Verstärker Reparatur ...

+A -A
Autor
Beitrag
tobe_tb
Neuling
#1 erstellt: 25. Jun 2004, 15:36
Servus,

mein guter alter RFT Verstärker, standhaft bis zum bitterem Ende, hat vor kurzem ein Ausgang verloren.

Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich evtl diesen jenen reparieren kann ? Zum Wegschmeissen viel zu schade, und nur einen Ausgang von ursprünglich 2 zu verwenden ist nicht gerade ein Höhrgenuss....
Gibt es professionelle Links zu Seiten, die noch Schaltbilder (auch universelle Schaltbilder) oder Hilfe offerieren, mit denen ein Laie mitm bisl Glück, den Lötkolben in der Hand, und nem Multimeter geziehlt Fehler suchen und evtl die Schrottige Bauelemente gegen neue austauschen kann ?
An dem Gerät gibt es weder Kopfhöhrer Ausgang noch lassen sich beide Ausgänge getrennt schalten. Wie gesagt, der Ausgang ist einfach nur tot ..


Ich weiss es selbst nicht wie an dem Prozedere der Verstärker Reparatur zu verfahren ist, jedoch eines, dass ich bei genannter Fehlererkennung dennoch die Geschicklichkeit bewahre (... ist auch ne bildung ), diese zu beheben ...

*Hilfeichbrauch*

MfG


[Beitrag von tobe_tb am 25. Jun 2004, 15:54 bearbeitet]
oliverkorner
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2004, 15:44
endstufentransistor ist wahrscheinlich hin...wenn es n alter ist und er noch mit den STK endsufen arbeitet kannst du dir schonmal einen neuen zu betracht ziehen....

dann geht nämlich eine reperatur net
micha_D.
Inventar
#3 erstellt: 25. Jun 2004, 15:45
Hi

Zumindest brauchst du etwas Messequipment und Vorkenntnisse um den Fehler zu beheben...Dann kommt noch die Ersatzteilbeschaffung hinzu....wenn du so an diesem Verstärker hängst,würde ich mir einen Funktionstüchtigen von z.B. Ebay kaufen und den alten da reinsetzen...


Gruß Micha
micha_D.
Inventar
#4 erstellt: 25. Jun 2004, 15:49

endstufentransistor ist wahrscheinlich hin...wenn es n alter ist und er noch mit den STK endsufen arbeitet kannst du dir schonmal einen neuen zu betracht ziehen....

dann geht nämlich eine reperatur net


Eim "Thüringer"mit STK,s??

Eher nicht..wenns n alter ist dann eher "Russisch Rustikal" von innen..

Micha
oliverkorner
Inventar
#5 erstellt: 25. Jun 2004, 15:58
=) LOL Dann bestimmt n hamsterrad oder so drin^^oder zwei stücke alufolie als widerstand oder so :p


kannte die firma nicht. naja okay.dann mal schön testen und so...

IMMER NUR BANANE MIT SAHNE


[Beitrag von oliverkorner am 25. Jun 2004, 15:58 bearbeitet]
Krümelmonster
Inventar
#6 erstellt: 28. Jun 2004, 04:30
Servus.
Mit STKs meint er warscheinlich alte Hybridbausteine (ICs) die man früher gebaut hat um etwas höhere Leistungen in IC-Form zu bauen. Früher>>= Teuer im Ersatz ( www.reichelt.de )
Heute gibts was viiiiiel besseres > TDA7293
Gruß,
thomas
DB
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2004, 13:00
Hallo,

in dem Verstärker waren mit Sicherheit keine STK-Hybrids verbaut. A2030 oder was ähnliches würde ich eher vermuten.

Sollte sich auch ohne Stromlaufplan reparieren lassen und ist es IMHO auch wert, da die Geräte nicht so ausgezehrt und schlaff klingen wie das meiste moderne Gerümpel.

MfG

DB
tobe_tb
Neuling
#8 erstellt: 02. Jul 2004, 12:00
Danke DB,

der erste ernsthafte beitrag neben allen anderen dumb dumb dumb ... der hier zu lesen war.
DB
Inventar
#9 erstellt: 02. Jul 2004, 12:59
Was vergessen:
schau doch mal bei www.RFT-Hifi.de
vielleicht hat da jemand Serviceunterlagen greifbar...

MfG

DB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker kann ich verwenden?
*PK* am 21.10.2018  –  Letzte Antwort am 25.10.2018  –  3 Beiträge
Rauschen am linken Verstärker-Ausgang
wriggler2002 am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  2 Beiträge
ein neuer alter verstärker ;)
forlenny306 am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  5 Beiträge
Symmetrische Ein-/Ausgang bei Verstärker?
Ohrstöpfseli am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 27.10.2016  –  19 Beiträge
Verstärker mit Surround Ausgang
krischii am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  4 Beiträge
Wie viel Platz für den Verstärker?
BBS13126 am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  4 Beiträge
Verstärker Ausgang
peter22993 am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  16 Beiträge
Kein NF-Ausgang am Verstärker?
Chrisse_27 am 08.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  4 Beiträge
Verstärker- wie viel Luft zum atmen?
hifirocka am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2015  –  42 Beiträge
Yamaha A 500 -Defekt, kein Ton mehr- Hilfe! Reparatur
Schustarr am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedGunnar_Thiem
  • Gesamtzahl an Themen1.454.583
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.676.302