Wiederstandsfähige Hochtöner

+A -A
Autor
Beitrag
wemp
Neuling
#1 erstellt: 22. Mrz 2004, 16:04
Ich habe vor einiger zeit 2 60 Liter Partyboxen für ein Budget von 200EUR geplant und gebaut. Grob umrissen handelt es sich dabei um ein 3Wege System mit günstigen Lautsprechern von Mivoc. Mit den klanglichen Eigenschaften bin ich soweit zufrieden, das sie eben auf Partys gut mitspielen. Das heißt Lautstärke und Bässe sind wirklich zufriedenstellend.
Beim letzten Einsatz trat dann aber das Problem auf das der 5EUR Hochtöner vom natürlich absolut aufgedrehtem Versärker zerfetzt wurde.
Ohne den Hochtöner ist das klangbild für mich aber unzureichend. Mein enorm begrenztes Bugdet erlaubt leider bis auf weiteres keine neue Konstrukion. Daher möchte ich die zerstörten Hochtöner durch irgendwas ersetzen das den Rahmen von 100EUR nicht sprengt und auch hoffnungslos übersteuerte 120 Watt Musikleistung vom Verstärker mitmacht.

mir fallen dazu folgende Lösungsvorschläge ein:

-Mehrer Hochtöner in Serie oder Parall?
-so ein Hochtönerhorn, qualitativ besser als das Mivoc Ding
-irgendein Kolottenhochtöner der sowas mitmacht
-oder irgendein anderer Vorschlag auf den ich hoffe.

schonmal vielen dank
grüße wemp
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 22. Mrz 2004, 16:32
Falscher Ansatz.

Wenn der Verstärker übersteuert und damit im Clipping läuft, röstet es Dir jeden Hochtöner.

Evtl. kann eine Schutzschaltung den Tod verzögern.

Gruss
Jochen
Kawa
Inventar
#3 erstellt: 22. Mrz 2004, 16:56
Verzerrte Amps sind der Tod eines jeden Chassis. Ein belastbare, billige, aber wenig high fidele Lösung sind die Piezo HT mit Serien C davor, am besten zusätzlich Serien R (wenn´s der Wirkungsgrad zuläßt). Lautsprecherschutzschaltungen, wie PTC oder Sofittenlampen reagieren meiner Erfahrung nach nicht zuverlässig.
Der beste Überlastungsschutz sind potente Verstärker in Verbindung mit wirkungsgradstarken Lautsprechern. Dann ist meistens das Ohr der limitierende Faktor. Zusätzlich gilt: lasse keine Besoffenen an die Anlage! Eine weitere Möglichkeit: Lautstärkeregler mit Maximalauslenkung basteln (mechanisch, oder elektrisch, in dem das Poti einen festen zusätzlichen Längswiderstand verpaßt bekommt). Das sind aber alles nur Vorsichtsmaßnahmen, eine Garantie gegen Fehlbedienung gibt es nicht.

Grüße

Kawa
wemp
Neuling
#4 erstellt: 22. Mrz 2004, 18:41
Ich danke schonmal für die Antworten, auf eine Schutzschaltung wäre ich echt nicht gekommen.
Ich such mir da mal was feines zusammen und berichte dann über den Erfolg, vielleicht stelle ich dann nachher noch ein paar zwischenfragen.
Aber vielen vielen dank für die schnelle kompetente Antwort
wolfi
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2004, 15:45
Hallo,
wie wärs mit dem Peerless - Hochtonhorn PHH 25 ? Der hohe Wirkungsgrad kann über Spannungsteiler " zunichte " gemacht werden und so steigt die Belastbarkeit.
spitzbube
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2004, 13:12
..und noch eine späte antwort:

für deine zwecke "party" usw. finden eigentlich solche PIEZOHOCHTÖNER ihre daseinsberechtigung. sie sind nicht nur sehr sehr billig (preiswert) sondern auch kaum kleinzukriegen. diese dinger vertreibt auch conrad. für einen richtigen HIFI einsatz sind sie jedoch nicht zu empfehlen ...für deine zwecke aber wohl das beste.

greez mik

Patrick
Stammgast
#7 erstellt: 11. Apr 2004, 16:46
Profis machen das anders:
Die nehmen Endstufen mit fester Verstärkung und schalten einen Limiter davor damit der Verstärker nicht clippt.

Wenn das zu teuer ist bleiben eigentlich nurnoch Schutzschaltungen in den Lautsprechern. Normalerweise nimmt man dafür Soffiten oder PTCs.

Mehr Wirkungsgrad und Belastbarkeit beim Hochtöner hilft nur gegen Überlastung, kaum gegen Clipping.
palucca
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Apr 2004, 17:30
hallo wemp,

wenn Du neue Partyboxen bauen willst. In der Klang&Ton 06/03
ist eine Partybox für ca. 150,-Euro pro Stück. Ist mit preiswerten Mancorchassis bestückt. 30cm Bass und ein Hochtonhorn. Kann Die leider den Artickel nicht mailen, da ich keinen Scanner habe. Vielleicht kann jemand anders helfen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Partyboxen mit PA-10 vom großen C umgebaut!
das_n am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  20 Beiträge
Neuer Hochtöner von Mivoc
dafreak am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  12 Beiträge
Lautstärke von Hochtöner verbessern
OtakuSan am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  11 Beiträge
Suche Hochtöner
Giustolisi am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  10 Beiträge
Problem mit Hochtöner
Goldlöckchen am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  7 Beiträge
Partyboxen
Trautmann am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  13 Beiträge
Problem mit Hochtöner - Kontakt
iHack am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  4 Beiträge
Suche Selbstbauanleitung Partyboxen
fliger am 15.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  14 Beiträge
Pegelschalter für Hochtöner?
steven671 am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  2 Beiträge
Hilfe bei Hochtöner!
superwash am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHaroldjed
  • Gesamtzahl an Themen1.472.329
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.995.608

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen