CT204 sind fertig

+A -A
Autor
Beitrag
bonesaw
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 19. Jun 2005, 23:16
So, meine CT204 sind am Donnerstag fertig geworden. Nachdem ich schon öffters mit Fragen dazu angemailt wurde hier mal ein kurzer erster Bericht.

http://www.arcor.de/...3234383436306636.jpg

Hatte sie nach dem Zusammenbauen in meiner Garage mal am laufen, allerdings nicht besonders laut weil war schon nach 23 Uhr. Habe da mal den guten Carlos Santana spielen lassen und war gleich begeistert. Die Teile spielen besser als ich gedacht hatte, wobei der Bass erst bei größerer Entfernung zur Box richtig gut zu hören ist. Ein 40Hz Ton hat halt seine 4m Wellenlänge. Gestern Nachmittag habe ich sie dann ins Auto gepackt, und bin zu einem Kumpel gefahren. Bei Ihm wollte ich abends eine Fete beschallen und die Teile mal richtig testen. Leider hatte der nur MP3s mit meistens mieser Qualität auf seinem, an meinen T-amp angeschlossenen, PC. Ein paar Leute meinten dann, wir hätten zu wenig Bass. Ich nicht, aber das hat wohl keinen interessiert. Es lag wohl eher am schlechten Quellmaterial. Sie haben dann noch irgentwo zwei Subwoofer und einen Verstärker aufgetrieben und mit angeschlossen. So einen Mulm habe ich im Leben noch nicht gehört. Die Teile klangen weder präzise noch dynamisch, sondern einfach nur nach Mulm. Was solls, die Bassliebhaber waren zufrieden und ich hatte meine Ruhe und dachte mir nur, ist vielleicht gar nicht mal so schlecht, dann musst du deine Monacors nicht so quälen. Der Abend verlief dann ohne Zwischenfälle. War in eine Halle mit schätze mal so 10 auf 15 Meter und einer offenen Seite. Hatte die Lautstärke immer so gehalten, dass man sich auch noch unterhalten konnte. Mucke war bunt gemischt, Rock, Party usw. Irgentwann habe ich die Subs dann ausgeschaltet weil mir das Gemulme auf die Ohren ging, und kaum einer hats gemerkt. Heute beim Abbauen haben zwei Leute zu mir gesagt, dass wir die Subs eigentlich nicht gebraucht hätten. Habe gerade beim Nachforschen in Netz rausgefunden, dass es wohl ein paar Visaton Uni-sub 30 wahren. Meine Meinung; schade fürs Geld. Kann natürlich auch sein, dass der Erbauer sich nicht an den Plan gehalten hat, das kann ich nicht sagen. Auf alle Fälle nicht mein Ding. Werde die CTs am Mittwoch auf dem Polterabend eine Freundes weiter Testen, mal sehen wie sie im Zelt so kommen. Alles in allem bin ich bis jetzt sehr zufrieden, ihr Geld sind sie auf alle Fälle wert, und die Arbeit darf man als Selbstbauer sowieso nicht rechnen.
georgy
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2005, 00:20
CT 204 hat nicht sonderlich viel Tiefgang, dafür ist der vorhandene Bass sauber und die Boxen brauchen durch ihren hohen Wirkungsgrad auch keine großen Verstärker.
Wenn man schon einen Subwoofer dazustellt sollte es auch was entsprechendes sein und nicht der Visatöner.
bonesaw
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jun 2005, 06:44

wenn man schon einen Subwoofer dazustellt sollte es auch was entsprechendes sein und nicht der Visatöner.


War wie gesagt auch nicht meine Idee. Was ich von diesem ganzen Push-Pull, Downfire und Passivsubzeugs halte schreibe ich jetzt nicht, das würde den Rahmen sprengen.

Sollte mich irgentwann wieder einmal die Bastelllust packen und ich doch auf die Idee kommen, mir Bassverstärkung zu bauen, was würdet ihr mir passendes Empfehlen?. Es sollte natürlich transportabel bleiben und da siehts schon wieder schlecht aus. Advanced Reflex Loaded Sub würde mich mal reizen, ist aber schon wieder ziemlich groß.
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2005, 20:23
der Arls ist das kleinste was da passen sollte denke ich

sollte Theoretisch Einer reichen da die CT204 ja auch nciht so Potent sind wie wirkliche Pa Boxen

die PS12z.b. werden deutlich lauter und sind belastbarer


@bonesaw

die hast du das mit den Weiche gelöst auf Sperrholz aufgebaut?

überlege schon ob ich bei meinen Platinen Ätze (ist bei einem bausatz ein Layout Plan dabei oder ein geschiter Schaltplan damit ich anständig ätzen kann?

woraus hast du deine Boxen gebaut MDF, MPX, Span?


wenn ich dir noch einen Tip geben kann wenn du sie Partytauglicher machen möchtest solltest du noch 2-3 mal mit Warnex Strukturlack drübermalern sieht mir aus als ob du einen normalen Matten Schwarzen Lack verwendet hast

wie hast du den Zusammenhalt der Teile gewährleistet

normalen Leim,wasserfesten leim, Montagekleber, hast du Lamellos oder Holzdübel verwendet oder sogar Verschraubt?

was hast du an anderen Features noch verbaut (Flugösen, Anschlüsse, Stativhülse)


jaja ich weiss fragen über Fragen aber nimms bitte nicht zu übel werkel gerade selbst an welchen
bonesaw
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Jun 2005, 13:22

die hast du das mit den Weiche gelöst auf Sperrholz aufgebaut?


Habe die Spulen auf das hintere Versteifungsbrett geschraubt, Reißnägel eingeschlagen und die Teile darauf verlötet. Bei den I-Punkt Spulen habe ich die viel zu kurzen Kunststoffschrauben durch Messinggewindestäbe ersetzt.


ist bei einem bausatz ein Layout Plan dabei oder ein geschiter Schaltplan


Nur ein Schaltplan, sonst nix



woraus hast du deine Boxen gebaut MDF, MPX, Span?


19er MDF




wenn ich dir noch einen Tip geben kann wenn du sie Partytauglicher machen möchtest solltest du noch 2-3 mal mit Warnex Strukturlack drübermalern sieht mir aus als ob du einen normalen Matten Schwarzen Lack verwendet hast


Sind 2 mal mit Warnex gerollt. 1kg reicht locker. Warnex lässt sich leider nicht mit einer normalen Fließbecherpistole lackieren, weil es zu dick ist, und eine Druckbecherpistole war mir zu teuer ( ab 100 Euro). Rollen mit einer Schaumstoffrolle geht super, nur die Front ist in den Ecken etwas problematisch.



wie hast du den Zusammenhalt der Teile gewährleistet



Ponal Montagekleber und Lamellos. Den Montagekleber werde ich nicht mehr verwenden, da er sehr viel aufträgt, und wenn deine Bretter sehr genau geschnitten sind, passts irgentwann nicht mehr. Baue im Moment einen Sub20XAW für meinen PC und da habe ich wieder den guten alten Holzleim genommen.



was hast du an anderen Features noch verbaut (Flugösen, Anschlüsse, Stativhülse)


Habe Speakon Anschlüsse dran. Stativhülse ist ein Problem, weil der Bassreflexkanal unten ist, und ich außen am Gehäuse nix dranhaben will. Hatte sie auf der Feier an den Griffen aufgehängt, das ging auch ganz gut.


[Beitrag von bonesaw am 22. Jun 2005, 13:23 bearbeitet]
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#6 erstellt: 22. Jun 2005, 20:49
danke für die Antworten

naja meine vorläufigen Gehäuse sind auch "nur" aus 19mm MDF sollen aber noch eie 15mm Mpx behausung finden

habe erst einmal mit Laminat Leim(D3 norm Wasserfest) verleimt und zusätzlich mit 9mm Holzdübeln gearbeitet(alle 10Cm)


das mit dem Lackieren mit Warnex stimmt aber eine DruckbecherSpritze ista uch nicht so teuer da für solche Lacke eine Unterbodenversiegelungs Pistole reicht (15-30Euro aber auf 2mm Düse achten)


meine bekommen keine Griffe hab eingefräste selfmade Schalen dafür bekommen sie Flugösen und ein Monitorstativ in welches sie gestellt werden können falls man sie als Bühnenmonitor verwenden möchte

mit der Weiche weiss ich noch nicht werde wohl erst mal ein Layout machen müssen


aso Pics gibt es wenn ich meine Cam wieder habe also kannst gespannt sein
bonesaw
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Jun 2005, 14:50

das mit dem Lackieren mit Warnex stimmt aber eine DruckbecherSpritze ista uch nicht so teuer da für solche Lacke eine Unterbodenversiegelungs Pistole reicht (15-30Euro aber auf 2mm Düse achten)



Habe ich probiert, funktionierte aber nicht so doll, weil da kein Becher drann ist. Mann müsste entweder einen leere Katusche Unterbodenschutz nehmen und umfüllen, oder den Saugrüssel in den Farbeimer halten. Ist auf alle Fälle ne riesen Sauerei und beim Spritzen geht auch einiges daneben.
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#8 erstellt: 23. Jun 2005, 23:00
naja Umfüllen musst du natürlich aber im Freien ist es eigentlich nicht soo das Problem damit zu arbeiten

und wegen der Sauerei beim Spritzen wozu gibt es die schünen Einweg Lackierkittelanzüge

habe selbst schon damit laciert und es geht eigentlich doch nun hab ich ja eine Druckbecher von Elektra beckum erstanden mal sehn ob es damit besser geht hab dafür 1,6mm 2mm und 2,4mm Düsen sollte eigentlich reichen und für 13Euro kann man nix falsch machen
Sh0rtCut
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jun 2005, 23:37
die sehn echt hammer aus!! wieviel ham die dich im endefekt mit gehäuse und allem gekostet?
bonesaw
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Jun 2005, 12:17

hab ich ja eine Druckbecher von Elektra beckum erstanden mal sehn ob es damit besser geht


Erstatte doch mal Bericht wenn du sie ausprobiert hast. Vor allem würde mich interessieren, ob man die Pistole danach auch wieder halbwegs sauber bekommt. Bei Pistolen füür Unterbodenschutz ist das immer ne riesen Sauerei.




wieviel ham die dich im endefekt mit gehäuse und allem gekostet?


Habs gerade mal grob überschlagen und dürfte so bei 300 Euro für Beide rauskommen. Einiges hatte ich aber noch da, und musste es nicht kaufen. Die Lamellos zum Beispiel.


Hier noch mal ein Bild, auf dem man im Hintergrund sehen kann, wie die Weiche aufgebaut ist. Habe leider kein anderes.

http://www.arcor.de/...6133613934626131.jpg


[Beitrag von bonesaw am 24. Jun 2005, 12:25 bearbeitet]
>>PAKI<<
Stammgast
#11 erstellt: 06. Okt 2006, 16:23
hi,
ich bräuchte den bauplan fürs ct204....
hat den einer?? und könnte er mir den so schnell wie möglich schicken wenn er den hat?

biittee, brauche ihn dringend!

mfg, PAKI
UXMA
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Okt 2006, 11:32
@ PAKI

Wo hast Du denn das Material her? die meisten Versender legen doch gleich den Bauplan mit bei! oder brauchste nur die Bretterliste?

Viele Grüße

Uxma

PS. Wenn Du noch überlegen solltest. Wir haben die Dinger auch nachgebau und waren sehr zufrieden. Slebst meinem 15-Jährigen reicht der Bass aus, notfalls etwas mit EQ nachgeholfen. Und Wandnaher Aufstellung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CT204 bauprojekt
SPL_dynamics_+_Oktavia am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  5 Beiträge
CT204
luschenchef am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  14 Beiträge
ct204 bauplan
hausschwein am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  4 Beiträge
CT204 Bauanleitung!!!
VPK am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  4 Beiträge
Schlechte Fertig-Box tunen?
Dominique am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  7 Beiträge
Meine Kornett sind fertig
Kieran am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  36 Beiträge
Frage bezüglich räumlichkeit bei CT 223
SpockDoo am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  20 Beiträge
Aus CT204 bzw mit Monacor SP300PA TML bauen?
gitte am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  19 Beiträge
Baubericht 3 Wege Standboxen - Fertig!
w1ldb0y am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  243 Beiträge
Jerichos sind fertig !!!
GoFlo am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  38 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedKay_LÖ
  • Gesamtzahl an Themen1.472.262
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.994.174

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen