Wie tausche ich Hochtöner aus?

+A -A
Autor
Beitrag
jamijan03
Neuling
#1 erstellt: 03. Nov 2005, 15:23
Moin, moin!

Das Wandeln durch den Großstadtjungle brachte nichts - jetzt ist das Forum meine letzte Hoffnung...

Ich habe zwei Standboxen (3-Wege) von Dual (CL 1050) daheim stehen und bei der einen ist der Hochtöner eingedrückt. Ich hab die Boxen im Keller gefunden und mich hat der Ehrgeiz gepackt die Dinger wieder gut klingen zu lassen! Also muss der Hochtöner ausgetauscht werden, oder?!?

Ich finde allerdings weder eine Seite von Dual, noch eine Bastelanleitung im Netz. Könnt ihr mir helfen??

Konkret: Wie baue ich das Ding aus? Gibt es den gleichen Hochtöner als Ersatzteil, oder muss ich bei beiden LS den Hochtöner austauschen? Wie teuer wird das und kann ich das selber machen oder braucht man spezielles Werkzeug?

Ich weiß, dass hier die Experten sitzen - wär klasse, wenn ihr helfen würdet!

Viele Grüße aus Berlin,
Jan
timo_bau
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Nov 2005, 15:51
Hallo,
ich kenne die Dual Ls leider überhaupt nicht, ich kenne verschiedene Großserienhersteller, die allesamt ein Problem haben das ist nicht der Hochtöner sondern eher der Bass, der mit Schaumstoffsicke versehen ist, die leider sehr wenig stabil, so nach ca. 10 Jahren sich Aufzulösen droht, bevor du nach dem Hochtöner dich informierst solltest du mal ein paar Bilder hier einstellen, sodass wir den Gesamtzustand hier abschätzen können, obs sich überhaupt lohnt,

den Hochtöner zu ersetzen dürfte man mit kleinen Modifikationen an der FW zusammen hinbekommen, allerdings, ist der Aufwand nicht zu unterschätzen, Du solltest dich an einen Freund wenden der auch eine Messmöglichkeit hat.
Einen originalhochtöner zu bekommen sehe ich als aussichtslos.

Gruß Timo
Spatz
Inventar
#3 erstellt: 03. Nov 2005, 16:13
Hallo und Willkommen im Forum!

Hm, im Internet finde ich auch nicht viele Infos über die CL 1050...
Hast du die Box denn schon selber gehört, oder denkst du nur, dass sie schlecht klingen werden?

Grundsätzlich kann man wohl davon ausgehen, dass die alten Hochtöner nicht mehr vekauft werden, deswegen gibt es 4 Möglichkeiten:

1. Du probierst, die alten HT wieder auf Vordermann zu bringen. Gegen eingedrückte Kalotten gibt es mehrere Tricks, z.B. Nadel, Staubsauger oder Klebeband... (Klingt komisch, funktioniert aber alles... )

2. Auf Ebay gibt es noch andere alte Dualboxen, vll verwenden da manche den gleichen HT. Da kann man mal gucken...

3. Du wechselst den HT mit einem anderen aus, dafür braucht man aber Fachwissen und Messequipment. Einfach auswechseln geht leider nicht. Also kann man diese Möglichkeit eigentlich ausschliessen...

4. Du schreibst den Autor dieses Threads eine nette E-Mail. Vll kann er ja seine HT abtreten, wenn sie bei ihm noch funktionieren...

Am besten machst du noch ein paar Bilder von den Boxen und speziell den Hochtönern, dass wir uns das Problem bildlich vorstellen können!

Viele Grüße aus dem Frankenland,

Spatz

P.S.: Da sich die Schaumstoffsicken wohl auch bald auflösen werden : Unter http://www.akustikpeiter.de/ kannst du sie auswechseln lassen.
jamijan03
Neuling
#4 erstellt: 03. Nov 2005, 23:51
wow! na das geht ja wirklich mal fix!

und auch danke für die Willkommes-Grüße @ Spatz. da fühlt man sich doch gleich wie im eigenen Nest!

habt schon mal vielen dank für die Tipps. Also, durch Zufall hab ich, nachdem ich geschrieben habe, einen an der Uni getroffen, der in einem Hifi-Laden arbeitet. Der hat mir gesagt, dass ich den Hochtöner einfach ausbauen soll und mal vorbei bringen soll.

Vorhin hab ich dann also das Ding rausgeschraubt - fein säuberlich versteht sich!

jetzt würde ich ja gerne fotos reinstellen - hab aber noch nicht rausgefunden wie. für eine detaillierte auskunft wär ich sehr, sehr dankbar!

Bis dahin schon mal ganz herzlichen dank!

Viele Grüße,
Jan
pinkmushroom
Inventar
#5 erstellt: 03. Nov 2005, 23:59
nabend..

foto machen.. z.b. auf www.imageshack.us hochladen (obacht größenbegrenzung) und den 2.link anschliesend in deinen post ins forum kopieren..

evtl auch gleich ein bild des gesamten lsp? evtl gibts ja andere problemchen oder erkennungsmerkmale für den ein oder andren.

grüße stefan


[Beitrag von pinkmushroom am 04. Nov 2005, 00:31 bearbeitet]
jamijan03
Neuling
#6 erstellt: 04. Nov 2005, 00:26
oh mann - das ist ja wirklich genial hier!

vielen dank.
also, hier die fotos:
die ganze box:
[img=http://img154.imageshack.us/img154/7128/pict00209nr.th.jpg]

das Loch für den Hochtöner:
[img=http://img26.imageshack.us/img26/1562/pict00173oi.th.jpg]

der Hochtöner von vorn:
[img=http://img26.imageshack.us/img26/5538/pict00333fz.th.jpg]

und hier der Hochtöner von hinten:
[img=http://img493.imageshack.us/img493/965/pict00275sd.th.jpg]

nochmals vielen dank! ich bin gespannt auf Euren Rat!

viele Grüße aus Berlin,

Jan
Christoph_Gebhard
Inventar
#7 erstellt: 04. Nov 2005, 00:58
Hi Jan,

das dürftest du mit den Tricks vom Spatz wieder auf die Reihe kriegen Evtl schaffst du es sogar mit der Hand, wenn du mit dem Finger untern den Ecken der Beule diese versucht herauszuschieben.
Da es sich um einen Gewebehochtöner handelt, wird er höchstwahrscheinlich keine bleibende Schäden davontragen.

Gruß, Christoph
eBernd
Stammgast
#8 erstellt: 04. Nov 2005, 01:01
Hallo Jan,

also vom Foto her würde ich sagen, einfach mal eine DIY-Reparatur versuchen. Z. B. HT irgendwie auf Tisch befestigen und dann - am besten zu zweit - die Kalotte mit vier (dünnen) Nadeln gleichzeitig "anheben".

Andererseits ist WHD keine unbekannte Chassisfirma - aber ob es das Schätzchen noch gibt?

Gruß, Bernd

Edit: Wie ich gerade sehe, Thanner hats schon gesagt


[Beitrag von eBernd am 04. Nov 2005, 01:03 bearbeitet]
jamijan03
Neuling
#9 erstellt: 04. Nov 2005, 01:05
danke!

das werd ich erstmal probieren!!

habt vielen Dank - ich sag euch Bescheid, was draus geworden ist.

viele Grüße,

Jan
V.I.B
Stammgast
#10 erstellt: 04. Nov 2005, 10:10
Löse die 4 Schrauben an der Vorderseite und versuche den Magneten nach hinten abzuziehen. Jetzt solltest du das Diaphragma + Schwingspule von hinten sehen und du kannst es vorsichtig mit dem Finger von hinten ausbeulen.

Das würde ich als allererstes machen ehe ich mit irgendwelchen Nadeln und Klebebändern das Diaphragma maltretiere.

Nach dem ausbeulen den Magneten wieder vorsichtig aufsetzen.
Spatz
Inventar
#11 erstellt: 04. Nov 2005, 13:31
Also, nochmal genauer:

Bei dem eingedrückten HT gibt es meines Erachtens 4 Methoden, das wieder hinzubekommen:

1. Du nimmst die Nadelmethode: Eine Nadel an der Spitze zu einem Haken umbiegen, dann einstechen und die Kalotte rausziehen. Das Loch anschließend mit einem Tropfen dauerelastischem Kleber (z.B. normaler Uhu) wieder abdichten.

2. Die Klebebandmethode: Du nimmst dir ein Stück starkes Klebeband (z.B. Gaffatape) klebst es auf die Kalotte drauf, und zieht es langsam wieder runter. Hier im Forum hat "darouler" bei einer eingedrückten Tieftonkalotte sehr gute Erfahrungen Damit gemacht...

3. Die Staubsaugermethode: Du setzt einen Staubsauger auf die Frontplatte auf. Der Unterdruck sollte die Kalotte nach aussen ziehen.

4. Die Ichmachdasdingauf-Methode: Siehe V.I.B! Wie ist das eigtl mit der Zentrierung bei HTs? Kann man die einfach auf- und wieder zusammenschrauben?

P.S.: Ich find dieses Format für LS so hässlich!
timo_bau
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Nov 2005, 13:44
Es wurde ja schon fast alles gesagt, die Thannermethode hat schon immer funktioniert, also rausschieben der Beule.

Das Öffnen des Gehäuse würde ich tunlichst lassen, wie schon angesprochen die Zentrierung ist das Problem, den bekommt man nicht wieder so hin wie er mal war, im übrigen dürfte der Magnet angeklebt sein dass dies verhintert werden soll.

Mit Nadeln und so wäre ich eher vorsichtig.

Im übrigen hatte ich mit meiner Befürchtung recht die Sicke dass Basses wird sich bald verkrümeln, sprich die Qualität der übrigen Chassis sind unterstes Niveau. Ich bin sicher dass die Frequenzweiche ähnliche Probleme mit der Langzeitstäbiltät aufweißt.

Bau dir was neues

Gruß timo
jamijan03
Neuling
#13 erstellt: 04. Nov 2005, 21:08
Hey hey!

Also nochmal danke für die vielen Antworten.

ich war jetzt nochmal in dem Laden und die haben mir einen hochtöner gezeigt, der auch eine Gewebe kalotte hat, 4 Ohm und so weiter. Kostet nur 13 Euro und wäre doch ein Versuch wert, oder? (Also beide austauschen, damit der Unterschied erschwindet.) Gemessen an dem Durchmesser müsste er auch passen! Ich hab halt schon alle Methoden ausprobiert - auch das aufschrauben (erst nachdem alle anderen Methoden nichts gebracht haben) Also - viel reparieren kann man ja anscheinend nicht mehr und ich glaub ich probiers einfach.

Wenn alles nichts hilft, hätte ich zwar Bock mir was neues selber zu bauen, aber nicht die Zeit und das nötige Kleingeld - deswegen hab ich mir von KEF die iQ3 angeguckt. Das sind zwei-Wege Regalboxen, mit einem 165 mm Bass und einem 3/4" HF. Meine ANlage ist von Yamaha - zwar nix besonderes aber bisher reichte es völlig (RX 496) mit einem 596er CD Player.

Was haltet ihr davon? viele grüße und ich sag Bescheid wie die neuen Hochtöner klingen.

Jan
alfa.1985
Inventar
#14 erstellt: 04. Nov 2005, 21:57
Hi,

willst Du wirklich 13 EUR investieren ? Versuche doch vorher einfach eine der vorgeschlagenen Methoden aus. Mir persönlich ist es mit dem Staubsauger schon oft gelungen ein tadelloses Ergebnis zu erzielen (und dauert halt nur ne Minute) - dreh allerdings die Leistung erstmal auf 200-300 Watt runter

Wenn timo_bau Recht hat und die Sicke des TT abraucht, dann kannst Du die 13 EUR evtl. sinnvoller investieren.

Viel Erfolg & Gruss

alfa
alfa.1985
Inventar
#15 erstellt: 04. Nov 2005, 22:01
ooops - lösch - lösch (zu spät letzte Antwort gelesen)

haste wirklich schon alles ausprobiert und nix hat gefunzt ? Seltsam

Ehrlich gesagt : 26 EUR würde ich in diese Teile nicht mehr unbedingt investieren...

gruss

alfa
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner
chhli am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  4 Beiträge
hochtöner!!!
leoneisen am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  8 Beiträge
Hochtöner
Dasoldier am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  5 Beiträge
Hochtöner Polung
Walhalla1* am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  16 Beiträge
Hochtöner aufrüsten?
Martintin am 29.06.2015  –  Letzte Antwort am 30.06.2015  –  5 Beiträge
hochtöner ?
maciora am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  11 Beiträge
Hochtöner Pegel reduzieren -> Wie?
Markus... am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2005  –  8 Beiträge
Wie rum Hochtöner einbauen?
AudiRS6+ am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  11 Beiträge
wie flexibel sind Hochtöner
ripper1 am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  6 Beiträge
Tangband Hochtöner
groovetie am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitglied2more4me
  • Gesamtzahl an Themen1.472.245
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.894

Hersteller in diesem Thread Widget schließen