endstufe an netzstrom betreiben

+A -A
Autor
Beitrag
darkman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jul 2003, 15:21
tach


hab da mal ne frage:

gibt es ein netzteil, oder irgendwas anderes mit dem man eine endstufe (eine fürs auto) am netzstrom 230V betreiben kann???

very thx im vorraus!!!
cr
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2003, 15:52
12 V Netzteile gibts genug, sonst basteln
darkman
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jul 2003, 16:07
lölz


10 netzteile, 12V hab ih schon, aber die endstufe braucht ja dafür mehr Amper.

gibts da sonst nix??
LuckyStrike
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jul 2003, 16:16
netzteile mit 12 v / 8 A gibt es bei Conrad für ca 40 € kommt aber daruf an was die endstufe an leistung hat, eine autobatterie hat weit über 50 A !
darkman
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jul 2003, 18:12
servus


ne endstufe fürs auto hat ja so zw. 50 und 80A

und der netzstrom ned so viel, was kann ich da dann machen??
burki
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jul 2003, 18:25
Hi Leute,

muessen wir eigentlich jede Woche das gleiche Thema aufrollen.
Auch dieses Forum besitzt eine Suchfunktion ...

Gruss
Burkhardt
crazy_gera
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jul 2003, 18:31
ich hatte ein ähnliches problem, weil ich einen amerikanischen vcr sowie einen fernseher amerikanischer norm verwendet habe. ging nur mit adapter über die autobatterie.also autobatterie mit ladegerät aufladen und wenn batterie schwach wird nachladen.(verstärker derweil abnabeln)nachteil hatte immer eine grosse autobatterie auf den balkon stehen.aber warum autoradioendstufe??????????
mfg gera
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Jul 2003, 19:04
Hi,
die Autoendstufe muß erst aufwendig die 12 V umwandeln in eine viel höhere Spannung, das ist viel aufwendiger als ein normaler Verstärker die 230V Wechselspannung per Trafo runter bringt auf die 30-40 V für einen anständigen Verstärker.
Kraftvolle Verstärker zu erschwinglichen Preisen gibt es genug, z.B. 2 mal 525 W für 248 Euro, wobei es sich hierbei nicht um Phantasie-Watt handelt, sondern um echt meßbare Dauer-Leistung. (von hier: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=29&thread=783)
Den Einsatz von Auto-Endstufen im Heimbereich würde ich persönlich ablehnen, nicht weils nicht geht, sondern weils im Hifi-Bereich viel praktischere Geräte gibt. Das fängt schon mit der Fernbedienung an.
cr
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2003, 19:26
Joe hat völlig recht, es ist schwachsinnig, ein Hochleistungs-Netzteil mit 12 V/50A zu basteln oder kaufen (auch teuer wegen Trafo) und dann muß der Verstärker auf 40V/10A hochwandeln.
crazy_gera
Stammgast
#10 erstellt: 22. Jul 2003, 19:32
bei autoradioendstufen wird mit riesigen wattangaben geworben. ist das vieleicht der grund für diese anfrage? mfg gera
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe ohne Vorverstärker betreiben?
ossi123 am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  4 Beiträge
alte Endstufe mono betreiben
_shodan_ am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  8 Beiträge
Endstufe am AV Receiver betreiben
aux1978 am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  18 Beiträge
Car-Endstufe daheim betreiben / Trafo?
rottwag am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2003  –  7 Beiträge
Endstufe mit nur einem Lautsprecher betreiben
am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  4 Beiträge
Zwei Vorstufen an einer Endstufe
Amati am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  6 Beiträge
Endstufe ohne Last betreiben: Was heißt das?
Peter_Posto am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  25 Beiträge
Kleine Endstufe mit Gleichstrom statt Wechselstrom betreiben?
christopher92 am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  6 Beiträge
Technics SU C-800U ohne Endstufe betreiben
Cpt_Chaos1978 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  3 Beiträge
1 Box mit StereoEndstufe betreiben
hgisbit am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.042 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHarald558
  • Gesamtzahl an Themen1.423.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.094.739

Top Hersteller in Verstärker/Receiver Widget schließen