Messen, aber wie?

+A -A
Autor
Beitrag
kyote
Inventar
#1 erstellt: 13. Sep 2005, 00:20
Tja, ich habe mir ein Messmikro nach diesem Vorbild gebastelt; http://www.picosound.de/D_projs.htm#MM
aber jetzt stellt sich mir die Frage, wie und womit ich denn nun messen soll.

Wäre für Hilfe dankbar.

Welches Programm (Freeware?)?

Was gilt es zu beachten?

Messaufbau?

Sonstiges...


[Beitrag von kyote am 13. Sep 2005, 00:21 bearbeitet]
kyote
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2005, 14:23
Wäre über Tips froh.
Granuba
Inventar
#3 erstellt: 13. Sep 2005, 14:29

Welches Programm (Freeware?)?


Kommt immer darauf an, wieviele Euronen du investieren willst, HobbyBox ist wohl ein sehr gutes Programm, kostet aber nach 20 Programmstarts 150 Euro, günstiger ist Audiotester auf www.audiotester.de , längst nicht so komfortabel, aber seine 28 Euro wohl wert...
Mikrofonvorvertsärker wirst du wohl auch brauchen, da kommts drauf an, was du für ein Mikro hast.
Zum Messen selber: Wo misst du? Im Wohnzimmer zu messen ist immer problematisch, optimal wäre eine große Industrihalle... Also, lass mal ein paar Infos rüberwachsen!
usul
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2005, 14:31

Murray schrieb:
günstiger ist Audiotester auf www.audiotester.de , längst nicht so komfortabel, aber seine 28 Euro wohl wert... ;)

Kostet mittlerweile schon 35 Euro. Ich hab letztens damit versucht, Messungen durchzuführen, aber im Vergleich zu Hobbybox fand ich das Ding doch arg mies zu bedienen.
Granuba
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2005, 14:34

usul schrieb:

Murray schrieb:
günstiger ist Audiotester auf www.audiotester.de , längst nicht so komfortabel, aber seine 28 Euro wohl wert... ;)

Kostet mittlerweile schon 35 Euro. Ich hab letztens damit versucht, Messungen durchzuführen, aber im Vergleich zu Hobbybox fand ich das Ding doch arg mies zu bedienen.


Qualität kostet nun mal Geld! Und eine Investition in HobbyBox sollte sich definitv lohnen...
kyote
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2005, 14:49
Messmikro:
http://www.picosound.de/D_projs.htm#MM

Bausatz inkl. Vorverstärker.

Messort:
Am Abhörplatz. Oder halt mitten im 3x4 m großem Raum in dem mein PC auf steht und sonst noch von drei Regalen, ner Kommode und nem Stoffschrank geschmückt ist.

Investition:
Na wenn möglich gar nix.
20 Programmstarts sollten erstmal reichen.


Worauf muss ich bei einer Messung mit Hobbybox achten?
Wie muss ich das Mikro ausrichten?
Und alles was mir jetzt nicht einfällt aber aud das ich achten sollte.


[Beitrag von kyote am 13. Sep 2005, 14:49 bearbeitet]
Klaus_N
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2005, 15:14
Hallo,
schau mal hier...

http://www.hifi-selbstbau.de/download.php?s=list&kid=2

Gruß, Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was wie womit messen?
Caisa am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  2 Beiträge
Freeware zum Lautsprecher messen?
Keepiru am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  96 Beiträge
Frequenzgang im PKW messen/korrigieren
freshnight am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  2 Beiträge
wie richtig messen?
Motu am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  12 Beiträge
welche soundkarte zum messen?
Busfahrer3000 am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  28 Beiträge
Günstiges micro zum messen und programm
norsemann am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  3 Beiträge
Messen, Praktikum?
clavis am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  11 Beiträge
Messen ?
VT_Terglane am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  3 Beiträge
Hilfe beim Messen, Planen
stopfi am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  6 Beiträge
Einbaugüte Messen
LRKUSER am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedzipperpetra009
  • Gesamtzahl an Themen1.472.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.990.932

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen