Vorverstärker, Endverstärker, Vollverstärker was ist da der Unterschied?

+A -A
Autor
Beitrag
Feuerpferd3003
Neuling
#1 erstellt: 03. Sep 2008, 07:54
Moing moing Ihr da draussen im www

hab mir grad Boxen mit einer Nennbelastbarkeit von 140 Watt und einer Musikbelastbarkeit von 170 Watt und 4 OHM gekauft.

Nun bräuchte ich natürlich einen geeigneten Verstärker dazu. Jetzt habe ich aber gesehen, daß es einen Vorverstärker, Endverstärker und einen Vollverstärker gibt. Kann mir jemand sagen, was da der Unterschied ist (bin echter Laie also bitte in verständlichem Deutsch ).

Und dann steht noch die Frage im Raum, wie stark muß der Verstärker sein, damit die Boxen voll auf ihre Kosten kommen.

Bitte helft mir
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 03. Sep 2008, 09:18
Moin, da vor dem Bildschirm

Schau mal in Hifi-Wissen. Da gibt es (unter anderem!) einen Thread "Vorstufe, Endstufe, Vollverstärker, Receiver, AV-Verstärker..."
Aber auch was zu Leistungsangaben, Ohm-Werten (Impedanzen) und vieles mehr.

Gruß
Feuerpferd3003
Neuling
#3 erstellt: 03. Sep 2008, 09:29
Hi Axel,

danke für Deinen Hinweis. Werd mich mal reinlesen und hoffen, daß ich alles verstehe


Aber ganz ehrlich: Hatte auf eine kurze Aufklärung gehofft und daß mir jemand nur sagt welche Leistung ein Receiver mindestens haben muß, für meine Boxen. Da ich Laie bin, bin ich auch nicht so scharf darauf endlose Forenbeiträge zu lesen, in denen so viele Wörter und Daten stehen, die ich nicht verstehe...

Gruß
_axel_
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2008, 09:35
Ähnliche Fragen werden hier oft gestellt.

Ganz kurz: ist fast egal. Für den Heimgebrauch sollte es praktisch jeder handelsübliche Verstärker ab um die 2x50W tun.


[Beitrag von _axel_ am 03. Sep 2008, 09:37 bearbeitet]
Feuerpferd3003
Neuling
#5 erstellt: 03. Sep 2008, 09:43
danke Axel genau so eine kurze Antwort habe ich mir vorgestellt.

Reicht, passt und mehr Infos brauch ich auch gar nicht.

Grüßle
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Sep 2008, 14:43
Es kommt aber auch darauf an wie impedanzkritisch deine LS sind,könnte nicht jeder Verstärker damit klar kommen.
Wie heissen deine Lautsprecher?

Gruß
Robert
_axel_
Inventar
#7 erstellt: 03. Sep 2008, 14:52

P.W.K._Fan schrieb:
Es kommt aber auch darauf an wie impedanzkritisch deine LS sind

Angegeben hat er 4 Ohm.

Feuerpferd sollte klar sein, dass sich meine Äußerungen allein auf die sinnvolle Watt-Leistung bezogen hat (danach war gefragt). Natürlich ist nicht jeder Verstärker mit den diesen Wattangaben gleich gut.

Und eine gesunde Skepsis gegenüber Herstellerangaben gerade im Preiswert-Sektor ist auch angebracht.

Übrigens: Wir sprechen von Watt Sinus oder (noch besser) RMS. PMPO-Angaben und auch Angaben zur Musik- oder Spitzenleistung eines Amps sollten ignoriert werden.


[Beitrag von _axel_ am 03. Sep 2008, 14:53 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Sep 2008, 15:04
Die berühmten Infinity Kappa´s waren auch mit 4ohm angegeben,und gingen unter die 2ohm grenze.
Ok das ist zwar der absolute Ausnahmefall,aber möglich ist alles

Beim Rest gebe ich dir recht.

Gruß
Robert
o0Pascal0o
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jul 2009, 16:54
Muss ein Verstärker nicht immer etwas weniger leisten können, als die Boxen? Damit, wenn man mal voll aufdreht, die Boxen nicht kaputt gehen?
Smoke_Screen
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2009, 02:11

Feuerpferd3003 schrieb:
Moing moing Ihr da draussen im www

hab mir grad Boxen mit einer Nennbelastbarkeit von 140 Watt und einer Musikbelastbarkeit von 170 Watt und 4 OHM gekauft.

Nun bräuchte ich natürlich einen geeigneten Verstärker dazu. Jetzt habe ich aber gesehen, daß es einen Vorverstärker, Endverstärker und einen Vollverstärker gibt. Kann mir jemand sagen, was da der Unterschied ist (bin echter Laie also bitte in verständlichem Deutsch ).

Und dann steht noch die Frage im Raum, wie stark muß der Verstärker sein, damit die Boxen voll auf ihre Kosten kommen.

Bitte helft mir :hail


Das Problem bei herstellerseitigen Wattangaben für die
Belastung ist das kaum einer diese auf Wahrheitsgehalt
nachprüfen kann. Es wäre daher informativer anzugeben
welche Boxen du konkret hast um das besser einschätzen
zu können. Bei vielen Boxen die im Tieftonbereich nach
dem Baßreflexprinzip arbeiten reicht z. B. ein Signal
mit einem Viertel der angegebenen elektrischen Spitzen-
last aus um den Tieftöner über den Jordan zu jagen,wenn
es unterhalb der Abstimmfrequenz liegt. Ganz einfach weil
die mechanische Belastbarkeit des Tieftonchassis
weit geringer ist als die Angabe zur elektrischen Belast-
barkeit der Box suggeriert.

Der Unterschied zwischen einer Kombination aus Vor- und
Endverstärker und einem Vollverstärker liegt grob gasagt
darin das die Vor-/Endstufen-Kombination nicht nur über
separate Gehäuse sondern auch über separate Netzteile
verfügen,was prinzipiell von Vorteil sein kann.
In der Regel wirst du aber keinen Unterschied wahrnehmen.
Ein guter Vollverstärker ist in der Regel besser oder
zumindest gleich gut wie eine Vor-/Endstufenkombi zum
selben Preis.
Wahrnehmbare Unterschiede ergeben sich praktisch nur bei
sehr hochpreisigen Komponenten.
Überhaupt hat sich seit dem praktischen Wegfall der Phono-
komponente im Vorverstärkerteil die Sinnhaftigkeit
getrennter Vor-/Entstufen ziemlich relativiert.
Natürlich gibt es immer noch sinnvolle Anwendungsbereiche
aber die sind in der Spitzenklasse zu suchen und nur dort.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker oder Vorverstärker
gimme-bass am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  4 Beiträge
Vorteile Vor-/Endverstärker vs. Vollverstärker
Matze81479 am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  6 Beiträge
Vor-und Endverstärker oder Vollverstärker ?
andyhausen am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  3 Beiträge
Unterschied ahfgetrennter Vollverstärker zu Vorverstärker Endstufenkonfiguration
leo10 am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  15 Beiträge
7.1 Vollverstärker als Vorverstärker nutzen?
hangu1960 am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  5 Beiträge
Vorverstärker an Vollverstärker ?
Fred_Clüver am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  5 Beiträge
Vorverstärker vs. Vollverstärker
Momentum07 am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  5 Beiträge
Frage bezüglich Vorverstärker und Endverstärker
j0hnay am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  3 Beiträge
Kombination Vorverstärker mit Vollverstärker
ralf68 am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  2 Beiträge
Vollverstärker als Vorverstärker nutzen
mad-dog am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.232 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedcolumbus-pri
  • Gesamtzahl an Themen1.477.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.093.758

Top Hersteller in Verstärker/Receiver Widget schließen