AKG:k701, k601

+A -A
Autor
Beitrag
Bassoon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2007, 21:06
Hallo!

Mein aktueller Kopfhörer (akg k141) ist schrott, deshalb muss ein neuer her.

Ich will mir einen neuen anschaffen, den ich sowohl am Denon Stereoverstärker als auch manchmal am PC direkt betreibe. Ich schwanke zwischen diesen dreien, obwohl ich weiß, dass die ja preislich auseinanderliegen. (Am PC für podcasts, sonst für Musik, hauptsächlich Jazz+R&B)

Ist denn eines dieser drei Modelle für den Betrieb ohne Kopfhörerverstärker besser geeignet? Diesen würde ich mir erst in ein paar Monaten anschaffen.

Kann mir wer ein bischen beratend zur Seite stehen? Habe die älteren Threads gelesen. Bessere Alternativen nehme ich auch gerne an.

Gruß
Johannes
Audiodämon
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2007, 22:27

Bassoon schrieb:
Hallo!

Mein aktueller Kopfhörer (akg k141) ist schrott, deshalb muss ein neuer her.

Ich will mir einen neuen anschaffen, den ich sowohl am Denon Stereoverstärker als auch manchmal am PC direkt betreibe. Ich schwanke zwischen diesen dreien, obwohl ich weiß, dass die ja preislich auseinanderliegen. (Am PC für podcasts, sonst für Musik, hauptsächlich Jazz+R&B)

Ist denn eines dieser drei Modelle für den Betrieb ohne Kopfhörerverstärker besser geeignet? Diesen würde ich mir erst in ein paar Monaten anschaffen.

Kann mir wer ein bischen beratend zur Seite stehen? Habe die älteren Threads gelesen. Bessere Alternativen nehme ich auch gerne an.

Gruß
Johannes



Hallo Johannes,

also ohne KHV würde ich den K 601 schonmal streichen, der benötigt Power um auf Touren zu kommen. Ebenfalls nicht einfach ohne KHV zu treiben ist der K 701, obwohl das schon eher ginge. Es wäre jedoch schade den 701 ohne KHV zu betreiben, da er so unter seinem Niveau spielen müsste.

Ich würde Dir für Deine Zwecke eher etwas anderes empfehlen. Die beiden AKG´s sind eher was für hochauflösende Quellen. Sie zeigen knallhart auf, was die Aufnahme und die Wiedergabequelle leistet.

Besser wäre hier sicher ein KH der auch ohne KHV gut klar kommt. Vielleicht wäre ein ATH-A900 von Audio Technica da eine bessere Wahl. Es gäbe auch die Möglichkeit einen Beyerynamic DT880 mit einem gepimpten B-Tech KHV zu kombinieren.

Warten wir mal noch auf weitere Vorschläge unserer Expertengarde...
lotharpe
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2007, 22:39

Audiodämon schrieb:

Warten wir mal noch auf weitere Vorschläge unserer Expertengarde... :prost


Ein HD-650 natürlich, was sonst.
Der K601 oder K701 ist doch für die





Aber Spaß beiseite.
Teste mal, wenn möglich einen HD-650, K601, K701 und entscheide nach Deinem persönlichem Hörempfinden.


Grüße
Lothar


[Beitrag von lotharpe am 09. Feb 2007, 22:45 bearbeitet]
Audiodämon
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2007, 22:44
Johannes, hör nicht auf den... Der hat noch keine Ahnung...

Alles was nach "Aber Spass beiseite" kommt, kannst Du aber bedenkenlos als sinnvollen Tipp annehmen...
lotharpe
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2007, 23:00
Ich lege jetzt aber besonderen Wert auf das "noch"
Audiodämon
Inventar
#6 erstellt: 09. Feb 2007, 23:02

lotharpe schrieb:
Ich lege jetzt aber besonderen Wert auf das "noch" :D


Na ist doch Ehrensache Lothar.
a-lexx1
Inventar
#7 erstellt: 09. Feb 2007, 23:29
Immer wieder gern vergessen wird der HD 600.
War ja vor nicht allzu langer Zeit DER KH schlechthin.
Nachdem er jetzt nur noch weniger als die Haelfte des alten Preises kostet, wird er kaum noch beachtet.

Dabei klingt er ganz passabel, und is meiner Meinung nach fuer Jazz/R&B besser geeignet als beide AKGs. High-endiger ist der AKG bestimmt nicht. Ist nur anders.
Audiodämon
Inventar
#8 erstellt: 10. Feb 2007, 00:10

a-lexx1 schrieb:
Immer wieder gern vergessen wird der HD 600.
War ja vor nicht allzu langer Zeit DER KH schlechthin.
Nachdem er jetzt nur noch weniger als die Haelfte des alten Preises kostet, wird er kaum noch beachtet.

Dabei klingt er ganz passabel, und is meiner Meinung nach fuer Jazz/R&B besser geeignet als beide AKGs. High-endiger ist der AKG bestimmt nicht. Ist nur anders.


Richtig! HD 600 darf man natürlich nie vergessen, schon gar nict zu dem Preis.

Trotzdem die KH alle mal versuchen selbst zu hören. Mir gefällt der K 701 bei Jazz besser als ein HD***. So unterschiedlich sind die Meinungen.


[Beitrag von Audiodämon am 10. Feb 2007, 00:12 bearbeitet]
Bassoon
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Feb 2007, 10:46
Ok, was müsste ich denn dann für einen passablen KHV hinlegen?
Unter umständen würde ich dann doch gleich eine KHV+KH Kombi kaufen. Wenn ich den k601 z.b nehme habe ich da ja noch "Platz"

Aber danke schonmal für die hilfreichen Tips.
In anderen Foren wird man für solche Fragen gleich verissen!


[Beitrag von Bassoon am 10. Feb 2007, 11:10 bearbeitet]
sai-bot
Inventar
#10 erstellt: 10. Feb 2007, 10:58

Bassoon schrieb:
Aber danke schonmal für die hilfreichen Typs.
In anderen Foren wird man für solche Fragen gleich verissen! :D

Wieso, du hast doch noch gar nicht viel gesagt?!
Hier gibts nur schnell auf die Mütze, wenn Wörter fallen, die so ähnlich klingen wie "Sorny" und "Böse"... dazu mag man stehen, wie man will.
Ich frag mich nur die ganze Zeit, wie du auf den K601 kommst? Mal gehört? Ich halte es da wie m00h: der K501 ist kaum schlechter, aber deutlich billiger. Wenn es schon ein Detailhörer mit seeeehr schlankem Bass sein soll, dann würd ich auch über K501 nachdenken. Ich fand den K701 deutlich (!) besser als K501 und 601, daher war er mir den Aufpreis wert.

Bassoon schrieb:
Ok, was müsste ich denn dann für einen passablen KHV hinlegen?

Startet bei 100 Euro für nen gemoddeten B-Tech (s. Sticky!) und endet nach meinen bisherigen Erkenntnissen irgendwo im 4-stelligen Bereich... glaubt man René (ja, das kann man wohl ), dann kann schon ein gemoddeter B-Tech gut mit dem K701 harmonieren.

Ansonsten kannst du ja nochmal über andere KH nachdenken, es muss ja nicht zwingend ein AKG sein.

(note to myself: Sag mal geht's noch? Ständig versuch ich hier Leute von AKG fernzuhalten... tssss...)
Bassoon
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Feb 2007, 11:12
Ok, hab das Sticky gelesen. Selber basteln ist mir aber zu riskant...


[Beitrag von Bassoon am 10. Feb 2007, 11:15 bearbeitet]
Mad_Cow
Stammgast
#12 erstellt: 10. Feb 2007, 11:17
Audiodämon
Inventar
#13 erstellt: 10. Feb 2007, 14:22
Zum K 601:

Das Teil hat mich wirklich zu überraschen gewusst. Aus der Verpackung klang er lasch und das Geld nicht wert. Ich hatte jedoch Gelegenheit den 601 gut einzuspielen. Was er nach dem Einspielen brachte, war schon recht nahe am K 701. Nur hatte ich den 601 nicht so lange, wie er wohl für den gesamten Einspielprozess benötigt hätte. Denke ich daran zurück, hätte ich auch gut den 601 behalten können, wäre mir der 701 nicht zum selben Preis angeboten worden.

Gruß in die Runde und schönes Wochenende...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohrpolster für AKG K141
Django8 am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  7 Beiträge
Sennheiser Kopfhörer am PC/ Extra Soundkarte?
Kobayaschi77 am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 23.10.2018  –  6 Beiträge
AKG K530 am PC leise
EmreS am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  36 Beiträge
unterschied zw. akg k141 monitor ,studio
schalldruckpegel am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  4 Beiträge
Kopfhörer für PC (klassiche Musik)
ongl am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  11 Beiträge
AKG K601, wo ist der Bass?
Metokra# am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  43 Beiträge
kopfhörer für den pc
kakashi am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  15 Beiträge
hochwertige Kopfhörer am PC
bartlomiej am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  21 Beiträge
Rauschen am Kopfhörerverstärker (Rega Ear R)
Roter am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.04.2015  –  33 Beiträge
neuer KH rauscht am PC
BrandishedSteel am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedDobex_
  • Gesamtzahl an Themen1.463.282
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.704

Hersteller in diesem Thread Widget schließen