Dynaudio Sub 250

+A -A
Autor
Beitrag
esotec
Stammgast
#1 erstellt: 27. Aug 2005, 01:44
Hi,

wer kann mir was über dieses Modell erzählen? Bräuchte ausschließlich einen Woofer zur Musikwiedergabe.

Gruss aus Bayreuth


[Beitrag von esotec am 27. Aug 2005, 01:44 bearbeitet]
natrilix
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2005, 09:42
Hey!

Hatt dir ja schon folgende Threads genannt:

http://www.hifi-foru...108&postID=last#last

http://www.hifi-foru...142&postID=last#last

zudem noch:
http://www.hifi-foru...ad=1436&postID=11#11

hier hat der User sargnagel sich den 250er bestellt und später wieder verkauft - mal lesen...
http://www.hifi-foru...8594&back=&sort=&z=1


Fazit aus den Erfahrungen:
Dynaudio Subs sind in der Regel sehr sauber und präzise, ldier haben sie nicht den erforderlichen Tiefdruck parat ums auch mal krachen zu lassen - gute Dynaudio Standboxen (Contour 1.8, 3.0, 3.3, S3.4,...) kommen sicher mit dem Bassvermögen an einen 250/300er ran.
Für musikalische Unterstützung ist der 500er dann ideal, allerdings im Preis auch etwas teurer...
da ich den Sub auch im Heimkino nutzen wollte, kam schlussendlich nur ein SVS in Frage, da ich hier präzisen Bass und hohe Lautstärken fahren kann.
Körperschall und Bauchgefühl - was mir bei Dynaudio immer etwas gefehlt hat!

Dynaudio Subs sind klanglich erste Sahne, aber Pegelmäßig leider etwas schwach auf der Brust.

Ne Alternative wäre der alte Contour Sub, für knapp 1100€ wird er mom. verkauft - z.B Ebay!

Hör doch einfach mal ein paar Subs Probe (am besten auch SVS) dann kannst du dein eigenes Urteil bilden...
esotec
Stammgast
#3 erstellt: 30. Aug 2005, 20:22
@natrilix,

danke für deine antwort erstmal. ich möchte die audience 122 unterstützen. paarpreis ca. 1300 €. kaufpreis des subs soll in relation stehen. deshalb die wahl auf dyn 250. für meine musikpegel müsste der schon reichen. zur filmwiedergabe benutze ich eh ar seismic 25 a (baugleich mit heco phalanx 10) ich halte den 250er auch deswegen für passend, weil ein überdimensionierter woofer genauso verkehrt ist wie ein zu kleiner. hälst du den dyn 250 für ein schnelles gerät, bezüglich reaktionszeit oder meinst du was anderes mit präzision?

gruss aus bayreuth
natrilix
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2005, 23:41
Also für um 600 Euronen die ich für einen guten kleinen Sub investieren würde, würde ich den kleinsten SVS Sub in Erwägung ziehen:
der PB10-ISD bringt erstens sehr gute Präzision und Tuefgang von Haus aus mit, und hat auch noch ordentlich Tiefdruckvermögen!
Zwar optisch nicht so schön wie der 250er, dafür aber fast die doppelte Performance (imo).
Den 250er würde ich für mitteltuefe Töne nehmen, aber für z.B knackigen E-Bass ider Basedrum macht der SVS einfach mehr "fühlbaren" Bass. Schnell und sauber, Bass wies Spass macht!

Der 250er ist zwar wirklich nicht schlecht aber fürs Geld würde ich etwas sparen und lieber den SVS mit mehr Performance nehmen.

Der direkte Vergleich damals von mir SVS PB12-ISD (1100) und Dynaudio Sub 500 ist in etwa ähnlich gestaffelt, und war für den Dyn leider etwas ernüchternd, wobei der 500er gegen den Nubert und ähnliche Subs schon sehr gut lag - SVS packte für weniger Geld nur eins mehr drauf

Am besten mal anhören!
Viele Infos im Link meiner Signatur

Grüsse aus Mittelfranken
Ueli
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2005, 21:19
Hallo esotec

Letzte Woche hab ich in Bielefeld eine gute Stereo-Vorführung mit einem Paar Dynaudio Confidence 4, die von einem Sub 300 ünterstützt wurden, erlebt. Passte gut zusammen, obwohl der Sub 300 ähnlich wie der Sub 250 nur bescheidene Ausnmaße hat. Stärken der Dynaudio-Sub´s liegen offensichtlich in der Präzision und im oberen Bass-Bereich.

Pegel und Tiefstbass (unter 30 Hz) sind dagegen nicht ihre Domäne, weshalb sie auch als Woofer für den LFE weniger empfehlenswert sind.

Für die reine Musik-Wiedergabe indes, zumal bei nicht allzu hohen Pegeln, lohnt sich ein Probehören.

Ueli
xfiles1806
Neuling
#6 erstellt: 23. Apr 2006, 17:42
Hallo esotec !
Ich kann Dir den SUB 250 ohne weiteres empfehlen, da er im Verbund mit Deiner Audience 122 perfekt zusammen passt.Der Sub 250 ist zwar klein aber auch gemein .Er ist nicht unbedingt für Filmton gedacht aber für die gute Musikwiedergabe hervorragend geeignet.Also schlag zu wenn du einen günstig bekommst(ab und zu bei EBAY )Übrigens habe ich selber einen.
Leisehöhrer
Inventar
#7 erstellt: 23. Apr 2006, 20:07
Hi,

wie präzise ein Subwoofer gerade bei Musik klingt hängt in erster Linie vom Raum und seiner Akustik ab.
Wenn der Raum da schlecht ist bringt auch der beste Subwoofer nichts.
Sogesehen kann man das zu erwartende Ergebniss nicht beim Händler beurteilen denke ich.
Bei Lautsprechern ist das zwar auch so aber ich denke der Bassbereich ist am meissten von der Akustik abhängig.

Gruss
Nick
Crazy-Horse
Inventar
#8 erstellt: 24. Apr 2006, 16:02
Wenn es um Musikunterstützung geht solltest du dir auch mal die Modelle von A.C.T. ansehen, geschlossen und zudem aktiv geregelt.
Vor allem klingen sie eher nach Lautsprecher und überhaupt nicht nach Sub, sie erweitern einfach nur ohne negativ aufzufallen.
gangster1234
Inventar
#9 erstellt: 26. Apr 2006, 13:44

esotec schrieb:
Hi,

wer kann mir was über dieses Modell erzählen? Bräuchte ausschließlich einen Woofer zur Musikwiedergabe.

Gruss aus Bayreuth


Dass man mit zwei Woofern besser bedient ist als mit nur einem, ist bewußt ? Da schlage ich doch glatt mal 2 * Aw 440 von nubert vor. ~700 €. Liefert garantiert gute Ergebnisse.

Von Dynaudio Subs der Home-Hifi Serie halte ich nichts, ich hatte mal den Audience 30 Sub zum Testen zu hause. Unpräzises Gewabbel, bestenfalls für Heimkino-Rumms zu gebrauchen.

Du solltest mal was zum Raum sagen.

gruß gangster
Ueli
Inventar
#10 erstellt: 27. Apr 2006, 20:32
Hallo Gangster

Im Gegenteil: Nach meiner Erfahrung mit Dynaudio-Woofern (Sub250 & Sub500) liegen ihre Stäken eher im HiFi-Bereich und weniger in Heimkino-Anwendungen.

Ueli
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Sub 250?
esotec am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.08.2005  –  2 Beiträge
Schon gehört: Dynaudio SUB 250
Carsten_W am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  14 Beiträge
Kef Q400b vs. Dynaudio Sub 250
Mr._Parity am 19.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  2 Beiträge
Nubert AW1000 oder Dynaudio SUB 500?
1=2 am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  7 Beiträge
Dynaudio Sub 500 anschliessen?
ODBGOTT am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  5 Beiträge
Subwoofer zur Musikwiedergabe
I.Rolfs am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  32 Beiträge
Bräuchte bitte Tipps beim Subwooferkauf
loud am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  44 Beiträge
Wer kann guten Aktiv- Sub empfehlen?
subbodxxx am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  12 Beiträge
Dynaudio SUB 500 anschliessen
TheTourist am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  16 Beiträge
B&W ASW 700 tauschen gegen Dynaudio SUB 250?
Stalling am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.249 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedlotharstenger
  • Gesamtzahl an Themen1.510.545
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.737.026

Hersteller in diesem Thread Widget schließen