Eine Seite verschrauben: Wie???

+A -A
Autor
Beitrag
Robhob
Stammgast
#1 erstellt: 09. Aug 2005, 17:22
Hallo zusammen


Dieses Wochenende baue ich endlich zusammen mit einem Freund meine ersten Lautsprecher.

Es sollen 2 Lazy Eight werden (als erstes Projekt hoffentlich geeignet).

Nun würde ich mir gerne die Option offen halten später noch etwas an den LS zu ändern, sei es nun an der Dämmung oder an der Frequenzweiche.

Dazu wollte ich den Boden nicht verleimen sondern nur verschrauben und mit einem schwarzen Gummi-Dichtband abdichten.
Dabei ergibt sich das Problem das dabei ein kleiner Spalt entsteht der sich später nicht lakieren lassen wird

Das ganze zu verleimen geht leider nicht wirklich weil die Chassis zu klein sind als das man später mit der Hand durch das Loch an die Weiche etc. kommt.
Was ich mir auch überlegt habe ist das ich die Grundplatte etwas größer gestalte und eine Versenkung einfräse in die das Gehäuse eingesteckt wird aber das wird auch nicht 100% dicht und eine größere Bodenplatte schaut bei den kleinen LS auch nicht gut aus

Ich hoffe ihr könnt mir Tips und Anregungen geben wie ich das ganze am besten gestalte damit ich später die LS noch öffnen kann ohne das es doof ausschaut.

Greetz Robhob
*dahod*
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Aug 2005, 17:40
setze deine Weiche doch unter den Boden.
das heißt: verlängere die gesamten LS um 10 cm.
die Abschlussplatte unten muss ja dann nicht 100%
dicht sein, also brauchst kein Dichtband und hast
nachher keinen Spalt.

also quasi nen doppelten Boden, der obere begrenzt dein
Volumen für die LS und wird dicht verleimt und der zweite
untere Boden bildet dann den Raum für die Weiche.


Gruß
Daniel
Peter_Wind
Inventar
#3 erstellt: 09. Aug 2005, 18:01
Nachdem du ja auch u.U. in den Innenraum möchtest. Verlängere einfach die Wände des LS. Schraube/Leime einen Kranz von Vierkantkölzern (1cm oder besser 1,5cm Qudratleiste) innen an. Darauf befestigst du deine Bodenplatte, die bündig mit den Seitenteilen abschließt.
Ich weiß nicht, ob ich das so klar rüberbringen konnte. Wenn nicht verusche ich es mit einer Zeichnung.
Robhob
Stammgast
#4 erstellt: 09. Aug 2005, 18:20
Ok Danke für dich Tips

Leider habe ich gerade erfahren das das Holz schon zugeschnitten wurde.

Von daher werd ich einfach mit dem Dichtband arbeiten so lange bis es mir gefällt und danach das ganze für immer verschließen.

Für die Zukunft bin ich schlauer

Eine Frage habe ich dazu noch, wie tue ich die Dämmwolle verlegen?

So als Matte belassen wie es ist und an die Wand kleben oder fein zerpflücken und damit die ganze Box anfüllen??

Das Problem das ich bei der 2. Variante sehe ist das das ganze vielleicht mit den jahren verrutscht.

Greetz Robhob
Peter_Wind
Inventar
#5 erstellt: 09. Aug 2005, 18:50
So als Matte belassen wie es ist

Genau so.
eBernd
Stammgast
#6 erstellt: 09. Aug 2005, 18:57
Hallo Robhob,

so hab ich es bei den L8 gemacht:

Rückwand nicht eingeleimt, sondern stattdessen einen Kranz aus 1x1 cm Buchenleisten (Kiefer erschien mir bei der Größe als zu weich) um ca. 13 mm zurückliegend eingeleimt. Dichtband auf den Kranz geklebt. Rückwandmaße durch Schleifen (40er Schleifband) um 0,5 mm verringern, damits nicht klemmt. Rückwand mit 6 Stck. Spax Ø 3 x 25 (mit Ø 2 mm in Leisten vorbohren! MDF-Rückwand mit Ø 3 mm vorbohren.) befestigt.

Dämmung: Eine Matte der Länge nach in 3 gleiche Streifen geschnitten, einen Streifen noch einmal quer halbiert.

Je ein kleines Stück in die BB-Kammer gestopft, die großen in der Dicke etwas auseinandergezogen, dann ein "U" gefaltet und je ein Stück hinter die BB-Kammer geklemmt. Da gibts auch Fotos von im L8 Thread.

Noch ein Tip:
Kabelzuführung in die BB-Kammer abdichten (Hatte ich erst vergessen).

Gruß, Bernd (ein sehr zufriedener Lazy Eight Betreiber )
HerrBolsch
Inventar
#7 erstellt: 09. Aug 2005, 19:25

So als Matte belassen wie es ist


Muß es? Ich hab meine Dämmung damals in Lagen geschnitten, so daß sie genau reinpassen und nicht knicken... (ist es... DER TOD???)

MfG, BerrHolsch
Peter_Wind
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2005, 19:31
Ich kenne die Innenmaße der 2 Lazy Eight nicht habe sie mir aber bei http://www.hifi-foru...2229&back=&sort=&z=1angeschaut. Der Vorteil des nicht zerschscheidens ist, das man immer noch eine gewisse Spannung hat und die Matte sich besser im Raum verteilt. Das ist IMHO meine persönliche Einschätzung. Hier gibt es PROFIS im Forum die das bestimmt besser bewerten können.
Anders herum wird es aber bestimmt auch keinen "Tod" geben. Nur ankleben sollt man es nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verschrauben
Neutz am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  29 Beiträge
Wie Chassis am besten verschrauben?
dunglass am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  9 Beiträge
kann man ne box auch verschrauben?
bastianse am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  49 Beiträge
Eine interessante Seite . . .
Bass-Oldie am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  6 Beiträge
Dipol-Surrounds - wie kann man eine Seite deaktivieren?
binap am 21.06.2016  –  Letzte Antwort am 12.10.2017  –  10 Beiträge
Suche eine bestimmte seite mit Plänen
*chris84* am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  5 Beiträge
Bassreflexröhren auch an die seite?
Mukoni am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  24 Beiträge
Eigen-Bestückung von Loewe L-2 A???
glaeser13 am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  2 Beiträge
Udos Seite im neuen Gewand
ducmo am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  41 Beiträge
Französische Seite mit Horn Plänen gesucht!
modulate am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedAherge
  • Gesamtzahl an Themen1.475.649
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.128

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen