Neuer Hornentwurf zur Diskussion

+A -A
Autor
Beitrag
Shefffield
Inventar
#1 erstellt: 14. Okt 2005, 18:47
Moin, Kollegen.

Ich plane, das folgende Konzept aufzubauen. Hat jemand diesen Breitbänder schon mal gehört? (Monacor SP-200X, fs 50 Hz, Qes 0,7, Qms 1,96, Vas 48 l, Listenpreis 42,50 €). Hat jemand Anregungen und Verbesserungsvorschläge?



Die grüne Linie zeigt den Frequenzgang für (von mir bevorzugte) 90 l Vorkammervolumen, die rote für 75 l. Eine weitere Verkleinerung der Vorkammer auf z. B. 60 l lässt die Grenzfrequenz weiter steigen auf dann ca. 50 Hz. Dafür ist der Abfall der Kurve nicht mehr ganz so steil.

Zu beachten ist, dass der Frequenzgang für wandnahe Aufstellung simuliert ist!

Mir ist klar, dass die Kombination aus sehr großer Vorkammer und kurzem Horn fundamental von den konventionellen Hornkonzepten abweicht. Wie Raffi Bauer und Till Römhild schreiben: Es geht hier wohl mehr um einen Bastard aus Horn und Bassreflexkiste.

Dämmmaterial ist keins berücksichtigt. Bei der Öffnung nach vorne vor so einem kurzen Horn vielleicht kritisch, was den Mitteltonanteil angeht?

Einbringen von Dämmmaterial sorgt lauf Simulation nur für eine Anhebung der unteren Grenzfrequenz, ab etwa 80 Hz ändert sich die Kurve gar nicht.

Danke für Eure Anregungen!

Axel

P.S.: Ja, ich habe hier auch ganz klar den Vergleich mit dem Viech im Hinterkopf...


[Beitrag von Shefffield am 14. Okt 2005, 19:26 bearbeitet]
Shefffield
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2005, 19:21
Der Gegenentwurf:

(Entschuldigt den Doppelpost - aber das gibt Diskussionsstoff )



Gleicher Treiber, gleiches Vorkammervolumen (obwohl ich auch damit gespielt habe), gleiche Halsfläche.

Hornmund nach hinten verlegt und deutlich vergrößert sowie die Hornlänge erhöht. Der Lohn ist folgerichtig auch ein Wirkungsgrad über 100 dB. f3 ist bei ebenfalls wandnaher Aufstellung wohl um 50 Hz zu suchen.

Das Gesamtvolumen der Kiste ist mit 150 l netto nicht wesentlich größer als beim Viech. Der Hornmund ist zwar riesig, trotzdem bleibt das Gehäuse halbwegs schmal. Die Mundfläche erreiche ich über die Höhe des Ausgangs.

Die Welligkeit, die mit länger werdendem Hornverlauf zwangsläufig auftritt, ist hier nicht breiter als etwa 2 dB. Klanglich dürfte sich das eigentlich nicht auswirken.

Was meint Ihr zu diesem Vergleich?

Axel
Granuba
Inventar
#3 erstellt: 14. Okt 2005, 19:26

Was meint Ihr zu diesem Vergleich?


Gar nüscht, Papier ist geduldig, baus auf, berichte und dann gebe ich eventuell (nach einer eigenen Hörprobe) meine Meinung ab...
Aber: Warum ein überhöhter Bass? Und hast du das Chassis mal in Bassreflex simuliert?

Harry
pinkmushroom
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2005, 19:27
abend..

soll zum sp200x noch ein sht geschaltet werden? ansonsten könnte sicherlich ein stück obenrum fehlen..

90l vorkammer wird aber recht riesig.. auch mit 0,6m hornlänge schon. da biste wohl wirklich bei ner art expo-tl angelangt.. aussehen wirds gefaltet dann wohl eher wie geist4711's bl-horn etwas kürzer dafür mit 3mal so großer vk..

die 42€ sind in d zumindest aber fürn sp200x makulatur, da er schon für 30€ zu haben ist..

dämmaterial und sperrkreis kannste ja evtl später nach gehör hinzufügen wenns denn gabut wird, den sinn she eich wenn man den treiber nicht schon hat dank bl-horn, lilliput(mit ch250) oder viech aber nicht wirklich..

dämmung ist aber sicherlich grade um mitteltonanteile im horn fernzuhalten notwendig, aber je nach raum und psychoakustischem empfinden auch wieder völlig unterschiedlich..

gruß stefan
Shefffield
Inventar
#5 erstellt: 14. Okt 2005, 20:21
Moin, Harry.


Murray schrieb:

Gar nüscht, Papier ist geduldig, baus auf, berichte und dann gebe ich eventuell (nach einer eigenen Hörprobe) meine Meinung ab... :D


Beide Kisten bauen? Das is nich ohne....
Aber ich wäre selbst verflucht neugierig, allein auf den Unterschied zwischen Mund vorne und Mund hinten.


Murray schrieb:

Aber: Warum ein überhöhter Bass? Und hast du das Chassis mal in Bassreflex simuliert?
Harry


Überhöhter Bass deswegen, weil wir's mit wandnaher Aufstellung zu tun haben. Wenn ich auf "Boden" ändere, ist der Bass ab 100 Hz insgesamt leiser. Der Tiefbass lässt sich also vermutlich recht gut mit der Aufstellung dosieren. Die untere Grenzfrequenz ist für beide Aufstellungsarten gleich, nur die Höhe des Kurvenbereichs ist jeweils unterschiedlich (simuliert für das erste Horn).

Bassreflex? Bitte sehr:



Die rote Kurve steht für das komplett unbedämpfte Gehäuse. Lila bedeutet leichte Bedämpfung (des Hornhalses, also des Bereichs am Anfang des Bassreflexrohres, was wohl näherungsweise für das Innenvolumen der Box stehen darf), wie abfotografiert mit der Konstante Beta1 = 100. Die grüne Kurve zeigt stärkere Bedämpfung mit Beta1 = 250.

Im Vergleich zu den Hörnern:

- 5 bzw. 10 dB weniger Wirkungsgrad
- untere Grenzfrequenz 35 Hz gleich (Mund vorne: 35 Hz, Mund hinten 50 Hz)
- gleiche Membranauslenkung bei 1 W (aber nicht für Vergleichslautstärke!)

Wenn meine BR-Abstimmung grob daneben ist, bitte ich um Korrektur! Ich habe damit keine Erfahrung, und AJHorn ist dafür auch nicht das optimale Werkzeug, da es mehr für "trial & error"-Abstimmungsläufe geeignet scheint.

Einfach gesprochen, erhalte ich hier ein deutlich kleineres Gehäuse im Tausch gegen erheblich weniger Wirkungsgrad.

-> Natürlich würde ich den BR-Kanal bei einem solchen Lautsprecher nach hinten legen - der Vergleichbarkeit wegen habe ich ihn jetzt aber mal vorne gelassen.

Auch dieser Vergleich wäre mal interessant zu hören. Da ich jedoch keine kleinen Gehäuse brauche, machen mich die Bastardhörner erheblich mehr an. Ich bin dynamiksüchtig....

Grüße,
Axel
doctormase
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2005, 20:43
hallo!

das seh ich aber auch wie stefan und harry. ( )
in 75ltr br getestet und den bassbereich als gut präsent, satt, tief und warm in erinnerung. wegen des restlichen frequenzverhaltens aber recht schnell abgestempelt. das war nicht wirklich gut. ein horn wär in jeder beziehung wohl zuviel des guten.


beste grüsse!
dr.m
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Konzept-Diskussion
hermes am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  15 Beiträge
Unipol-Diskussion
Unipol am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  104 Beiträge
Zur Diskussion: gemittelter Frequenzgang 0 - 60 Grad
MBU am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  18 Beiträge
Diskussion um Normen zur Messungen von Chassis
Frank.Kuhl am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  34 Beiträge
Neuer Center
ghosthifi am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  4 Beiträge
Diskussion über Chassis Grundlagenwissen
teite am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.08.2005  –  12 Beiträge
Fostex ff165k BB, Diskussion
timo_bau am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  18 Beiträge
UDOs Magazin, Juliausgabe, Diskussion
timo_bau am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  56 Beiträge
Wandbox - OffTopic-Diskussion
Karlyzo am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  88 Beiträge
DIY Forentreffen 2008 > Diskussion
Heinerich am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2008  –  135 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder882.988 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedAndre_RS
  • Gesamtzahl an Themen1.472.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.990.880

Hersteller in diesem Thread Widget schließen