was bringt alles unter 30hz?

+A -A
Autor
Beitrag
KennyFanBoy
Stammgast
#1 erstellt: 02. Apr 2021, 23:08
hallo. bevor ihr jetzt weiter lest will ich mich entschuldigen für die rechtschreibung weil ich lese / rechtschreibschwäche habe und es fällt mir extremst schwer darauf zu achten.

also ich habe mir vor ein paar tagen einen zweiten subwoofer bestellt weil meiner bis zu 30hz runter geht, oder vielleicht so 29 ungefähr. theoretisch eigentlich auch bis 25 hertz aber da ist er schon leiser , also ich zähle das halt ungerne mit weil da schon ein lautstärke abfall ist aber ich würde sagen so bis 30hz ohne großen abfall. aber ich möchte mehr weil es bei filmen und moderner musik so ist das da noch mehr bass unter 30 hertz meistens ist. jedenfalls ist das mein wissensstand. stimmt das? ich kann mich daran erinnern das jemand seinen eigenen subwoofer bei 30 hertz begrenzen musste weil die 20hz ihm sehr unangenehm waren weil das einfach so tief ist. ist es bei vielen filmen / serien / musik so das auch unter 30 hertz noch so viel ist das es sich lohnt sich einen subwoofer zu kaufen der bis 20 hertz runter spielt?

mein plan für 2 subwoofer ist der das ja zwei subwoofer doppelt so laut sind wie einer, das bedeutet , ich stelle beide hin und alle frequenzen die doppelt so laut sind , filtere ich raus, aber die tiefen frequenzen werde ich nicht rausfiltern so das ich theoretisch mehr tiefgang kriege. ich weiß schon ganz genau wie ich das auf jeden fall machen werde und ich habe schon einen tollen plan dafür. und wenn es nicht klappt behalte ich es trotzdem weil ich es lustig finde zwei regallautsprecher aber zwei subwoofer zu haben die zusammen insgesamt doppelt so groß und schwer sind wie die zwei lautsprecher zusammen und davon abgesehen ist es ja so das raummoden nicht so stark sind wenn man 2 stück hat.

also die große frage ist halt ob es sich wirklich nicht lohnt unter 30 hertz zu bekommen denn mir wurde das vorhin so gesagt und jetzt brauche ich einen rat weil mich das thema jetzt sehr interessiert
Tharathiel
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Apr 2021, 12:37
Hallo,

Es wäre zuerst interessant welche Subwoofer du hast und wie diese im Raum stehen. Denn 90% des Klangs ist abhängig von deiner Aufstellung. Weiterhin würde mich interessieren, wie du die "die Frequenzen rausfiltern" willst. Ich habe bei mir eine ziemlich radikale Raumkorrektur durchgeführt und das ist alles andere als trivial. Sicherlich kann man dir auch dort weiterhelfen oder gute Tipps geben, sofern Hilfe gewünscht ist.

Um deine grundlegende Frage zu beantworten: Ja es lohnt sich immer bis zu 20 Hz runter zu gehen, sofern es vernünftig umgesetzt wurde. Filme profitieren am Meisten davon. Was du nicht mehr hörst, kannst du immernoch fühlen.
Bei Musik ist das ein bisschen anders. Meistens passiert unter 35 Hz nicht mehr viel, wobei ich nicht weiß wie das bei "moderner" Musik ist.
KennyFanBoy
Stammgast
#3 erstellt: 03. Apr 2021, 13:42
hallo. sorry für die späte antwort heute morgen ist der subwoofer angekommen und ich musste den erstmal aufbauen und so. und das hat gedauert. konnte also nicht am pc sein und so.

ich filtere die frequenzen raus mit dieser website https://onlinetonegenerator.com und dem programm equalizerapo. ich mache es so das ich auf der webseite test töne abspiele, dann mache ich so einen sweep ( wenn ich pfeiltasten drücke geht er eine frequenz rauf oder runter so wie ich will ) und was zu laut ist filtere ich raus und das geht halt einfach weil ich dann direkt sehe und höre welche frequenzen zu laut sind und welche nicht.

das klappt echt super und klingt viel besser als wenn man das rew macht. also klar höhen und mitten kann man mit rew machen und das hab ich auch so gemacht aber alles an bass mache ich mit dem gehör weil ich finde das das besser klingt.

und der subwoofer den ich jetzt zweimal habe ist der mivoc hype 10 g2 den kennst du wahrscheinlich
sakly
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2021, 15:04
Moin,

die Frage ist sehr allgemein gestellt und sicher stark subjektiv zu beantworten.
Ich habe bei mir mal einen Test gemacht und mein System sehr steil mit 48dB@34Hz Hochpass-gefiltert. Beim Vergleichshören habe ich bei allen 10 Musik - Titeln, die ich dazu genutzt habe, einen deutlich wahrnehmbaren Unterschied gehört. Ich konnte die Setups ohne Verzögerung umschalten.
Wenn ich mit dem gefilterten Setup gestartet habe, hat man nichts vermisst - bis das ungefilterte Setup geschaltet war.
Ich höre (auch bei dem Test) elektronische Musik, zum Teil sehr alt - es muss also nicht modern im Sinne von aktuell sein, damit eine niedrige untere Grenzfrequenz "Sinn macht".

Aber wie schon geschrieben wurde, es muss vernünftig auf den Raum und die Hörposition abgestimmt werden, sonst bringt eine niedrige f3 auch Probleme mit sich.


[Beitrag von sakly am 03. Apr 2021, 15:06 bearbeitet]
Ingor
Inventar
#5 erstellt: 03. Apr 2021, 16:22
30 Hz ist ja schon extrem niedrig. In diesem Bereich spielt der Raum ein sehr große Rolle. Wander einfach mal durch den Raum. Es wird stellen geben, da hörst du fast nichts mehr vom Tiefbass, an anderen Stellen wummert es total. Auch der Aufstellungsort des Subwoofers ist entscheidend. Für dumpfes Gewummer geht natürlich jede Position, für einen saubern Bass, ist die Positon aber entscheidend.
rumper
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2021, 16:44
Der Mivoc ist ja nun nicht gerade das Tiefbassmonster und zwischen 20 und 30Hz ist da nicht viel los im Gegensatz zu einem Subwoofer.
KennyFanBoy
Stammgast
#7 erstellt: 03. Apr 2021, 19:04
hallo. also erstmal tut es mir leid das ich so spät erst eine antwort schreibe. ich war den ganzen tag nicht im haus und erst jetzt habe ich erst wieder die gelegenheit am pc zu sein. sorry dafür, ich hoffe das niemand lange warten musste.

also erstmal danke an sakly für die erfahrung. aber ich glaube das ich das so bestätigen kann einfach weil ich den eindruck habe das einfach irgendetwas fehlt wenn alles unter 30hz fehlt. ich dachte erst das das einbildung wäre aber wenn du das auch sagst dann muss es einfach stimmen.

an ingor: das stimmt, ich würde auch gerne meinen subwoofer wo anders hinstellen aber das geht halt nicht weil ich überall zeug rumstehen habe. und entweder ich tu es wo anders hin wo ich den ganzen tag beschäftigt wäre und ich bringe meine ordnung durcheinander und weiß dann nicht mehr wo alles ist oder ich filter das halt einfach mit einem equalizer raus und ich habe mich halt für den equalizer entschieden und ehrlich gesagt kann man so ja auch perfekten klang hinkriegen. zumindest , wenn der equalizer sehr genau arbeitet aber meine hardware ist geeignet also alles gut.

rumper, ich verstehe den beitrag den du geschrieben hast nicht, hast du dich vertan oder ist das als witz gemeint? oder fehlen dir infos? der mivoc hype 10 g2 ist ja ein subwoofer und davon habe ich zwei, das sind keine regallautsprecher von denen ich auch zwei habe. es tut mir leid falls das was ich geschrieben habe falsch rübergekommen ist aber ich verstehe auf jeden fall wie man davon ausgehen kann das der mivoc 2 lautsprecher sind wenn ich schreibe das ich zwei davon habe. aber es wäre auch ein sehr beeindruckender lautsprecher wenn er von alleine bis 30 hz runterkäme aber ich habe zwei regallautsprecher von arcus. aber ich weiß nicht ob du die marke kennst weil bei google steht das die marke gar keine lautsprecher mehr baut.

also an sich muss ich halt sagen das die zwei subwoofer zusammen wirklich viel besser klingen als nur einer. es klingt viel sauberer auch obwohl ich ja alle raummoden eh schon rausgefiltert habe. es ist irgendwie so viel impulsiver, das kann ich gar nicht richtig beschreiben. und der e bass klingt so viel sauberer und präziser. das ist wirklich hoch beeindruckend für mich. also falls es wen interessiert wie zufrieden ich damit bin
Ingor
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2021, 19:37
Der Myvoc Hype 10 geht nur bis 40 Hz, lt. Datenblatt. Vielleicht bezog sich rumper darauf. Das wäre in der Tat kein echter Subwoofer. Aber lt. Tests soll er ja durchaus bis 30 Hz nutzbar sein.


[Beitrag von Ingor am 03. Apr 2021, 19:41 bearbeitet]
KennyFanBoy
Stammgast
#9 erstellt: 03. Apr 2021, 20:22
bei mir ist es so das er bis so 31 hz runter spielt. und jetzt wo ich den zweiten habe geht er bis 27 oder so aber bis 30 ohne lautstärke verlust
sakly
Inventar
#10 erstellt: 03. Apr 2021, 21:18
Naja, wie ich sagte, eher sehr subjektiv bei der Frage, den es kommt auf viele Faktoren an.
- Kann das Setup überhaupt nennenswert unter 30Hz spielen?
- Gibt es im Raum keine Moden, die Dröhnen verursachen und damit alles drumherum verdecken?
- Enthält das Material Frequenzen in dem Bereich?

In meinem Raum habe ich zumindest die ersten beiden Punkte erreicht, es geht mit +-3dB unter 20Hz ohne Moden mit Nachhall <500ms. Damit lässt sich sowas dann sehr gut bewerten.
Die Situation bei dir ist unklar, weil es keine Messungen gibt, die den aktuellen Zustand beschreiben. Das muss aber natürlich nicht heißen, dass es sich bei dir subjektiv nicht genauso darstellen kann 😉
Tharathiel
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Apr 2021, 21:24
Da kann ich Sakly nur vollkommen zustimmen. Auch wenn du die Moden herauskalibrierst, sind diese meist in der Nachhallzeit noch zu erkennen. Da hilft nur Aufstellung und akustische Maßnahmen.

Wenn es dich interessiert. So sieht der Frequenzgang bei mir aus.
miniDSP 2x4HD nachher
KennyFanBoy
Stammgast
#12 erstellt: 04. Apr 2021, 22:42
wow das sieht echt unpräzise aus das muss echt schrecklich klingen.
Tharathiel
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Apr 2021, 19:25
Hmm... Ich habe lang überlegt ob du mich trollen willst, oder ob es Unwissenheit ist. Es muss wohl letzteres sein, da deine Art der "Kalibrierung" ja auch sehr abenteuerlich, um nicht zu sagen schlichtweg falsch ist.
Dann so eine Behaptung in den Raum zu werfen ist schon dreist.

Ich versuche es dir zu erklären:

Subwoofer werden für gewöhnlich im Frequenzbereich von 20 Hz bis 120 Hz eingesetzt, da vor Allem im Filmsegment spätestens ab 120 Hz die anderen Lautsprecher übernehmen müssen. Also ist auf dem dargestellten Graphen alles über 120 Hz egal.
Nun herschen in einem Raum physikbedingt Raummoden vor, die unumgänglich sind und sich IMMER ausprägen. Mann kann sie durch entsprechende Bedänpfungen abschwächen, oder durch eine gezielte Aufstellung reduzieren. Durch die Veränderung der Position der Subwoofer verschiebt man einige Raummoden im Bezug auf deinen Hörplatz! im Raum. Das heißt, dass die Raummoden immernoch da sind, sich jedoch nichtmehr so stark an deinem Hörplatz ausprägen.
Ziel einer aktiven Manipulation des Eingangsignals (zum Beispiel mit einem DSP) ist es diese Raummoden soweit herabzusenken, dass ein linearer Frequenzverlauf am Hörplatz entsteht.

Bis hierher hat das immernoch nichts mit dem Wort "Präzision" zu tun, das du so gern verwendest. Unter Präzision wird meist die Nachhallzeit über die Frequenz verstanden und die habe ich nicht dargestellt.

Anbei nocheinmal eine Vorher-Nachher-Messung, vielleicht wird es dir dann klarer

Vorher_Nachher



ich filtere die frequenzen raus mit dieser website https://onlinetonegenerator.com und dem programm equalizerapo. ich mache es so das ich auf der webseite test töne abspiele, dann mache ich so einen sweep ( wenn ich pfeiltasten drücke geht er eine frequenz rauf oder runter so wie ich will ) und was zu laut ist filtere ich raus und das geht halt einfach weil ich dann direkt sehe und höre welche frequenzen zu laut sind und welche nicht.
das klappt echt super und klingt viel besser als wenn man das rew macht.


Hast du überhaupt ein Messmikrofon um das zu bewerten? Mich würde ja brennend dein "perfekter" Frequenzverlauf interessieren!
KennyFanBoy
Stammgast
#14 erstellt: 06. Apr 2021, 00:56
du hast dir sicher mühe gegeben mir das beizubringen aber wo du das mit dem trollen erwähnt hast habe ich mich beleidigt gefühlt. und ich habe jetzt auch keine lust mehr dein zeug mir durchzulesen sorry.

edit : weiß jemand wie man leute im forum blockiert?


[Beitrag von KennyFanBoy am 06. Apr 2021, 00:57 bearbeitet]
ostfried
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2021, 01:40
Das ist jetzt aber echt nicht dein Ernst, oder?
sakly
Inventar
#16 erstellt: 06. Apr 2021, 07:36
Eine gewisse Reife lässt es schon vermissen. Und das hängt sicher nicht mit der Rechtschreibschwäche zusammen.
Vielleicht gehst du nochmal in dich und überlegst, was du in den letzten Postings geschrieben hast 😉
Ingor
Inventar
#17 erstellt: 06. Apr 2021, 09:14
Ja, das wäre auch gut für dein weiteres Leben. Lesen und verstehen. Tharatiel schrieb, dass er zunächst dachte, dass du ihn trollen wolltest. Deine Antwort ließe das vermuten, dann kam er aber zu dem Schluss, dass du einfach ahnungslos bist. Daraufhin hat er dir alles nochmal erklärt.
DB
Inventar
#18 erstellt: 06. Apr 2021, 09:42

KennyFanBoy (Beitrag #14) schrieb:
edit : weiß jemand wie man leute im forum blockiert?

Oben rechts auf Profil gehen, dann unten rechts Account löschen.
ostfried
Inventar
#19 erstellt: 06. Apr 2021, 09:50
Mir lags heute Nacht auf der Zunge
Peter_Wind
Inventar
#20 erstellt: 06. Apr 2021, 12:33

sakly (Beitrag #16) schrieb:
Eine gewisse Reife lässt es schon vermissen....

Er ist 16 oder inzwischen 17 Jahre ...


[Beitrag von Peter_Wind am 06. Apr 2021, 12:36 bearbeitet]
sakly
Inventar
#21 erstellt: 06. Apr 2021, 12:48

Peter_Wind (Beitrag #20) schrieb:

sakly (Beitrag #16) schrieb:
Eine gewisse Reife lässt es schon vermissen....

Er ist 16 oder inzwischen 17 Jahre ...


Ja, weiß ich.
Trotzdem ist das Verhalten nicht unbedingt altersgerecht oder besonders reflektiert.
Vielleicht ist meine "Erwartung" auch nur zu hoch oder nicht angemessen.
Letztlich habe ich ja den Tipp gegeben, die letzten Postings nochmal zu lesen und seinen Standpunkt gegebenenfalls anzupassen.
aufmberg
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Apr 2021, 12:59
Och.... Infinity QLS1... die geht bis 16 hz.... Angeblich......
Meine Sunfire Subs verstummen da schon weit vorher...., die können 24hz....
Die hört keiner, die spürt man nur
Beste Grüße
Oliver
Tharathiel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Apr 2021, 14:05
Hi Leute,

danke für eure Unterstützung, ich bin da ganz bei euch aber es ist schon ok. Er ist halt noch ein Kind, was will man da erwarten.
Im anderen Thread von ihm habe ich gesehen, dass er die Subs direkt nebeneinander unter dem Tisch stehen hat. Da sind die Vorteile von 2 Subs schon fast verschenkt. Weiterhin hat ihn der gute @Reference_100_Mk_II ebenfalls darauf hingewiesen, dass sein Vorhaben nicht mit den Mivoc Subs realisierbar ist. Aber das war ihm auch da schon egal

@KennyFanBoy: Schau dir mal AV-Wiki an, da steht viel erklärt, was dir gut weiterhelfen könnte.
Übrigens wirst du meine Beiträge weiterhin sehen, selbst wenn du mich blockiert hast.

@aufmberg: Also ich kann die 20 Hz noch hören, aber darunter wird es schon kritisch. Ich hatte als Student mal einen Test im Akustiklabor und da war bei mir bei 16 Hz Schluss. Aber bei Gelegenheit müsste ich das mal testen.

PS: Ich hätte gern eine Like-Funktion. Viele Beiträge hier hätten das wirklich verdient!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bringt mir ein Subwoofer was?
P3r0 am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  38 Beiträge
subwoofer, bringt' s das?
benja4180 am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  12 Beiträge
Was unter Entkopplungsplatte legen?
EifelSound am 05.11.2020  –  Letzte Antwort am 10.11.2020  –  22 Beiträge
was bringt ein subwoofer +Gute standboxen.
sb1990 am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  12 Beiträge
Teufel-YKabel-Bringt nix.
cruiser1010 am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  3 Beiträge
Was kommt unter meine Granitplatte?
Shaker am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  39 Beiträge
Was versteht man unter Dröhnen,Trocken,Satt.
PhobosMoon am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  5 Beiträge
Basshorn bringt kaum Tiefgang & Bassdruck
Revolution-Sound am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  2 Beiträge
Bass unter 150?
Killaz am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  17 Beiträge
2 Sub neben normale LS - bringt das was?
kempi am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedC2021
  • Gesamtzahl an Themen1.510.388
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen