AMC-Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Jeremy
Inventar
#1 erstellt: 23. Aug 2011, 15:12
Hallo in die Runde,

hatte gesehen, daß AMC neben dem schon bekannten Mosfet-Röhrenhybrid CVT-3030 MK2 und dem Einsteigermodell 306d, noch 2 weitere, ganz interessante Vollverstärker im Programm hat:
Einen mit 2x100W Sinus an 8Ohm (3100 MK2): http://www.visonik.d...I&PATH=0;2;10;87;185
und noch einen weiteren mit sogar 2x150W Sinus (3150 MK2): http://www.visonik.d...&PATH=0;2;10;87;184;

Irgendwo getestet wurden die beiden Amps wohl noch nicht.

Hat die hier schon mal jmd. Probe gehört oder kann was dazu sagen?
Die ganzen AMC-Amps sollen ja in Richtung eines (tendenziell) warmen und satten Klangbilds hin abgestimmt sein, was mich interessieren würde.

Preisl. sind sie mit 748,-- € und 998,-- € auch interessant.
Scheint mir eine gute Alternative zu 'NAD und Konsorten' zu sein.

Könnte mir ggf. gut vorstellen, mit so einem Amp, eine schöne Zweit-Anlage aufzubauen - und dürfte für etliche andere Vollverstärkersuchende auch von Interesse sein (bei DEN zahreichen Suchanfragen à la: Suche Vollverstärker, was könnt Ihr mir empfehlen, etc.)

Also, wer weis was zum 3100MkII und 3150MkII?

Beste Grüße
Bernhard
JonasHRO
Neuling
#2 erstellt: 20. Okt 2011, 11:05
Hallo,

ich habe den AMC 3150a bzw. deutsche Bezeichnung MK II ca. ein halbes Jahr an Dynaudio Standlautsprechern. Mir war es wichtig einen kräftigen und audiophilen Verstärker zu einem guten Preisleistungsverhältnis zu bekommen. Bei NAD bin ich dort z.B. im Segment der neuen Verstärker auf kein Gerät mit solcher Leistung in der Preisklasse gestossen. Auslöser war ein Probehören bei MM/Saturn wo ein XIA Verstärker an Standlautsprechern vorgeführt wurde. Dieser klang schon erstaunlich kräftig und dynamisch. Ich habe mich dann für das leistungsstärkere Gerät entschieden. Einziges Manko ist vielleicht die motorgetriebene Quellwahlumschaltung, wenn man die Fernbedienung vermöhlt hat, etwas problematisch. Ich habe den Verstärker mit LS Kabeln von In Akaustik LS 1002 und Premium bananas zu meinen Dynaudio verbunden. Als Quellen nutze ich ein Project Debut III Esprit mit Creek OBH 15, Marantz CD 5001 ( harmoniert super ), sowie Sony Tape und Minidisc Deck, außerdem ein Marantz TU 50 Stereo Tuner. Chinch Kabel von G&BL.

Falls du noch weitere Fragen zu dem AMC hast, dann melde dich einfach.

Gruß Jonas
JonasHRO
Neuling
#3 erstellt: 20. Okt 2011, 11:15
Vielleicht noch ein paar Infos zum Klangbild. Schallplatte klingt in Verbindung mit Crrek OBH 15 genial. Ich hatte vorher ein NAD PP2i das war auch schon gut aber mir nicht warm genug. Mit dem Marantz CD Player klingt der Verstärker auch super. Neutraler warmer und voller Klancharakter der musikalisch aber nicht verfälscht ist. Dieser Fakt ist meiner Meinung neben der hohen Leistung für die Dynaudio Lautsprecher sehr wichtig. Der Verstärker differenziert gut die einzelnen Instrumente und Stimmen, z.B. bei Jazz Musik wird dies deutlich. Ich hatte das Glück den Verstärker für nur ca. 800 Euro im Ausland zu schiessen. Ich würde ihn jederzeit empfehlen.

Gruß Jonas
G-Prime³
Stammgast
#4 erstellt: 21. Okt 2011, 09:51
hat jemand ne innenansicht parat?
JonasHRO
Neuling
#5 erstellt: 26. Okt 2011, 17:19
Der Service beim deutschen Vertriebspartner Audium ist leider schlecht.Man bekommt erst nach häufigeren Nachfragen eine Antwort.
Jeremy
Inventar
#6 erstellt: 30. Okt 2011, 14:58
Hallo Jonas,

möchte mich - etwas verspätet - für dein Feedback und deine, aufgrund persönlicher Erfahrung positive Einschätzung zum AMC 3150(a, resp. MkII), bedanken.
Ich muß mal schaun, wo, bzw. in welchem Hifi-Studio im Rhein-Main-Gebiet, eine Probehörmöglichkeit gegeben wäre.

Ich hatte Anfang Sept. mal mit Audium telefoniert - ggf. bestünde ja in Wiesbaden bei Musik im Raum diese Möglichkeit.
Nach der tel. Info v. Audium wären die MkII-Versionen Neuüberarbeitungen der vorherigen CVT-3100 und -3150-Modelle und würden erstmalig nach Deutschland importiert (ob ersteres zutrifft, sei mal dahin gestellt).

Ich denk mal grundsätlich, es wird schon möglich sein, einen AMC-Händler in meiner Nähe zu finden, der wird dann aber eher die bisher bekannten Modelle CVT-3030MkII (Rährenhybrid) und den kleinen 306d da haben.
Vermutl. müßte er dann erst einen CVT-3150MkII oder 3100MkII bestellen und ich, für eine Hörprobe, dann abwarten bis er da und eingespielt ist.

Aber keine unüberwindbaren Hindernisse - werde der Sache mal nachgehn'.
Deine klangl. Erfahrungen sind danach ja äußerst positiv.

Beste Grüße
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 30. Okt 2011, 15:37 bearbeitet]
JonasHRO
Neuling
#7 erstellt: 01. Nov 2011, 15:36
Ggf. kannst du auch mal im Mediamarkt fragen. Hier in Dresden, bestand die Überlegung AMC mit ins Programm zu nehmen. Daher auch meine Höprobe des Xia an Standlautsprechern. War einfach Klasse.

Gruß Jonas
Jeremy
Inventar
#8 erstellt: 01. Nov 2011, 16:04
Hallo Jonas,

hab' grad eben mit Musik im Raum telefoniert. Den 3030MkII haben sie schon eine Weile da, den 3150MkII bekommen sie Ende des Monats - wie ich mir schon gedacht hatte. Weihnachtsgeschäft halt - vorher werden die Vertriebe nicht aktiv, auch wenn das Gerät schon ein halbes Jahr auf der Vertriebs-Seite beworben wird.
Werde am Monatsende nochmal bei Musik im Raum anrufen - wenn der 3150MkII da ist, hör ich ihn mir, im Wechsel mit dem 3030MkII, an.

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 01. Nov 2011, 16:06 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 03. Nov 2011, 19:27
Hallo Bernhard,

ich habe heute mit Audium telefoniert, die MKII Versionen der Verstärker sind wohl wirklich erst kürzlich eingetroffen, obwohl ich sie schon auf der High End im Mai geordert hatte.

Ich bekomme nun voraussichtlich am kommenden Montag sowohl den AMC CVT3100MKII http://www.amc-hifi....&PATH=0;2;10;87;185; als auch den AMC CVT3150MKII http://www.amc-hifi....&PATH=0;2;10;87;184; für meine Ausstellung geliefert und bin gespannt wie sich die beiden gegen meine bisherigen Favoriten in der Preisklasse schlagen werden.

Falls von Eurer Seite aus Interesse besteht berichte ich hier gerne von meinen Eindrücken und mache auch ein paar Bilder...

Viele Grüße

Volker
JoDeKo
Inventar
#10 erstellt: 03. Nov 2011, 20:19
Hola,

@Volker

Ja, bitte!

Ich bin zwar neuerdings Verstärker seitig für meinen Geschmack perfekt ausgestattet, aber der Trend zur Zweitanlage sowie Büroanlage hält ja an.

Ich finde die Geräte versprühen noch etwas von dem Charme und Flair, den die NAD Geräte leider seit ein paar Jahren vollständig verloren haben.

Saludos

Cuauhtemoc


[Beitrag von JoDeKo am 03. Nov 2011, 20:30 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 05. Nov 2011, 03:43

Cuauhtemoc1969 schrieb:
Hola,

@Volker

Ja, bitte!


freut mich, dann werde ich das tun


Cuauhtemoc1969 schrieb:
Ich bin zwar neuerdings Verstärker seitig für meinen Geschmack perfekt ausgestattet, aber der Trend zur Zweitanlage sowie Büroanlage hält ja an.


welchen Amp hast Du denn aktuell ?


Cuauhtemoc1969 schrieb:
Ich finde die Geräte versprühen noch etwas von dem Charme und Flair, den die NAD Geräte leider seit ein paar Jahren vollständig verloren haben.

Saludos

Cuauhtemoc


genau deswegen habe ich seit einiger Zeit AMC im Programm und NAD nicht mehr....soweit ich weiß arbeiten einige frühere NAD Entwickler nun für AMC....

Viele Grüße

Volker
JoDeKo
Inventar
#12 erstellt: 05. Nov 2011, 11:31
Hola,

@Volker

Ich höre neuerdings mit einem Crayon CFA-1/90, also die neue größere Variante mit 90, nicht mit 40 Watt. Eine deutsch-österreichische Co-Produktion.

Zusammen mit meinen Tannoy Kensington eine wunderbare Kombi.

Saludos

Cuauhtemoc
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 05. Nov 2011, 23:43

Cuauhtemoc1969 schrieb:

Ich höre neuerdings mit einem Crayon CFA-1/90, also die neue größere Variante mit 90, nicht mit 40 Watt. Eine deutsch-österreichische Co-Produktion.
Zusammen mit meinen Tannoy Kensington eine wunderbare Kombi.



hattest Du nicht mal eine komplette Linn Kette ?!

Viele Grüße

Volker
JoDeKo
Inventar
#14 erstellt: 06. Nov 2011, 12:26
Hola,

@Volker

Yep, hatte ich mal, aber gesetzt in meiner Kette ist nur der LP12. Bei allen anderen Geräten bin ich kompromißbereit.

Und ich muss sagen, die Kensingtons können schon einiges.

Saludos

Cuauhtemoc
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 09. Nov 2011, 00:17
Hallo,

so der AMC CVT3150MKII ist tatsächlich gestern Nachmittag noch mit UPS angeliefert worden , der 3100 leider noch nicht,ist im Rückstand....

Hier ein erster optischer Eindruck:

AMC CVT 3150 MKII

Mein erster klanglicher Eindruck (gehört wurde mit Northstar USB DAC32/Netbook/AssetNAS und ASW Genius 410 Lautsprechern und im Vergleich zum Music Hall a35.2) :

Im Vergleich zum Music Hall etwas offener, besser aufgelöst, Bassbereich präziser und mehr Konturen, gleichzeitig aber auch mehr Druck.

Wie gesagt dies mein erster subjektiver Eindruck, werde das ganze noch an anderen Lautsprechern und ausführlicher vergleichen...

Viele Grüße

Volker
JonasHRO
Neuling
#16 erstellt: 09. Nov 2011, 11:26
Hier spielt gerade Joy Denalane an dem Debut Esprit III mit Creek OBH 15 an den Dynaudio Contour 1.8. Stimme klar im Raum positioniert. Musik macht regelrechte Gänsehaut. Die Emotionalität von Joy Danalane treibt einem fast die Tränen in die Augen. Der AMC ist auf Lautstärke 33 %. Die Bässe kommen trocken wie Staub. Alle Instrumente sind sehr gut durchhörbar. Auf der linken Seite ist eine Kalotte ausgefallen (Altersprobleme) , ich lasse das in Kürze reparieren. Es ist eigentlich gar nicht zu hören. Die Stimme von Joy Denalane kommt wieder über mich. Pure Emotionalität. Die Musik trägt nicht auf und läßt nichts weg. Diese Neutralität ist einfach überwältigend. Der AMC verleiht den Dynaudios Drive und Wärme. Die Dynaudios schauen zu diesem kleinen Kraftprotz herunter und sagen, ja du bist ein würdiger Gegner für alle > 1500 Euro Verstärker. Sogar ein Advance Acoustic MAP 800 der mal angeschlossen war, ist so schon fast vergessen.

Gruß und viel Spaß mit AMC.
tumirnixx
Stammgast
#17 erstellt: 12. Nov 2011, 19:30
Klasse. Endlich msl wieder ordentliche Verstärker im 43 cm Standardmaß. Was mich wundert ist, dass der kleine 7100 nur 8 kg wiegt. Ist das ein Class-D Versträker oder warum ist der so leicht? Schon ein Yamaha AS700 kommt auf 11kg. Ein Denon 1510 auf 15kg.

Gruß
tumirnixx
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 20. Nov 2011, 15:51

tumirnixx schrieb:
Klasse. Endlich msl wieder ordentliche Verstärker im 43 cm Standardmaß. Was mich wundert ist, dass der kleine 7100 nur 8 kg wiegt. Ist das ein Class-D Versträker oder warum ist der so leicht? Schon ein Yamaha AS700 kommt auf 11kg. Ein Denon 1510 auf 15kg.

Gruß
tumirnixx



also der 3100 ( einen 7100 gibt es nicht ) wiegt 10 kg..., ansonsten ist ein Gewicht nicht unbedingt immer ein Qualitätsmerkmal...

Ich kann jedenfalls nur jedem raten der einen Vollverstärker in der 1000.- Euro Klasse sucht sich den AMC CVT3150MKII mal näher anzuhören.
Bekomme in den nächsten Tagen noch den Music Hall a70.2 und bin gespannt auf den Vergleich.

Viele Grüße

Volker
Jeremy
Inventar
#19 erstellt: 23. Nov 2011, 16:14
Nun endlich hat auch Musik im Raum in Wiesbaden einen CVT-3150 vom Deutschlandvertrieb erhalten.
Wir wollen uns selbigen - und natürlich auch den 3030MkII - Ende nächster Woche (Einspielzeit!) mal in Ruhe anhören und sind wirklich gespannt, was uns klangl. erwarten wird.

Ich werd' dann gerne berichten, wie's war.

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 23. Nov 2011, 16:16 bearbeitet]
JoDeKo
Inventar
#20 erstellt: 23. Nov 2011, 16:20
Ja, bitteschööööönnnn.
mackimessa
Stammgast
#21 erstellt: 29. Nov 2011, 17:57

klingtgut schrieb:

tumirnixx schrieb:
Klasse. Endlich msl wieder ordentliche Verstärker im 43 cm Standardmaß. Was mich wundert ist, dass der kleine 7100 nur 8 kg wiegt. Ist das ein Class-D Versträker oder warum ist der so leicht? Schon ein Yamaha AS700 kommt auf 11kg. Ein Denon 1510 auf 15kg.

Gruß
tumirnixx



also der 3100 ( einen 7100 gibt es nicht ) wiegt 10 kg..., ansonsten ist ein Gewicht nicht unbedingt immer ein Qualitätsmerkmal...

Ich kann jedenfalls nur jedem raten der einen Vollverstärker in der 1000.- Euro Klasse sucht sich den AMC CVT3150MKII mal näher anzuhören.
Bekomme in den nächsten Tagen noch den Music Hall a70.2 und bin gespannt auf den Vergleich.

Viele Grüße

Volker



Klingt spannend ! Habe gestern zum ersten Mal den neuen Music Hall amp gesehen - in den USA kostet der bei audio advisor genausoviel wie der Musical Fidelity M3i, den ich mir zulegen möchte.
Das Innenleben vom 70er war dem MuFi klar überlegen, die Leistung auch-allerdings sind die Preise in D adeutlich höher, der Music Hall kostet fast 500 Euro mehr als der M3i. deshalb keine echte alternative.

Ausserdem kam ich gestern mal wieder bei der örtlichen HiFithek vorbei und habe festgestellt, die haben ihr Portfolio auch umgestellt, ausser nem schönen DYNAVOX EL 34 amp standen da jetzt Geräte ua von Audio BLOCK, sehen in echt wirklich hochwertig aus - die Front hat echt Pfiff - darunter dann die kleineren AMC Teile, ebenfalls spannend anzusehen. Gute Boxen dazu..
Früher führten die hauptsächlich NAD + VINCENT.
scheint dass Block und AMC da noch mehr für's Geld bieten ?
Jeremy
Inventar
#22 erstellt: 30. Nov 2011, 12:23
Wie auch immer, werde ich nach dem Hörtest - sowohl des CVT-3150MkII, als auch des CVT-3030MkII - an diesem Freitag, bei Musik im Raum (zus. mit einem Kollegen), eine weitere klangl. Einschätzung der beiden AMC's abgeben können.
Also schauen, oder besser, hören wir mal.

BG
Bernhard
JoDeKo
Inventar
#23 erstellt: 23. Dez 2011, 14:25
Hola,

eigentlich geht es hier ja um die Vollverstärker des Herstellers, aber da es keinen Sinn macht, weitere Threads wegen einer Produktgruppe zu eröffnen, meine Fragen zu den kleinen Aktivboxen hier:

http://amc-hifi.de/produkt_details.php?bezeichnung=amc-m04

Kennt die jemand, wie klingen sie und sind sie fürs Nahfeld geeignet?

Danke!

Saludos

Cuauhtemoc


[Beitrag von JoDeKo am 23. Dez 2011, 14:27 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#24 erstellt: 23. Dez 2011, 14:35

Jeremy schrieb:
Wie auch immer, werde ich nach dem Hörtest - sowohl des CVT-3150MkII, als auch des CVT-3030MkII - an diesem Freitag, bei Musik im Raum (zus. mit einem Kollegen), eine weitere klangl. Einschätzung der beiden AMC's abgeben können.


und, wie waren die Eindrücke?

aloa raindancer
G-Prime³
Stammgast
#25 erstellt: 23. Dez 2011, 15:50
ist eigentlich bekannt, ob es die 3150 und 3100 auch in silber geben wird?
Jeremy
Inventar
#26 erstellt: 24. Dez 2011, 02:16

raindancer schrieb:

Jeremy schrieb:
Wie auch immer, werde ich nach dem Hörtest - sowohl des CVT-3150MkII, als auch des CVT-3030MkII - an diesem Freitag, bei Musik im Raum (zus. mit einem Kollegen), eine weitere klangl. Einschätzung der beiden AMC's abgeben können.


und, wie waren die Eindrücke?

aloa raindancer


Beide Verstärker klangen sehr satt - der 3150 aber doch deutlich kräftiger, hatte noch mehr Druck und baute sein Klangbild von unten her auf.
Der 3030MkII-Röhrenhybrid hatte dagegen aber klar die bessere Mittenwiedergabe.
Eine Ayon-Spirit-Vollröhre, die wir danach gehört hatten (ist natürlich ein absolut unfairer Vergleich - 1. eben Vollröhre und 2. in einer ganz anderen Preisklasse angesiedelt), hat dann aber beide AMC's klar distanziert.

Ich würde sagen, daß sie einen sehr guten Gegenwert für's Geld darstellen und für Aufsteiger (doofes Wort eigentlich; ich mein halt jmd., der mehr erwartet, als jene 'Einsteiger-NAD's' etc. klanglich zu bieten haben), ein interessantes Angebot sind.
Ich würde aber z.B. (und das jetzt nicht nur aus Raritäts-/Wert-Gründen), einen CVT-3150-II nicht gegen meinen (von Roman Groß überarbeiteten) Sansui AU-999, tauschen wollen.

Natürlich lobt man immer das, was man zu Hause stehn hat, aber ich bin ehrlich der Meinung (ich weis, andere Kette, andere LS, anderer Hörraum - trotzdem), daß der AU-999 in der (wichtigen) Mittenwiedergabe - nenn es voller, musikalischer, von den Klangfarben her schöner, wie auch immer, besser klingt - mindestens als der 3150-II.

Naja - ich hab' für den AU-999 (aus'm Biete-Bereich des Analog-Forums) 450,--€ bezahlt; der 3150-II kost'n Tausender.
Ich würde den AU-999 jederzeit gegen den CVT-3150-II stellen.
Es bleibt für mich die Erkenntnis, daß ein guter, generalüberholter, top-funktionierender (dies immer vorausgesetzt!) Klassiker-Vollverstärker, wie eben so ein Sansui (z.B. auch ein AU-9500), einem Neugerät in dieser Preis-Klasse eindeutig Paroli bieten kann.

Im Zweifel entscheide ich mich für den Klassiker.

Sansui AU-999 014
Philips CD-304 MkII 009

Beste Grüße
Bernhard
JoDeKo
Inventar
#27 erstellt: 31. Dez 2011, 18:08
Hola,


Cuauhtemoc1969 schrieb:


http://amc-hifi.de/produkt_details.php?bezeichnung=amc-m04



...nochmal zu meine Frage vom 23.12., keiner mit Infos oder Erfahrungen?

Saludos

Cuauhtemoc
thomas1970
Neuling
#28 erstellt: 01. Jan 2012, 17:50
hallo, und frohes neues jahr!

ich habe auch eine frage zu amc:
habe mir gerade den amc xia verstärker plus passendem cd-player (xcdi mkII) zugelegt. finde die geräte eigentlich toll (sowohl den klang, als auch verarbeitungseindruck und "old school"-optik, aaaaber:

mich nervt das brummen des xia-netzteils!
es ist zwar nicht hörbar, wenn ich musik höre. wenn aber der amp eingeschaltet ist, und es im raum ganz leise ist, dann höre ich es. natürlich achte ich jetzt auch total drauf, und frage mich, ob ich mich reinsteigere.
bei meinem 20 jahre alten yamaha-amp muss ich schon das ohr auf das gerät legen, um das netzteil zu hören. beim xia leider nicht.

ich habe den amp bereits eingeschickt (u.a., weil die front seitlich einen recht großen spalt hatte, aber auch wegen der netzteil-frage). nun habe ich einen neuen oder reparierten amp bekommen, aber das brummen ist mindestens genauso laut.

habt ihr erfahrungen hiermit/einen tipp für mich?

beste grüße,
thomas
Jeremy
Inventar
#29 erstellt: 03. Jan 2012, 18:30
Hallo Thomas,

würde an deiner Stelle nochmals reklamieren - ggf. neben dem Fachhändler, bei dem du den Amp gekauft hast, auch beim Vertrieb!
Daß ein neuer Vollverstärker, ob nun Einsteigerklasse, oder was auch immer, einen Trafobrumm aufweist (die meisten überholten Klassiker, die ich hatte, tun das übrigens nicht!), ist einfach nicht ok und sicherlich auch kein Ausweis von Qualität - umso weniger, als der erwähnte Gehäuse-Verarbeitungsmangel bei deinem Erst-Exemplar ("weil die front seitlich einen recht großen spalt hatte"), auch nicht gerade für hohe Verarbeitungsgüte spricht.

Also - da würd ich dem Fachhändler - und noch mehr dem Vertrieb(!) - "ggf. ganz gehörig auf's Dach steigen", wenn sie dir für dein gutes Geld (und du hast ja bestimmt ganz normal den Neu-/Richtpreis dafür bezahlt), kein einwandfreies Exemplar übergeben.
Den Jetzigen sollten sie also in jedem Fall auch zurücknehmen.

Du willst ein einwandfreies Exemplar, ohne Trafobrumm - sonst trittst du vom Kauf zurück - BASTA!

Und sofern das Ganze nicht nach deinen berechtigten Kundenwünschen laufen sollte und du das hier postest, werden wohl einige, die bisher Interesse an den AMC-Geräten gezeigt haben, Abstand von einer Kaufentscheidung nehmen.

Und das dürfte wohl kaum im Interesse von Fachhandel +Vertrieb sein.

Also - ich finde schon, dein Fachhändler, resp. der AMC-Vetrieb, sind gehalten, dir ein einwand- und mängelfreies Xia-Vollverstärker-Exemplar - ohne Trafobrumm - zu übergeben; das kannst du einfach erwarten.

Beste Grüße
Bernhard
P-Mat
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 19. Jan 2012, 00:56

klingtgut schrieb:

Bekomme in den nächsten Tagen noch den Music Hall a70.2 und bin gespannt auf den Vergleich.


Konnte der Vergleich schon durchgeführt werden und was das Ergebnis?
klutzkopp
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 31. Mrz 2012, 12:03
@JonasHRO:
Habe deinen Beitrag vom 09.11.2011 mit großem Interesse gelesen. Besitze auch ein Paar Dynaudio Contour 1.8 (MkII).
Frage: Hörst du auch Klassische Musik und wenn ja, wie Klingt die Kombi bei Klassik?

Falls sonst jemand seine Eindrücke schildern kann: Ihr seid natürlich alle angesprochen.

Danke!


[Beitrag von klutzkopp am 31. Mrz 2012, 12:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanz an AMC 3100/3150 MKII einstellen
mibbreuer94 am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  5 Beiträge
AMC XIA oder 3100 MK2 für Canton Chrono 509.2 DC
sandy666 am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  3 Beiträge
AMC 3150 MK II Phonoeingang
parklife am 28.09.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  2 Beiträge
AMC CVT-3150 MKII - Interner Phono MM/MC-Schalter
philipp_h am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  2 Beiträge
Nubert 284 mit AMC 3100?
aureden am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  7 Beiträge
Marantz PM14 MK2
vh2ogr am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  2 Beiträge
Technics SE-A900 Mk2
telefonfuzzi am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  2 Beiträge
Revox B 750 Mk2 noch konkurrenzfähig?
Schwarzwald am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  6 Beiträge
Kraftwerk MK2 von Symphonic LineWe
Mike300 am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  20 Beiträge
Anschlussfrage Grundig V8400 MK2 Verstärker
Fighting_Dave am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSan7ro
  • Gesamtzahl an Themen1.410.144
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.676