Warte-Thread FRS 8 M Vorschläge

+A -A
Autor
Beitrag
selector24
Inventar
#1 erstellt: 23. Jan 2006, 15:44
Hallo,

nachdem der FRS8 so fleissig verbastelt wird wollte ich mal fragen ob schon wer den FRS8 M ausprobiert hat?

Der schaut doch recht interessant aus, sowohl als BB als auch als MT.

Im Vergleich zum FRS8 sollte er auch in kleinen CB oder BR gut passen (QTS weniger als die Hälfte), außerdem hat er mit 88dB einen wesentlich höheren Wirkungsgrad.

Hat wer schon Erfahrungen damit???

lg

Wolfgang
Büchsenmacher
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jan 2006, 15:21
Hallo

Auf manche Treiber wird man wohl nur durch Zufall aufmerksam. Ich warte auch sehnlichst auf Antworten zu deinen Fragen. Laut Visaton Datenblatt sieht er ziemlich gut aus. Und der Preis ist auch nicht schlecht. Dann warten wir jetzt zu zweit.

grüsse
PPM
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2006, 15:55

Büchsenmacher schrieb:
Hallo

Dann warten wir jetzt zu zweit.

grüsse


Hallo,

zu dritt:)
Manche der ganz kleinen Breitbänder machen mich ziemlich an. So warte ich u.a. auch sehnlichst darauf, daß sich mal jemand des Visaton FR87 annimmt....

P.
Büchsenmacher
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2006, 20:10
lustig, dann ist das hier der Wartethread. Nun gut, er kostet ja nur 12€...

grüsse
selector24
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2006, 09:25
Hallo,

na dann willkommen im Klub der wartenden....

Ich würde ihn mir ja kaufen und mal experimentieren.
Das Problem ist nur dass ich keinerlei Mess-Equipment habe, daher wäre das Ergebnis wahrscheinlich nicht optimal, und schon gar nicht objektiv beurteilbar.

Juhu CYBURGS, das wär doch was für dich *mitdemzaunpfahlwink*

lg

Wolfgang
eldid
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Jan 2006, 14:09
Hallo,

schließe mich im Club der Wartenden an. Mein Wunsch: FRS8M im Fronthorn ab 300 Hz, darunter konventionelle Basslösung mit entsprechendem Wirkungsgrad.

Grüße
did
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2006, 15:07

eldid schrieb:
Hallo,

schließe mich im Club der Wartenden an. Mein Wunsch: FRS8M im Fronthorn ab 300 Hz, darunter konventionelle Basslösung mit entsprechendem Wirkungsgrad.

Grüße
did


Warum baut ihr das denn nicht?

Harry
doctormase
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2006, 17:00
hallo!

warum überhaupt? der braucht offensichtlich einen sperrkreis (ok, der frs8 eigentlich auch), und seine parameter allein machen ihn ja auch nicht basstauglicher, als den frs8.
also mich reizt das null.
aber habt ihr euch mal den DL18 angeschaut? abgesehen von den fehlenden parametern und vom design (und ob das ding auch ohne übertrager so funktioniert?), macht mich sowas schon eher hibbelig.


beste grüsse!
dr.m
*chris*
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Jan 2006, 17:20
Nach einer ersten simulation sieht der FRS8M im Horn gar nicht mal so schlecht aus:



gruss *chris*
Büchsenmacher
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Jan 2006, 19:35
@eldid: ähnliche Pläne hab ich auch.

@Doctomase: was ist DL18???


OK, hab den DL gefunden. Das mit dem Übertrager stört mich sehr. Aber der FG sieht Fabelhaft aus.


gruesse


[Beitrag von Büchsenmacher am 25. Jan 2006, 19:54 bearbeitet]
eldid
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Jan 2006, 11:35
Hallo zusammen,

@ Murray: wer als Häuslebauer und frisch gewordener Papa noch über Freizeit verfügt, so gebe er mir bitte Bescheid (ich glaube, ich mache dann irgend etwas falsch). Ein Fronthorn ist nun mal nicht ebenso g'schwind mit rechtwinkligen Brettern zusammengeschustert

@ Büchsenmacher
Interessant, das noch mehr auf den Gedanken kommen.. der Frq.-gang lt. Visaton-Diagramm steigt stetig an und müsste sich eigentlich durch das Horn wunderbar kompensieren lassen

@ Simulationsspezies/AJ-Horn
Wie müsste die Kontur/Abmessungen des Fronthorns aussehen, wenn ich den -6dB Punkt bei 250/300 Hz haben möchte. Die Trennfrequenz vorausgesetzt, müsste mal man den Wirkungsgrad anschauen; evtl. lohnt sich eine Kombi aus Eckhorn und Frs 8M.

Leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich zwar seit über 20 Jahren Lautsprecher baue, aber bisher vorrangig Standardkombinationen 17/25. Es ist also Zeit, mal was neues zu probieren.

mfg
eldid
Büchsenmacher
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Jan 2006, 12:45
@eldid, und alle

klein wirds nicht, soviel is mal klar. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich bisher keine Ahnung habe, von so großen Fronts. Mir stellt sich vor allem die Frage, bis zu welchen Freq. das Horn wirklich arbeitet. Ich denke mal, dass die Hornwirkung zu höheren Freq abnimmt, aber ich weiss es nicht.
Insofern wäre ein ansteigender Wirkungsgrad natürlich begrüssenswert. Die ExpoKontur habe ich gewählt, weil sie während der Simu einfach schöner aussah. Das kann aber auch an mir liegen, Tractrix wäre sicher auch möglich. Die Daten des Hornes sind in der Abbildung gut zu sehen.




gruesse
*chris*
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Jan 2006, 16:03
@Büchsenmacher
Du musst bei den Treiberdaten für die Impedanz bei 1 und 10kHz jeweils 8Ohm angeben. Bei den richtigen Werten denkt Aj-Horn, dass der FRS8M schon bei 2kHz nach oben abfällt.

gruss *chris*
Granuba
Inventar
#14 erstellt: 26. Jan 2006, 17:20

*chris* schrieb:
@Büchsenmacher
Du musst bei den Treiberdaten für die Impedanz bei 1 und 10kHz jeweils 8Ohm angeben. Bei den richtigen Werten denkt Aj-Horn, dass der FRS8M schon bei 2kHz nach oben abfällt.

gruss *chris*


Huch, so hat der Programmierer das aber nicht vorgesehen... Bitte die Impedanzwerte so lassen wie sie ind, alles andere wird dann ein Sperrkreis richten müssen oder ein Tiefpass 1 Ordnung mit zugeschaltetem Widerstand.

Harry
*chris*
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 26. Jan 2006, 18:32
Hallo Murray,

mit den richtigen Impedanzwerten ist eine Simulation vom FRS 8M ab 1kHz immer falsch. Aj-Horn berchnet aus diesen Daten den Abfall zu höheren Frequenzen. Bei Tieftönern funktioniert dies meistens, bei vielen Breitbändern aber nicht:
Hier z.B. ein geschlossenes Gehäuse mit FRS 8 M:



gruss *chris*
jhohm
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 26. Jan 2006, 18:39
Hallo Chris,

AJHorn ist NUR für den Einsatz bis maximal 3x fres geeignet!
Von daher ist der Höhenabfall ab 1kHz egal.

Gruß Jörn
Büchsenmacher
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 26. Jan 2006, 20:00
ichmichanschliessejohm+murray. War mir schon klar, das AJH obenrum ein bisschen rumspinnt.

grüsse
dD1210
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jan 2006, 19:56
Hallo Leute,

ich hab diesen Thread erst grade gefunden (komisch, da ich doch eigentlich ziemlich häufig im Forum bin) und verweise auf meine Idee, mit dem FRS 8 M eine Mini-Reisebox zu bauen:

http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=6139

Am Montag werde ich die Chassis bestellen und dann wird gebaut. Habe allerdings auch kein Messequipment und wegen des Sperrkreises muss ich mal schauen.

Und schonmal sorry, falls ich jemandem seine Idee geklaut haben sollte.

MfG David
dD1210
Stammgast
#19 erstellt: 28. Mrz 2006, 00:04
Hallo Leute,

da ich nun nach langer Zeit endlich die Böxchen gebaut habe, verweise ich nochmal auf meinen Thread. Für kleine Fun- / Urlaubsböxchen sind die Treiber gut geeignet, wie ich finde.

http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=6139

MfG David
Ezeqiel
Inventar
#20 erstellt: 28. Mrz 2006, 00:25
Mich würde mal interessieren, wie sich der FRS8M in einer FAST-Box machen würde, bei der der Bass-Part von einem Peerless CSX257W übernommen werden würde.

Davon habe ich nämlich demnächst zwei über.

Dieser Tieftöner ist, obschon eher von klassischer Bauart und lt. einer alten K&T-Ausgabe (2/96) bis etwa 700 Hz einsetzbar, ein recht langhubiger 25er-Tieftöner (xmax +/- 9 mm).

Als Wirkungsgrad wurden damals 88 dB/1W/1m angegeben, was ja so in etwa zum Visatöner passen würde, wenn ich das richtig verstanden habe.

Wäre der denn auch Pegelfest genug, wenn man ihn sagen wir mal bei 500 Hz trennen würde? Ich würde die FASTs als Mains in einem Heimkinoset der etwas deftigeren Sorte einsetzen wollen. Da gibt's halt schon mal Geräusche, die einem Angst und Bange machen und mit der Energieverteilung von Musik nicht mehr viel zu tun haben

Wie sieht's denn mit Verzerrungen und so 'nem Gedöne aus?

Ich weiss, die Dinger sind echt billig, aber trotzdem hätte ich gerne mal Meinungen dazu gehört.

Gruss,
Ezeqiel
timo_bau
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 28. Mrz 2006, 08:01
Ich bin vor gut drei Wochen auf den FRS8M aufmerksam geworden. Auch ich finde dass dieses Chassis überaus gute Gene mit sich bringt. Die VErwandschaft zum "Normalen" ist offensichtlich.

Was kann der "M" besser, ich denke der Hochton, was kann er schlechter, der Bass, somit steht die Diagnose fest, der "M" taugt in einer FAST besser als in Fullrange.

Warum komme ich zu der Vermutung, ganz einfach, Friedemann hats persönlich im Visatonforum erzählt.

Eine kleine Störung des Frequenzgangs bei 10 kHz kann man getrost vernachlässigen, die besteht nur auf Achse, schon unter 15 Grad verschwindet diese.

Die FRS8M sind bestellt, in einer BILLICH FAST ist das Teilchen sicher nicht schlecht, jetzt fehlt nur noch der Alltagstaugliche 6 bis 8 Zoll Bass dazu, der im Preisbereich zwischen 20 und 30 Euro liegt.

Viel Spass

Gruß Timo
selector24
Inventar
#22 erstellt: 28. Mrz 2006, 08:14

timo_bau schrieb:
jetzt fehlt nur noch der Alltagstaugliche 6 bis 8 Zoll Bass dazu, der im Preisbereich zwischen 20 und 30 Euro liegt.


Wie wärs mit ganz billich: Westra KW-180-2694

=> FAST für ca 25€

lg

Wolfgang
timo_bau
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 28. Mrz 2006, 08:47
Gibt es zu dem bessere/ verlässlichere Informationen (TSPs)
"Westra KW-180-2694"????

Gruß Timo
hifi-alex
Stammgast
#24 erstellt: 28. Mrz 2006, 09:36

timo_bau schrieb:
Gibt es zu dem bessere/ verlässlichere Informationen (TSPs)
"Westra KW-180-2694"????

Gruß Timo

Ja, in der HobbyHiFi 05/2005 wurde die "Family TL" getestet, in der das Chassis verbaut ist - ein Datenblatt samt den Messungen von HH ist da abgedruckt!
Das ganze Datenblatt werde ich nicht posten, aber hier sind die TSP:

Re: 3,5 Ohm
Le: 0,37 mH
Fs: 32 Hz
Qms: 2,7
Qes: 0,36
Qts: 0,31
Sd: 143 qcm
Vas: 52 l
Mms: 14 g
Rms: 1,0 kg/s
BL: 5,2 N/A

Xmax: +/- 4,1 mm (!)


[Beitrag von hifi-alex am 28. Mrz 2006, 09:37 bearbeitet]
selector24
Inventar
#25 erstellt: 28. Mrz 2006, 09:39
Hallo,

lat CAPACITOR ohne Gewehr und Pistole

TSP KW 180-2694

Fs 36,5 Hz –
Re 3,8 Ohm –
Qm 3,72 –
Qe 0,44 –
Qt 0,4 –
Rms 0,7 kg/s –
Cms 1,57 mm/N –
Mms 12,1 g –
BL 4,8 N/A –
SPL 88,8 dB –
Vas 45,1 l. –
Le 0,28 mH.

BR 0,5 Ohm Vorwiderstand 15 % Dämmung.
30 l. – F3 42 Hz Abstimmfrequenz 38 Hz 7 cm. Rohr 22 cm. Länge.
39 l. – F3 37 Hz Abstfrq. 36 Hz 8,5 cm. Rohr 27 cm. Länge.
59 l. – F3 34 Hz Abstfrq. 34 Hz 8,5 cm. Rohr 34 cm. Länge.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Visaton FRS 8 M
am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  40 Beiträge
Visaton Breitbänder FRS (FRS M) 8 Parallelschaltung
EinMaLik am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  11 Beiträge
Visaton Frs 8 M Bassreflexgehäuse
ak_lx_13 am 10.08.2016  –  Letzte Antwort am 10.08.2016  –  2 Beiträge
Visato FRS 8 M- Breitbänderprojekt, Hilfe
D-J am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  13 Beiträge
gehäusebauvorschläge für frs 8
thumbmaniac am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  6 Beiträge
FRS 8 F.A.S.T.
Bastelwut am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  14 Beiträge
Visaton FRS 8
Heimwerkerking am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  14 Beiträge
Visaton FRS 8
Heimwerkerking am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  9 Beiträge
Visaton FRS 8 + W130S
tsingtao am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  7 Beiträge
Visaton FRS 8 8Ohm
FreddyNightmare am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedKassab_
  • Gesamtzahl an Themen1.472.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.566

Hersteller in diesem Thread Widget schließen