Nubert nuConnect ampX

+A -A
Autor
Beitrag
ALUFOLIE
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Mai 2019, 09:23
Moin,

Bin gerade über einen Artikel zum neuem Nubert Vollverstärker gestolpert. Hat sofort mein Interesse geweckt. Preislich attraktiv, klein, digitale Anschlüsse ( und analoge ), ein 5 Band Equalizer - wobei ich nicht weiß, ob man die Bänder frei setzen kann - und endlich mal praktisch mitgedacht: Eine einstellbare Trennfrequenz für die Subanbindung.

So geht's jedenfalls aus dem Artikel hervor.
Steuerbar wohl über Fernbedienung und App. Was mich dabei noch interessiert ist, ob man direkt ne externe Festplatte an den USB anschließen und via App von dort Musik abspielen kann.

Macht mich echt neugierig, das Gerät.

Ps, auch wenn ich als Gewerblicher markiert bin, ist das keine Werbung. Mit dem Unternehmen Nubert hab ich nämlich nichts zu tun.


[Beitrag von ALUFOLIE am 05. Mai 2019, 09:25 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#2 erstellt: 05. Mai 2019, 15:02
Interessantes und auch optisch ansprechendes Gerät. Praktisch ein kleiner NuControl mit integrierter NuPower D im Midiformat. zum schlanken Preis.
Die Fragen könntest du unverbindlich dem Nubert Support schicken. Kostet ja nix.
ALUFOLIE
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Mai 2019, 15:09
An den Support hab ich auch schon gedacht, trotzdem danke für den Hinweis
Würde ich dann machen, wenn ein Kaufinteresse von mir besteht.
Grundsätzlich spricht mich das Teil echt an. Würde allerdings noch 1-2 Monate warten, bis ein Kauf in Frage käm.
Dminor
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2019, 15:21
Lowbeats schreibt: erhältlich ab Spätsommer...naja rennt ja nicht weg.
Für mich persönlich eher uninteressant, da mit NuControl 2 und Onkyo D-Class Amp sehr gut bedient.

Werde ich aber trotzdem verfolgen, ob die Kiste das hält, was sie zu versprechen scheint.
stoffgiraffe
Stammgast
#5 erstellt: 06. Mai 2019, 09:48
Hallo Dminor,

welchen Onkyo Amp meinst Du bzw. hast Du?
Dadof3
Moderator
#6 erstellt: 06. Mai 2019, 10:15
Das Teil ist mir vor einigen tagen auch bereits aufgefallen.
Vom Grundkonzept her eine feine Sache. Kompakt, ansprechend designt, Class-D-Endstufen, ...

Der Subwooferausgang ist bestimmt besser gelöst als bei sonstigen Stereo-Amps, vermutlich mit variabler Trennfrequenz und Hochpassfilter für die Satelliten. Das macht Nubert immer vorbildlich.

Ich bin gespannt, wie gut die angekündigte Loudness implementiert wird.

Aber ein großer Wermutstropfen: Leider nicht auftrennbar. Nicht einmal einen Pre-Out gibt es.
Das ist in Zeiten von immer besseren und günstigeren DSP nicht nachvollziehbar.
Dminor
Inventar
#7 erstellt: 06. Mai 2019, 10:53

Ich bin gespannt, wie gut die angekündigte Loudness implementiert wird


Wahrscheinlich nicht besser als bei der NuControl, also in festeingeteilten 10er Schritten 0/10/20 und nicht stufenlos anpassbar. Nicht der Hit.


welchen Onkyo Amp meinst Du bzw. hast Du?


Ich hatte hier noch einen auftrennbaren A-9755 rumstehen.
Funkatir
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Sep 2019, 07:10

Dminor (Beitrag #2) schrieb:
Praktisch ein kleiner NuControl mit integrierter NuPower D im Midiformat.

Naja, nicht so ganz.

Dadof3 (Beitrag #6) schrieb:
Aber ein großer Wermutstropfen: Leider nicht auftrennbar. Nicht einmal einen Pre-Out gibt es.
Das ist in Zeiten von immer besseren und günstigeren DSP nicht nachvollziehbar.

Das ist dem Digitalkonzept geschuldet.


Der Verstärker kommt auch mit Einmessung im Bassbereich!
Dann kann sich der ein oder andere vielleicht noch den DSP sparen.


[Beitrag von Funkatir am 25. Sep 2019, 07:12 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#9 erstellt: 25. Sep 2019, 16:21

Funkatir (Beitrag #8) schrieb:
...
Der Verstärker kommt auch mit Einmessung im Bassbereich!
...


Wo hast du die Info her, ich finde auf der HP nichts von einer Einmessung... ?
Funkatir
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Sep 2019, 19:40
Auf den nuDays wurde das bekannt gegeben.
Zarak
Inventar
#11 erstellt: 25. Sep 2019, 19:59
OK Danke, da bin ich gespannt.
Dminor
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2019, 18:01
Zarak
Inventar
#13 erstellt: 01. Nov 2019, 22:53
Danke.

Das Teil wird wirklich zunehmend interessanter für mich... da ist im Prinzip alles drin, was ich mir wünsche, außer einer Einmessung.

Die Größe ist perfekt und die Optik ok - nicht mein Traum, aber schlicht und ansehnlich.

Sobald ich das Geld zusammen habe, werd ich den mal testen müssen.
Funkatir
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Nov 2019, 07:01
Eine Raumeinmessung im Bassbereich hat er auch.
Dminor
Inventar
#15 erstellt: 02. Nov 2019, 08:33
Sehr interessant auch für mich. Würde optimal (auch platztechnisch) in meinem Arbeitszimmer so eine kleine am CD Teil herumzickende Denon Kompaktanlage M40 mit KEF Q100 ersetzen. Habe mir bereits einen kleinen Onkyo CD Player C-755 in Schwarz/Anthrazit geholt. Der würde vom Design zum Nubert passen (zur bereits im Wohnzimmer vorhandenen NuControl 2 kann ich das bestätigen ).

Meine Frau hört meistens CD, ich streame eigentlich nur noch. Und so würde es mich freuen, auch im Arbeitszimmer musikalisch mehr Spaß zu haben.
Zarak
Inventar
#16 erstellt: 02. Nov 2019, 09:40
Streaming brauche ich eigentlich gar nicht, aber der Rest der Ausstattung reizt mich sehr.

Hoch- und Tiefpass, PC USB-eingang, Loudness und den EQ nehm ich auch mit.

Und vor allem ist das Teil schön klein - momentan steht hier ein Pio SC LX 56 - der nimmt gefühlt den gesamten (kleinen) Wohnbereich in Beschlag.

Na mal schauen...
Zarak
Inventar
#17 erstellt: 02. Nov 2019, 09:41

Funkatir (Beitrag #14) schrieb:
Eine Raumeinmessung im Bassbereich hat er auch.


"Pack ich auch mit ein" , wobei mein Antimode da einen guten Job macht.
Dminor
Inventar
#18 erstellt: 02. Nov 2019, 10:45
Klingt jedenfalls kinderleicht:

App und Raumeinmessung
Alternativ zur mitgelieferten Fernbedienung und dem Steuerkreuz am Gerät kann die Bedienung auch mit der Gratis-App Nubert X-Remote für iOS und Android erfolgen. Die Verwendung der App empfiehlt sich besonders für komplexe Bedienvorgänge, da sie erweiterte Funktionen wie den Equalizer oder die Festlegung der Grenzfrequenz besonders übersichtlich aufbereitet. Das Programm passt die Menüoberfläche automatisch der Ausstattung des jeweils verbundenen Geräts an. Ein Lautsprecher aus der nuPro X-Serie bietet andere Funktionen als etwa der Vollverstärker nuConnect ampX.

Zu den erweiterten Features der App zählt die Bassentzerrung, welche eine optimale Tieftonwiedergabe am Hörplatz ermöglicht und zuverlässig gefürchtete Raummoden minimiert. Die Anwendung ist kinderleicht: Starten Sie die App, stellen Sie die Verbindung mit dem Gerät her und navigieren Sie über das Hauptmenü links oben zum Eintrag X-Room Calibration. Folgen Sie nun den Anweisungen der App, um die Einmessung zu starten. Dazu genügt es, das Testsignal (weißes Rauschen) für eine Minute abzuspielen und aufzunehmen; der Vorgang läuft weitgehend automatisch ab. Das Smartphone oder Tablet berechnet dann aus dem wiedergegebenen Testsignal die bestmögliche Tuning-Kurve und übermittelt diese anschließend an den Digitalen Signalprozessor (DSP) des Wiedergabegeräts, wo die Kalibrierung dauerhaft gespeichert wird. Die Kalibrierung lässt sich auf einem der Preset-Plätze ablegen, sodass jederzeit ein Vergleich zwischen aktivierter Optimierung und unveränderter Wiedergabe möglich ist. Die Funktion X-Room Calibration lässt sich parallel zu den übrigen Klangeinstellungen verwenden.
Jazzy
Inventar
#19 erstellt: 03. Nov 2019, 19:49
Du hast vergessen: derzeit nur Apple-Devices.
Dminor
Inventar
#20 erstellt: 03. Nov 2019, 20:22
Hatte ich wohl auch im Weiteren gelesen. Wollte es aber bewusst nicht erwähnen, da nach dem ersten vollständigen Satz der Ball ziemlich kurzfristig bei Nubert liegt.
Dminor
Inventar
#21 erstellt: 04. Nov 2019, 15:30
Hier noch ein paar Hochglanzbilder, insbesondere wie dann die App aussieht:

https://www.areadvd....ke-nubert-nuconnect/
Dminor
Inventar
#22 erstellt: 19. Nov 2019, 18:00
Habe den Winzling jetzt mal hier. Sehr gute Korrekturmöglichkeiten bei enger bzw. ziemlich dichter Wandnähe. Eingriff DSP und Equalizer = alles gut nachvollziehbar, Loudness einstufig und m.E.n. recht feinfühlig, Wide Funktion bei guter Musik unbrauchbar, bei TV Signal Zuspielung okay auf Stufe 1.

Optik, Haptik, Anleitung, Bedienung, Einrichtung, Zubehör etc. nach heutigen Maßstäben gemessen 1+.
Zarak
Inventar
#23 erstellt: 19. Nov 2019, 18:27
Danke für die Infos.
buayadarat
Inventar
#24 erstellt: 19. Nov 2019, 19:07

Dminor (Beitrag #22) schrieb:
Sehr gute Korrekturmöglichkeiten bei enger bzw. ziemlich dichter Wandnähe.


Meinst du damit jetzt die automatische Einmessung oder den manuellen EQ (oder beides)?
Dminor
Inventar
#25 erstellt: 19. Nov 2019, 20:09
Beides zeigt Wirkung...und zwar so viel, dass ich den Verstärker voll und ganz akzeptiert habe. Ist jetzt meiner.
Prim2357
Inventar
#26 erstellt: 24. Nov 2019, 08:50

Dminor (Beitrag #7) schrieb:

Ich bin gespannt, wie gut die angekündigte Loudness implementiert wird


Wahrscheinlich nicht besser als bei der NuControl, also in festeingeteilten 10er Schritten 0/10/20 und nicht stufenlos anpassbar. Nicht der Hit.


Du solltest dein Gerät besser kennenlernen.
Mit diversen Tricks kannst du hier in 0,5db "Schritten" anpassen. Frag ruhig mal die Hotline
buayadarat
Inventar
#27 erstellt: 24. Nov 2019, 09:32
Warum schreibst du nicht gleich, wie das geht? Und meinst du jetzt den NuControl oder den neuen NuConnect?
Prim2357
Inventar
#28 erstellt: 24. Nov 2019, 10:00
Da ich den Nucontrol nicht mehr habe könnte ich den Ablauf nur aus dem Gedächtnis hervorrufen,
könnte sein das ich dann einen Schritt vergesse, man kann sich ja nicht alles merken.
Dminor
Inventar
#29 erstellt: 24. Nov 2019, 11:35
Ja, natürlich sollte man seine Geräte so gut kennen, dass man alles wissen muss, selbst wenn es die Anleitung zum Gerät nicht hergibt.

Aber schade, dass du es nicht „mehr“ weißt. Habe gerade keine Lust, mit der Nubert Hotline in Kontakt zu treten, zumal mich das Thema Loudness nicht unbedingt so interessiert.

Vielen Dank nochmal für die Aufforderung.
Prim2357
Inventar
#30 erstellt: 24. Nov 2019, 15:17
Wenn du 10db Loudness einstellst,
und zeitgleich im Menü "speaker" den Level von level l(inks) und level r(echts) um 3,5db absenkst hast du ne Loudness von 6,5db, als Beispiel.
Das geht in 0,5db Schritten....

So sollte es zu 99%gewesen sein
Dminor
Inventar
#31 erstellt: 24. Nov 2019, 15:48
Ach die Gain-Absenkung pro Kanal meinst du. Die habe ich sogar KENNENGELERNT. Klar kann man damit etwas feiner justieren, aber das ändert doch nichts daran, dass die grundsätzliche Einstellmöglichkeit der Loudness so ist wie beschrieben.

Und grundsätzlich bin ich der Meinung, dass zwischen den Stufen der Loudness etwas mehr vor sich geht, als nur schlichtweg in 10dB Gain Schritten zu unterscheiden.
Aber da sollte man tatsächlich mal die Hotline bemühen.
Prim2357
Inventar
#32 erstellt: 24. Nov 2019, 17:15
Durch den von mir beschriebenen Vorgang wird eben der 10db Schritt verkleinert,
je nach Wert den du im beschriebenen Vorgang absenkst.
man kann also auch nur eine 0,5db Loudness einstellen.

Also fast eine stufenlose Loudness einstellbar.
buayadarat
Inventar
#33 erstellt: 07. Dez 2019, 16:13
Kannst du etwas zur Lautstärkeregelung im leisen Bereich sagen? Bei meinem letzten Verstärkerkauf habe ich ein bestimmtes NAD-Modell nicht gekauft, das ansonsten mein Favorit gewesen wäre, weil die Lautstärkesprünge beim Regeln per Fernbedienung zu gross waren.
Dminor
Inventar
#34 erstellt: 08. Dez 2019, 12:59
Die 1er Schritte sind nicht ganz so feinfühlig wie die 0,5er der Control.
Man hat aber "genügend" Luft, auch im eher leiseren Bereich nachvollziehbar mittelfein anzupassen. Will sagen, man fällt zwischen den einzelnen Lautstärke Level nicht vom Hocker und sucht etwas dazwischen.
buayadarat
Inventar
#35 erstellt: 08. Dez 2019, 14:48
Danke.
Und jetzt noch eine Frage, die wahrscheinlich nur von mir kommen kann (das ist für mich tatsächlich ein Auswahlkriterium, wenn auch nicht das allerwichtigste, beim aktuellen Verstärker musste ich da auch einen Kompromiss eingehen) :

Ist der Lautstärkeregler aus Plastik oder aus Metall?
Dminor
Inventar
#36 erstellt: 08. Dez 2019, 15:27
Ganz im Gegensatz zum Aludreher bei der Control tippe ich hier ganz fest auf Kunststoff. Sieht aber täuschend ähnlich aus. Dann wird das wohl nichts. :D...mal ehrlich, da fummelt man am Anfang beim Einrichten dreimal rum und dann wird dat Knöppes in Ruhe gelassen. Die FB ist jedoch aus meiner Sicht richtig gut gelungen. Hochwertiger als die der Control.
buayadarat
Inventar
#37 erstellt: 08. Dez 2019, 15:32
Fast sicher kann man das durch den Temperaturtest (Rückseite des Fingers) feststellen. Fühlt es sich kalt an, ist es Metall.

Na ja, am Schluss wird es nicht daran scheitern, ist aber für mich ein Mitkrirerium.
Dminor
Inventar
#38 erstellt: 08. Dez 2019, 15:48
Im Arbeitszimmer ist es derzeit sowieso kalt. Aber könnte doch sein, dass es sich um ein hauchdünnes Alukäppchen handelt. Oder es ist ein hauchdünner Überzug drauf.
buayadarat
Inventar
#39 erstellt: 08. Dez 2019, 16:03
Danke!

Benutzt du deinen übrigens mit Subwoofer? Das wäre ja bei mir ein Hauptgrund zum Umsteigen.
Prim2357
Inventar
#40 erstellt: 08. Dez 2019, 16:12
Bezüglich Regler,
der Metallregler der NuControl ist mit ner speziellen lackierung überzogen, das es sich anfühlt er wäre aus Plaste.

Das ist aber durch einen Anruf bezüglich Connect Amp sicher ganz leicht klärbar, wie es hierum bestellt ist.
Dminor
Inventar
#41 erstellt: 08. Dez 2019, 16:18

buayadarat (Beitrag #39) schrieb:
Danke!

Benutzt du deinen übrigens mit Subwoofer? Das wäre ja bei mir ein Hauptgrund zum Umsteigen.


Nein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker zu Nubert 380
Cylev am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  3 Beiträge
Accessory-Anschlüsse und Nubert ATM-Modul
rhinozeros am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  3 Beiträge
Neue vorgestellte Vollverstärker von Yamaha (IFA)
<gabba_gandalf> am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  16 Beiträge
Welcher Verstärker geeignet für Nubert!
Bamboochaa am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  70 Beiträge
Endstufe für Nubert nuLine 122
wasi1306 am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  3 Beiträge
HK3390 Trennfrequenz Sub?
Lauder am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  7 Beiträge
Amp. für nubert nuLine 120 ???!!!???
sondmaster am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  9 Beiträge
Qualitäts-Erhöhung dank neuem Vollverstärker?
resa8569 am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  6 Beiträge
Stereo-Amp für Nubert-Boxen
Jim70 am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  5 Beiträge
Verstärker für die Nubert a20?
Overmind88 am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.920 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedTrSaby
  • Gesamtzahl an Themen1.456.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.715.864

Hersteller in diesem Thread Widget schließen