DT440 kaufen oder doch nicht? (vs. HD555, HD595, andere?)

+A -A
Autor
Beitrag
hansderkanns_
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Okt 2005, 10:06
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem offenen, ohrumschliessenden, Allround-Kopfhörer unter 100 Euro, mit dem man auch einmal länger am Stück angenehm hören kann. Betrieb an tragbaren Geräten (Laptop,Discman) sollte möglich sein.

Der Kopfhörer soll für eine breite Musikmischung geeignet sein (aktuelle U-Musik bis Klassik). Ich weiß, daß es keinen perfekten Allrounder geben kann, vor allem nicht in dieser Preisklasse. Das muß eben ein Kompromiss sein.
Klassiktauglich sollte er jedenfalls schon sein.

Ich hatte den Beyerdynamic DT440 und die Sennheiser HD 555 und 595 im Visier. Nun hätte ich fast schon den Beyerdynamic DT440 gekauft, da dieser in der letzten Woche im Preis gefallen ist auf ca. 80 Euro (redcoon, t-online).
Dann bin ich aber im Internet auf zwei Punkte gestoßen, die mich wieder verunsichert haben:


1.) Mechanik: Der DT440 bricht anscheinend leicht(?). Es gibt im Internet einige Berichte, daß der Bügel brechen kann.

2.) Klang: Bisher hatte ich einige Vergeliche gelesen, in denen der DT440 besser als der HD555 und teils auch besser als der HD595 abgeschnitten hat. Nun habe ich folgendes gefunden, ich kopiere mal ganz frech von
http://www5.head-fi....=1568856#post1568856

****************************************************
Hi,
in the *** issue of the well established (but not necessarily good) German "stereoplay" magazine there was a bunch of (partly new) headphones tested, so if you're interested, here are the results (sound quality rating in brackets):

AKG K101 (29)
< Sennheiser HD515 (32)
< Beyerdynamic DT440 (34)
< AKG K171 Studio (36) = Beyerdynamic DT660 (36)
< AKG K301 Xtra (37)
< Sennheiser HD555 (38)
< Beyerdynamic DT860 (41)
< AKG K271 Studio (42) = Beyerdynamic DT770 (42)
< Sennheiser HD595 (43)
< Grado SR125 (44)
< Beyerdynamic DT880 (45)
< Grado SR325 (48) = Sennheiser HD650 (48)
< Grado RS1 (52)
[...]
****************************************************

Demnach sollen die 555/595 ja deutlich besser klingen als der DT440.

Was soll ich von den beiden Punkten halten?
Ist der DT440 wirklich mechanisch so empfindlich? Und klingt er "schlechter" als die HD555/595? Wie kann man die Klangunterschiede beschreiben?

Vielen Dank schonmal für's Lesen und für jeglichen Kommentar!

--hdk
Dynamikus
Inventar
#2 erstellt: 16. Okt 2005, 10:56
Hi Hansderkanns,


Ich habe auch einen DT 440 der mir vorletzte woche gebrochen ist. Bei meinem exemplar sind oben zwischen gummiband und plastikhalterung kleine stückchen im laufe der zeit rausgebrochen allerdings nicht weiter tragisch.

Und wie gesagt vorletzte woche ist mir eine Ohrmuschel abgebrochen allerdings ist das wohl eher mein verschulden gewesen da ich den KH in eine vollgepackte tasche mit schweren sachen gestopft hatte und dannach eine kleine rallytour mit dem auto gemacht habe so das die tasche hin und her gerutscht ist (habe leider vergessen das die tasche noch im auto war)

Ich kannn dir den KH bis auf die kleinen risse am kofbügel bedingunslos empfehlen klanglich finde ich ihn immer noch ein spitzenprodukt. Mir gefällt der KH auch für Klassik da er sehr hell und klar klingt, ist aber wohl geschamcksache.
Allround ist er für mich in dem sinne da er sowohl Klassik abspielt ohne mit den bässen aufdringlich zu wirken da er meines erachtens aufnahmetreu spielt und andererseits wenn ein basslastiges stück kommt mit tiefen bässen beeindrucken kann. Mir persönlich gefällt der Sennheiser klang nicht.

PS: Der KH wurde anstandslos von Beyerdynamic getauscht.


[Beitrag von Dynamikus am 16. Okt 2005, 11:31 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 16. Okt 2005, 11:07
Drücken wir die Klangunterschiede mal so aus: Die Senn 5*5 sind neutral, fein und differenziert - außerordentlich geil für Klassik (bei rhythmischen Stilen aber mit einer leichten Tendenz zur "Untertreibung"). Sie sind SAUbequem.
Die DT440 sind zwar auch eher neutral, aber schon mehr auf Spaß & Kickbass abgestimmt, von daher eher für Pop etc. geeignet. Der leicht brechende Bügel ist aber in der Tat ein Problem. (Ach, unser DT440 "Opfer" ist ja auch schon da )
Dynamikus
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2005, 11:27
@nickchen
Tach der Herr wollte noch kurz was zum bügel sagen, also so leicht brechen die auch nicht da must du schon mit roher gewalt ran. Habe in meinem letzten tread leider vergessen zu erwähnen das mir erst später aufgefallen war das die tasche noch im auto war und der KH praktisch von den schweren geräten zerquetscht worden ist. Habe es erst später gemerkt da meine freundinn die tasche aus dem auto geholt hatte


[Beitrag von Dynamikus am 16. Okt 2005, 11:28 bearbeitet]
hansderkanns_
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Okt 2005, 17:43
Hallo Dynamikus und Nickchen66,

danke für die Antworten auf die Fragen!
Sieht so aus, daß ich sowohl DT440 als auch die HD5x5 nehmen könnte. Am besten wär's, ich könnte beide (alle 3) probehören. Da muß ich mich mal umschauen/-hören. Kann man diese Kopfhörer irgendwo probehören z.B. beim Ich-bin-doch-wohl-Blödmarkt o.ä. oder nur beim Fachhändler?
Ansonsten wird wohl der Preis entscheiden, das wäre in diesem Fall pro DT440.
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 16. Okt 2005, 18:26
Das mit dem Bügel hatte ich aber nicht nur aufgrund Deiner alleinigen Erfahrung angemerkt, Dynamicus, bei head-fi gibt's da auch die eine oder andere Klage.

Ich schmeiss mal noch den DT660 mit ins Rennen, der verhält sich zum 440 wie der HD595 zum 555: ähnlich, aber höheres Niveau. Mit den höheren Modellen wird's vermutlich schwierig bis 100€, aber man weiß ja nie (Ebay oder Gebrauchtkauf).

Schade, daß es ein Ohrumschließender werden muß, das engt die Auswahl mindestens genau so ein wie Dein Budget. Ich weise an dieser Stelle darauf hin, daß die Wasserscheide zwischen OK und gut bei knapp ÜBER 100€ verläuft (zumindest bein Ohrumschließenden).
der_pinguin
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Okt 2005, 19:14
Hallo

Suche auch nach einem Kopfhörer und hatte den dt 440 ins Auge gefasst. Außerdem wäre für mich der AKG 240 Studio interessant.

Welcher dieser beiden wäre wohl besser für mich?
Ich höre hauptsächlich Metal und Rock und möchte einen eher neutralen Kopfhörer, auf keinen Fall zu viel Bass, wenn dadurch die Mitten und Höhen leiden.

Habe mal den dt 880 Probe gehört und fand, dass die Musik zu weit vom Ohr weg war (Hört sich jetzt total bescheuert an, ist das Fachwort dafür vielleicht Soundstage? )
Ist das beim 440 auch so oder ist man da eher näher am "Geschehen"?

Sennheiser kommen für mich nicht in Frage da ich sie sehr unbequem finde.

Noch etwas:


Nickchen66: Ich schmeiss mal noch den DT660 mit ins Rennen, der verhält sich zum 440 wie der HD595 zum 555: ähnlich, aber höheres Niveau.


Das wäre ja eine gute Alternative, allerdings steht auf der Beyer-Homepage:

dt 440:
Ausgewogenes Klangbild - der Einsteiger in die Premiumline

dt 660:
Extremer Tiefbass für Soul, Funk, Hip Hop, House und Techno Beats.

Dieser wäre also absolut ungeeignet für mich. Stimmt die Info von der Homepage so nicht?

Hoffe auf einige hilfreiche Tipps,
Pinguin
Nickchen66
Inventar
#8 erstellt: 17. Okt 2005, 19:40
Bitte in Zukunft eigene Anfrage aufmachen und nicht fremde Threads einfach entern.

Subbass haben beide nicht übermäßig viel, weder qualitativ noch quantitav. Beide eher auf Kickbass & Schnelligkeit ausgelegt mit insgesamt eher hellerem Klangbild. Wie weit sie jetzt genau auseinander liegen, weiß ich nicht.

Selbstdarstellung eines Herstellers ist immer so ne Sache. Mein Arbeitgeber preist sich selbst auch marktschreierisch als sonstwas an und ist doch nur eine normale Choas-Klitsche.
lemond
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Okt 2005, 03:00
Hy,


wenn du schon auf Beyerdynamic stehst, dann greif doch bitte für 30 EUR mehr zum DT990. Ist ein Allrounder wie der Sennheiser 595, aber meiner Ansicht nach bietet der Beyerdynamic den zehnmal besseren Tragekomfort (selbst nach 5 h spüre ich nichts) und es bietet einen sehr klaren Sound bei instrumentaler Musik, außerdem ausreichend Bass für elektronische Musik.

Bietet wahrscheinlich auch den besten Sound beim DVD schauen, bei richtiger Einstellung und der richtigen Software, wummerts wie im Kino.
Über die Verarbeitung brauchen wir überhaupt nicht zu reden, auch besser als beim Sennheiser.
Und wie schon erwähnt, wirst du den Kompfort den dieser KH bietet, lieben

Bei Ebay incl Porto für 130 EUR

http://cgi.ebay.de/B...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Cu



lemond
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2005, 07:05
Der DT990 ist aber aufgrund seiner ausgeprägten Klangverfärbungen ("Loudness-Effekt") nicht Jedermanns Sache. Ich finde sowas toll, aber...
Dynamikus
Inventar
#11 erstellt: 18. Okt 2005, 10:55

lemond schrieb:
Hy,


wenn du schon auf Beyerdynamic stehst, dann greif doch bitte für 30 EUR mehr zum DT990.



Dieser Klingt aber komplett anders als der DT 440. Ich habe einen DT 440 und habe mir zusätzlich vor 2 wochen einen DT 990 pro bestellt, dieser ging bereits 2 tage später zurück zum händler weil er in meinen ohren einfach grausig klingt.

DT 990 Dunkler sound

DT 440 Heller Sound

Edit: Hoppla habe gar nicht gesehen das Nickchen was dazu geschrieben hatte


[Beitrag von Dynamikus am 18. Okt 2005, 10:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser HD555 oder HD595
Firestorm6X6 am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  9 Beiträge
Unterschied zwischen HD555 und HD595
pucki03 am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  6 Beiträge
Beyerdynamic DT440 - Philips HP890 - Sennheiser HD555 - ?
thomeee am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  12 Beiträge
Sennheiser MOD von HD555 auf HD595 - kaum sinnvoll.
zuyvox am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  3 Beiträge
Beyerdynamic DT440, DT770(80ohm) vs AKG K601?
Streethawk25 am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  58 Beiträge
Sennheiser - ganz kurz: HD595/120 vs. HD598 (vs. HD555, HD600, HD650, HD800)
Kakapofreund am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  50 Beiträge
Wie man aus einem HD555 einen HD595 macht.
j!more am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  9 Beiträge
DT440 vs. K601 - Vergleich zum DT990
dermoe am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  3 Beiträge
HD555 oder HD485?
infected am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  19 Beiträge
Sennheiser HD595 vs. AKG K530 oder doch einen anderen?
perfect_pitch am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedBoneBunny
  • Gesamtzahl an Themen1.463.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.838.755

Hersteller in diesem Thread Widget schließen