Sitz von InEars - UE200 saugen sich fest

+A -A
Autor
Beitrag
JimBuffalo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Apr 2011, 14:10
Hallo!

Ich lese seit einiger Zeit mit, da ich mir für unterwegs ein paar In-Ears zulegen wollte, und mir auch Faltkopfhörer mit der Zeit zu umständlich geworden sind. Dank der Hilfe des Forums und der Vorstellung von Makus aka Bad_Robot bin ich mit den UE 200 erstmal fündig geworden. Was Klangqulität und Abstimmung angeht, bin ich ziemlich zufrieden, wenn man mal von der bereits kaputten Plastikbox absieht

Jedefalls habe ich seit ein paar Tagen Probleme mit dem Sitz: Wenn ich die Dinger in den Gehörgang stecke, saugen sie sich neuerdings fest. Dann wird der Klang durch den Unterdruck am Trommelfell leider dumpf und es zieht mächtig beim rausziehen. Optimal ist der Klang, wenn die Silikonstücke den Ohreingang abdecken, aber sie sich eben nicht festsaugen. Ich hab nochmal verschiedene Größen der Aufsätze durchprobiert, aber wenn die Aufsätze zu groß sind passen sie halt nicht mehr in den Gehörgang.

Da das meine ersten In-Ears sind und bevor ich mehr investiere: Kennt jemand das Problem? Müsste ich einen größeren oder kleineren Aufsatz nehmen?

Lg
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Apr 2011, 14:49
Hallo,

wirst lachen, genau das Problem habe ich mit meinen UE200 auch manchmal. Habe ich auch in der Vorstellung geschrieben.

Bei mir konnte ich das beheben, indem ich Comply Foam Aufsätze statt der Standardaufsätze verwende. Die dichten nicht ganz so "wasserdicht" ab.

Diese Comply Foams sind auch in dem Vorstellungs-thread von mir zu sehen; irgendwo ziemlich weit unten. Diese Aufsätze muß man nur leider separat dazukaufen, weil diese beim UE200 nicht dabei sind. Es handelt sich um die Comply Foams für die UE Triple.fi 10; die passen auf die UE200 drauf.

Viele Grüße,
Markus
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Apr 2011, 16:56
Das Problem kenne ich!! Ist sehr nervig! Habe ich bei allen In-Ears, es sei denn sie haben Luftlöcher (IE8, HJE900), die als Nebeneffekt den Druck ausgleichen.

Ansonsten Ohropax (DIY-Complys) statt Silikontips nehmen. Da breitet sich der Schaumstoff erst aus, wenn die In-Ears schon in der richtigen Position liegen. So entsteht auch kein Druckunterschied.
JimBuffalo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Apr 2011, 20:26
Mmhm, da bin ich ja erstmal froh, dass ich keinen Anfängerfehler gemacht habe. Darüber, mir Comply-Foam-Ohrstücke zu kaufen, hatte ich schon vor dem Kauf nachgedacht, so als Pro-Argument. Ich habe nur gelesen, dass sie meist nicht sehr lange halten und die Silikonaufsätze sind ja recht haltbar. Ich werde mir mal so eine Nietenzange besorgen und dass mit den DIY-Foam-Stücken testen. Die bunten Ohropax kenne ich schon.
Wenn sie sich nicht festsaugen, ist der Klang halt klasse.

Hat schonmal jemand probiert, ein kleines Loch zum Druckausgleich in die Silikonmanschette zu machen? Ich nehme mal, dann leidet die Bassqualität?

Wie ist dass denn bei dem Sennheiser-IE gelöst?

Lg


[Beitrag von JimBuffalo am 01. Apr 2011, 20:30 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Apr 2011, 20:38
Die Sennheiser IE sind teilweise "offen" - haben auf der Rückseite kleine Löcher im Gehäuse. Das wird, soweit ich weiß, aber nicht unbedingt wegen dem Druckausgleich gemacht, sondern hat klangliche Gründe (größere Bühnendarstellung, mehr Bass (der Treiber nutzt die dahinter liegende Luft als Resonanz - man sagt zwar, daß InEars nur dann Bass aufbauen können, wenn sie richtig "dicht" sind; das stimmt im Prinzip zwar, aber ein kleines Loch an der richtigen Stelle (hinter dem Treiber) kann förderlich für den Bass sein)).

Hat aber den Nachteil, daß diese InEars nicht so gut isolieren, und daß auch ein Außenstehender (leise) hören kann, was du hörst.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 01. Apr 2011, 20:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kurzvorstellung UE200
Bad_Robot am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  254 Beiträge
Hilfe: Westone InEars - richtiger Sitz
MajorMinus am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  20 Beiträge
UE200 - Abstimmung wie W4?
J0Ka am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  4 Beiträge
Sitz/Kompfort Probleme mit Shure InEars
SandalTolk am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  9 Beiträge
Ohrpassstücke/ InEars Verhältnis
Polytheiser am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  17 Beiträge
Neue InEars von Klipsch
Bad_Robot am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  4 Beiträge
Inears Aufsätze ähnlich Shure
vjhdieuifhfgmnh am 19.08.2021  –  Letzte Antwort am 24.08.2021  –  4 Beiträge
Einspielzeit von Kopfhörer / Inears
H4pPY am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  32 Beiträge
InEars testen
xzk am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  8 Beiträge
Pflege von Custom-InEars
cm_punk am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.604 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedvitamins
  • Gesamtzahl an Themen1.513.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.790.008

Hersteller in diesem Thread Widget schließen