#6 erstellt: 06. Mrz 2005, 19:17

boxenwastel schrieb:
Genau das habe ich aufgebaut. Ich habe den original K+T Sperrkreis verwendet:

L: 0,47 mH
C: 150 µF Elko glatt
R: 11 Ohm (2x 22Ohm paralell)

In Reihe zum Sperrkreis kommt noch ein C mit 6,8 µF MKT.



Das ist aber falsch, die beiden Kondensatoren müssen andersrum verbaut werden, 6,8 uF gehört zum Sperrkreis und der 150 uF Elko in Reihe zum Sperrkreis.
Caisa
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Mrz 2005, 19:19

Die bauteile werden alle Parallel Geschaltet, und dann in reihe mit dem Chassis.



Das ist aber falsch, die beiden Kondensatoren müssen andersrum verbaut werden, 6,8 uF gehört zum Sperrkreis und der 150 uF Elko in Reihe zum Sperrkreis.


Hmm...wie jetzt? hat jemand evtl den Artikel/Bauplan und kann ihn mir zukommen lassen?

Gruß Caisa
boxenwastel
Stammgast
#8 erstellt: 06. Mrz 2005, 19:28

georgy schrieb:

boxenwastel schrieb:
Genau das habe ich aufgebaut. Ich habe den original K+T Sperrkreis verwendet:

L: 0,47 mH
C: 150 µF Elko glatt
R: 11 Ohm (2x 22Ohm paralell)

In Reihe zum Sperrkreis kommt noch ein C mit 6,8 µF MKT.



Das ist aber falsch, die beiden Kondensatoren müssen andersrum verbaut werden, 6,8 uF gehört zum Sperrkreis und der 150 uF Elko in Reihe zum Sperrkreis.


Wie ich es schrieb, dachte ich mir, da war doch irgendwo ein Fehler... Nu is klar, georgy hat natürlich recht!

Habe es oben berichtigt.


[Beitrag von boxenwastel am 06. Mrz 2005, 19:29 bearbeitet]
Cassie
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2005, 19:30
C1 ist der 6,8uF C2 der 150uF
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lancetta vs. CT 209
JCK am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  36 Beiträge
Lancetta und CT 209 als Surroundset
Andreas_aus_H am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
Frage: Lancetta Umbau Frequenzweiche
depeschie am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  7 Beiträge
Sperrkreis CT 209/CT 209 AL
DropCity am 16.09.2017  –  Letzte Antwort am 16.09.2017  –  2 Beiträge
Meine CT 209
Haesel am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Verstärker für CT 209 !
Maestrox am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2019  –  11 Beiträge
CT 209 neues Gehäuse?
ag-surfer am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  5 Beiträge
Frage zum CT 209
marvin_84 am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  4 Beiträge
Bauplan ct 209
MD-Michel am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  8 Beiträge
TML - CT 223 Umbau
kleenerandi am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedKasten4
  • Gesamtzahl an Themen1.472.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.997.013

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen