Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Dr.M's "LAZY EIGHT"

+A -A
Autor
Beitrag
doctormase
Inventar
#1 erstellt: 13. Feb 2005, 01:36
liebe hifi-freunde!

war heute den ganzen abend in der werkstatt und hab eine lang gehegte idee verwirklicht: einen lautsprecher, den man als buchstütze verwenden kann, dabei nicht viel grösser als ein aktenordner ist und trotzdem absolut erwachsen klingt. gelungen ist mir das mit zwei 8cm chassis. details folgen morgen, ich musste nur unbedingt heute noch ein foto reinstellen. nur soviel sei gesagt: 42hz grenzfrequenz (f3) und ne gewonnene wette, weil: yep, der sub war ausgeschaltet. gesamtkosten pro box: 40euro. wer's nicht für möglich hält: tataaaa! die LAZY EIGHT!


euer dr.m
Cyburgs
Stammgast
#2 erstellt: 13. Feb 2005, 02:52
Geil!!!
Das obere ist ein FRS8, das ist klar. Wasis das untere?
Schöne Grüße, Berndt
das_n
Inventar
#3 erstellt: 13. Feb 2005, 09:04
mmmhhh....monacor sph-100c? oder noch kleiner?

sieht jedenfallso so aus, und der monacor soll für tiefe bässe im miniformat geeignet sein....


[Beitrag von das_n am 13. Feb 2005, 09:50 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Feb 2005, 09:30
Bei dieser Grenzfrequenz müssten die Chassis verdammt viel Hub machen. Die Maximallautstärke wird nicht sehr hoch liegen.

Wie wurde gemessen? Sag bloß im Raum...
doctormase
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2005, 16:02
hallo!

der basstreiber ist ein monacor sp75-8. 42hertz sagt die simu, hab leider kein messsystem. vergleich mit referenzmaterial zeigt jedoch, dass das schon ganz gut hinkommen muss. trennfrequenz 200hz, 6 db. klang: wie die needles, nur eben ein gehöriges stück tiefer und ein wenig potenter. gleiches lässt sich über die pegelfestigkeit sagen.



leider ist mir mein scanner abgeraucht, und der plan ist auch nicht so schön.
weil man's nicht so gut erkennt: br 3cm, 10 cm lang. sonofil: 1 matte für 2 lautsprecher. die frs 8-kammer locker ausfüllen, rest hinter der kammer und dem basstreiber. unteren gehäuseteil frei lassen.

alles in allem ein überraschend erwachsen aufspielender mini-lautsprecher, der mit seinen 8cm treibern für verblüffung sorgen kann. der frs 8 spielt gewohnt lässig und räumlich, und der monacor fügt sich wunderbar und erstaunlich bereichernd ins klangbild ein. die LAZY EIGHT lässt die konkurrenz (z.b. mini tl) auf alle fälle ziemlich alt aussehen, auch wenn sich die pegelfestigkeit erwartungsgemäss in grenzen hält.

beste grüsse!
euer dr.m
Spatz
Inventar
#6 erstellt: 20. Jun 2005, 14:42
*hervorkram*

Wo kann man denn den Tieftöner noch bekommen? Bei Monacor hab ich nix gefunden...
doctormase
Inventar
#7 erstellt: 20. Jun 2005, 20:28
ich hab ein paar bei der bauteile-tante "um die ecke" gekauft, und erst vor kurzem noch ein paar bei walter. weisst schon, WF. die gibt's schon noch, keine bange.

ps.: hab mich damals vertan, die dinger heissen sph 75/8!

beste grüsse!
dr.m
Michael_NRW
Neuling
#8 erstellt: 20. Jun 2005, 21:18
Hallo,

mich würde der Bauplan hierzu intressieren. Für die Box, als auch für die Frequenzweiche.

Das schein ein sehr intressantes Projekt zu sein...
Im Vorraus vielen Dank.

Gruß
Michael
Granuba
Inventar
#9 erstellt: 20. Jun 2005, 21:23

Michael_NRW schrieb:
Hallo,

mich würde der Bauplan hierzu intressieren. Für die Box, als auch für die Frequenzweiche.

Das schein ein sehr intressantes Projekt zu sein...
Im Vorraus vielen Dank.

Gruß
Michael


Steht doch alles in Post 5!

Murray
doctormase
Inventar
#10 erstellt: 20. Jun 2005, 21:38
hallo!

ein bisschen weiter oben ist ein thumbnail mit der planskizze und zuschnittliste. da bitte mal draufklicken. wer irgendwas nicht lesen kann, bitte pm mit mailadresse an mich. auch bei sonstigen fragen natürlich.
mit dem zuschnitt in der hand dürfte aber nix mehr schiefgehen können.
sperrkreis kann man durchaus auch weglassen. dazu die bb-kammer etwas fester ausstopfen. mit klingt er etwas "loudnessiger".
bitte beachten: nicht geschirmt! also nicht direkt neben einen röhren monitor zu stellen.
als günstiger pc (oder küchen-, ...) lautsprecher aber erste wahl, weil klein und trotzdem full(!)range. und wirklich billig.

beste grüsse!
dr.m


[Beitrag von doctormase am 20. Jun 2005, 21:39 bearbeitet]
doctormase
Inventar
#11 erstellt: 20. Jun 2005, 21:44
nur, damit ich im eigenen thread die 500 voll mache!

jippi!!!hui!



viel spass noch!

euer dr.m





[Beitrag von doctormase am 20. Jun 2005, 22:19 bearbeitet]
*chris*
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Jun 2005, 06:29
Den TMT gibt es bei Spectrum Audio

http://www.spectrumaudio.de/breit/monacor/monacorSPH758.html


gruss *chris*
paragrafix
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jun 2005, 06:36
Goil !!! Noch ein Kleinlautsprecher zum Minipreis....hmmmm, vielleicht sollte ich die meiner Tochter bauen, damit sie endlich auch vernünftige Speaker hat (wenn sie dann auch noch vernünftige Musik hören würde... )

Glückwunsch an Dr.M. !!

Grüße
M.
doctormase
Inventar
#14 erstellt: 21. Jun 2005, 22:05
hallo!

danke paragrafix!
da die kleine eine unerwartete renaissance erlebt (dank an alle interessenten), hab ich mich mit der lazy eight noch einmal intensiver auseinandergesetzt.
dank der genialen hilfe von eBernd ist ein pdf bei ihm in arbeit, was hier sehr bald keine fragen mehr offen lassen sollte. alle neuesten erkenntnisse sind dort verarbeitet und bieten jedem interessenten eine aktuelle und exakte beschreibung.

an dieser stelle nochmal und schonmal meinen allerbesten dank an eBernd für die mühe!!! ganz gross!

lazy grüsse!
euer dr.m
DarkestHour
Stammgast
#15 erstellt: 21. Jun 2005, 22:23
Mensch das is ja echt mal nen Wurf von dir.
Ja wollte ich mich morgen mal über die tisch tml informieren nun lese ich dieses feinen thread hier. Ich glaube ich warte dann mal auf das pdf:).
Ich kann das Foto von dem Ls leider nicht sehen!? will aber...
is es bei euch auch so??? oder seht ihr es?
na ich gehe dann ma ins bett...bis morgen dann...
liebe grüße, DH

Edit: sorry bild is da, sieht ja niedlich aus


[Beitrag von DarkestHour am 21. Jun 2005, 22:24 bearbeitet]
the_muck
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jun 2005, 12:45
hallo, bau mir auch gerade 2 von die süßen fürn pc.
aber der 100uF kondensator ist recht teuer oder? so um die 20 euro? oder bin ich jetzt voll falsch?
hat sich noch was gravierendes an den plänen geändert? bevor ich anfange alles zusammn zu schustern.

gruß the muck

edit: auch wider mal ein gelungene konstrucktion, mal schauen wie si klingt.
aber besten dank schon mal für deine mühe und veröffentlichung. auch sie werden deinen schriftzug bekommen:)


[Beitrag von the_muck am 22. Jun 2005, 12:47 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 22. Jun 2005, 13:00
interessantes kleines böxchen. kann man vergleiche zum ct 193 ziehen?
eBernd
Stammgast
#18 erstellt: 22. Jun 2005, 13:58
@the muck:

ich bin zar nicht doctormase, aber da ich mit ihm in Verbindung bin bezügl. einer PDF-Bauanleitung wage ich mal folgendes zu sagen: Der 100 µF Kondensator kann ein Elko sein (35 V bipolar "non polar" "Tonfrequenzelko", um übliche Katalogangaben zu nennen). "Glatte" sind besser als "Rau(h)e", wenn man Qulitätsbauteile vergleicht. Wers "highendig will" nimmt naürlich Folien-C, dann natürlich auch MKP-Typen, aber dat kost!

Kleine Tricks:
Die 100 µF kann man natürlich aus kleineren Werten zusammenstellen (alle parallel!). Das kommt, je nach Einkaufsquelle billiger (10er Preis, Restposten usw.)Hat auch noch den Vorteil daß die Induktivität (ja, ein C hat sowas leider auch)i. d. R. kleiner ist.

Economy-Trick: 5 - 10% des Wertes als Folien-C, den Rest als Elko.

Grüße, Bernd
venomizer
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Jun 2005, 14:21
oder einfach mal irgendwelche alten geräte ausschlachten! (anrufbeantworter, videorekorder, kassettendeck,...) in fast jedem finden sich kondensatoren mit allen möglichen kapazitäten für umsonst ob mit 35v weiss ich zwar nicht aber ich hab schon etliche mit 16 gefunden... ich weiss zwar nicht wie laut du hören willst aber reicht wahrscheinlich auch, oder? berichtigt mich bitte
eBernd
Stammgast
#20 erstellt: 22. Jun 2005, 14:45
Hallo venomizer,

ein bißchen berichtigen muß ich das schon. In solchen Geräten findest eigentlich nie ungepolte Elkos (und ich bin schon seit Jugendtagen "Schlachter" ) Und Folien-C in annehmbarer Größe (1 µF aufwärts) sind auch selten.

Solche Elkos sollte man nicht für FW nehmen, sie machen das Signal unsymmetrisch und auf Dauer wird der Elko durch die "falsch gepolte" Halbwelle des Signals zerstört (Abbau des Dielektrikums). Natürlich kann man zu Anfang immer sagen:"Es funktioniert doch".

Wenn man denn die "Beute" verwerten will kann man folgendes machen: Zwei Elkos mit der doppelten Kapazität in Reihe! schalten (Minus an Minus oder Plus an Plus). Das ganze wird dann als ein Elko eingebaut.

Beispiel für einen 10 µF Elko zwei mit 22 µF in Reihe (gibt theoretisch 11 µF aber gerade bei Elkos ist die Kapazitätstoleranz erheblich!)

Die kommerziellen ungepolten Elkos haben nämlich auch nur zwei Elkos in einem Gehäuse (wobei es natürlich Qualitätsunterschiede gibt, s. "glatt" oder "rauh")

Wenn beide Elkos z. B. 16 V Nennspannung haben verdoppelt sich diese (theoretisch) auf 32 V.

Grüße, Bernd
venomizer
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 22. Jun 2005, 15:12
also die elkos die ich kenne haben eine markierung "-" minus?! sind das dann gepolte? große folien-c's sind allerdings selten!


Zwei Elkos mit der doppelten Kapazität in Reihe! schalten (Minus an Minus oder Plus an Plus). Das ganze wird dann als ein Elko eingebaut.


das is dann aber parallel, oder?

in reihe is doch: +[C]-+[C]-

parallel wäre: +[C]-
.........................+[C]-

oder blick ich's jetzt nicht mehr?


(son scheiss zum "zeichnen" mit den punkten)


[Beitrag von venomizer am 22. Jun 2005, 15:16 bearbeitet]
eBernd
Stammgast
#22 erstellt: 22. Jun 2005, 15:24
Hallo venomizer,

hast recht, das "oder" in dem Zitat ist verwirrend.

So meinte ich es:

+[C]--[C]+

"oder"

-[C]++[C]-

Ist (fast) egal wie herum, ist ja dadurch ein "Ungepolter".

Grüße, Bernd
Robhob
Stammgast
#23 erstellt: 22. Jun 2005, 20:18
Hallo


Wollte fragen ob sich diese LS theoretisch auch ohne Verstärker an einer PC Soundkarte betreiben ließen?? (In meinem speziellen Fall SB Audigy 2)

Gibt es inzwischen schon einen besseren Bauplan für die LS, die Weiche ist mir klar und verständlich aber der Boxenbau stellt mir noch einige Fragen.

Greetz Robhob
venomizer
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 22. Jun 2005, 23:15
wenn die soundkarte einen verstärker eingebaut hat ja, wenn nicht nein! höchstens seeehr leise... ich google mal nach der audigy2, auswendig weiss ich es nicht...

also hat keinen wies aussieht, also brauchst du entweder einen richtigen verstärker oder musst eine alte aktivbox opfern, aber das is halt ne halbherzige sache


[Beitrag von venomizer am 22. Jun 2005, 23:39 bearbeitet]
Klaus_N
Stammgast
#25 erstellt: 23. Jun 2005, 07:19
Pollin hat zur Zeit Motorkondensatoren (40µ, 240V~) für 1,95 Euro, billiger kommt man nicht an Folienkondensatoren.

Gruß, Klaus
eBernd
Stammgast
#26 erstellt: 23. Jun 2005, 17:03
Hallo!

So, jetzt hammers.

Hier ist der Bauplan für die Lazy Eight zum Runterladen:

http://ebjacobs.homepage.t-online.de/Doks/Lazy_Eight.pdf (47 kB)

Viel Spaß damit...

Bauen, marsch marsch

meint

(e)Bernd
JL-_Audio_Freak
Inventar
#27 erstellt: 23. Jun 2005, 17:12
Also bei Reichelt Elektronik kostet ein Bipolarer Tonelko
100 uF 100V 1,25€, und ein 100 uF 63V 0,95 €. Wo ist das Problem?
DarkestHour
Stammgast
#28 erstellt: 23. Jun 2005, 17:45
Schön übersichtliches PDF. Lässt so gut wie keine Fragen offen.
doctormase
Inventar
#29 erstellt: 23. Jun 2005, 19:15

DarkestHour schrieb:
Schön übersichtliches PDF. Lässt so gut wie keine Fragen offen.


nicht wahr?! da hat bernd ganze arbeit geleistet.
vielen dank bernd, für das tolle pdf und die grossartige zusammenarbeit!

viel spass und beste grüsse!
euer dr.m
venomizer
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 24. Jun 2005, 12:48
nur so interessehalber, was für ein nettovolumen hat denn die box?

leider kann ich gerade das pdf nicht runterladen... seite is nicht zu erreichen

schade dass du nicht den sp-60/8 genommen hast, sonst könnte man die schön mit meinen spiralhörnern vergleichen
eBernd
Stammgast
#31 erstellt: 24. Jun 2005, 13:05
Hallo venomizer,


leider kann ich gerade das pdf nicht runterladen... seite is nicht zu erreichen


habs gerade probiert, bei mir klappts (und nicht von meiner lokalen Platte )

Zu den Volumen:

Habs mal ausgerechnet (denn bei mir passen die Boxen so gerade nicht ins Regal und ich muß sie wohl umdimensionieren)

Vbb: 0,76 l
Vbr: 6,21 l
Vb : 7,18 l (Gesamt innenvolumen der Box)
Volumen Reflexrohr : 70 ml

Grüße, Bernd
Robhob
Stammgast
#32 erstellt: 24. Jun 2005, 13:06
Thx für das PDF

könntet ihr mir einen kleinen Verstärker empfehlen der preislich und klanglich zu diesen LS passt??

Und was ich noch wissen wollte: wie könnte ich die Boxen am besten abschirmen weil sie sich für den PC einsatz wirklich anbieten

Dies sollte eigentlich mein erstes Selbstbauprojekt werden um ohne viel Geld mal ein bischen in die Thematik reinzuschnuppern, denkt ihr dafür sind sie geeignet?

Greetz Robhob
venomizer
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 24. Jun 2005, 13:17
jetzt gehts

@doctormase / eBernd: wirklich ein sehr schöner plan!
eBernd
Stammgast
#34 erstellt: 24. Jun 2005, 13:28
Hallo Robhob,

Verstärkertip kann ich Dir keinen geben (hab selber nur Uraltteile oder Selbstgebautes)

Selber abschirmen. Geht im Prinzip (habs schonmal gemacht):

Kompensationsmagneten (Ringmagnet, der in etwa die Größe des LS-Magneten hat hinten auf LS gegenpolig aufkleben ("Pattex")

Zusätzlich Blechdose (muß aus Eisen sein = magnetisch, je dicker, um so besser) über diese Anordnung. Dose sollte Korb (zumindetsens teilweise) berühren: Besserer "Kurzschluss" der störenden Feldlinien. Die Dose sollte natürlich die Schallabstrahlung nicht behindern.

Grüße, Bernd
venomizer
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 24. Jun 2005, 13:32
wenn du ein bisschen platz hast kannst du es auch mal so probieren, also ich kann meine tisch-ls bis zu 15-20cm an den monitor ranrücken ohne dass sichtbare störungen auftreten... übrigens: falls du einen tft hast musst du garnicht schirmen
Robhob
Stammgast
#36 erstellt: 24. Jun 2005, 13:41
nein hab noch einen "alten" Röhrenmonitor, manchmal kommt es halt doch auf die Größe an

Also 30-50 cm hätte ich schon noch Platz um sie vom Monitor wegzustellen vielleicht reicht das eh.

Wo wir jetzt gerade schon bei Störungen durch ungeschirmte LS sind: Was können solche LS noch stören außer Monitöre bzw durch was können solche LS gestört werden?
doctormase
Inventar
#37 erstellt: 24. Jun 2005, 13:46
hallo leute!

das lebt ja schon richtig hier

kleine, günstige verstärker kenne ich 2:

-den class t von spectrumaudio
-einen mini-verstärker, der bei ebay regelmässig für ca30 euro verscherbelt wird. moment, ich such mal ein beispiel.

http://cgi.ebay.de/w...item=7524997066&rd=1

ich hab mal gelesen, dass man mit walzblei auch abschirmen können soll. davon hab ich aber nicht die geringste ahnung. das einfachste sollte sein, die ls ein stück weit entfernt aufzustellen. der benötigte abstand sollte recht gering ausfallen.

beste grüsse!
dr.m
eBernd
Stammgast
#38 erstellt: 24. Jun 2005, 14:17
Hallo,

nochmal zum Thema Magnetfelder und deren Abschirmung:

Wir haben es hier mit statischen (gleichbleibenden) Magnetfeldern vom Dauermagneten des LS zu tun. Im Gegensatz zu Wechslefeldern z. B. im Trafo - da können u. U. auch andere Abschirmungsmaßnahmen was bringen (Das findet dann aber in einem anderen Forum statt )

Magnetfelder "entstehen" an einem Pol (z. B. Nordpol) und "münden" im anderen Pol eines Magneten. Im LS tun das die allermeisten Feldlinien (zum Glück ) im Luftspalt, da wo sich die Schwingspule befindet. Aber ein Rest dieser Feldlinien bewegt sich auch "außen" rum (Streufeld). Und die sind für Störungen bei Bildröhren zuständig.

Ein Kompensationsmagnet "deformiert" das Außenfeld so, daß die Feldlinien "enger" am LS lang laufen und daher nicht so weit reichen.

Eine zusätzliche Abschirmung durch magnetische Bleche ist für die Feldlinien zusätzlich noch eine willkommene Abkürzung, weil ihr magnetischer Widerstand (hat hier nix mit Strom zu tun) wesentlich geringer ist als der der umgebenden Luft: D. h., noch mehr Linien (leider immer noch nicht alle) verlaufen dichter am LS, nämlich im Blech.

Wohlgemerkt, dieses Blech muß (ferro)magnetisch sein ("Eisen").

Blei, Messing, Alu ... tut's absolut nicht bei Gleichfeldern wie im LS.

Was außer Monitoren ge-/zerstört werden kann: Datenträger, Magische Augen in alten Radios (kein Witz)...

Grüße, Bernd
eBernd
Stammgast
#39 erstellt: 28. Jun 2005, 10:19
Hallo,

Lazy Eight - ein Fall für die Kettensäge

Chassis und Bauteile sind schon bestellt, der Plan für den Zuschnitt ausgedruckt, da meß ich mein Regal: 33 cm hoch! .

Was tun? Auf 33 cm Höhe umrechnen? Die Tiefe kommt dann in die Größenordnung der Höhe. Gibt das Klangprobleme (stehende Wellen)? Verbreitern (8,6 cm ist zudem nicht "baumarktfreundlich" die sägen eigentlich nur ab 10 cm) verbessert die Seitenverhältnisse. Gibt das Probleme (andere Bafflestep-Frequenz)?

Bin dankbar für Vorschläge.

Grüße, Bernd
Robhob
Stammgast
#40 erstellt: 28. Jun 2005, 12:44
@ ebernd

was hat dich das ganze gekostet??
Im PDF ist die rede von 40 euro pro box aber ich komme allein schon mit dem bauteilen ohne holz auf knapp 50 euro pro box

kannst mir vielleicht einen guten fachhändler bzw onlineshop nennen wo ich alle teile kriege??

Greetz Robhob
eBernd
Stammgast
#41 erstellt: 28. Jun 2005, 13:38
Hallo Robhob,

da ich bei mir einiges aus dem Bestand nehme bzw. größere Sammelbestellungen mache, kann ich das nicht genau sagen.

Aber ich hab mir mal die Mühe gemacht, bei www.plus-elektronik.de die Preise rauszusuchen. Da komme ich mit den Chassis, Weichenbauteilen und BR-Rohre auf ca. 70 €

MDF 12 mm müßte man für 10 €/m² im Zuschnitt kriegen macht nochmal 6,50 € für zwei Gehäuse.

Fehlen noch Terminals (0,50 €/Stck) und eine Matte Dämmwatte.

Klar, Oberflächenbehandlung, Leim etc. ist nicht mit drin. Das macht aber auch jeder anders.

PS: Ich habe noch nicht bei plus-elektronik eingekauft.

Ich kaufe bei spectrumaudio.de. Der hat zwar keinen (Zubehör)katalog. Da fragt man die Teile einfach per Mail an.

Grüße, Bernd
Spatz
Inventar
#42 erstellt: 28. Jun 2005, 13:49

eBernd schrieb:
Ich kaufe bei spectrumaudio.de. Der hat zwar keinen (Zubehör)katalog. Da fragt man die Teile einfach per Mail an.


Soweit ich weiss führt Wolfgang Vollstädt das gesamte Intertechnik-Zubehör. Man kann ihm sogar die IT-Artikelnummer sagen...
Robhob
Stammgast
#43 erstellt: 28. Jun 2005, 20:35
plus elektronik kenne ich auch, daher hab ich meine preisvorstellung

das arge ist dabei das porto, so als ob ich einen dritten monacor nehmen würde

hat spektrum audio auch alle bauteile die ich für die lazy eight brauche?? dann würde sich eine anfrage natürlich lohnen weil nur wegen den monacor 2 mal porto zahlen treibt den preis auch nochmal um ca 20 % in die höhe

Greetz Robhob

Edit: Vom Wolfgang habe ich hier schon viel gelesen, ist er auch ein Händler mit guten Preisen und großem sortiment??


[Beitrag von Robhob am 28. Jun 2005, 20:36 bearbeitet]
eBernd
Stammgast
#44 erstellt: 28. Jun 2005, 20:52
Hallo Robhob,

soviel ich weiß, liefert der gut Herr Vollstädt (spectrumaudio) auch alles Zubehör von Monacor, Visaton und IT (was Spatz ja schon bestätigt). Wenn er es selbst nicht auf Lager hat, dauert es schon mal 2-4 Tager länger. Aber andere Versender haben auch nicht immer alles auf Lager...
Mach einfach mal eine Auflistung per Mail - Normalerweise hast Du am selben Tag eine Antwort - und dann kannst Du immer noch entscheiden - alles - einen Teil - garnix

Ach so, Porto ist, glaub ich, ein Fünfer (bei Vorkasse).

Grüße, Bernd
fehlermeldung_2000
Inventar
#45 erstellt: 28. Jun 2005, 21:19
coole Box! Schaut interessant aus. LOB! LOB! LOB!
doctormase
Inventar
#46 erstellt: 28. Jun 2005, 21:20
hallo bernd!

die verbreiterung der front hat keinen negativen einfluss auf die wiedergabe des bb, wohl eher im gegenteil. wie ich geschrieben habe: "im regal..." . da darf sie auch gern zwischen büchern stehen. eine verbreiterte front geht wohl völlig in ordnung. der flach getrennte bass verhält sich da evtl. mimosenhafter. die tiefe mittelton-summe könnte steigen. bleibt aber abzuwarten (und dürfte auch nicht schwer oder teuer zu beheben sein). achte darauf, dass die grundsätzliche aufteilung des gehäuses so bleibt, sprich die gehäuseaufweitung nach hinten durch den raum hinter der bb kammer erhalten bleibt. für diesen fall empfehle ich auch den alternativ-sperrkreis mit 0.33mh und 3.3 ohm.
eine vergrösserung der bb kammer ist m.e.n. sogar empfehlenswert, d.h. behalt ruhig die länge der kammer bei und pass sie der gehäusebreite an. in punkto wiedergabe erwarte ich mit deiner version das verbesserte ergebnis, wow bleibt wow, weil die chassisgrösse sich nicht verändert. niedlichkeitsfaktor (und waf) verschiebt sich nur ein wenig.

beste grüsse!
dr.m

danke f.2000!


[Beitrag von doctormase am 28. Jun 2005, 21:22 bearbeitet]
eBernd
Stammgast
#47 erstellt: 29. Jun 2005, 06:52
Hallo dr.m,

vielen Dank für die ausführliche Kommentierung. Werde die innere Breite auf 10 cm erhöhen (baumarktfreundlich )und die BB-Kammer dadurch anteilig "wachsen" lassen. Das "alte" BR-Volumen werde ich dann über die Veränderung der Gehäusetiefe (bei 33 cm äußere Höhe) einstellen. Weichenbauteile zum "Spielen" sind vorhanden.

Grüße, Bernd
Cyburgs
Stammgast
#48 erstellt: 29. Jun 2005, 08:25
Hi doctor!

Superprojekt, muß ich sagen! Auch die Anleitung ist wirklich toll. Mit Freude stell ich fest, dass das Forum hier immer mehr zu einem Fundus von neuen, interessanten und auch nachbaubaren Projekten wird. Sehr geil.

Schöne Grüße, Berndt
doctormase
Inventar
#49 erstellt: 29. Jun 2005, 20:03
hallo berndt!

...und das vom meister der nachbaufreundlichen, guten und günstigen projekte. danke!
der plan ist von eBernd, lob dafür gelte nur ihm!
und: diesen stein hast du ins rollen gebracht! was auch ich sehr geil finde.


beste grüsse!
dr.m
Robhob
Stammgast
#50 erstellt: 30. Jun 2005, 15:13
Hallo

Also Angebot von Spectrumaudio liegt vor, Preislich genauso teuer wie Plus elektronik

abzüglich dem Porto liegen beide händler bei 40 euro pro Box.

Nun nochmal die Frage, im PDF ist ebenfalls von 40 Euro die rede, handelt es sich dabei allein um den Preis für die Bauteile???

Man muss nämlich noch Holz, Spachtelmasse, Leim und Lack dazurechnen wodurch man locker auf 60 euro pro box kommt.

Hab ich da jetzt etwas falsch verstanden oder kriegt ihr nen Freundschafftspreis bei den händlern??

Greetz Robhob
eBernd
Stammgast
#51 erstellt: 30. Jun 2005, 16:38
Hallo Robhob,

ich hatte Dir ja schon mal was dazu geschrieben (siehe weiter oben). Aber jetzt kriegst Du noch was aus dem Nähkästchen

Daß man Baukosten ohne Endveredelung (Lack/Furnier etc) angibt macht schon Sinn: Der eine findet MDF-natur endgeil der andere will die ganze Box passend zum Terminal - vergoldet.

Wer als erstes, nachdem sein Häuschen völlig abgebrannt ist, auf den Schreck sich ein Paar Boxen bauen will muß auch mehr bezahlen: Abgesehen vom Werkzeug braucht er z. B. eine Flasche Leim. Die reicht aber, je nach Größe, für einige Boxen. Genauso Schrauben, Verbrauchsmaterialien wie Schmirgel, Lack etc.
Oder das Dämpf-Material: In der kleinsten Packung sind zwei Matten - Du brauchst aber hier nur eine! Oder LS-Litze: Wenn ich von der 100 m Schnäppchenrolle mir 2 m für die Box abzwacke, dann sind das Cent-Beträge, wenn ich mir die 2 m im Baumarkt hole (gibts in der Elektroabteilung) dann bin ich u. U. 3 € los!
Deswegen halt ich es für realistisch, die Kosten für Chassis, Weichenbauteile, Holz, BR-Rohr und Dämpfmaterial anzugeben. Wieviel es dann mehr wird, hängt von der Ausgangssituation des Boxenbauers ab.

Ich habe gerade mal mit meiner Lagerdatenbank simuliert, wie teuer das Paar Boxen würde, wenn ich "nichts im Haus" hätte und die "Verbrauchsmaterialien" in für mich üblichen Mengen kaufen müßte: Statt 80 € käme ich dann auf 160 €! für das Boxen-Paar, hätte aber dann Material im Haus für etliche weitere Boxen.

Und die Wahrheit liegt für jeden irgendwo da draußen - näää dazwischen!

Grüße, Bernd
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Lazy Eight
schnubbilein am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  5 Beiträge
Ausgebautes Chassis verwenden (Anfänger)
joesey am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  6 Beiträge
Suche 8cm BMR Chassis
DJ-Spacelab am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  2 Beiträge
Dr.M's "2TB"
doctormase am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  390 Beiträge
Kompaktbox mit niedriger Grenzfrequenz
CASA am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  2 Beiträge
DIY Werkstatt Gesucht: Düsseldorf
arjenh am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
Dr.M's "10 Öre TML"
doctormase am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2017  –  2851 Beiträge
Plötzlich Brummen, heute abend Party !?!
robroy85 am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  11 Beiträge
Was kann man mit den Chassis machen?
cpufrank am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  6 Beiträge
20cm Tieftoener weniger Bass als 8cm Breitbaender - kann das sein?
reallui am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedGerdherr
  • Gesamtzahl an Themen1.386.857
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.237

Hersteller in diesem Thread Widget schließen