Sickenlose Bässe??

+A -A
Autor
Beitrag
Metal_Man
Inventar
#1 erstellt: 23. Dez 2005, 20:51
http://cgi.ebay.de/F...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Was ist davon zu halten??
Wie geht das?
Was bringt das?
Was meint ihr dazu?

Diskutiert mal schön, ich gehe jetzt erst mal einen trinken.
Grüße
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Dez 2005, 21:23
Hi!
Wenn das wirklich funktioniert kann eigentlich nur die Membran elastisch sein...Wegen "Null-Ahnung" ist das aber nur geraten

Edit : Zu geben scheint´s das Chassis ja tatsächlich
http://www.fostexint...p/compatibility.html


[Beitrag von Cinch-Master am 23. Dez 2005, 21:26 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#3 erstellt: 23. Dez 2005, 21:41
mahlzeit,

geben tuts das sicherlich, die membran ist nicht elastischer als eine "normale" eigentlich..
habe hier recht alte für pioneer gelabelte 13er bässe mit scheinbar selbiger technik (zumindest haben sie keine sicke)
wie das geht und was es bringen soll kann ich in worten schwer erklären.
ein versuch:
die schwingspule liegt halt in einer recht harten zentrierspinne. und unter der membran gibt es eine zweite davon um diese wohl abzudichten, was sonst ja die sicke übernimmt.

grüße stefan
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Dez 2005, 21:54
Also Manger-mässig?


Edit : Gummibandmembran...Leierbündchen...Was für ein Gedanke


[Beitrag von Cinch-Master am 23. Dez 2005, 21:59 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#5 erstellt: 23. Dez 2005, 22:06
öhm ne,
bei den manger gerätchen verbiegt sich imho die membran ja anstatt komplett nach vorn bzw hinten zu schwingen...

mfg pinkus
lens2310
Inventar
#6 erstellt: 23. Dez 2005, 22:10
Kaufen !
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Dez 2005, 22:27

öhm ne,
bei den manger gerätchen verbiegt sich imho die membran ...

Stimmt.Das Biegemoment der Membran am Korbrand,das sich dann einstellen müsste, erinnert mich aber irgendwie an den Manger,auch wenn´s das nicht ganz trifft.
Seltsam...
lens2310
Inventar
#8 erstellt: 23. Dez 2005, 22:34
Kaufen !
pinkmushroom
Inventar
#9 erstellt: 23. Dez 2005, 22:54
abend^^

die membran ist nicht am korbrand befestigt, die obere zentrierspinne jedoch, zumindest hier bei meinen "mistdingern"

mfg stefan
Herbert
Inventar
#10 erstellt: 23. Dez 2005, 23:06
Am Membranrand ist eine Art "Umwegelement" montiert, das mit einem Gegenstück am Korb einen schmalen Spalt bildet.



Gruss
Herbert
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Dez 2005, 23:15
Also liegt die "Sicke" im inneren...?
2eyes
Inventar
#12 erstellt: 23. Dez 2005, 23:19
Hier eine Abbildung aus dem Fostex-Katalog von 1981:
http://rudolffinke.homepage.t-online.de/audio/sickenlos.gif
Zwischen Korb und dem verlängerten Membranrand befindet sich ein schmaler Spalt (in der Abbildung nicht sichtbar), der als akustischer Tiefpass wirkt. Die Führung übernimmt die doppelte Zentrierspinne. Die Fostex SLEs waren damals absolutes High-end. Der SLE 30W mit Alnico-Magnet kostete 1981 770 DM inkl. MwSt, den SLE 22W gabs für 355 DM!

Rudolf


[Beitrag von 2eyes am 23. Dez 2005, 23:22 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#13 erstellt: 23. Dez 2005, 23:21


Das Umwegelement an der Membran ist der "helle Ring". Am Korb sirhst Du eine Verdickung zwischen beiden ist der beschriebene Luftspalt. Eine andere Verbindung besteht nicht.

Gruss
Herbert
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Dez 2005, 23:28
Danke Jungs,endlich ist alles klar!
lens2310
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2005, 23:53
Ich sage doch, kaufen !
pinkmushroom
Inventar
#16 erstellt: 24. Dez 2005, 00:09

juhu, ich weiss nun wie meine chassis funktionieren

aber wieso hat pioneer das auch bei angeblichem patent auf die konstruktion seitens fostex?

ich habe aber keine umwegeelemente.

aber von technics z.b. gabs ja auch mal recht komische konstrukte wie den "3-wege-coax" mit sicken...

gruß stefan
Metal_Man
Inventar
#17 erstellt: 24. Dez 2005, 04:10
Hallo nochmal!
Danke schon mal für eure Antworten.
Bringt die Konstruktion irgendwelche Vorteile mit sich?
Grüße
kceenav
Stammgast
#18 erstellt: 24. Dez 2005, 10:31
Tag zusammen --

Metal_Man schrieb:

Bringt die Konstruktion irgendwelche Vorteile mit sich?
Grüße

Ich habe vor langer Zeit mehrmals mit Fostex-Bässen dieser Bauart LS gebaut. Die Ergebnisse mit dem 20er (SLE 22W) waren überwiegend gut-sehrgut; ein Subwoofer mit dem 30er hat mich nicht wirklich überzeugt...
Aber das alles muss ja nicht repräsentativ sein. Man kann soviele unterschiedliche Abstimmungen verwirklichen, und es kommt klanglich natürlich immer auf die gesamte Box (und den Raum..) an - nicht allein auf den Bassbereich..., auch nicht, was den "Bassklang" als solchen betrifft...

Wenn stimmt, was bei eBay behauptet wird, nämlich dass die Konstruktion besonders niedrige Verzerrungswerte besitzt, so wäre das natürlich ein großer Vorzug. WENN es stimmt...
Sehr lobend zu erwähnen bei den SLEs von Fostex ist noch die "brettharte" Membran, obwohl im wesentlichen aus Pappe bestehend. Da kommen selbst heutige High-Tech-Membranen nur in Ausnahmefällen heran...

Nachteilig ist aber auf jeden Fall das "Loch" im Lautsprecher in Form des Schlitzes um die Membran. Die Konstrukteure haben das Ganze zwar so ausgelegt, dass der resultierende Hochpass (wie bei einer gewöhnlichen BR-Box..) in sinnvollen Volumina eine sehr tiefliegende Eckfrequenz hat - aber was, wenn man drumherum eine RICHTIGE Reflexbox bauen möchte, wie berechnet man das?
Den tatsächlich sehr großen (angeblich linearen) Auslenkungen, die die Membran ausführen kann, steht nach meiner seinerzeitigen Erfahrung die Neigung des besagten Schlitzes am Membranrand entgegen, bei SEHR großem Hub deutliche Luftgeräusche zu verursachen...

Alles in allem denke ich, dass das Konzept für die damalige Zeit innovativ und interessant war, es heute aber vermutlich überlegene Konstruktionen gibt. Zumindest sofern es allein um die maximalen Auslenkungen geht - wie gesagt, das mit den Verzerrungen ist ohne verlässliche Messungen (oder große fachliche Expertise bezüglich E-Technik/LS-Chassis-Konstruktion) schwer einschätzbar... Aber es gibt sicher auch aktuelle, neue Bass-Chassis, die verhältnismäßig geringe Verzerrungen aufweisen.

Gruß
kceenav


[Beitrag von kceenav am 24. Dez 2005, 10:41 bearbeitet]
Kaspie
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Dez 2005, 12:40
Hallo zusammen,

schaut mal wegen dem Edgeless-Woofer hier nach:
http://www.audiodiskussion.de/foren/selbstbau/msg.php?idx=40048

Frohe Weihnachten wünscht

Kaspie
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist davon zu halten?
Belex am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  26 Beiträge
Was haltet ihr davon???
Soundcheck454 am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  15 Beiträge
F-Gang, was hört man?
Noopy am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  19 Beiträge
was soll ich hiervon halten ?
mylar am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  10 Beiträge
was haltet ihr davon?
P.W.K._Fan am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  5 Beiträge
Acapella-Triolon mit Exodus Bass
Tommes_Tommsen am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  3 Beiträge
Bauplan für FE87: Was haltet ihr davon?
Fullrange am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  2 Beiträge
was bringt horn ?!
riod am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  8 Beiträge
Was ist von Monacor-Lautsprechern zu halten?
Onkyofreak am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  33 Beiträge
needle aus acrylglas was meint ihr ?
Stephan-k am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.541 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPXL_Shoot3r
  • Gesamtzahl an Themen1.473.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.564

Hersteller in diesem Thread Widget schließen