Verstärker Ausgänge funktionieren nicht

+A -A
Autor
Beitrag
Selector
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jun 2004, 19:25
Hallo,

ich habe den Verstärker Kenwood KA 7090R und folgendes Problem:
das aufzunehmende Signal wird an keinen der vorhandenen 2 Cinch Ausgänge störungsfrei geleitet. Ein Kanal brummt nur, der andere setzt aus. Da ich öfter etwas aufnehme, zunehmend auch über PC, ist die Stöpselei über den Kopfhörer-Ausgang etwas nervig, zumal dann auch nicht vernünftig mitgehört werden kann.
Gibt es eine Möglichkeit, das ja vorhandene korrekte Stereo - Signal abzunehmen, bzw. die Cinch - Ausgänge irgendwie zu aktivieren?
Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar.
Epsilon
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2004, 19:37
Hallo,
ist der Verstärker neu (Garantie/Rückgabe)?

Du schliesst an den Line-Out für das Tape an, oder? Ist die Quelle richtig gewählt (Tape-Out-Wahlschalter)?

Sind die Cinch-Kabel und -Stecker in Ordnung? Evtl. mit anderem Kabel testen. Gibt es eine Art Wackelkontakt (das Brummen könnte dafür sprechen)? Mein CD-Player hat auch schon mal einen defekten Kontakt an den Buchsen gehabt...

Wovon nimmst du auf? Womit? Mein Verstärker hat z.B einen speziellen "Direct"-Eingang, der über den Line-Out für das Tape nicht wiedergegeben wird.

Funktioniert sonst alles an dem Verstärker?

MfG Karsten
Selector
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jun 2004, 18:57
Hallo Karsten,

mein Problem hat sich größtenteils erledigt - durch nochmaliges Probieren. Ich kann jetzt ganz normal über die Tape1 Line-outs aufnehmen.
Der Verstärker hat einen "Input"-Regler und eine "REC-OUT"
Taste.
Diese Taste muss offensichtlich gedrückt werden, während man dann wiederum am "Input"-Regler die Line Outs bzw. das Aufnahmegerät zuordnen kann.
Dieser Regler steuert also sowohl den Input also auch den Ausgang. Ohne diese Wahl ist keine Aufnahme möglich.
Insofern ist der Hinweis auf den "Tape-out-Wahl-Schalter" richtig und hilfreich.
Normalerweise müsste doch aber an den Ausgängen das Signal anliegen, egal ob ein "REC-OUT"-Schalter betätigt wird (?)
Die beiden Kanäle funktionieren jetzt; nur beim Einschalten des Verstärkers leuchten die LEDs des Tape-Decks kurz auf - auch wenn es nicht eingeschaltet ist. Insgesamt schon etwas merwürdig.

MfG

Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS-Ausgänge am Verstärker
sirphir am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  6 Beiträge
Ausgänge brücken???
WilliWerkel am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  5 Beiträge
T.Amp E 800 Ausgänge
Joni8361 am 15.11.2018  –  Letzte Antwort am 30.11.2018  –  4 Beiträge
2 ausgänge zusammen legen?
Schmelli am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  7 Beiträge
Speakon Ausgänge?
blueicedevil am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  8 Beiträge
NAD C326BEE Klangregler funktionieren nicht
Dr.Hogan am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  8 Beiträge
NAD C370 Ausgänge unter Spannung?
raigero am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  2 Beiträge
Onkyo Eingänge funktionieren nicht.
TomHoffmann am 24.04.2015  –  Letzte Antwort am 25.04.2015  –  12 Beiträge
Stereo Verstärker - Sherwood AX 7010R - funktioniert nicht
Vight am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  2 Beiträge
ein Lautsprecher, zwei Ausgänge?
alex980 am 08.03.2017  –  Letzte Antwort am 08.03.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPwnoqraphy
  • Gesamtzahl an Themen1.454.300
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.141