Eckhorn geht nicht?

+A -A
Autor
Beitrag
cooli04
Stammgast
#1 erstellt: 23. Okt 2005, 14:35
Hallo Leute

ich habe hier schon ein paar Freds zum Thema Eckhorn( Aufstellung, Treiber) eröffnet. Habe mich dann ecntschlossen das Horn zu bauen nach der Anleitung von HH. Als Treiber verwende ich einen ATN von operaaudio!
Nach meinen Berechnungen nach den Fromeln aus dieser Anleitung: http://img42.imageshack.us/my.php?loc=img42&image=eh21ud.jpg
habe ich mir eine Höhe von ca. 75cm für das Gehäuse ausgerechnet. Habe es auch genau nach der Anleitung gebaut, aber Teils auch zusammengeschraubt.
Zu meinem Problem das Horn geht einfach nicht. Soll heißen, wenn ich das Teil laufen lasse (übrigens Zauberweiche von Brösel und Symamp) kommt nichts aus der Hornöffnung raus?!?! Man hört zwar den Bass wie er gegen die Frontplatte drückt und man hört aauch Frequenzen bis ca.35 Hz und dann immer leiser, aber der Öffnung kommt einfach kein Druck?!?
Habe mir das so vorgestellt, dass es richig drückt, wie etwa bei meinen Viechern nur etwas tiefer.
Gebaut habe ich das Teil 100pro richtig! Also was kann da falsch sein?

MfG

PS: Ich habe das Horn schon seit über 2-3Monaten, war aber so frustiert, dass ich es ertmal beiseite gestellt habe mit der Vermutung, dass der Treiber einfach nicht in diese Eckhornkonstruktion "reinpasst"?
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2005, 15:20
Welches Chassis nutzt du konkret, d.h. ein Link zum Treiber wäre nicht verkehrt...
cooli04
Stammgast
#3 erstellt: 23. Okt 2005, 15:45
Treiber:http://www.lowther.de/lowther/subwoofer/at389fn.asp

Hab gedacht es wäre klar , wenn ich vom Atn spreche.
Ist der Treiber der bei den Klipschorn nachbauten benutz wird.

MfG
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 23. Okt 2005, 15:54
Moin,

das Chassis fällt laut der Timmermanschen Rechnung Fs/Qts scheinbar raus aus der Eckhorneignung (35/0,33 = 106, deswegen wurde der BSW 154II auch nicht verwendet), allerdings wage ich zu behaupten, daß man nicht so pauschalisieren kann... Hast du eine Tiefbassanhebung (Müsste Brösels Weiche können!)? Wo trennst du das horn?
cooli04
Stammgast
#5 erstellt: 23. Okt 2005, 17:09
also getrennt habe ich an den veschiedensten Stellen (60Hz 70Hz und auch ohne)
Tiefpassanhebung gibt's auch und habe damit auch ein bisschen mitrumgespielt.

Das der Treiber wegen dem Quotienten von FS QTS ausfätt weiß ich auch, aber die anderen Treiber passen von dem her auch nicht so gut, wegen vorallem den Parametern, die auf der hp von Ravemaster ganz anders sind und von den anderen Formeln der ATN eigentlich perfekt passen müsste.
Ich finde es nur komisch, dass kein Druck aus der Hornöffnung kommt.
Weiß sonst noch jemand was? Sonst muss ich doch noch ein ATS oder ATK Eckhorn bzw. Klipschorn bauen.

MfG
geist4711
Inventar
#6 erstellt: 23. Okt 2005, 18:45
wenn du nicht gerade solche sachen wie den deckel vergessen, oder undichtigkeiten an wichtigen stellen, haben solltest, dürfte die erkenntnis, das der treiber nicht zum horn passt, weiter helfen...
mfg
robert
cooli04
Stammgast
#7 erstellt: 23. Okt 2005, 19:49
ok.. danke für die Hilfe.
Dann wird schon der Treiber nicht passen
Ist aber trotzdem merkwürdig... ich frage mich wo denn die Luft, die der Treiber vorschiebt hon geht?
Aber egal.. bau ich mir halt das ATS oder ATK mal schauen....
Hier im Forum gibt's glaube ich sowieso noch kein Bauprojekt vom Klipschorn.....

MfG
audiofisk
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2005, 10:15
Bist Du wirklich ganz sicher, daß da ein Weg für den Schall/die Luft vom Lautsprecher nach draussen ist???

Deine Beschreibung läst eher auf 'geschlossene Kiste, Lautsprecher drinnen' schließen.
Wenn da ein Schallweg wäre, würde aus dem Horn auch Schall(druck) rauskommen.

]-audiofisk°<
cooli04
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2005, 14:25
na klar ist da ne verbinding da
hab's wirklich haargenau nach Bauplan gebaut!
Hab da ne Vermutung, dass das Gehäuse zu groß oder gar zu klein ist und der Schall sich dann irgendwie zwischen Treiber und Frontplatte staut? Hört sich auch iregndwie so an
. Was nicht heißen soll, dass ich weiß wie es sich anhört wenn sich Schall staut. Aber es hört sich nunmal überhaupt nicht gut an.
Ich bau mir hlat das Klipschorn..... hat eh mehr "style"!

MfG
RandomHero
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2005, 15:23

cooli04 schrieb:
...kommt nichts aus der Hornöffnung raus?!?! Man hört zwar den Bass wie er gegen die Frontplatte drückt und man hört aauch Frequenzen bis ca.35 Hz und dann immer leiser, aber der Öffnung kommt einfach kein Druck?!?


Hallo,

bin mir jetzt nicht ganz sicher, bei dem was ich hier sage, aber ich habe den Eindruck, du hast da falsche Erwartungen:
Meines Wissens ist ein Horn auf einen bestimmten Frequnzbereich "abgestimmt". Da es sich bei deiner Konstruktion ja um ein Eckhorn handelt, das den Raum als Hornverlängerung nutzt, hast du an der Öffnung deines Gehäuses noch nicht die eingentliche Hornöffnung. Es m.E. also nicht undenkbar, dass du an der Gehäuseöffnung einen Druckbauch für den von dir gewünschten Frequenzbereich hast, also nix hörbar ist, du im Raum aber trotzdem was hörst. (vgl. Wellenlängen und Hornlänge im Gehäuse)

Weiterhin ist ein Ton eine Druckschwankung, die sich Wellenförmig ausbreitet, die einzelnen Luftmoleküle führen dabei keine großen Bewegungen aus. Du darfst deshalb auch nicht erwarten dich vor dem Horn "trockenföhnen" zu können

Es kann hierbei auch hinzukommen, dass der Treiber nicht optimal ist, da kann ich aber nix zu sagen.

Natürlich alles ohne Gewähr:D Würd mich freuen, wenn da jemand, der sich diesbezüglich n bissl besser auskennt, mich evtl. korrigieren könnte

mfG
RandomHero
cooli04
Stammgast
#11 erstellt: 24. Okt 2005, 16:18
nochmals danke für die Antwort...
es kann natürlich sein, dass das ganze auch an meinem Raum liegt! Was ich aber nicht glaube. Ich denke schon, dass entweder was mit der Gehäusehöhe nicht stimmt, oder der Treiber einfach nicht passt! Aber ein steht fest... mit den Viechern kann MEIN! Eckhorn bei weiten nicht mithalten...
Ich schätze, dass ich mal bis 50Watt belastet habe und wenn ich dabei die Viecher ca. ein Drittel ausgefahren habe, hat man den Bass nicht mehr gehört...... also denke ich schon, dass da was nicht stimmt. Wirkungsgradstärkeres wie ein Eckhorn gibt's ja kaum und bei 50 Watt müsste der ja schon um die 120db machen (im Raum)
Ich habe schon diverse Billigsubs unter anderem von teufel, die kleineren, gehört und diese klangen viel besser, präziser, voller.....
Jetzt noch mal zum Klipschorn.. hab mal im www nach Bauanleitungen gesucht und auch einiges gefunden. Was für nen Plan soll ich denn hernehmen? Das fünf-eckige oder das dreieckige? Bzw. weiß jemand, welche Version bei loether.de verkauft wird? Ich will ja wenigstens jetzt zum Treiber das richtige Gehäuse haben.

MfG
RandomHero
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Okt 2005, 18:47
Ok, das schließt meine Vermutungen dann aus Mein Eckhorn (HH-Plan, BSW124II) hält locker mit den Viechern mit, zum Klipsch kann ich leider nix sagen...
lens2310
Inventar
#13 erstellt: 24. Okt 2005, 19:50
Das Stark-Eckhorn benötigt eine Tiefbassanhebung da es unter (80 Hz ??) mit 6-9 dB (?) pro Oktave abfällt.
Das heißt, man muß es tief genug trennen und sollte einen Subverstärker mit Tiefbassanhebung um 30-40 Hz verwenden.
Den Lautstärkepegel dann entsprechend anheben und alles sollte problemlos laufen.
Spatz
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2005, 20:40
Naja, beim ATS ist das Problem folgendes:

Tiefbass und Wirkungsgrad lassen sich bei diesem Horn nicht vereinen: Entweder man trennt das Horn tief, hat dann aber nur einen Wirkungsgrad, der auch einer guten BR-Kiste stehen würde. Oder trennt man hoch, hat dann aber eben keinen guten Tiefgang. Mein Tipp: Ein eigenes Eckhorn entwerfen. Das würde ich sogar machen, hab schon seit langem nix mehr gefaltet...

Hier gibts die exakten TSP: http://img94.imageshack.us/my.php?loc=img94&image=e0055at.jpg

Ich hock mich mal ran...

MfG,

Spatz
lens2310
Inventar
#15 erstellt: 24. Okt 2005, 20:45
Schenkt man dem Hobby-HiFi Artikel genug Glauben, scheint dieses Horn auch genug "Dampf" bei tiefen Frequenzen zu machen. Der Treiber hat anscheinend genügend Xmax.
Spatz
Inventar
#16 erstellt: 24. Okt 2005, 20:55
Erste Ergebnisse:

Horn (Exponentiell, Ecke):
Länge: 2m
Halsfläche: 400 cm²
Mundfläche: 4800 cm²
Rückkammer: 100 l
Vorkammer: 30 l

Mit +3 dB bei etwa 45 Hz:
112dB/W/m, f3 bei 35 Hz.

Der Nachteil: Benötigtes Volumen: Wohl an die 550-600 l.

Bei grünem Licht falte ich mal.

Alternative: 130 l BR: Mit Bassboost (3dB/35Hz) f3 bei 25-30 Hz.
geist4711
Inventar
#17 erstellt: 25. Okt 2005, 00:39
vergrösser mal die halsfläche, dann wird das horn kürzer, passt also besser ins eck.
die 30L vorkammer würde ich ganz weglassen, bringt nur was, wenn man mit hilfe von diesem die obere grenzfrequenz beschneiden will, tut hier aber nicht not, da aktiv geregelt.
das volumen kommt schon hin, mein eckhorn zb hat ca 800L volumen...
das stark-eckhorn ist übrigens auf 55hz hornfrequenz gerechnet(läuft im raum bis ca 30hz runter), wenn ich mich recht erinnere...
mfg
robert
Shefffield
Inventar
#18 erstellt: 25. Okt 2005, 11:52

Spatz schrieb:

Bei grünem Licht falte ich mal.


GRÜN!

Moin, Spatz.

Ich bin *sehr* interessiert an einer entsprechenden Faltung. Mein Kompromiss zwischen Klang und Volumen wird immer pro Klang ausfallen - irgendwie werd' ich die Kisten dann schon im Raum unterbringen können. Außerdem finde ich 600-800 l in der Ecke nicht wild, wenn die Proportionen passen.

Ein Kubus mit je 1 m Kantenlänge hat 1000 l. Mit abgeschrägter Ecke sind wir bei 800. Passt.

In der Höhe hat man eigentlich immer genug Luft. Die bessere Hälfte kann ja eine Primel draufstellen, die Front lässt sich, wie von Michael Methe angeregt, mit einem Spiegel kaschieren - und schon fallen die 800 l gar nicht mehr auf.

Also: Ich freue mich auf Deine Faltung! Wenn Du es schaffst, mehr in die Höhe als in die Breite zu bauen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass nicht nur ich das Ding nachbaue.

Grüße,
Axel

P.S.: Ich hab' hier schon ein Pärchen Monacor SP-380P für Eckhörner 'rumliegen. Wahrscheinlich suche ich mir für die endgültigen Kisten aber noch ein Paar flinke 18"er.
Spatz
Inventar
#19 erstellt: 25. Okt 2005, 12:52
Okay, dann mache ich mich heut oder morgen mal an die Faltung. Das Horn ist jetz aber speziell auf den Lowther ausgerichtet worden, wie es mit anderen Chassis läuft, müsste man testen.

Hoch wird das Ding 80 cm, hier mal die Simu, die rote Linie zeigt, wie es wohl mit Bassboost aussehen würde:




MfG,

Spatz


[Beitrag von Spatz am 25. Okt 2005, 12:53 bearbeitet]
Shefffield
Inventar
#20 erstellt: 25. Okt 2005, 13:12
Moin, Spatz.

Das ist mal 'ne mustergültige Kurve, Respekt!

Hier habe ich - etwas voreilig vielleicht - gepostet, welcher Treiber mich für ein Eckhorn interessiert:

http://hifi-forum.de...m_id=104&thread=5056

Ich bin neugierig, was die Experten zu diesem Kandidaten sagen bzw. ob sie einen geeigneteren 18"er anbieten. Ich lasse ihn heute Abend mal durch AJ-Horn laufen und schaue, welche Volumina er mag. Aber auch Dich halte ich nicht auf, wenn Du Lust dazu verspürst.

Bis bald,
Axel

Edit:

Hier die Simulation:



schwarz: Ciare 18.00 W 3
rot: BMS 18N850
grün: Eminence Sigma Pro 18
lila: Oberton 18XB700
blau: 18Sound 18W1000

Ich hoffe, es ist nicht zu unübersichtlich geraten.

Der BMS scheint sich gut zu machen in Deinen Volumina: Schmalbandig, ordentliche Grenzfrequenz und flacher Abfall zu beiden Seiten. Wirkt gutmütig auf mich.

Ich spiele heute Nacht mal mit Volumenkombinationen. Vielleicht gibt's bis dahin ja KOmmentare zur Qualität der vorgeschlagenen Treiber...

Grüße,
Shefffield


[Beitrag von Shefffield am 25. Okt 2005, 17:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zum Eckhorn 18
spoonemann am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  6 Beiträge
Eckhorn + ??? FL-Horn Simulant gesucht...
selector24 am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  34 Beiträge
Eckhorn-Frage
bulla am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  29 Beiträge
Fragen zum Eckhorn
gürteltier am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  59 Beiträge
Eckhorn in meinem Zimmer?
cooli04 am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  12 Beiträge
eckhorn 18
fiesta_st am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  4 Beiträge
Baubericht Eckhorn 12
RandomHero am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  33 Beiträge
12er Geist Eckhorn mit.
NHDsilkwood am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  9 Beiträge
Eckhorn!
JulesVerne am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  7 Beiträge
frage zu eckhorn
TritonusZentrum am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.883 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedOrlando_Nelson_Lacerda
  • Gesamtzahl an Themen1.475.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.051.414

Hersteller in diesem Thread Widget schließen