Kopfhörer-Test Sennheiser RS 85

+A -A
Autor
Beitrag
Imothep
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mai 2004, 19:38
Also, ich habe euch vor einer Woche versprochen meine Eindrücke nieder zu schreiben, wenn die bestellten Funk-Kopfhörer RS 85 (das Topmodell) endlich da sind; los geht's:

Bestellt habe ich sie bei Amazon per Internet, da dies der billigste Anbieter in Österreich war (160 Euro portofrei). Tja, das war wohl mein erster und letzter Kauf bei denen...

Die Kopfhörer kamen in der Originalverpackung nochmals verpackt in einem Karton. Soweit so gut, der äußere Anschein war tadellos, aber nach dem Öffnen sah es schon etwas anders aus.

Die quaderförmige Kopfhörerverpackung war etwas demoliert, ein Eck war ztiemlich eingedrückt, scheinbar fiel das Paket irgendwo runter. Dies muss allerdings bei Amazon passsiert sein, die Post war es sicher nicht weil der äußere Verpackungskarton unversehrt war.

Nagut, ich packe den Rest aus: Cinch-Kabel, 3,5mm Klinkenkabel mit Adapter von 3,5 auf 6,35 mm Klinke (beides zum Anschließen der Sendestation), ein Sender, der Kopfhörer und zwei Akkus sind dabei.

Tja, das erste was mir auffällt ist, dass der Kopfhörer zwei mächtige Kratzer auf beiden Ohrmuscheln hat! Entweder ist dies beim Sturz des ganzen Packerls irgendwo im Amazon-Lager passiert, oder die Herrschaften wollen mir hier einen Kopfhörer verkaufen den schon jemand anderer zurückgegeben hat.
Ich habe das Ding noch nichtmal angesteckt und bin schon angefressen, ein toller Start!

Zu den Kopfhörern selbst: Äußerlich sieht man ihnen die 160 Euro nicht an, das ganze Ding ist sehr, sehr leicht, und wohin das Auge blickt bestehen sie nur aus Plastik! Fühlt sich irgendwie billig an und sieht nicht mehr so edel aus wie im Internet...
Dafür sind sie sehr angenehm zu tragen, meine Ohren sind sehr klein, die Ohrmuscheln umfassen Letztere komplett, und durch die große Auflagefläche sind sie auch nach längerer Zeit angenehm zu tragen.

Soweit waren meine Gefühle gemischt und die Musikqualität sollte nun die endgültge Entscheidung über Rückschicken oder Behalten fällen:

Habe sie per Cinch an meine Marantz-Kombi (Marantz PM 68, Marantz CD-67 mkIIOSE, Marantz ST-55) angeschlossen und die eingelegte, gut bekannte, Sade-CD angetestet. Durchschnitt würde ich sagen... bei manchen Höhen (vor allem Hi-Hats) ist ein leises Rauschen zu Hören, als würde man Radio hören (was man eigentlich auch tut).
Wenn man an den Kopfhörern die Lautstärke hochdreht bis zum Anschlag, dann kommt bei leisen Passagen oder zwischen zwei Titeln ein Hintergundrauschen zum Vorschein. Stört mich schon ein wenig, wenn man allerdings leiser hört, dann wird man dieses kaum mitbekommen.

Da ich sehr viel Musik höre die vom Bass lebt, hat mich die Basswiedergabe brennend interessiert. Nach der ersten CD (Burning Spear "(A)Live in concert 97") war die Enttäuschung bereits groß. Sobald die Kopfhörerlautstärke Richtung im oberen Viertel ist, merkt man dass sie bassmäßig am Ende sind.
Es beginnen die Membranen zu grammeln, zu "furzen" sozusagen, derweil ist die Lautstärke nicht übertrieben!
Meine fast 15 Jahre alten Elac EL 135 lassen sich bei derselben Musik nicht unterkriegen, der Bass ist zwar gewaltig, aber immer noch sauberst!
Die Kopfhörer erinnern mich dagegen an die Onkyo-Kompaktanlage aus meiner Kindheit, bald ist es vorbei mit schöner Musik und dann grammelt's nur noch!
Keine Ahnung, entweder bin ich zu verwöhnt oder ich spinne! Verwöhnt kann ich aber eigentlich nicht sein, meine Studentenbude und die entsprechende finanzielle Situation lassen keine HighEnd-Komponenten zu, trotzdem klingt meine Anlage um Welten, ja sogar um ganze Universen besser!

Alles in allem bin ich von der heutigen Funktechnologie enttäuscht und habe mir von Top-Funkmodell von Sennheiser mehr erwartet...
Bei Amazon bin ich nun auch Erst- und gleichzeitg Letztkunde, werde ihnen das Teil morgen wieder retourschicken und die Kohle zurückverlangen... UND ZWAR RESTLOS!

Ach ja, das habe ich fast vergessen: Die Verbindung Kopfhörer zu Sendestation ist irgendwie eine wackelige Erfindung. Man muss den Kopfhörer längere Zeit auf der Staion herumbewegen, bis die Ladelampe endlich dauerhaft aufleuchtet. Das Wackelkontakte nerven hat sich bei Sennheiser scheinbar noch nicht herumgesprochen.

Soviel dazu.... kann mir zum Abschluss jemand kabelgebundene Kopfhörer in maximal derselben Preisklasse empfehlen, die meinen Ansprüchen gerecht werden?
Imothep
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Mai 2004, 19:38
Habe heute bei einem HiFi-Händler mehrere Modelle von AKG etc. testen können.

Der AKG 301 z.B. klang nicht schlecht, ging tief runter und war recht präzise, aber die Ausführung des Gehäuses und der Tragekomfort war wirklich schlecht.
Habe mir deswegen die Sony MDR-CD780 gekauft, da dieser zwar ein wenig "verwaschener", "sanfter", "nicht so scharf" klang, aber bassmäßig ebenso weit runterkam, 40 Euro weniger kostete (95 Euro) und außerdem viel robuster war (extra mit Gewebestoff ummanteltes, austauschbares Kabel; riesige Auflagefläche der Ohrmuscheln und irrsinnig angenehmes tragen; sehr robuste Ausführung des Gestells und aller anderen Komponenten).

Höre soeben mit einer 6m-Verlängerung und finde, dass dieser Kopfhörer Preis-Leistungs-mäßig unschlagbar ist, im Vergleich zu allem anderen, dass ich bis jetzt gesehen und gehört habe...


[Beitrag von Imothep am 28. Mai 2004, 19:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer Sennheiser RS 195
ready2 am 07.07.2017  –  Letzte Antwort am 09.07.2017  –  6 Beiträge
Drahtloser Kopfhörer Sennheiser RS 120
gbohnke am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  4 Beiträge
Sennheiser RS 170 Brummen
imarc am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  2 Beiträge
Sennheiser RS 45 leise
derfeuervogel am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  7 Beiträge
Sennheiser RS 170
watcher4711 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  6 Beiträge
Reichweite Sennheiser RS 140
Sundown88 am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  2 Beiträge
Sennheiser RS 170 und Problem.
Vronerl am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  2 Beiträge
Verbindungsproblem mit Sennheiser RS 4200
#uwemi# am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  7 Beiträge
Sennheiser Kopfhörer RS-Serie - wie öffne ich das Gehäuse?
buster11 am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  4 Beiträge
Signal weg Sennheiser RS 120
cleanman007 am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedbasteln
  • Gesamtzahl an Themen1.419.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.035.067

Hersteller in diesem Thread Widget schließen