Raveland AXX 1010 als Subwoofer im Wohnzimmer geeignet?

+A -A
Autor
Beitrag
ToNKeY
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2014, 19:19
Hallo Leute,

ich will zu Hause jetzt mal endlich in den Hifi Bereich richtig einsteigen, da mein Creativ Inspire 5500 Set mich nicht wirklich glücklich macht (für 15€ aber immerhin kein kompletter Fehlkauf).

Das ganze muss erstmal günstig sein, da der Hausbau alsbald ansteht.

Im Moment ist folgendes geplant:

- Yamaha RX-V475 oder Marantz 1504
- gebrauchte Canton Ergo SC-S oder SC-L (zweitere wären mir deutlich lieber)

Da die SC-S, die ich gerade in Aussicht habe nicht allzu bassstark sein sollten denke ich über einen extra Sub nach.

Zum einen habe ich viel gutes über den Mivoc Hype 10 gehört, zum anderen habe ich aus meiner Car-Hifi-Zeit noch einen Ravlend AXX 1010 im Bassreflexgehäuse in der Garage stehen.

Welcher der beiden ist fürs Heimkino und Musik besser geeignet?

Falls der AXX nicht wesentlich schlechter ist, reicht für diesen die Leistung des 1504? Kann ich den direkt passiv dran hängen oder brauche ich eine extra Endstufe? Falls ich nen extra Endstufe brauch - was gibt es da gutes, günstiges auf dem Gebrauchtwarenmarkt, nach dem es sich lohnt, die Augen offen zu halten?

Kann man bei nem AV-Receiver, wie den beiden genannten auch zwei Kanäle brücken, wie bei normalen Car-Hifi-Endstufen?


Was kann der Marantz besser oder schlechter als der Yamaha? Sind ja immerhin gute 100€ Unterschied, die mir nur für die geringer Größe etwas happig wären, zumal der Marantz ja auch ne geringere Leistung hat.

Danke für alle Antworten.
Friwe
Stammgast
#2 erstellt: 10. Feb 2014, 18:08
Kauf dir eine RC-L einen potenten Verstärker..und nein, damit meine ich nicht diese AV-Receiver... Am besten einen Verstärker mit Pre-Out und Main-In, sodass man das Controle Unit von Canton dazwischen schalten kann, damit fährst du klanglich auf jedenfall besser als mit dem AutoSubwoofer, bei dem du u.a. eine Endstufe dazukaufen müsstes. Denn einfach an den AVR anschließen oder sogar brücken geht da nicht.
Als Verstärker schlage ich mal den Yamaha AX892 vor, aber ich denke man findet viele andere Verstärker wenn man die Suchfunktion betätigen würde...

Achso, was vlt. noch erwähnt werden sollte...der Raum sollte natürlich groß genug sein um solche große Boxen, wie es die RC-L ist, überhaupt ausreizen zu können.

Falls es dann doch ein AV-Receiver werden sollte:
Denon X1000, m.M. nach die beste Wahl im Segment bis 300€, der Marantz bietet kaum mehr und dort bezahlt man einfach das Design bzw. die schmale Bauweise.
Ansonsten.... joa, je nach Raumgröße ein zei Mivoc Hype 10, sollen ja echt ganz ok sein...es wird schon seinen Grund haben warum der Raveland ein Auto-Sub ist und eine extra Endstufe kaufen würde ich nicht..
ToNKeY
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Feb 2014, 21:31
Also ich bin schon sehr für einen AV-Receiver (HDMI-CEC, Airplay, Streaming)

Allerdings ist der Denon bissl hässlich - würde da eher zum Yamaha RX-V475 in Titan tendieren, falls ich den Marantz nicht mal besonders günstig im Angebot bekomme. Was spricht gegen den Yamaha und für den Denon? (habe da auch schon unterschiedliche Ansichten gelesen)

Aber mal ne Frage zum Anschluss des AXX1010 - dieser hat doch die gleichen Leisungsdate, wie ne Canton Ergo RC-L (200W, 4 Ohm) - warum kann ich dann ne RC-L an den Receiver hängen, aber den Sub nicht?


Habe gelesen, dass die RC-L nicht ganz so doll sein sollen, wie die SC-L ... aber das sieht vermutlich jeder anders.

Kann ich das Bassentzerrmodul der SC-S/L oder RC-L nicht in Kombination mit einem normalen AV-Receiver verwenden?

Das Wohnzimmer ist ca. 30 m² groß.
Friwe
Stammgast
#4 erstellt: 11. Feb 2014, 00:27
Im Grunde nehmen sich die AV-Receiver der selben Preisklasse nicht viel. Hauptargument für den Denon ist das Einmesssystem (Audyssey MultiEQ XT) welches sowohl deinen Subwoofer als auch deinen Boxen "filtert" und Bassüberhebungen senkt, oder andere, vom Raum beeinflusste, Frequenzen.
Yamaha biete mit Ypao ein ähnliches Einmesssystem an, aber ob dies auf der gleichen Höhe spielt sei mal dahin gestellt. Beide haben ihre Vor und Nachteile, welche aber in den Einzelnen Unterforen zu jeweiligen Marken rauszulesen sind.

Grundsätzlich hast du Recht. Einen passiven Subwoofer kann man auch an einem AV-Receiver betreiben, in dem man beispielsweise den Center Kanal als Subwoofer Endstufe nimmt. Ob der Verstärker das verkraftet kann ich dir leider nicht sagen. Aber es wird schon seinen Grund haben, dass mitlerweile fast alle Subwoofer aktiv sind. Ich würde es jedenfalls nicht riskieren meinen AVR mit einem Subwoofer zu brutzeln.

Nagut, über Klang lässt sich ja bekanntermaßen streiten, über Geschmack ebenfalls. Aber Probehören sollte man schon, um sich ein eindeutiges Bild von dem jeweiligen Lautsprechern machen zu können. Das ist im falle von Gebraucht Lautsprechern meist nichtmals so schwer, da viele Anbieter ihre Geräte auch "besichtigen" lassen.

Sofern du irgentwie das Control Unit zwischen Signal und Verstärker einbinden kannst ja. Jedoch bietet soweit ich weiß kein großer Hersteller einen AVR im Bereich unter 300€ mit Pre-Outs an, wo du das Signal zwischen AVR und externen Endstufe ( muss zugekauft werden, AVR--> Control Unit-->Endstufe) einschleifen kannst. Dann bleibt nur noch der weg über das Einbinden zwischen Quelle (CD-Player --> Control Unit-->AVR) oder du musst am AVR rumschrauben und die Pre Outs und wenn man schon dabei ist Main In's nachrüsten (keine weitere Endstufe nötig).
Jedoch liest man immer wieder, dass Lautsprecher wie die RC-L oder SC-L es sind von Leistungsstarken Verstärkern profitieren und oft mit kleinen AVR's oder Verstärkern nicht ihr volles Potential ausschöpfen können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3 Raveland AXX 1212 welches Gehäuse?
-SunToucher- am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  9 Beiträge
Raveland AXX1010 oder Mivoc HCM 12 T
sound_freak am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  6 Beiträge
RAVELAND???
briegel87 am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  24 Beiträge
raveland CX 1200 oder raveland rc 130
1000w/rms am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  10 Beiträge
axx an am120 ?
yourname123 am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  13 Beiträge
Subwoofer an Anlage anschließen
Steve83 am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  27 Beiträge
Raveland XCA-700 zuHause betreiben?
Wolodo am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  2 Beiträge
su-v60 an axx 1212
yourname123 am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  3 Beiträge
Auto Subwoofer im Wohnzimmer?
Ypsilon666 am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  11 Beiträge
Positionierung Subwoofer im Wohnzimmer
clickclackbangbang am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedssddffgg
  • Gesamtzahl an Themen1.409.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.839.772

Hersteller in diesem Thread Widget schließen