DT440 vs. K601 - Vergleich zum DT990

+A -A
Autor
Beitrag
dermoe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2007, 14:06
Hallo zusammen,
nach etwa 5 Jahren mit einem AKG K55 möchte ich mir einen neuen Kopfhörer zulegen.

Einen älterer DT 990 konnte ich zum Vergleich an einem H&K CD Player testen. Mein Höreindruck war so ernüchternd, das ich nun Angst habe 150.- Euro für einen Kopfhörer auszugeben, welcher mir persönlich nicht zusagt.
Der 990 klang im Vergleich sehr dünn, es fehlte an Grundton und Mitten. Der HeadRoom Frequenzvergleich bestätigt das zwar, mir kam das aber recht extrem vor.

Meine Frage: Würdet Ihr mir den DT440 und den K601 überhaupt empfehlen. Wenn ja, ist der Aufpreis (85 zu 157. Euro) deutlich hörbar? Musikalisch höre ich queerbeet mit einer Tendenz zu Synthesizern/ elektronischer Musik.

Vielen Dank, Moritz
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2007, 14:56
Also, ich finde den Eindruck, den Du vom DT990 gewonnen hast, völlig korrekt:

Den DT440 kenne ich nicht, den K601 nur flüchtig (fand ihn aber sehr räumlich und musikalisch, echt korrekt das Teil). Ich denke, daß Dich der K601 keinesfalls so enttäuschen wird wie der DT990, die AKGs werden doch immer wieder für ihre Mitten gerühmt (besonders die großen Modelle). Was manche nicht mögen, ist der eher zurückhaltende Bass, aber ein Blähbass deckt IMO gerne Mitten, Höhen und Details zu.

Angelesenes zum DT440: Vermutlich weniger audiophil als der K601 (weniger Details und Bühne), dafür etwas grooviger. Soll scheißschwer sein, der Bügel kann brechen. In "unseren Kreisen" hier würde so ziemlich jeder vermutlich den AKG nehmen.

Alternativen:
Beyer DT250 (etwas mehr Bass als DT440, geschlossene Bauform)
AKG K271 (musikalisch und neutral, auch geschlossen)
Senn HD600 (auf Augenhöhe mit K601, aber dunkler)
AKG K530 (Budgetlösung, ich mag den nicht sonderlich)
Alessandro MS1 (gute Auflösung, viel Groove, wenig Bühne)

So. Haben wir sie alle?
dermoe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Dez 2007, 15:52
Danke für Deine ausführliche Antwort Nickchen66.

Ich bin gerade in die glückliche Situation gekommen einen eingespielten K 701 zu hören. Das Grinsen ist noch immer recht breit denn der KH traf voll meinen Geschmack.
Klar sind 100.- € Aufpreis nochmal saftig, dafür hält so ein Kopfhörer aber auch länger als andere Technik-Späße die nach 3 Jahren veraltet sind.

Grüße, Moritz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT440, DT770(80ohm) vs AKG K601?
Streethawk25 am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  58 Beiträge
DT990 vs DT990 Pro
joba am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  20 Beiträge
K701 vs. DT880 vs. HD650 vs. DT990
Redi am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  38 Beiträge
Vergleich hd595 <-> k701 <-> dt990 (2005)
sanremo am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  14 Beiträge
Beyerdynamic DT880 vs. DT990 - Klangliche Unterschiede
DJ-Spacelab am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  7 Beiträge
K601 mobil - geht das?
Tordenskjold am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  17 Beiträge
AKG K601
Chamix am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  31 Beiträge
AKG:k701, k601
Bassoon am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  13 Beiträge
DT440 kaufen oder doch nicht? (vs. HD555, HD595, andere?)
hansderkanns_ am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  11 Beiträge
DT990 PRO vs. DT 990 Edition 2005
Diabolo_Dominic am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.682 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedbelleSlics
  • Gesamtzahl an Themen1.463.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.836.636

Hersteller in diesem Thread Widget schließen