Viech Regalbox?

+A -A
Autor
Beitrag
sirloco
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jun 2005, 09:10
Hallo,

hab mir überlegt, mit dem Beyma aus dem Viech eine Regalbox zu bauen, mit Bassunterstützung. (die normalen Viecher sind mir einfach zu groß)

ich dachte an Bassreflex mit 50 Liter, Aussenmasse 650*350*300; 1 Beyma 8AGN Fullrange, dazu einen 25 bzw 26er Bass zb Ravemaster BSW 104II oder was von Visaton--der Bass würde in meiner Vorstellung bis 100 oder 120 Hz spielen, maximal bis 150 Hz.

bei einer einfachen Simu mit dem Beyma hab ich einen rel "schlechten" Freq.gang (-4db - +3db) zwischen 50 und 150 Hz in 50 Liter BR..wie das in der Praxis aussieht, kann ich aber nicht beurteilen.

hab leider überhaupt keinen Plan von Frequenzweichen usw, kann deshalb keinen genauen Plan machen, ist einfach nur ein Gedanke, den Beyma im Bass zu unterstützen

was meinen die Experten, ist das sinnvoll? ich erwarte mir vom kleinen viech keinen linealglatten Frequenzgang, sondern eine Spaßbox mit Dampf, genauso wie das Original

was meinen die Experten, ist das sinnvoll?

thx
loco
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2005, 10:11

sondern eine Spaßbox mit Dampf,


Das wird schwer.... Die imho einzigen Varianten, wo sich der Beyma wohlfühlt, sind:

- Das Viech, evtl. auch das Centerviech...
- Geschlossenes Gehäuse (Meine mal was von Kontrollierter Undichtigkeit gelesen zu haben...

Bassreflex läuft auf eine absolute Fehlabstimmung hin....

Murray
Cyburgs
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jun 2005, 10:39
@Sirloco:
Es gibt da schon einen älteren Bauvorschlag, den Kaspie einmal im Nachbarforum gepostet hat. Das ist ein resonantes Gehäuse ähnlich, wie Wilimzig es in seinem Buch beschrieben hat. Das funktioniert so (ich darf mich mal selbst zitieren):



Hi teppichlegEr,

falls das Thema noch interessant sein sollte,
hätt ich einen Kompromissvorschlag. Kosten ohne Holz etwa
70 Euro.
Probier Beyma 8AG/N in einem 45 Liter ( ca. 51 x 37 x 27)
Gehäuse aus 10 mm MDF. Bassreflexöffnung vorne ein Loch
mit 10 cm Durchmesser, Rückwand innen mit Noppenschaumstoff
dämpfen (Danke Kaspie).


War meine erste Box für den 8AG/N und ich hatte viel Freude damit. Wichtig ist das dünne Material, denn in diesem Fall haben die Plattenesonanzen eine Funktion.

Viel Spass und schöne Grüße, Berndt
sirloco
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jun 2005, 11:59
@ Murray & Cyburgs

die Fehlabstimmung ist mir bei der Simu auch aufgefallen wobei das viech aber auch keinen aalglatten Fg. hat

hmm, geschlossen könnte ich natürlich auch machen, wobei der Ravemaster dann nicht ganz so tief kommen wird, aber es ist ja eh nur eine Regalbox (wenns auch eine verdammt große ist)

Cyburgs Gehäusevorschlag kann ich leider nicht 1:1 umsetzen, da eben zum Beyma noch ein BSW 104II dazukommt, daher werd ich wohl bei 650*350*300 bleiben als Bassreflex bleiben..

das BR Loch kann ich nachträglich auch wieder verschließen, falls es notwendig sein sollte!


ich brauch nur noch eine Weiche, um den Tieftöner nach oben hin bei ca 150 Hz (ev. auch etwas weniger)zu cutten, wäre toll, wenn jemand von euch (gemeint sind alle interessierten Forenmietglieder ) mal schnell eine Weiche konstruiert...ich hab leider keinen Plan, und bis ich mich in die Materie eingelesen hab, dauerts ewig!

gruß
loco
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#5 erstellt: 17. Jun 2005, 19:18

Murray schrieb:

sondern eine Spaßbox mit Dampf,


Das wird schwer.... Die imho einzigen Varianten, wo sich der Beyma wohlfühlt, sind:

- Das Viech, evtl. auch das Centerviech...
- Geschlossenes Gehäuse (Meine mal was von Kontrollierter Undichtigkeit gelesen zu haben...

Bassreflex läuft auf eine absolute Fehlabstimmung hin....

Murray


ich möchte meinen dass eine Offene Schallwand auch was für die Beyma sein sollte sind ja uhrsprünglich dafür konzipiert gewesen (hab noch nen Guitarren Verstärker wo nen 8 AG/n verbaut ist )

denke "kontrolliert" offene Schallwand sollte auch möglich sein

also so 20-40Ltr hinten 2/3offen und 2-3Lagen Arcoustic Schaumstoff drüberspannen sollte auch keine Probleme darstellen muss halt mal jemand versuchen ich beu meine net mehr aus den Viechern aus

@sirloco

ne Passive trennung bei 150Hz ist schwer und aufwendig dann hast du auch immernoch keinen Verstärker für den Bass

Kauf die ein Movic AM-80 oder AM-120 oder das kleine Modul von Conrad das wird wesentlich besser funktionieren als das "zusammenschustern" einer Passiven Trennung bei 150Hz


naja also das ganze sollte ncoh einmal komplett überdacht werden

schönen Tag noch
das_n
Inventar
#6 erstellt: 17. Jun 2005, 21:36
Achtung: die Mivoc-Module haben keinen Hochpass für Satelliten!!!!
sirloco
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jun 2005, 07:39
@SPL_dynamics_+_Oktavia

hmm, auch die Variante mit offener Schallwand + BR oder geschlossener Kiste für Sub, hatte ich mir schon überlegt, da ich aber nur herkömmliche Gehäuse simulieren kann, habe ich mich für br/geschlossen entschieden


ne Passive trennung bei 150Hz ist schwer und aufwendig dann hast du auch immernoch keinen Verstärker für den Bass Kauf die ein Movic AM-80 oder AM-120 oder das kleine Modul von Conrad das wird wesentlich besser funktionieren als das "zusammenschustern" einer Passiven Trennung bei 150Hz


die Regal-Viecher, wenn ich sie mal so bezeichnen darf, sollen wie das Original günstig bleiben, deswegen kommen Aktivmodule nicht in Frage

wie schon gesagt hab ich von Weichen (noch) keinen Plan, aber ist die Konstruktion einer passiven Trennung bei ca 150 Hz soo schwer??

alternativ könnte ich auch was aus dem Car-Hifi bereich nehmen...ich hatte mal früher zwei passivweichen für Subs, die gingen genau bis 150 Hz und hatten zus. einen Full Range Ausgang für Sats, haben damals pro Stück so 15 Euro gekostet

@das_n

da die Beymas sowieso fullrange angetrieben werden sollen, wäre der fehlende einstellbare Hochpass nicht wichtig, aber da ich sowieso keine Module verwenden will...

gruß
loco
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyma Horn ... Das Viech
DaPickniker am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  4 Beiträge
Beyma-Viech vs. Sica-Viech
bulb2000 am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  16 Beiträge
Viech ohne Beyma !
corradohamm am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  44 Beiträge
Breitbänder (Beyma) und Bassreflex !
aKeshaKe am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  21 Beiträge
Viech-upgrade
kokiyo am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  20 Beiträge
Viech oder Maxi Viech?
luc94 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  14 Beiträge
Beyma 12G-125 Bass?
fitschi1292 am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  4 Beiträge
Gehäuse für Beyma 8AG/N (Viech)
marius2000 am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  8 Beiträge
Beyma 8AG/N in geschlossenem Gehäuse + KU(?)
Keepiru am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  5 Beiträge
Hochtöner zu Viech
toschi am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.312 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedCH_KA7010
  • Gesamtzahl an Themen1.472.640
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.000.954

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen