brauche Hilfe zu den Descartes II

+A -A
Autor
Beitrag
fun_driver
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2006, 18:32
Hallo,

ich würde mir sehr gerne die Descartes II bauen.
Bis jetzt hab ich die Vicher, Needles und einen Sub gebaut.
Die waren alle ja recht simpel zu bauen. Die Descartes stellen da schon eine höhere Herausforderung.

Da ich aber leider nicht über proffesionelles Werkzeug verfüge (nur Stichsäge, Handbohrmaschine usw.) sieht das garnicht so leicht aus.

Besonders sorgen machen mir die Seitenteile, ich hab noch keine Ahnung wie ich das Brett zusägen soll. Bis jetzt hab ich den Holzzuschnitt immer so verwendet, wie ich ihn beim Obi bekommen hab, nur ein Bekannter hat mir noch die Gehrugen reingesägt.

Wo kann man sowas machen lassen? Zugesägt werden müssen die 4 Seitenteile, und die Fräßungen für die Lautsprecher.

Was haltet ihr überhaupt von den Descartes II? Ich will einen Lautsprecher, der sich für nahezu jede Musikrichtung eignet, und ein brauchbares Bassfundament hat, und auch auf einen Sub verzichten kann. Er sollte feinauflößend sein und auch über eine gute räumliche Darstellung verfügen, und das wenn möglich nicht nur an einer Hörerposition. Können die Descartes diese Anforderungen erfüllen? Oder gibt es in der Preisklasse besseres?

Gegebenheiten: Kellerraum, ca. 17 qm, Aufstellung der Boxen nahezu beliebig, da der Raum ein reiner Hör- und Entspannraum werden soll.

würde mich über Antworten freuen.
mfg,
Daniel
slowi66
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jan 2006, 17:55
Hallo

Wie du schon bemerkt hast brauchst du auf jeden Fall noch eine Oberfräse und ein paar Fräser dazu.
Für die Seitenteile würde ich mir dann eine Schablone machen(geht mit viel Vorsicht und Geduld auch mit der Stichsäge) und sie dann aus dem vollen Fräsen.
Ist gar nicht soooo schwer, das schaffst du schon.


[Beitrag von slowi66 am 30. Jan 2006, 18:03 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#3 erstellt: 30. Jan 2006, 18:01

Was haltet ihr überhaupt von den Descartes II?


Moin,

ich habe sie gehört und IMHO ist die Minuetta, die direkt daneben stand (U.a. auch die ProAudio 21.05 oder der Seas-Koax mit Bassunterstüzung) die wesentlich bessere Wahl! Für das Geld war die Descartes eine einzige Enttäuschung!

Harry
thesolicitor
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jan 2006, 22:36
Ich kann murray nur zustimmen. Die descartes war mit Abstand die aggressivste Box bei der Hörsession und ging mir bereeits nach wenigen Minuten auf die Ohren. Sie hat eine grelle Grundtendenz, bei der auch der Versuch, den aktiv angesteuerten Bass "lauter" mitspielen zu lassen, keinerlei Besserung brachte.

Du solltest sie Dir auf jeden Fall anhören und nicht blind kaufen. Die Gefahr einer Enttäuschung erscheint bei Deiner Zielvorstellung doch gross.
Schiffbauer
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jan 2006, 23:06
Hallo Daniel,

ich würde dir auch von der Descartes abraten. Hat mir wirklich nicht gefallen. Ich kann Harry nur unterstützen und dir die Minuetta empfehlen, oder alternativ die Duetta light.

Probehören ist auf jeden Fall Pflicht und etwas Werkzeug solltest du dir auch zulegen. Mir hat für die Duetta auch die Aldi-Oberfräse gereicht. 27 Euronen sind bei so einem Projekt wohl drin, oder?

Dirk
thomas150877
Stammgast
#6 erstellt: 31. Jan 2006, 00:29
Hallo fun_driver,

auch ich kann Dir nicht zu dieser Box raten, sie war die einzige die mir auf der K&T Hörsession nicht gefallen hat und zwar bei keiner Musikrichtung, die geboten wurde. Wenn Du die Box tatsächlich bauen willst höre sie erst an und entscheide Dich dann.

gruß Thomas
UglyUdo
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2006, 03:38
Leider seid Ihr im Vorteil, denn Ihr habt sie gehört.
Mir liegen lediglich die Daten vor, anhand deren ich ich orientieren muß.
Trotzdem, ist dies harte Urteil nicht ein wenig übertrieben?
Woran liegt's?
Neutz
Stammgast
#8 erstellt: 31. Jan 2006, 07:47

UglyUdo schrieb:

1) Trotzdem, ist dies harte Urteil nicht ein wenig übertrieben?

2) Woran liegt's?


Moin,
zu 1) Nein, sie ist wirklich so schlecht wie sie oben gemacht wird
Als Udo nach ein paar eingespielten Stücken und verzweifeltem Bassangleich, der net viel brachte, fragte wie sie den so sind kam erstmal ...nix.
Dann sagte ich:"Naja, laut können sie ja" und alle waren sich einig das die Klangbeschreibung paßte
Oder anderst: Sie klingt so hart wie das Urteil ist

2) Vermutlich an den Chassis, der Korpus machte eigentlich einen ganz netten Eindruck, zumindest aufm Teppich.

Also entweder man ist total verliebt in die Optik oder man hat eine spezielle Musikrichtung: Industriel, Syntypop, Electroart usw... da dürfen die Obertöne ruhig etwas harsch und kühl klingen.


Für das Geld was sie nunmal kostet gibts eine Minuetta die einiges (alles?!) besser kann.

btw.: Beim Probehören waren im Schnitt immer um die 15-20 Personen anwesend und niemand sagte DII als die Frage aufkam welcher LS als nächstes gehört werden sollte.


[Beitrag von Neutz am 31. Jan 2006, 07:48 bearbeitet]
TH_F73
Stammgast
#9 erstellt: 01. Feb 2006, 13:54
Hallo,
wollte mich auch gern an dieser Diskussion beurteilen. Für mich stellen sich drei wesentliche Fragen:

1) Wie kann das Gesamtkonzept der Descartes 2 so schlecht sein, wo doch die Alcone Chassis sonst hier immer so gelobt werden? Die Qualität der Einzelchassis steht offenbar ausser Frage. Woran liegts also wirklich, dass das Gesamtkonzept nicht funktioniert?

2) Wieso gibts zwischen dem Forum und K&T diese grosse Diskrepanz? K&T hat der Descartes 2 doch ein ausgezeichnetes Testurteil verliehen. Was kann man auf K&T dann überhaupt geben?

3) Ist die Descartes 1 ähnlich schlecht wie die Descartes 2? Die Descartes 1 läuft ja nicht aktiv und hat einen Seas Hochtöner statt des Alcone. Hat die Descartes 1 jemand shon mal gehört?

Danke.

LG Thorsten.
flaevor
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Feb 2006, 15:22

2) Wieso gibts zwischen dem Forum und K&T diese grosse Diskrepanz? K&T hat der Descartes 2 doch ein ausgezeichnetes Testurteil verliehen. Was kann man auf K&T dann überhaupt geben?


Genau das habe ich mir auch gedacht. Ich denke es wäre nur fair wenn K&T zugibt dass ein Design nicht ganz so toll ist wie man vielleicht erwarten würde, statt immer alles zu loben.

P.S. Sorry für den Thread jack...
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#11 erstellt: 01. Feb 2006, 15:43
Hallo @ all,
etwas zu heftig empfinde ich die Diskussion um die Klangqualitäten der Descartes. Zunächst muss man berücksichtigen, dass sie die einzige Box mit Metallmembranen im Raum war, dann spielte sie gegen den Seas Coax, die Minuetta und die Quadro, die alle eher zurückhaltend im Hochton agieren. Das Musikprogramm, das vorwiegend aufgelegt wurde, tat sicher seinen Teil dazu, die Unterschiede der Boxen deutlich zu machen. Hätten wir etwas mehr "Tagesmusik" gespielt oder die jüngeren Zuhörer CD's wünschen lassen, hätte das Ergebnis auch anders aussehen können. Da ich bei der Hörprobe der Descartes für das Heft nicht dabei war, kann ich leider nichts zur Diskrepanz der öffentlichen und der veröffentlichten Meinung sagen. Doch so schlecht, wie es hier wiedergegeben wird, ist die Box nicht.

Gruß Udo
Granuba
Inventar
#12 erstellt: 01. Feb 2006, 17:51

. Doch so schlecht, wie es hier wiedergegeben wird, ist die Box nicht.


Des habe ich auch nicht behauptet, aber einen Hörtest empfehle ich wie immer...

Harry
Neutz
Stammgast
#13 erstellt: 01. Feb 2006, 18:06

Udo_Wohlgemuth schrieb:
Doch so schlecht, wie es hier wiedergegeben wird, ist die Box nicht.



Gut od. schlecht ist immer ein zunächst subjektiver Eindruck und außerdem relativ zusehen, im Verhältnis zu X.

Davon mal ab muß das Kind ja einen Namen haben, wenn ein lautsprecher gegen einen anderen nicht gefällt ist der Eine besser und der Andere schlechter.

Ergo war der Eine gut, der Andere schlecht aber in relation zueinander.

Deshalb muß nichts wirklich oder absolut gut oder schlecht sein.
flaevor
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Feb 2006, 18:18
Okay, ich gebe zu, vielleicht habe ich zu viel in den Aussagen hineininterpretiert, aber es wäre vielleicht hilfreich für einen Leser von K&T zu wissen wie manche Vorschläge im Verhältnis zu anderen klingen. Damit meine ich nicht A ist besser als B sondern die Unterschiede ansprechen.

Na ja, sowas fehlt mir in den Heften. (Schon wieder ein subjektiven Eindruck.) Dennoch kaufe ich sie immer wieder;).
fun_driver
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Feb 2006, 18:26
hmm... das hätte ich jetzt nicht gedacht, das die Descartes hier nicht so gut ankommen. Die K+T Bewertung war ja relativ gut. Leider hab ich nicht die Gelegenheit in meiner nähe mehrere Boxen probezuhören.

Deshalb muss ich mich ja an irgendwas orientieren. Ich will mir nur mal was wesentlich hochwertigeres bauen als die Viecher. Preislich bin ich ja sehr flexibel, aber z.B. die Cumulus gefallen mir nicht so.
usul
Inventar
#16 erstellt: 02. Feb 2006, 22:07

fun_driver schrieb:
Deshalb muss ich mich ja an irgendwas orientieren. Ich will mir nur mal was wesentlich hochwertigeres bauen als die Viecher. Preislich bin ich ja sehr flexibel, aber z.B. die Cumulus gefallen mir nicht so.


Dem entnehme ich mal, dass die Optik für dich wohl eine wichtige Rolle spielt. Das darf man (mir zumindest) auch sagen

Hast du mal bei Intertechnik geschaut? Die haben teilweise auch recht nett aussehende Sachen. Ansonsten gäbe es natürlich noch die Möglichkeit, eine klanglich interessante Box optisch aufzupeppen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Billig" - Descartes II Projekt
magixteve am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  18 Beiträge
Kennt jemand die Descartes I / II genauer?
doctrin am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  5 Beiträge
brauche Hilfe
René_S. am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe!!!
Nogger22 am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe !
geoflip am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  5 Beiträge
brauche Hilfe!
Red-XuXu am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe zur GFK Verarbeitung
Golf2_Projekt am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  4 Beiträge
Brauche hilfe
andi888 am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  2 Beiträge
brauche hilfe
enzi am 12.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  40 Beiträge
Brauche mal eure Hilfe
MartinBerlin am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedHOGERMUSIC
  • Gesamtzahl an Themen1.472.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.004.347

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen