Bringt mir Licht ins Dunkel!!!

+A -A
Autor
Beitrag
_Scrooge_
Inventar
#1 erstellt: 11. Okt 2005, 00:14
Ich suche seit Monaten eine Lösung und komme jetzt nicht mehr weiter...

Suche einen passenden Kopfhörer zu meiner Soundkarte...

Da ich ständig unterwegs bin, höre ich Musik nur noch über das Notebook...
Habe es mit KHV und "großen" Kopfhörern probiert, ist aber zuviel zum mitschleppen...
(übrigens, da ich alle KHV bis 400 Euro getestet habe, kann ich jedem nur den Lake People G99 empfehlen... Kommt kein anderer mit... Aber das nur am Rande)

Also, jetzt die Frage... Welcher Kopfhörer ist der Richtige für mich...
Habe bis jetzt unterwegs mit dem Koss Porta Pro gehört, bei dem meine Soundkarte (hat nen kleinen KHV intern) eine wirklich ausreichende Lautstärke produziert und das bei gutem Klang...

Wie es aber halt so ist, irgendwann möchte man mehr...

Habe einige Kopfhörer auf der Liste...

Sennheiser HD 25
Shure E4
Grado 125 - 325

Bloß welche soll ich nehmen???

Ein wenig stabil sollten sie schon sein, damit sie unterwegs nicht gleich kaputt gehen (hier vielleicht die Shure am besten???)

Einen besseren Klang, wie die Koss (die Grado???)

Mindestens so laut wie die Koss (die Sennheiser???)


Ich höre:
Italienische und deutsche Oper
Swing
Jede Form von "A Capella"
Rock und Punk
Und alles Moderne, was mir ganz subjektiv gefällt

Zwei Dinge dürfen die Kopfhörer keines falls haben...
Mehr als 70 Ohm...
Und keine Riesenokolüten wie die Sennheiser HD 595...


Welche würdet ihr mir empfehlen??? Habe ich welche übersehen, die gut passen würden???
Erlößt mich jetzt bitte von dieser Verwirrtheit...



_Scrooge_
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Okt 2005, 09:27
Du musst dir darüber klar sein daß die Grados extrem offen sind. Der Sound geht lauter als bei anderen raus und du hörst alles um ich herum. Wenn es also portabel sein soll, dann sollte man sich überlegen ob die Leute um einen herum das gut finden. Da wäre der HD-25 von Vorteil. Klanglich ist meiner Meinung nach der Grado ganz vorne dabei. inEars können gut sein, aber für mich niemals das Gfeühl von Kopfhörern ersetzen. Mein MS1 klingt aus dem Laptop direkt auch sehr gut!
_Scrooge_
Inventar
#3 erstellt: 11. Okt 2005, 11:54
Offene Kopfhörer ist kein Problem...

Wenn ich Musik höre, zieh ich mich immer in eine stille Ecke zurück...

Welcher von den Grado ist den für´s Laptop am besten geeignet??? Oder gibt es da bei Grado keine unterschiede???


_Scrooge_
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Okt 2005, 12:13
Je teurer desto besser Sie haben alle 32Ohm und laufen damit sehr gut direkt am Laptop. Wobei der 325 eher hell sein soll und z.B. der 225 noch am ehesten bassig.
_Scrooge_
Inventar
#5 erstellt: 11. Okt 2005, 19:21
Hm... Dann werde ich morgen wohl mal zu einem HiFi-Profi in meiner Nähe fahren und die Grado probe hören...

Gibt es denn sonst wirklich so wenig Alternativen???
Es muß doch auch andere mit gutem Klang und wenig Ohm geben...

Bis auf AKG (zu analytisch), Beyer (zu leise) und Audio Technica (gibt´s hier nicht) bin ich offen für Vorschläge...

Was ist zum Bespiel mit Ultrasone??? Ist der HFI 15 brauchbar???
Hat zwar ne gute Bewertung in ner Audio-Zeitung bekommen, aber was heißt das schon... ;-)



_Scrooge_
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 11. Okt 2005, 20:15
Angesichts Deines Musikgeschmacks rate ich auch dazu, Grados zu testen und dann unter diesem hoffentlich positiven Eindruck die fast baugleichen aber günstigeren Alessandros zu bestellen (der MS2 muß ein Traum von einem KH sein).
_Scrooge_
Inventar
#7 erstellt: 11. Okt 2005, 21:36
Sind die Alessandros nicht etwas neutraler, als die original Grados???

Ich weiß, "echte" Audiophile verachten das, aber ich liebe diesen Klang, wenn die Höhen und Bässe leicht angehoben sind...

Und das schon seit der Zeit, als es nur zwei Klangregler an der HiFi-Anlage gab...

Ich verstehe auch nicht, warum, auf Teufel komm raus, sich Klassik, so neutral wie aus einer Blechdose anhören sollte???

Wenn die Ouvertüre 1812 läuft, dreh ich den Bass soweit auf, das beim Finale mein "freundlicher" Nachbar in den tiefen Raum geschossen wird... *ist nur Spaß*


_Scrooge_
Lionheart_01
Neuling
#8 erstellt: 11. Okt 2005, 21:44
Hi,
es gibt auch von Stax einen Porti. Allerdings hat er einen eigenen kleinen Verstärker. Vermutlich zu unpraktisch für deine Anwendungen, aber klanglich top.
Markus
_Scrooge_
Inventar
#9 erstellt: 11. Okt 2005, 21:54
Gesehen habe ich diesen kleinen Stax schon mal...

Der würde ohne probleme seinen Platz in meinem Crumpler finden...

Nur weiß ich da nun wirklich nicht, wie ich den Klang einschätzen soll... Hatte immer nur dynamische Kopfhörer...

Ist der Klang wirklich so gut??? Hat der "Kleine" den auch richtig Bass??? Von der Optik her, würde ich denken, daß sich so´n Hörer irgendwie hohl anhört...


_Scrooge_
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 11. Okt 2005, 22:10
Wow, das hatte ich anders eingeschätzt, ein Basskopf (welcome to the team).

Ist natürlich die Frage, ob der "Neutralitätsunterschied" zwischen Grado und Alessandro soooo groß ist, daß er die Mehrkosten rechtfertigt (außerdem gibt's ja noch das EQ).

Das "Dumme" bei Dir ist ist, ähnlich wie bei Dynamicus, daß Du einseits klassische und orchestrale Sachen magst (bei denen wir dann immer in Richtung dieser ganzen neutralen Auflösungswunder à la Sennheiser HD595 oder zu den pfiffigen Alessandros zucken), aber andererseits basstechnisch so drauf bist wie der härteste Prodigy Fan (dem wir dann sofort den AKG 240S oder den Portapro um die Ohren hauen).

Vermutlich wären Grados das richtige für Dich. Wenn Du genug Englisch kannst, geh trotzdem mal nach head-fi.org, nutze die Search-Funktion (advanced) und gib mal (je nach Deinem Budget) den Suchbegriff MS1 oder MS2 ein. Danach hast Du bestimmt eine genauere Vorstellung, ob die Unterschiede zwischen Alessandro & Grado so erheblich sind.

Kleiner Tip am Rande: Ich bin ein echt übler Basskopf und habe mir konsequenterweise die DT770 + KHV zugelegt, aber manchmal ermüdet mich dieses Gedonner, weshalb ich jetzt einen weiteren KH für Klassik & Jazz anschaffen "muß". Meine Frau findet das albern und hat nicht ganz unrecht.

Von daher ist es nicht das dümmste, wenn ein KH ein bißchen mehr in Richtung "Jack of all Trades" geht, dann reicht er länger.
_Scrooge_
Inventar
#11 erstellt: 11. Okt 2005, 22:19
Ich muß ja nicht immer Bass bis zum erbrechen haben, aber ich will mir doch die Möglichkeit offen lassen, mir ab und an den Kopf wegflexen zu lassen...
Und das geht auch mit Klassik...

Das Orgelkonzert Nr.1 von Händel ist mit viel Bass Barock-Metal... *lach*

Ist der Alessandro MS 2 nicht gleich Grado RS 325???

Den werten nach schon???

Ich kann ja auch Glück haben, daß alles gut wäre, wenn ich in "Bush-Land" kaufen... Aber wehe wenn...

Ich könnte den Verlust nicht so schnell wieder zusammen sparen und dann wäre erst nächsten Sommer ein richtig guter Kopfhörer fällig...

Da ist mir das Risiko zu groß und ich gebe lieber gleich 100 Euro mehr aus, bin aber auf der sicheren Seite...



_Scrooge_
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 11. Okt 2005, 22:39

Da ist mir das Risiko zu groß und ich gebe lieber gleich 100 Euro mehr aus, bin aber auf der sicheren Seite...
OK, Grado 225 out of "Merkel"-Land
_Scrooge_
Inventar
#13 erstellt: 11. Okt 2005, 22:43
Das gehört hier jetzt zwar nicht her, aber ich bin mal gespannt, wann die Merkel das erste mal in den Bush muß... *lach*


[Beitrag von _Scrooge_ am 11. Okt 2005, 22:43 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#14 erstellt: 11. Okt 2005, 23:03
Gnngnnn ich könnte bei dem Thema ja sowas vom Leder ziehen
_Scrooge_
Inventar
#15 erstellt: 11. Okt 2005, 23:12
Ich weiß, wovon du sprichst...

Beiße mir auch schon auf die Zunge...
sean-xenos
Stammgast
#16 erstellt: 12. Okt 2005, 17:42
Ich habe auf head-fi mal einen sehr langen Thread gelesen, in dem jemand fast alle für den mobilen Gebrauch tauglichen Hörer durchprobiert und trotz mancher Einschränkungen immer wieder beim Sennheiser HD25 hängen bleibt. Ich glaube er hat ihn zweimal wieder verkauft, nichts besseres gefunden und vermisst und dann doch zum dritten Mal gekauft und ist wohl dabei geblieben...

Normalerweisr halte ich nicht so viel von Berichten aus "dritter Hand", aber vielleicht ist der HD25 eine Überlegung Wert?
_Scrooge_
Inventar
#17 erstellt: 12. Okt 2005, 18:15
Der HD 25 schwirrt schon lange in meinem Kopf...

Wäre für diese Zweck eigentlich ideal...

Aber ist er von Klang her auch einigermaßen???

Ich will mich ja irgendwie verbessern... Und alle, die den HD 25 und den Koss Porta Pro verglichen haben, äußerten, daß der Klangunterschied zwischen den beiden nicht sehr groß ist...
Und wenn das so sein sollte, kann ich ja gleich beim Koss bleiben... Bin mit dem ja nicht wirklich unzufrieden...
Wünsche mir nur hier und da etwas mehr Details, mehr Klarheit...

Hat irgendjemand Erfahrungen mit Ultimate Ears???
Habe schon öfter mal gelesen, das die UE 5 besser sein sollen, als die Shure E4... Kann das jemand bestätigen oder dementieren???

Sind die Grado denn wirklich so überteuert???
Wenn ich mir vorstelle, ich hätte den Sennheiser HD 650 und bräuchte noch einen brauchbaren KHV wäre ich ja auch bei etwa 600 Euro...


_Scrooge_
Nickchen66
Inventar
#18 erstellt: 12. Okt 2005, 18:58
Du wirst mit dem HD25 -von der tollen Verarbeitung abgesehen- keine Vorteil gegenüber dem Portapro rausschinden können (zumindest nicht mit dem orginalen Kabel, heißt es immer wieder bei head-fi). Außerdem könnte ich mir vorstellen, daß Klassik & Oper damit genau so eigenartig klingt wie auf meinem DT770.

Wie wäre es mit dem "zweiten" AT A900, den Kohlsuppe bereit ist weiterzureichen !?
_Scrooge_
Inventar
#19 erstellt: 12. Okt 2005, 19:07
Habe ich mir auch schon so überlegt...

Die A900 sind aber auch so´ne Salatschüsseln...

Ein etwas zarteres Design wäre mir schon lieber...

Und, es wäre ein absoluter Blindkauf...

Warte erstmal ab, was Kohlsuppe für´n Bericht abliefert...


_Scrooge_
cosmopragma
Inventar
#20 erstellt: 14. Okt 2005, 01:31
@ Níckchen66

Kleiner Tip am Rande: Ich bin ein echt übler Basskopf und habe mir konsequenterweise die DT770 + KHV zugelegt, aber manchmal ermüdet mich dieses Gedonner, weshalb ich jetzt einen weiteren KH für Klassik & Jazz anschaffen "muß". Meine Frau findet das albern und hat nicht ganz unrecht.
Das mit dem Frauenverstehen kann man aber erkennbar leicht zu weit treiben.
Frag sie doch bei Gelegenheit mal, ob ein drittes Paar Schuhe wirklich sein muss.Sneakers und Pumps sind schon da, das ist ja wohl schon mehr als genug, im Grunde kommt man mit sneakers überall hin.Am Ende noch Sandalen und Gummistiefel und Hausschuhe und Mokassins und Stilettos und und, Geldverschwendung, verdammte, damit wollen wir gar nicht erst anfangen.
cosmopragma
Inventar
#21 erstellt: 14. Okt 2005, 01:46

Du wirst mit dem HD25 -von der tollen Verarbeitung abgesehen- keine Vorteil gegenüber dem Portapro rausschinden können (zumindest nicht mit dem orginalen Kabel, heißt es immer wieder bei head-fi).
Das Originalkabel ist ein Stahlkabel mit dem einzigen Vorteil, dass es schwer kaputtzukriegen ist.Lässt sich austauschen gegen die Kupferkabel von HD 580/600/650 und natürlich auch gegen die sündhaft teuren third party aftermarket cable für besagte Modelle.
Zumindestens letztere wären meiner Meinung nach verschwendet, der HD25-1 ist nicht so toll, und der weit billigere HD25-SP ist ne schlimme Gurke.
_Scrooge_
Inventar
#22 erstellt: 14. Okt 2005, 01:53
Und mit einem anderen Kabel klingt der HD 25 besser???

Welches Kabel empfehlen die den so???

Ich würde ja selbst nachsehen, aber mein Schul-Englisch reicht da doch bei weitem nicht aus...

Die Geschichte mit den Schuhen ist gut... Ich erzähle aber immer erst hinterher, wenn ich etwas gekauft habe...
Umtausch ausgeschlossen...
Außerdem kann meine Freundin gut mit meiner Musikmacke leben und sie ist sogar froh, daß ich, bei meinem komischen Musikgeschmack, Kopfhörer trage...

Noch eine Frage... Hat schon mal jemand bei Alessandro bestellt???
Wie läuft das denn ab und wie bezahlt man???
Kreditkarte würde ich im Internet nämlich nun wirklich nicht benutzen...

Keine Kommentare zu Ultrasone???
Sind die nicht so gut???

Und wer schneidet im direkten vergleich besser ab...
Shure E4 oder UE 5


Übrigens... Wenn ich nicht wüßte, was die Grado im "Bush-Land" kosten, fände ich die gar nicht so teuer...
Wenn ich mir vorstelle, daß der HD 650 zwar nur noch 250 Euro kostet, aber da noch ein extra KHV fällig ist, kommt man mit einem Grado am Ende noch billiger bei weg...
Oder sehe ich da was falsch???

_Scrooge_
cosmopragma
Inventar
#23 erstellt: 14. Okt 2005, 02:00
Du bleibst wohl besser bei dem Koss.Ich meine, besch...eidener AC 97 Codec und ein $1 Opamp, das wird eh nicht viel besser.
Wenn du wirklich besseren Sound anstrebst, bieten sich heutzutage externe USB Soundkarten/KHV an, M-Audio oder noch besser Porta Corda III USB.Die wiegen fast nichts.
Dann können wir uns auch über einen guten KH unterhalten, ansonsten Zeit- und Geldverschwendung.
cosmopragma
Inventar
#24 erstellt: 14. Okt 2005, 02:11

Noch eine Frage... Hat schon mal jemand bei Alessandro bestellt???
Wie läuft das denn ab und wie bezahlt man???
Kreditkarte würde ich im Internet nämlich nun wirklich nicht benutzen...
Kreditkarte, wobei das Bezahlen mit CC über eine verschlüsselte Verbindung im Grunde nicht "gefährlicher" ist als im Laden an der Ecke.Wenn ein Mitarbeiter Daten an Gangster verkauft hast du so oder so trouble, egal ob es der Hivi an der Araltankstelle ist oder die Ferienaushilfe bei Alessandro.
_Scrooge_
Inventar
#25 erstellt: 14. Okt 2005, 02:12
Ups...

Hatte ich vergessen zu erwähnen, daß ich eine gute Soundkarte habe???

Habe eine Echo Indigo i/o und die hat nicht nur einen ganz ausgezeichneten Klang, sondern auch einen eingebauten KHV, der zumindest den Koss bis an seine Grenzen antreibt...

Hatte den Corda Porta zum Testen... Kein Kommentar...


_Scrooge_


PS: Bezahle nie mit Kreditkarte, nirgendwo!!!!


[Beitrag von _Scrooge_ am 14. Okt 2005, 02:15 bearbeitet]
cosmopragma
Inventar
#26 erstellt: 14. Okt 2005, 02:46

Habe eine Echo Indigo i/o und die hat nicht nur einen ganz ausgezeichneten Klang, sondern auch einen eingebauten KHV, der zumindest den Koss bis an seine Grenzen antreibt...
Na dann sieht es doch schon besser aus.
Probier doch beim Händler einfach mal.
Die Grados der SR-Serie werden normalerweise mit flat pads betrieben, da sie mit den originalen bowl pads merkwürdige harsche Höhen und weniger Bass haben und auch noch einen schlechten Langzeittragekomfort aufweisen.
Hör dir mal den SR 225 an, achte hauptsächlich auf die Mitten.Wenn dich das anspricht, kannst du von mir einen absolut neuwertigen mit den in D schwer aufzutreibenden flat pads zu einem vernünftigen Preis kriegen.
Weit besser noch für deine Bedürfnisse wäre sicher ein Sony MDR-SA 5000.Doch doch, es gibt auch gute Produkte von Sony in all dem Müll.
Den ziehe ich im Moment meinen Staxen vor, so gut ist der.Kostet allerdings auch eine Kleinigkeit.
_Scrooge_
Inventar
#27 erstellt: 14. Okt 2005, 03:07
Na dann werde ich doch mal Probe hören...

Habe bei mir hier einen Hifi-Händler gefunden, der alle Grados auf Lager hat...

Sony´s kommen auf keinen Fall in Frage, da könnten die Kopfhörer noch so gut sein...
Nach einer Video- und Digicam kommt mir von denen nichts mehr ins Haus...

_Scrooge_
cosmopragma
Inventar
#28 erstellt: 14. Okt 2005, 03:16

Sony´s kommen auf keinen Fall in Frage, da könnten die Kopfhörer noch so gut sein...
Nach einer Video- und Digicam kommt mir von denen nichts mehr ins Haus...
Kann ich gut verstehen, die haben ihre Marke total zerstört und gehen jetzt zu Recht unter.
Bei Sony schrecke ich auch erst einmal zurück, aber deren high-end KH sind so gut, da konnte ich nicht mehr anders.
Da könnte auch "Hitler" draufstehen, wäre mir auch egal.
_Scrooge_
Inventar
#29 erstellt: 14. Okt 2005, 03:37
Für mich würde beides nicht in Frage kommen...
Das könnten die besten Kopfhörer der Welt sein...
Weder der Name Sony, noch der, von diesem verwirrten Österreicher...
Irgendwo muß Schluß sein...
(nichts gegen Österreich im allgemeinen, Mozart und Haydn sind mir sehr sympathisch)



_Scrooge_
Nickchen66
Inventar
#30 erstellt: 14. Okt 2005, 09:27
Na. Ihr beiden Turteltäubchen seid ja ganz schöne Nachteulen!

Das mit dem Frauenverstehen kann man aber erkennbar leicht zu weit treiben. Frag sie doch bei Gelegenheit mal, ob ein drittes Paar Schuhe wirklich sein muss.
LOL, woher kennst Du meine Ulla so gut? Und wieso nur 3 Paar?
_Scrooge_
Inventar
#31 erstellt: 14. Okt 2005, 14:42
Man gut, daß das meine Danny nicht gelesen hat...
Sonst gäbe es gleich nen schlag auf die Omme... *lachmichweg*

So zurück zum Thema...

Welche Kabel kann ich denn nehmen, um den Klang des HD 25 besser zu machen???

Und, sind bei den In-Ear die UE SF 5 Pro, oder die Shure E4 eher für mich geeignet???

Nochmal zur Erinnerung, mag den Klang lieber etwas "wärmer", als zu analytisch...


_Scrooge_

PS: Wie sieht es bei dem "Selbstgebauten" Btech mit der Lautstärke aus???
Bei den KHV, die ich getestet habe, war, bis auf den G99, nicht wirklich viel von der eigentlichen Verstärkung zu merken...
Ich weiß, es ist nicht gesund für die Ohren, aber ab und an muß es doch mal richtig "krachen"... Finde ich zumindest...


[Beitrag von _Scrooge_ am 14. Okt 2005, 14:47 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#32 erstellt: 14. Okt 2005, 14:52
Komisch daß Du gerade jetzt fragst: Ich habe gestern ein Senn HD650 Kabel verbaut, das sehr gut ist (laut Jan Meier) und das sich auch gut löten läßt. Kostet 20€.

Das wären dann zusammen mit dem HD25-1 rund 160€. Hm. Ob das wirklich lohnt ???

Geh' mal nach head-fi und frag mal, ob das wirklich soviel besser als Dein Koss wäre. Schon allein aufgrund der riesigen Useranzahl wirst Du dort zu so speziellen Tüfteleien fundiertere Antworten als bei uns bekommen.

----------------

Von den Inears habe leider keine Ahnung.

-----------------

Der Btech ist sehr laut bei 600 Ohm KH, mit unter 100 Ohm (HD25 o. Portapro) solltest Du Dir folglich die Trommelfelle wegblasen können.


[Beitrag von Nickchen66 am 14. Okt 2005, 14:54 bearbeitet]
_Scrooge_
Inventar
#33 erstellt: 14. Okt 2005, 15:23
Oh, es geht mir beim Kabel nicht nur um den Klang...
Wenn ich den zu Hause benutze, dann wäre eine etwas größere Länge auch nicht schlecht...

Mit meinen englisch Kenntnissen, werde ich da wohl nicht weiter kommen... Nicht das ich da aus versehen jemanden Frage, ob seiner Mutter nen zweiter Kopf wächst, oder sowas... *lach*

Hm... Ich werde aber wohl auf jedenfall mal eine Safari zu Conrad machen...

Werde den HD 25 mal anhören... Irgendwie habe ich mich in diesen kleinen Kopfhörer verguckt und das Gefühl, daß er genau richtig ist...
Wenn nicht, kann ich immer noch auf Grado ausweichen...
Dann gibt es aber irgendwie keine echte Steigerung mehr...
Naja, jedenfalls keine für mich mehr hörbare...


_Scrooge_
Nickchen66
Inventar
#34 erstellt: 14. Okt 2005, 18:16
Wenn Du eh' offen für Grados bist, rate ich Dir ohnehin zu denen (und nicht zu den HD25). Gibt so ein schönes (leider amerikanisches) Sprichwort: Schick niemals einen Jungen, wenn Du auch einen Mann schicken kannst."
_Scrooge_
Inventar
#35 erstellt: 18. Okt 2005, 04:09
Ja, behalte die Grado´s im Hinterkopf...

Jetzt nochmal kurz eine technische Frage...

Die meißten Soundkarten haben ja am Ausgang so um 700 mV...
Wenn man da nun statt dessen 2V hat, macht sich das am KHV in irgend einer weise bemerkbar???
Und wenn ja, wie???


_Scrooge_
_Scrooge_
Inventar
#36 erstellt: 07. Nov 2005, 02:24
So, habe jetzt ein Problem weniger...

Meine mobile Kette ist fertig...



Notebook - echo indigo i/o - UE-SF5 Pro


Die habe ich gerade bei Thomann für echt günstige 214 Euro (ein Euro günstiger wie die EB) bestellt...
Bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen...

Mit dieser Zusammenstellung kann man, denke ich, wohl zufrieden sein...



_Scrooge_
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen vom Kopfhörerneuling
*gecco* am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  2 Beiträge
Bringt mir ein KHV Klanggewinn?
Class_B am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  8 Beiträge
sennheiser hd595 zu dunkel - welche jetzt?
arrowhead am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  34 Beiträge
Was bringt ein KHV?
Towny am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  22 Beiträge
Was bringt ein KHV?
Toni am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  39 Beiträge
Portable Amp, bringt mir das was????
dr.morton am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  2 Beiträge
Sennheiser HD-25 wirr war
noZer am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  3 Beiträge
Bringt ein KHV bei meinen Kopfhörern was???
stage_bottle am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  36 Beiträge
bringt ein KHV generell erstmal etwas?
touri22 am 14.02.2020  –  Letzte Antwort am 22.02.2020  –  20 Beiträge
Fiio E7 bringt sogut wie nichts
Hag2bard am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.536 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtophy
  • Gesamtzahl an Themen1.509.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.706.067