Beyerdynamic DT 990 600Ohm + Onkyo TX-NR5007

+A -A
Autor
Beitrag
rudizone
Stammgast
#1 erstellt: 28. Sep 2010, 00:00
Hallo,

Wollte mir nen DT 990 zulegen.

Jetzt die Frage wenn ich mir einen 600Ohm Kopfhörer hole, und den über meinen Onkyo TX-NR5007 betreibe. Wird der Laut genug spielen oder brauch ich erst nen extra Kopfhörer Verstärker.

Finde keine Angaben bei dem Receiver.

Danke schonmal
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2010, 00:55
Der sollte eigentlich laut genug gehen.

100%ig sicher kann man das vorher nicht sagen, weil es davon abhängt, was deine präferierte Lautstärke ist.
Hörschädigende Pegel werden aber drin sein.

m00h
rudizone
Stammgast
#3 erstellt: 28. Sep 2010, 11:18
Ist ein 600ohm Kopfhörer so drastisch besser als ein 250er ?

Ich habe momentan zum Musik hören nur ein Sennheiser Headset PC350 das hat 150 Ohm kann meinen Receiver 85% aufdrehen dann hab ich meinen maximal Pegel,

Vieleicht sollte ich doch lieber 250ohm nehmen.
Oder später noch einen Kopfhörer Verstärker holen wobei ich das eig nicht vor hatte.
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2010, 18:49

rudizone schrieb:
Ist ein 600ohm Kopfhörer so drastisch besser als ein 250er ?

Da mußt du mal suchen, wie es speziell beim DT990 aussieht, hier sollte sich eigentlich etwas dazu finden.

Interessant: Der KH-Verstärkerteil im 5007er (ebenso wie in 3007 und 1007) ist eine mäßig umgesetzte Standardkonstruktion mit 4556er Opamp und Verstärkung ~2,5, Ausgangswiderstand 47 Ohm. Ups, war mir noch gar nicht aufgefallen. Die Vorgänger (805, 905, 876, 906) spendierten hier noch einen 5532er mit A/AB-Pufferstufe. Entweder denen ist der Platz ausgegangen oder das ganze wurde im Zuge von Energiesparbemühungen wegrationalisiert (man gab sich vor einiger Zeit deutlich Mühe, die teils extreme Hitzeentwicklung bei AVRs einzudämmen). Übrigens, dem Trend der letzten Jahre entsprechend ist der 1008er verstärkertechnisch auf dem Stand des 807ers...

600 Ohm sollte so oder so kein Problem sein, vorausgesetzt der Spaß läßt sich laut genug einstellen.


[Beitrag von audiophilanthrop am 28. Sep 2010, 19:01 bearbeitet]
rudizone
Stammgast
#5 erstellt: 28. Sep 2010, 22:50
Ich denke ich nehme nen 250er, mit dem ist man denn bisschen flexibler.

denke mal da mein Sennheiser PC350 150 Ohm hat und ein 250Ohm sollte ja eigentlich leiser sein. Kommt das von der Lautstärke schon hin.

Wenn ich richtig Musik höre eh im Stereo über LS.

wobei der Sennheiser 108db und der Beyer nur 98db vieleicht schafft der Beyer meine Lautstärke Garnicht xD
rudizone
Stammgast
#6 erstellt: 09. Okt 2010, 00:31
Also hab mich jetzt doch für einen 600 Ohm entschieden.

1. Etwas leiser hören kann nicht schaden.
2. Wenn es nicht reich hole ich mir halt noch nen Verstärker und Fertig.

Aber denke schon das das erstmal ausreicht und er mich länger beglücken wird und hoffendlich nicht kaputt geht.

Hab den DT 990 genommen und noch bisl angepasst. Bin im endeffekt 430 Euro losgeworden.
Hab quasie alles geändert und ihn jetzt Weiß/Schwarz gemacht.
Wollte erst was mit Braun machen.
Weil ich das ganz cool fand, habe aber keine passende Kombination gefunden xD.

naja jetzt noch warten bis der da ist das dauert ja erstmal
Multiplug
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Okt 2010, 13:25
Das ist ein stolzer Preis, kannst du mal ein Bild hochladen?
rudizone
Stammgast
#8 erstellt: 17. Okt 2010, 23:10
wenn ich ihn bekommen habe gerne.
Das dauert leider ein bisschen.
Multiplug
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Okt 2010, 08:29
Wie lange nimmt sich denn dei Manufaktur?
rudizone
Stammgast
#10 erstellt: 20. Okt 2010, 14:02
Hier er ist gerade gekommen.
Hatte am 9.10. bestellt.

beyer

Aber der Lauteste ist er nicht (Hört sich bei Lauter Lautstärke unausgewogen und übersteuert an,Versuche jetzt mal mehrere Kombis (Zuspielgerät/Vestärker)
Mein Sennheiser PC350 konnte mehr ab.


[Beitrag von rudizone am 20. Okt 2010, 14:10 bearbeitet]
tester12
Inventar
#11 erstellt: 20. Okt 2010, 14:06
Gratulation zum tollen KH!

Viel Spaß damit. Der Beyer wird den Onkyo deutlich überleben.
ZeeeM
Inventar
#12 erstellt: 20. Okt 2010, 14:55

rudizone schrieb:

Aber der Lauteste ist er nicht (Hört sich bei Lauter Lautstärke unausgewogen und übersteuert an,Versuche jetzt mal mehrere Kombis (Zuspielgerät/Vestärker)
Mein Sennheiser PC350 konnte mehr ab.


Also mein DT990pro kann für mich so laut, das der Pegel sehr unangenehm ist ohne zu verzerren.
rudizone
Stammgast
#13 erstellt: 20. Okt 2010, 15:54
hm,

Also hab ihn Grad an meinen alten Yamaha RX-V1400 betrieben und der ist deutlich lauter.

Allerdings Hört sich das wieder übersteuert an,
ZeeeM
Inventar
#14 erstellt: 20. Okt 2010, 16:02

rudizone schrieb:
Allerdings Hört sich das wieder übersteuert an, :(


Beschreib mal das genauer anhand eines bekannten Stücks. Stell mal die Abhölautstärke normal ein, lass Musik spielen und schaue, wie weit du von dem abgelegten Kopfhörer weggehen kannst, bis du ihn gerade nicht mehr spielen hörst.
Multiplug
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Okt 2010, 00:20
Meinem DT990 konnte ich ebenso nie ein übersteuren entlocken.
rudizone
Stammgast
#16 erstellt: 24. Okt 2010, 00:59
Was meint man mit abhölautstärke?

Also übersteuern tut es eigentlich bei jeglicher Musik.

Im Hochtonbereich super aber wenn ein Lied mal wird sagen unter 60Hz grob geschätzt geht ist es einfach nurnoch grausam da bricht alles zusammen, Habe alles aus kein loudness nix an.
Vor allem packt mein Sennheiser diese Lautstärke ohne Probleme.

Vielleicht sagen wir mal so ich kann meine Receiver auf 84% machen danach fängt sich an z.b. Eminem - Love the Way you die. Der Bass zu verzerren.

Oder bei Dire Straits - Money for nothing ist bei 86% Schluss.

Vieleicht liegt es ja am Verstärker hab hier auch noch nen alten Stereo Verstärker Onkyo A-8300 Heist der glaub ich.aber ob der besser ist muss ich mal sehen.

[geschrieben mit iPad]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DT 990 - 600Ohm - "schnarrt"
stschroeder am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  5 Beiträge
Beyerdynamic Dt - 990 (2005)
MrStock am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  76 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Wartung
Dake am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  9 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Pro
halfbase228 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Ohrpolster Beyerdynamic DT 990
kurtrusell am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  2 Beiträge
Beyerdynamic dt 990 pro
TremorRPK am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT-990 (alt) vs Beyerdynamic DT-990 (neu)
Shoi2 am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  4 Beiträge
Beyerdynamic dt 990 Edition (neu) vibriert, flattert
sb530 am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  7 Beiträge
ersatzpolster für Beyerdynamic DT 990
I.Q am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  10 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 32Ohm - portabel?
OriginalBuckRogers am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.658 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedKompakter
  • Gesamtzahl an Themen1.509.275
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.711.531

Hersteller in diesem Thread Widget schließen