Chassis für DIY Lautsprecher gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
diggerbarnes
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Okt 2019, 16:42
Hallo Leute,

also ich habe zwei etwas ungewöhnliche DIY Lautsprecher vor einiger Zeit erhalten.

Sind oder waren zwei Abflussrohre aus Steingut, richtig schwer.

Klingen meines Erachtens gut, sicherlich nicht hi end, aber zumindest "besser" als meine Audioramas...aber sind ja auch nicht vergleichbar.

So, nun zum Problem...der Mittel/Tieftöner knarzt, wahrscheinlich mal zu hoch aufgedreht und die Spule hat einen wech...keine Ahnung...die Teile schätze ich auf die 80er.

Da sich der Erbauer richtig Mühe beim ausschneiden der "Halterung" gegeben hat, macht es zumindest erst einmal Sinn, die identissche Chassis einzusetzen.

Doch leider findet sich NICHTS, rein gar nichts an der Chassis...hätte ich nicht gedacht.

Vielleicht erkennt ja einer anhand der charakteristischen Form den Hersteller und ich bekomme so ein Teil bei ebay...der Schraubenabstand beträgt 220mm
Ansonsten müsste ich die Teile etwas "umbauen", sehen im Moment eh nicht ganz so stylish aus...eher wie Minions....da muss ich mich aber noch etwas "einlesen", keine Ahnung was ich da einfach anschliessen kann...nicht dass die Weiche noch "hops" geht :-)

Danke !

Bild1
Bild2
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#2 erstellt: 31. Okt 2019, 18:42
Also vom Bild 1 her würde ich auf ein Grundig Chassis tippen, da waren meist kleine Etiketten auf der Rückseite aufgeklebt, eventuell sind sie abgefallen und liegen im Gehäuse.

Ansonsten müsstes du den Erbauer fragen, oder die TSP (Thiele Small Parameter) messen/messen lassen, um etwas passendes zu finden.

Bei einem Umbau auf andere Chassis müssten wohl auch die Weichen neu gemacht werden, wenn du da keinen Plan von hast, würde ich da kein Geld reinstecken.

Lieber gleich in neue oder gebrauchte Lautsprecher stecken oder eben einen fertig entwickelten Bausatz suchen, der dir gefällt.
not0815
Inventar
#3 erstellt: 31. Okt 2019, 18:56
Hallo,

das Chassis sieht hinsichtlich Korbform, Membranmaterial, Dustcap und des Lochradius den ehem. Chassis der Firma B.Hamm sehr ähnlich. Die Firma hat jedoch schon lange die Produktion eingestellt.

Bild_B.Hamm_LS

Mach mal noch ein Bild von der Magnetseite.. Auf dem Korb oder Magneten sollte eine Typenbezeichnung stehen, z. B. 200/37/100 oder 200/37/120 oder 200/25/95 oder 200/25/115 stehen. Die TSP vieler alter B.Hamm Chassis liegen mir vor.
Hier eine Box mit B.Hamm 200/37/120


Allerdings wurden ähnliche Körbe in den 1980er Jahren auch von Heco, Braun, Visonik, Summit, WHD u.a. verwendet.

Gruß
Sven


[Beitrag von not0815 am 31. Okt 2019, 19:02 bearbeitet]
diggerbarnes
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Okt 2019, 22:36
Hallo,

@Markus

Danke für Deine Einschätzung.
Klar, macht es nicht so recht Sinn alles neu zu machen, nur bin ich ein Fan von "so etwas hat keiner"...zumindest kenne ich keinen mit "Kackrohren" im Wohnzimmer.
So richtig schön sind die Teile nicht, passen aber sehr gut zu meinem rostigen Industrie Look Kaminofen.
Die Hochtöner Box und die Kappe ist halt etwas hässlich :-)

Den Erbauer kann ich nicht mehr fragen, ist im hohen Alter verstorben, habe die Teile von seinem Sohn.

@Sven

Ich denke, es ist ein Volltreffer...kannte die Marke bzw. Firma nicht.
Ich meine, auf dem Bild ist auch noch der kleine + Aufkleber zu erkennen, diesen habe ich auch bei meinem Lautsprecher gesehen.
Konnte ich leider nicht so recht abnehmen, da festgelötet...in der Dämmwolle müsste ich mal nachsehen...aber nichts aufgefallen.

Sieht fast aussichtlos aus die Suche nach dem Chassis...nicht einmal Google kennt die Teile.
Ist auch recht schwer, da Hamm auch ne Stadt ist.

Ich suche noch einmal nach dem Aufkleber, ggf. auch in der zweiten Box.

Danke und viele Grüsse
chris


[Beitrag von diggerbarnes am 31. Okt 2019, 22:37 bearbeitet]
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#5 erstellt: 31. Okt 2019, 22:48
Du wirst staunen was es da alles gibt

Wenn es dir um den Rostlook geht, den kann man auch ganz simpel selber machen
IMGP3502
not0815
Inventar
#6 erstellt: 31. Okt 2019, 22:55

not0815 (Beitrag #3) schrieb:
Mach mal noch ein Bild von der Magnetseite.
diggerbarnes
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Okt 2019, 23:02
Ach ja, nichts ist unöglich...habe mich halt an die Teile gewöhnt. Meine Kinder haben im Wohnzimmer rumgetanzt und aufgedreht...zwar gab es kein Verzerren, aber bei so alten Teilen muss man immer vorsichtig sein....glücklicherweise hats nicht die Audioramas erwischt.

Viele Grüsse
chris
Tonmöbel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Nov 2019, 00:01
Ich hatte mal vier Stück von von diesen Treibern, zumindest sehen meine genauso von vorne aus.
Allerdings musste ich zwei davon entsorgen, da dezentriert - also das gleiche Problem wie bei Dir.
Die Dinger sind weich aufgehangen. Meine bekam ich von einem Bekannten geschenkt, der die 4 in einer Autohutablage betrieb. Und da sind die wegen der weichen Aufhängung denkbar schlecht aufgehoben.
Man kann das ja auch an deinem Treiber sehen, dass die Membran schon eingesunken ist.
Ich persönlich würde über einen Tausch mit besser geeigneten Chassis nachdenken.

Zur eigentlichen Frage:
Meine damaligen Recherchen ergaben, dass die Dinger von Focal sein könnten. Zudem fiel mir auf, dass sie Chassis von TSM sehr ähnlich sehen.
Aber einen Hersteller dingfest konnte ich nicht machen.
diggerbarnes
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Nov 2019, 01:20
Danke für Deine Antwort.

ja, die Spulen sind dezentriert.

Der Andere kratzt zwar nicht, zumindest höre ich es nicht, aber beim vorsichtigen runterdrücken gibts kaum "Spiel" dh. Druck ein klein wenig dezentral, so kratzt auch dieser...also ohne Verstärker.

Beim eigentlich defekten gibts auch mit ein bisschen rumprobieren ne bestimmte Stelle, da gehts runter ohne kratzen.

Nun, der Vorteil ist schon, dass die nicht wie üblich senkrecht eingebaut sind, sondern waagerecht...aber hängt dann einfach durch.

Viele Grüsse
chris
not0815
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2019, 22:11
Der waagerechte Einbau des Tieftonchassis bewirkt im Laufe der Jahre ein Einsinken der Membran. Die Sicke und die Zentrierspinne verformen bzw. verziehen sich zudem i.d.R. nicht gleichmäßig. Dies kann zu einen Verkanten der Spule im Luftspalt führen, was sich durch Schleifen und Kratzen äußert. Neue Sicken könnten Abhilfe schaffen.Ob sich eine Überarbeitung der Boxen überhaupt lohnt, hängt aber auch nicht unwesentlich von der Qualität der anderen verbauten Mittel- und Hochtonchassis ab.
diggerbarnes
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Nov 2019, 23:13
Die Sicken lassen sich so einfach vom Metall abziehen, vielleicht kriege ich die Spinne auch noch runter...aber wahrscheinlich sind die Teile mehr oder minder schrott...der Zahn der Zeit halt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DIY Kompaktlautsprecher Bauvorschläge gesucht
Poweruser181 am 12.01.2017  –  Letzte Antwort am 13.01.2017  –  9 Beiträge
DIY Lautsprecher gesucht
chiaa am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  18 Beiträge
DIY Studio Monitor gesucht
20is am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  11 Beiträge
günstige DIY-Regal-Lautsprecher gesucht
MaGu0815 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  23 Beiträge
DIY-Lautsprecher für Drum&Bass+Dubstep gesucht
jack_power am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  38 Beiträge
DIY Standlautsprecher gesucht
Pixelfehler90 am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  45 Beiträge
Standlautsprecher gesucht DIY
TigraFreak am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  10 Beiträge
Erster DIY-Lautsprecher
POTW am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  26 Beiträge
DIY Werkstatt Gesucht: Düsseldorf
arjenh am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
DIY Lautsprecher bis 300 pro Paar gesucht.
Noirsoleil am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.150 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMFH90
  • Gesamtzahl an Themen1.475.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.057.887

Hersteller in diesem Thread Widget schließen