Störgeräusch behoben! Nur warum?

+A -A
Autor
Beitrag
Tief_Bass_Freak
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Aug 2005, 19:16
Hallo,
bei meinem Selbstgebauten Subwoofer kamen immer komische Geräusche raus, so als würde der Magnet auf das Chassie knallen! Hatte alles mögliche ausprobiert bis ich auf den Entschluss kam, das es vieleicht was mit der Länge der Bassreflexrohre zutun haben könnte? Habe also die Rohre ausgebaut und in der mitte halbiert und dann wars weg!!! Ich konnte es nich glauben, sogar der Klang hat sich verbessert! Lauter, nich mehr so schwammig und noch druckvoller ist er geworden! Jetzt zu meiner Frage, warum hat das so einen extrem unterschied ergeben durch das kürzen? Im Sub sind zwei Rohre mit dem Durchmesser = 11cm und der Länge von 29cm, jetz die hälfte(14,5cm)das gehäuse hat ein volumne von 125litern und das Chassie einen Durchmesser von 38.5cm!

TiefBassFreak
kore
Stammgast
#2 erstellt: 28. Aug 2005, 21:57
kann es sein, daß du damals mit irgendeinem programm mittels der thiele-small-parameter ein br-rohr berechnet hast, aber versehentlich 2 von denen eingebaut hast (Optik) und vergessen hast, die dann halt zu kürzen ?

mit freundlichem gruß

PS. habe einen bandpaß von jamo (nicht selbstgebaut)und mag ihn nicht missen. durch zufall habe ich den baßport rausgemacht und siehe da, die unartigen strömungsgeräusche waren weg. vorher klang der nämlich genauso, als würde der doppeltreiber (2 treiber intern gegenphasig zusammengeschraubt) auch gegen eine "unsichtbare wand" (in wirklichkeit ist es die gestaute da komprimierte luft) knallen.
Thorsten-Fischer
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2005, 03:18
Hallo T-B Freak,
Möglich das die Abstimmung zu tief lag, so das die Membran sehr starke Auslenkung folgen mussten. Jetzt hast du durch kürzen die Abstimmfrequenz höher gelegt und die Auslenkung damit reduziert.
Das Geräusch das du gehört hast ist also das anschlagen der Schwingspule gewesen.

Gruß
capacitor
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Aug 2005, 11:05
Du hast durch das Kürzen der BR-Rohre die Abstimmung der Box gegen höhere Frequenzen verschoben. Die Ur-Abstimmung lag bei etwa 23 Hz, die neue bei etwa 33 Hz.
Je tiefer der Ton, desto grösser ist die Auslenkung. Aber: Liegt ein Ton im Bereich der Abstimmung, so wird die Membran stark bedämpft und bewegt sich wesentlich weniger, dafür wird der Ton über das BR-Rohr abgestrahlt.
Das bedeutet, dass tife Frequenzen jetzt nicht mehr vom Lautsprecher direkt abgestrahlt werden müssen und die etwas höheren Frequenzen führen nicht zu so starken Auslenkungen. Andererseits sind tiefere Töne als 32 Hz sehr selten, sodass das vorherige Problem nicht mehr auftaucht.
Weiter hat die "Güte" der Box zugenommen, sodass sie im Abstimmungsbereich lauter wird. Allerdings leidet darunter etwas die Präzision der Wiedergabe.
Tief_Bass_Freak
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Aug 2005, 11:24
Danke für die Antworrten.
Das die Schwingspule aufgeschlagen ist glaub ich eher weniger, weil die membram eher wenig auslenkung mitgemacht hatte! Dann hätte die Schwingspule auch vieleicht einen abgekriegt, nur hat sie nich wenn ich die membran vorsichtig runterdrücke ist kein kratzen zu hören! Das Geräusch war ja auch nich bei den ganz tiefen Frequenzen sondern eher ab ca. 60Hz. Der Lautsprecher ist lauter geworden, zum glück vorher waren z.B. Kickbässe kaum warzunehmen nur die extrem tiefen töne waren laut und klar! Jetz spielt er die Bässe richtig gut, auch die Tiefen töne noch. Was mir heute morgen aufgefallen ist, das die Vibration in meinem Zimmer stark zugenommen hat, vorher hatte kein Schrank geklappert und jetz klappern sogar die Schränke im neben Zimmer obwohl ich an der Lautstärke nichts verändert hab! Woran liegt das?

TiefBassFreak
Tief_Bass_Freak
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Aug 2005, 11:32

kore schrieb:
kann es sein, daß du damals mit irgendeinem programm mittels der thiele-small-parameter ein br-rohr berechnet hast, aber versehentlich 2 von denen eingebaut hast (Optik) und vergessen hast, die dann halt zu kürzen ?



Es waren von anfang an zwei Rohre vorgesehn, aber wie du schon sagtes des reinen Optischen zweckes! Nur vergessen zu kürzen hab ich sie nicht, weil ich durch eine berechnung auf die länge der rohre kam. Nur war anscheind falsch berechnet

TiefBassFreak
Tief_Bass_Freak
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Aug 2005, 11:38
Thorsten-Fischer
Stammgast
#8 erstellt: 31. Aug 2005, 01:58
@ richi44,
Jetzt würde mich mal interessieren woher du die zahlen hast?
Wie kannst du von dem was T-B-F oben geschrieben hat auf 23 Hz und 33 Hz kommen?
Hab ich was verpasst?

@ Tief-Bas-Freak
Woher hast du die Daten zu dem Magnat W 380 CP 4180 um deine Berechnungen zu machen?
Und den Treiber? Der ist doch in den Aktiv Fertig Sub´s von Magnat verbaut.
Stimmt, das anschlagen der Schwingspule war es nicht. Eine Rohrresonanz denke ich.
Komische Geräusche können aber auch alles sein.
Ah, jetzt hab ich das rückwärtige Bild auch angeschaut, nun is klar. Das Acoustic Research Modul hat einen BassBoost, was deiner Abstimmung sicher ein mehr an Tiefgang bescheren wollte als nötig. OHNE BassBoost wäre die Abstimmung vielleicht passender. Schon mal Geschlossen versucht? Das Volumen mit Styropor verkleinern so ca. 20 bis 40 Liter. Das könnte auch nett werden, da solche Monster ja meist in ecken verschwinden müssen des Hausfriedens zuliebe.
Gruß
capacitor
Ps, SIEHT KLASSE AUS!!!
bulla
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2005, 03:05
Also ich komme auf folgende Werte:

Dieses Programm berechnet die Abstimmfrequenz für eine gegebene Kanallänge:
Benötigt werden:Ar (Kanalfläche); Lr (Länge des Kanals); Vbox (Gehäusevolumen)
Ar(cm^2): 190
Lr(cm): 14.5
Vbox(l): 125
Die berechnete Abstimmfrequenz beträgt: 41.95416933132521 hz

und

Dieses Programm berechnet die Abstimmfrequenz für eine gegebene Kanallänge:
Benötigt werden:Ar (Kanalfläche); Lr (Länge des Kanals); Vbox (Gehäusevolumen)
Ar(cm^2): 190
Lr(cm): 29
Vbox(l): 125
Die berechnete Abstimmfrequenz beträgt: 33.58844899045981 hz


Hiesse: vorher warens 33hz, jetzt 42hz; korrekt @TBF?
Tom_am_See
Stammgast
#10 erstellt: 31. Aug 2005, 07:56

bulla schrieb:
Also ich komme auf folgende Werte:

Die berechnete Abstimmfrequenz beträgt: 41.95416933132521 hz



Bist Du Dir auch wirklich sicher? Nicht das sich da ein Rundungsfehler einschleicht...






Grüße

Thomas
Tief_Bass_Freak
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Aug 2005, 09:55

capacitor schrieb:
@ Tief-Bas-Freak
Woher hast du die Daten zu dem Magnat W 380 CP 4180 um deine Berechnungen zu machen?
Und den Treiber? Der ist doch in den Aktiv Fertig Sub´s von Magnat verbaut.
Stimmt, das anschlagen der Schwingspule war es nicht. Eine Rohrresonanz denke ich.
Komische Geräusche können aber auch alles sein.
Ah, jetzt hab ich das rückwärtige Bild auch angeschaut, nun is klar. Das Acoustic Research Modul hat einen BassBoost, was deiner Abstimmung sicher ein mehr an Tiefgang bescheren wollte als nötig. OHNE BassBoost wäre die Abstimmung vielleicht passender. Schon mal Geschlossen versucht? Das Volumen mit Styropor verkleinern so ca. 20 bis 40 Liter. Das könnte auch nett werden, da solche Monster ja meist in ecken verschwinden müssen des Hausfriedens zuliebe.
Gruß
capacitor
Ps, SIEHT KLASSE AUS!!! :prost


Den Treiber hab ich von Ebay für 35€ ersteigert. Ein Typ hatte irgendein Lagerbestannt aufgekauft und da waren anscheinend auch ein paar Magnat W 380 CP 4180 dabei! Die Parameter habe ich mir versucht bei Magnat zu besorgen, nur die konnten mir auch nich weiterhelfen, dann hab ich den Typen gefragt der mir die verkauft hat und der hatte die Parameter nur mittlerweile hab ich sie verschlampt! Habe auch noch zwei von den Bässen auf dem Dachboden liegen falls mir das Teil ma um die Ohren fliegt, was ich aber eher für unwahrscheinlich halte, weil ich den garnich bis zur grenze aufdrehn kann, das is einfach zu brutal und garnich gut für die Ohren! Das mit dem Styropor werde ich mal ausprobieren und dann bescheid geben wenn’s was gebracht hat!

TiefBassFreak
bulla
Inventar
#12 erstellt: 31. Aug 2005, 10:47
[quote]Bist Du Dir auch wirklich sicher? Nicht das sich da ein Rundungsfehler einschleicht...[/quote]


Ich geb zu: Ich hab ein bisserl bei der Kanalfläche geschummelt


[Beitrag von bulla am 31. Aug 2005, 10:48 bearbeitet]
Tom_am_See
Stammgast
#13 erstellt: 31. Aug 2005, 15:14

bulla schrieb:

Ich geb zu: Ich hab ein bisserl bei der Kanalfläche geschummelt :)




Ist schon OK, ich sag's auch nicht weiter...
Thorsten-Fischer
Stammgast
#14 erstellt: 31. Aug 2005, 23:44
Hallo T-B-F
Falls du noch ein bisschen rechnen möchtest;
Magnat W380
Fs: 21,2 Hz
Spl: 93 dB
Cms: 0,37 mm/N
Mms: 151,5 g
Rms: 4,1 kg/s
Qms: 4,97
Qes: 0,26
Qts: 0,25
Vas: 357 l.
Re: 3,6 Ohm
Le: 1,78 mH
Sd: 825 cm²
BL: 16,6 Tm

Gruß
capacitor

@ bulla, was ist das für ein Programm (bzw. Formel)? Das Ergebnis dürfte sogar stimmen. Bis auf die letzten drei stelle (hinterm Komma)
bulla
Inventar
#15 erstellt: 01. Sep 2005, 06:31
Das "Programm" ist eine einfache, zusammengestellte Formelsammlung für alltägliche Berechnungen, die ich meinen Bedürfnissen angepasst habe.
Ich habe sie in Java >=1.5 gecodet und wird stets erweitert, sobald ich geeignete Problemstellungen finde.

Bislang kann sie 5 Sachen:
1. Splmax berechnen für gegebene SD und Xmax für geschl. Gehäuse
2. QTC berechnen anhand vas, qts, fs; vbox kann beliebig eingegeben werden, um Unterschiede festzustellen
3. Kanallänge berechnen anhand gegebender Kanalfläche, Abstimmfrequenz und Gehäusevolumen
4. Dasselbe wie 3, nur wird die Tuninfrequenz berechnet; also einfach die Formel umgestellt
5. Optimales geschl. Gehäusevolumen approximieren für gewünschtes qtc anhand vas, qts, fs

Die Formel lautet als Java-Code; factor = 0.732:
double zaehler = 29975*Ar;
double nenner = Vbox * (Lr+(2*Math.sqrt(Ar)*factor)/Math.sqrt(Math.PI));
double fb = Math.sqrt(zaehler/nenner);


[Beitrag von bulla am 01. Sep 2005, 06:32 bearbeitet]
Tief_Bass_Freak
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Sep 2005, 08:34
Wo hast du denn die Angaben her? Hast du das mit dem Chassi und nem Programm ausgewertet oder wie?

Gruß
TiefBassFreak
Thorsten-Fischer
Stammgast
#17 erstellt: 02. Sep 2005, 01:01
Hallo TBF,
Gemessen!

@ bulla,
ein Physiker?

Gruß
capacitor
bulla
Inventar
#18 erstellt: 02. Sep 2005, 01:26
Nope, schlimmer: Wirtschaftsinformatiker
Thorsten-Fischer
Stammgast
#19 erstellt: 02. Sep 2005, 01:43
@ bulla,
So oder ähnlich wäre mein nächster verdacht:
ein Informatiker mit Physikkenntnissen.
Aber wieso schlimmer, wenn du dabei behilflich sein kannst die Deutsche Wirtschaft wieder in die „Wir machen Profit“ Zone zu delegieren, den Managern und Firmen Kapitänen sagst „alles billig“ ist auch nicht förderlich, deine Ausbildung dazu nutz Kostenanalysen und Warenwirtschaftssysteme zu erstellen die weniger verwaltungspersonal und mehr Produzierendes Personal bedarf. Dann ist das nicht schlimm.

Gruß
capacitor
Thorsten-Fischer
Stammgast
#20 erstellt: 02. Sep 2005, 01:44
@ bulla,
Vergessen, schlimm wäre Soziologe:D !

Gruß
capacitor
bulla
Inventar
#21 erstellt: 02. Sep 2005, 02:06
Du weisst aber, dass ich ausgebildet werde, Arbeitsplätze wegzurationalisieren, indem ich eine Stelle durch einen Rechner ersetze?
Tief_Bass_Freak
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Sep 2005, 13:55
Habe das Volumen jetz mit Hilfe Styropors verkleinert auf 75Liter. Der Klang des Subwoofers is jetz nich so sehr viel besser geworden nur irgendwie find ich den Sound jetz doch besser! Hab auch versucht durch ein anderes Aktivmodul mit abschaltbarer Bass anhebung den Klang noch zu verbessern nur das Aktivmodul war zu schwach! 50Watt war wohl nich genug für nen 180Watt Chassi!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum nur?
highfreek am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  16 Beiträge
Warum Breitband? Warum Horn?
mediindigo am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  3 Beiträge
Warum Sand
lowbas am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  22 Beiträge
Lästiges Störgeräusch aus der Polkernbohrung, is das Chassi defekt?
Tief_Bass_Freak am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  8 Beiträge
Warum Selberbauen?
Itzow am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  55 Beiträge
Welche Messmikros und warum?
BlAcK-hUnTeR am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  4 Beiträge
Warum Frequenzweiche bei nur einem Lautsprecher
cypri am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  13 Beiträge
Warum wird ETON nur bei Intertechnik angeboten?
Piljack am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  7 Beiträge
Warum immer billige Innenverdrahtung
Jogi42 am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  23 Beiträge
Warum nerven Frauenstimmen?
oleks am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedBen_Baruh
  • Gesamtzahl an Themen1.472.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.003.020

Hersteller in diesem Thread Widget schließen