L3000 gerade angekommen 8-)

+A -A
Autor
Beitrag
Kruemelix
Stammgast
#1 erstellt: 16. Sep 2005, 12:02
Hallo,

um es kurz zu machen, mein L3000 ist vor 30 Minuten bei mir angekommen

Geordert wurde er bereits vor einem Monat bei bluetin in Singapur, aber aufgrund des L3000 Hypes auf head-fi.org hatten die gerade keinen vorrätig, also wurde ich auf den 10 September vertröstet. Am 10. September kam dann noch einmal eine eMail, es könne sich wieder um ein paar Tage verschieben... Letztendlich wurde der L3000 dann am Montag dieser Woche losgeschickt, macht also 5 Tage von Singapur bis nach Hause inkl. Zoll - wow! Auch wenn ich jetzt bluetin ein wenig negativ dargestellt habe, ich habe ausschließlich positive Erfahrungen mit dem Laden gemacht. Für die Lieferschwierigkeiten konnten die anscheinend nichts, das lag an Audio Technika, welche keine L3000 mehr vorrätig hatten (wurde mir zumindest so gesagt). Ansonsten wurde i.d.R. binnen 12 Stunden jede meiner eMails aufs Ausführlichste beantwortet, einfach ein klasse Service!

Nun gut, angekommen ist der L3000 per TNT, was mich da ein wenig geärgert hat, ist, dass 16€ allein für Handling seitens TNT einkassiert wurde... Auf der anderen Seite muss ich sagen, das dies immer noch besser als bei früheren Paketen ist, welche teilweise 5 Wochen (!!) im Zoll fessteckten. Schon komisch, da bekommt man Pakete aus der ganzen Welt, und von dem betreffenden Postschalter bis zum dt. Zoll dauert es ein paar Tage, von dt. Zoll bis zu mir jedoch ein paar Wochen...

Zum L3000:
Haptik: einfach spitze! Klar, viele haben schon Bilder vom L3000 und anderen Spitzenkopfhörern gesehen, aber wenn man sie in der Hand hält, ist es doch was anderes. Der L3000 ist einfach stabil verarbeitet, dies schlägt sich (leider) auch im Gewicht nieder. Dennoch ist der Tragekomfort dermaßen superb, dass sich auch dies relativiert. Krasses Gegenbeispiel zum L3000 war für mich der OmegaII, welcher auf den Bildern einen durchaus massiven Eindruck erweckte, sich aber dann zum absoluten Plastikbomber mauserte, der bei jeder Kopfbewegung quitscht. Man muss schon sagen, AT hat besonders bei der Verarbeitung höllisch aufgepasst. Zu erwähnen sei noch das Kabel welches
1) einen massiven Metallstecker (wirklich massiv, ich habe immer gedacht, die Stecker von Grado Verlängerungskabeln seine massiv...)
2) und gewebeummantelte Leiter besitzt
Besonders der letzte Punkt ist für mich wichtig, bei ausschließlich allen anderen bisher gesehenen Kopfhörern habe ich nur Gummikabel gesehen, welche mir aufgrund der Verdrillgefahr immer ein Dorn im Auge waren. Besonders schlimm wurde es dann, wenn sich nicht der Schlauch, sondern die Kabel innerhalb des Schlauches verdreht haben - eine riesen Fitzelei! Trotz des Gewebemantels ist das Kabel noch halbwegs dünn (es gibt ja diese daumendicken Gewebeschläuche) und somit auch vom Gewicht noch tragbar.
Das Ohrpolster ist wunderbar weich (besser als bei jedem Stax) und schmiegt sich wunderbar an. Selbst mit meiner Brille gibt es keine Probleme.

Optik
nunja, von der Optik kann man sich im Gegenteil zur Haptik ganz gut ein Bild machen, dennoch werde ich (voraussichtlich) im Verlauf des WE noch Bilder einstellen

Klang
Nunja, uneingespielt ist der Klang ein wenig mager. Der Bass fehlt ein wenig und die gesamte Musik klingt ein wenig distanziert und matschig - wie im Nebel (falls man versteht, was ich meine). Genauer will ich an dieser Stelle auch gar nicht darauf eingehen, da die allgemeine Meinung zur Einspielzeit bei 100+ Stunden liegt äußere ich mich zum klang nochmal in ein paar Tagen. Was mir dennoch sofort aufgefallen ist, war die Bühne: irgendwie ist sie groß, aber auch wieder nicht... Ich will es folgendermaßen formulieren: Nehmen wir an, wir sitzen im Kino. Irgendwo in den mittleren bis vorderen Rängen. Das wäre ein OmegaII, eine auseinandergezogene Wahnsinnsbühne von links bis rechts, das Auge (Ohr) erkennt gar keinen Rand mehr vom Bild (Ton). Einen L300 muss man sich eher wie einen Zuschauer (-hörer) auf den letzten Plätzen vorstellen, die große Bühne ist zwar da, aber doch ein wenig zusammengedrängter (wir sind immer noch im Kino und nicht vor dem heimischen Fernseher). Und hier hat der L3000 den Effekt, dass die Bühne doch wieder groß wirkt, obwohl sie nicht an O2 Niveau herankommt. Nik auf head.fi hat geschrieben, dass die Bühne zwischen den Tönen liegt, mittlerweile weiß ich, was er meinte. Ein wirklich interessantes Gefühl, vielleicht finde ich im Lauf des Wochenendes bessere Worte dafür.

So far,

Thomas


[Beitrag von Kruemelix am 16. Sep 2005, 12:55 bearbeitet]
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Sep 2005, 13:02
Na dann mal herzlichsten Glückwunsch. Ich kann mir (nur so halb) vorstellen wie man sich bei solch einem Kauf fühlt.
Wenn ich fragen darf: wieviel musstest du denn dem Zoll noch überreichen?

Ach ja: Happy listening!
Kruemelix
Stammgast
#3 erstellt: 16. Sep 2005, 13:10
Hallo,

das ging eigentlich, es waren 57€.
Allerdings nützt mir der KH im Moment reichlich wenig, da ich ohne KHV und CDP dastehe...

MfG

Thomas
dnspics
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Sep 2005, 14:17
Hallo, kannst du mir sagen nach was sich der Zoll berechnet?
Wollte mir demnächst dort auch was bestellen trau mich aber nicht wegen dem Zoll.

PS.: bin auf deine Komentare gespant nach der Einspielzeit!
Kruemelix
Stammgast
#5 erstellt: 16. Sep 2005, 14:59
Hallo,

soviel ich weiß, kommen generell 16% MWSt. auf den auf dem Paket angegebenen Wert (Produktpreis plus Porto). Darüber hinaus kann es noch Zollabgaben geben (war bei HiFi bei mir immer 3.5%) und eine Bearbeitungsgebühr des entsprechenden dt. Lieferdienstes (waren bei mir 16€).
Bei meinem KH hatte bluetin als Wert nur 200€ angegeben, was sich natürlich positiv ausgewirkt hat.

Bezüglich des Klanges: nach 4 Stunden Einspielzeit ist der L3000 bereits auf einem Niveau, auf dem ich meinen Grado RS1 getrost weglegen kann...

MfG

Thomas


[Beitrag von Kruemelix am 16. Sep 2005, 15:00 bearbeitet]
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Sep 2005, 15:14
Woran betreibst du ihn denn derzeit?

und er RS-1 ist imernoch zu haben?
Kruemelix
Stammgast
#7 erstellt: 16. Sep 2005, 16:10
Hallo,

im Moment läuft der L3000 gerade an einem Denon DCD 2506 (glaube, das ist die richtige Produktbezeichnung).
Der RS 1 läuft gerade bei eBay aus (am Sonntag).

MfG

Thomas
dnspics
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Sep 2005, 19:06
Danke für die Antwort!
Schade das der Preis nicht der war, der auf dem Päckchen stand.

Jetzt muss ich nur noch darauf warten das mein Wunsch KH wieder lieferbar ist.
Molteris
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Sep 2005, 05:13
Glückwunsch!

Ohne dir den Spaß verderben zu wollen, hast du vor, den L3000 mittels Testtönen auf den oft erwähnten Defekt zu testen?
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 17. Sep 2005, 07:42
Hi Krümelix,
Meinen ehrlichsten Glückwunsch
Ich bin gespannt, ob sich am Ende Deine Erfahrungen mit Chamix oder meiner Wenigkeit decken. Von meiner Seite wird es in absehbarer Zeit kein Angebot für einen gebrauchten ATH-L3000 geben.

Gruß

Karl
Chamix
Stammgast
#11 erstellt: 17. Sep 2005, 07:52
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Kopfhörer Kruemelix!

Auch ich war bereits nach den ersten Stunden vom L3000 Klang begeistert, ohne Frage. Mit den Angaben verschiedener Forenmitglieder von Head-Fi zur Einspielzeit gehe ich jedoch ganz und gar nicht konform. Es kommt mir beinahe so vor, als würden diese sich etwas dabei vergeben, von rund 1000 Stunden zu sprechen. Damit habe ich jedenfalls gar kein Problem, auch wenn der Zuwachs nach 500 Stunden nicht mehr allzu groß ausfällt. Schon der W1000 brauchte diese Zeit bei mir, genauso wie ein Sennheiser HD650. Der deutlichste Unterschied vom Neuzustand zeigt sich zwar bereits innerhalb der ersten 100 Stunden, doch gerade der L3000 spielt dann noch lange nicht so offen, detailliert, plastisch und locker wie nach 1000 Stunden.
Ein weiterer Punkt ist Wahl des KHV. Natürlich kann ein L3000 schon an einfacheren Verstärkern begeistern, doch skaliert der locker bis zum allerbesten High-End. Darin schließt sich natürlich auch die Qualität der Quelle ein. Somit bleiben einem mit diesen KH für lange Zeit klar nachvollziehbare Steigerungsmöglichkeiten erhalten.
Wie sich dies auch immer für den Einzelnen darstellen mag, viel Freude wünsche ich dir mit deinem neuen KH-Boliden!
Kruemelix
Stammgast
#12 erstellt: 17. Sep 2005, 14:58
Hallo,

zu euren ganzen Fragen:
Der L3000 ist im Moment ca. 24 Stunden eingespielt (er lief die ganze Nacht durch). Bis jetzt habe ich 2, 3 Mal am Tag reingehört und konnte jedes Mal noch eine weitere Klangsteigerung feststellen. Bereits an dem Punkt kann ich sagen, dass ich keinen einzigen Euro bereue. Ich habe ja auch schon mit einem O2 geliebäugelt, aber nach dem Testhören war klar, das er nicht in Frage kommt. Bezüglich des Defektes: Ich habe zwar noch keine Testtöne abgespielt, aber zumindest bei "Fuel" (Metallica) habe ich bei manchen Stellen ein Knarzen im rechten Kanal gehört - ich gehe mal davon aus, dass es sich um vermuteten Defekt handelt. Allerdings will ich den L3000 im Moment erst mal einspielen lassen und dann weitersehen.
Mittlerweile ist auch der Bass da, und im Gegensatz zum RS1 geht der L3000 richtig schön tief runter. Auch ist der Bass wesentlich konturierter, der RS1 klang immer ein wenig matschig. Mein RS1 hat damit wohl entgültig ausgedient und ich weine ihm keine Träne nach. Ein weiterer Effekt ist die wesentlich größere Bühne mittlerweile, ich persönlich habe immer gedacht da ändert sich nichts mehr...
Nunja, entschuldigung für den kurzen Bericht, aber ich nutze im Moment quasi jede freie Minute zum Hören, daher habe ich nicht vor, allzulange vor'm PC zu sitzen.

MfG

Thomas
Kruemelix
Stammgast
#13 erstellt: 17. Sep 2005, 18:49
Hallo,

bereits die erste ernüchternde Nachricht: Der L3000 hat eine Rechts/Links Ungleichheit. Aufgefallen ist mir das eher zufällig, da im Ganzen bei Stereo alles immer ein wenig nach links verschoben war. Also habe ich auf Mono umgeschaltet und den Sängereinlagen gelauscht - alle waren ein wenig nach links verschoben. Ich habe direkt im Anschluß ersteinmal mit meinen bescheidenen Mittlen (Behringer ECM8000 / DEQ 2496) und etlichen Sinustönen versichedener Frequenzen eineinhalb Stunden lang Tests gemacht - der linke Kanal ist ca. 1 db lauter 8habs mit dem DEQ nochmal überprüft).
Anschließend ließ ich meine Schwester und ihre Freundin (war gerade da) ein paar Stücke an unserer ersten Anlage hören, meine Schwester sagte links, ihre Freundin rechts, da sie den Hörer falsch aufhatte. Um jeden Fehler auszuschließen, gingen wir zur nächsten Anlage und stellten fest, dass der linke kanal lauter ist. Mein Vater, welcher hinzugekommen ist, bemerkte dasselbe, allein meine Mutter behauptete steif und fest, dass der Sänger extrem nach rechts verschoben wäre
Ich glaube, an dieser Stelle kann man sagen, dass es sich um einen Fabrikationsfehler handelt. Mal schauen, wie bluetin darauf reagiert...

MfG

Thomas

P.S. eigentlich eine Schweinerei, bei einer Vielzahl von L3000 ist dieses Knacksen, bei mir eine re/li Ungleichheit - hey, es ist immerhin ein 1500€ KH!


[Beitrag von Kruemelix am 18. Sep 2005, 09:49 bearbeitet]
Chamix
Stammgast
#14 erstellt: 18. Sep 2005, 10:26
Hallo Thomas,

dass ist wirklich eine ärgerliche Sache. Zu schade, dass man für die tollen AT-KH solche Risiken auf sich nehmen muss. Der Fehler, welcher an meinem L3000 vorhanden ist, lässt sich wenigstens beim normalen Musikhören nicht vernehmen. Bin schon einmal gespannt auf die Reaktion von bluetin. Viel Glück!

Schöne Grüße

Frank
cosmopragma
Inventar
#15 erstellt: 18. Sep 2005, 16:55
Ich würde so gerne mal einen der besseren ATs ausprobieren, aber die Qualitätsprobleme sind erschreckend.
Sprich das unbedingt mit dem zuständigen Zollamt ab, ich hab bei einer Garantiereparatur eines Amps mal zum zweiten Mal Zoll zahlen müssen.
Ansonsten ist es bei high-endigen Kleinserienprodukten leider nicht so selten, dass gehäuft Probleme auftreten.Bei einem Grossserienprodukt wie meinetwegen einem Senn HD 6X0 ist natürlich eine standardisierte QC in den Produktionsprozess integriert, inklusive Test auf driver matching.Bei Kleinserie ist so was anscheinend nicht selbstverständlich.
Mir ist kürzlich ein neuer Amp für meine Elektrostaten nach einer Stunde abgeraucht.Ich fühle mit dir, so etwas kommt besonders schlecht, wenn man die grossen Scheine hingelegt hat.
Kruemelix
Stammgast
#16 erstellt: 19. Sep 2005, 19:42
Hallo,

sobald ich wieder Zeit habe, werde ich mich umgehend an bluetin und das hießige Zollamt wenden, im Moment arbeite ich aber (Ferienjob) jeden Tag bis 6 Uhr... Das mit dem doppelten Zoll ist mir klar, mal schauen was man da machen kann.
Bezüglich des Fehlers an sich: Der ist mir im Moment relativ egal, der KH sollte eben intakt sein, bis mein Amp fertig gebaut ist (studiumsbedingt irgendwann Anfang nächsten Jahres). Zuvor wäre es natürlich schön; da ich im Moment aber HiFi-mäßig auf dem Trockenen hocke, kann es mir auch wieder egal sein

MfG

Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo OmegaII / L3000 probehören?
Kruemelix am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  51 Beiträge
Entzerrung für L3000
Kruemelix am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  22 Beiträge
ATH-L3000 mit allgemeinem Fertigungsfehler!
Chamix am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  15 Beiträge
Review: Audio Technica ATH-L3000 aka. "Leatherhead"
FlauschigerChillbär am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  54 Beiträge
AT L3000, Sony R10, Senn Orpheus
eddie78 am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  33 Beiträge
ATH-A900 ist angekommen
00gurke am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  6 Beiträge
Citypulse DA7.2x und EF3.01 angekommen
prinzbasso am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  4 Beiträge
Westone UM2 angekommen, erster Eindruck
Vastatio am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  13 Beiträge
Neue In-Ears angekommen. schon Schrott?
Erisch.gcrFU am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  6 Beiträge
Gerade gekauft.Stax SR-5
Volteran am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedStevv886#
  • Gesamtzahl an Themen1.464.083
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.843.364

Hersteller in diesem Thread Widget schließen