Probleme mit Ultimate Ears triple fi 10

+A -A
Autor
Beitrag
123-KID
Neuling
#1 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:28
Hallo liebe Leute
Ich habe mir schon vor einiger Zeit die triple fi10 gekauft, zuvor habe ich die Teufel Aureol benutzt.
Nach all den guten Reviews bezgl. Der ultimate ears habe ich mich für einen Kauf entschlossen. Leider kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, was so toll an ihnen sein soll. Ich habe ständig das Problem, dass sie nicht in den Ohren bleiben wollen. Ich habe alle Ohrpassstücke (S,m,l) sowie die beiliegenden comply schaumstoff Ohrpassstücke probiert. Aufgrund der bulligen Größe und des Gewichts fallen sie ständig heraus und schmerzen außerdem am Ohr. Der Klang war bis jetzt auch nicht besser als von normalen Kopfhörern, den Bass habe ich vergeblich gesucht und insgesamt klingt es sehr blechern . Die Teufel klingen ein Vielfaches besser und sind so angenehm zu tragen, besonders der Bass gefällt mir.
Spaßeshalber habe ich meinen Bruder die Kopfhörer mal gegeben, um seine Meinung zu hören. Ich habe ihm zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt, wie teuer und toll diese laut Reviews sein sollten. Er fand auch, dass sie nicht besser klangen als normale Apple Kopfhörer. Er war ganz erschrocken, dass diese Teile ursprünglich mal. 300 Euro gekostet haben sollen. Ich höre hauptsächlich Hip-Hop, RnB und House damit. Ich denke aber nicht, dass sie kaputt sind. An bestimmten Stellen hört sich der Klang nämlich fast schon räumlich an und die Instrumente sind klar auszumachen. Aber der Bass ist so gering, dass das gesamte Klangbild enorm darunter leidet. Mit den Aureol habe ich direkt das Gefühl, dass die Musik so heraus kommt, wie sie vom Musiker gewollt war.

Vielleicht liegt es aber auch am besch.... Sitz der Kopfhörer.
Nun habe ich gesehen, dass es bei Amazon aber auch noch andere comply tips gibt
http://www.amazon.de...id=1332936595&sr=1-3

Habe ich wohl eine Chance,dass eine von diesen hier besser passt als die Beiliegenden? In der Regel passen bei mir immer die kleinsten Ohrpassstücke. Welche Größe haben denn die beiliegenden Comply Ohrstücke?

Ich höre Musik vor allem beim Joggen, aber die ultimate ears sind sowas von nicht zu gebrauchen dafür, da sie ständig herausflutschen. In der Artikelbeschreibung steht:

"Flexibles Hörerlebnis:
Tragen Sie Ihre Ohrhörer mit dem Kabel nach unten zum lässigen Hören oder über dem Ohr für einen sicheren Sitz, wenn Sie Sport treiben."

Das ist wohl eher ein schlechter Scherz, wenn ich die Kabel nach unten trage, dann ist die Macht der Schwerkraft leider zu stark und sie liegen in Nullommanichts am Boden und über dem Ohr flattern sie halt nach kurzer Zeit schon lose im Ohr herum.

Wenn nichts geht, werde ich die Kopfhörer wohl in der Bucht verkaufen. Zum zurückschicken ist es leider schon zu spät.


[Beitrag von 123-KID am 28. Mrz 2012, 14:38 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:44
Hallo!

Die beiliegenden Complys haben Größe M.

Trägst du die T.F 10 mit dem Kabel über den Ohren? Das ist wichtig.

An welchem Player verwendest du den Kopfhörer?

Die Musik ist hoffentlich nicht von YouTube geladen?


Die Teufel sind schon ziemlich basslastig. Der Bass der UE ist da im Vergleich wesentlich zurückhaltender
und v.A. im Tiefbass angehoben. Der UE hat ursprünglich mehr gekostet als 300€

Ich befürchte, du bewertest, wie viele "Anfänger" (nicht falsch verstehen), den Kopfhörer anhand der Bassmenge.
Teurer ist nicht gleich mehr Bass, eher im Gegenteil. Der Bass ist jedoch präziser und nicht dröhnend.
Die Detailauflösung der UE ist auch sehr gut.

Klanglich spielen die UE nämlich eigentlich in der upper class der universal-InEars.
Und in ihrer momentanen Preisklasse sind sie unerreicht. Für 150€ bekommt man technisch
keinen besseren InEar. Das muss natürlich nicht bedeuten, dass er dir gefällt.
Wenn dir viel Bass wichtig ist, bist du mit einem Shure SE215 oder Sennheiser IE8 besser beraten.

Beantworte mal meine oben gestellten Fragen, denn es kann sein, dass diese "Probleme" von deinem
Wiedergabegerät kommen.

123-KID
Neuling
#3 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:12
Schonmal vielen lieben Dank für deine Antworten.
1. Ja, ich verwende das Kabel über den Ohren
2. Da ich die Musik meist beim Joggen höre, verwende ich hauptsächlich den iPod shuffle (neuste Generation) aber auch an meinem Iphone4s.
Ich habe sie sogar schon beim battlefield3 spielen am pc getragen.
3. Die Musik ist meist von Napster geladen. Das die Youtube Qualität mies ist, ist mit auch schon aufgefallen da hört sich sich Musik, glaub ich, immer schlecht an.
4. Das mit der Bassmenge ist mit schon bewusst. Ich bin auch keiner von denen, die im Auto den Bass so aufregen, so dass alles klappert. Zum kompletten Klangbild gehört ja auch etwas mehr als nur Bass. Aber der Bass von den tripple fi ist einfach zu lieb. Der Kick fehlt einfach. Gerade wenn man die beiden Kopfhörer Aureol und hält die tripple fi miteinander vergleicht. Die Aureol bestehen auch nicht nur aus Bass. Aber die haben halt mehr Wumms. Bei den triple fi kommen, durch den Mangel an Wumms ;), die Höhen viel zu sehr zur Geltung, dass es schon fast unangenehm klingt ( Geschmackssache).

Ich werde mir also mal diese comply tips bestellen und hoffen, dass Größe S passt.

Findest du den Tragekomfort denn gut? Mich regt es ständig auf, wenn ich 2-3 Minuten damit verbringen muss, dass sie einigermaßen sitzen. Gerade wenn man unterwegs ist und mal eben die Kopfhörer herausnehmen will, um zum Beispiel eine Durchsage zu hören und so, und dann wieder mit dem Gefummel beschäftigt ist. Grrrrrrr
Ds Kabel scheint sehr stabil zu sein, aber auch sehr sehr dick.

Nochmal danke für deine Antwort
123-KID
Neuling
#4 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:15
Hmm, aber welche nimmt man da? Es gibt ja T100, T400 , T500 usw.


[Beitrag von 123-KID am 28. Mrz 2012, 15:15 bearbeitet]
Tobi4s
Stammgast
#5 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:21

Aber die haben halt mehr Wumms. Bei den triple fi kommen, durch den Mangel an Wumms , die Höhen viel zu sehr zur Geltung, dass es schon fast unangenehm klingt ( Geschmackssache).

Die Triplefis haben eben eine Badewanne. Viel Tief(!!!)Bass, viel Höhen. mMn haben die Triplefis sogar mehr punch als die meisten anderen Inears, die ich bisher hatte, auch der Se215 hat nicht so schön gekickt wie eben die Triplefis.



Findest du den Tragekomfort denn gut? Mich regt es ständig auf, wenn ich 2-3 Minuten damit verbringen muss, dass sie einigermaßen sitzen. Gerade wenn man unterwegs ist und mal eben die Kopfhörer herausnehmen will, um zum Beispiel eine Durchsage zu hören und so, und dann wieder mit dem Gefummel beschäftigt ist. Grrrrrrr
Ds Kabel scheint sehr stabil zu sein, aber auch sehr sehr dick.


Ich persönlich finde den Tragekomfort überragend. Finde ihn besser, als bei den Shure und eben auch als bei der gewöhnlichen Bauweise. Ich vergesse meine Triplefis nach wenigen minuten. Ich habe wohl aber auch absolute Inear Ohren, habe sogar die Xears bis zum Anschlag durchgeschoben bekommen ohne irgendwelche Probleme.
Mit dem Einsetzen wirst du auf Dauer besser fertig.
Größere Complys werden dir, denke ich, nicht helfen. Die Triplefis passen entweder, oder man wird mit ihnen nicht glücklich. Aber wenn du nur keinen richtigen Seal erreichst, dann werden die T500 passen.

Grüße

Teste mal folgendes: steck dir die Inears ins Ohr und summe, wenn es dann in deinem Kopf ein sonores Brummen gibt, dann dichten die Inears richtig ab.

Schaust du Hier;
http://www.hifi-foru...um_id=211&thread=120


[Beitrag von Tobi4s am 28. Mrz 2012, 15:24 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Mrz 2012, 16:01
Der Klang der Triple.Fi 10 steht und fällt mit einem korrekten Sitz. Es gibt leider einfach viele Ohren, in denen die TF10 nicht richtig sitzen und nicht richtig halten. Das äußert sich dann in schlechtem Klang, und darin, dass sie beim Joggen herausfallen.

Daher ist der Kauf der TF10 immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Du hast halt anscheinend leider keine "TF10-Ohren". Schick' die TF10 zurück, wenn du die Möglichkeit dazu hast.

Viele Grüße,
Markus
-MCS-
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Mrz 2012, 18:12
Wie schon gesagt, die Complys werden nichts verändern.

Markus sagte ja bereits, manchen passen sie und manchen nicht.
Mir persönlich passen sie recht gut, Probleme habe ich mit ihnen nicht (nutze sie selbst zum mäßigen Sport).

Versteigern oder hier im Forum verkaufen (wenn du lang genug dabei bist ;)) wird wohl die einzige Möglichkeit bleiben.
TheVisitorX
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:58
Hallo,

ich kam auch mit dem Sitz der Triple.Fi zunächst nicht klar. Vor allem mit den Silikon Aufsätzen, die da mitgeliefert werden. Allerdings war es bei mir auch so, dass es mit den Comply-Tips recht gut passte. Ich habe mir dann jedoch, durch einen Tipp in diesem Forum, andere Aufsätze gekauft, nämlich welche von Sony. Mit denen komme ich ganz gut klar.

Leider ist es auch bei mir nicht zu 100% perfekt (meine Ohren mögen die TF wohl auch nicht besonders), aber viel besser als mit den Aufsätzen, die mitgeliefert werden, ist es allemal...

Vielleicht solltest du da nochmal ein wenig rumprobieren. Aber stimmt schon, die Dinger machen es einem wirklich nicht gerade leicht, aber der Aufwand lohnt sich durchaus... Ich würde sie nicht mehr missen wollen! Man merkt es erst richtig, wenn man mal wieder auf andere zurückgreift...

Edit: Für's Joggen sind sie trotzdem nur bedingt zu gebrauchen..


[Beitrag von TheVisitorX am 28. Mrz 2012, 20:07 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#9 erstellt: 29. Mrz 2012, 11:22
wie die anderen schon sagten:

der tf ist von seiner bauform her sehr speziell.
ich sehe im laufe eines jahres viele hundert individuelle ohranatomien und würde sagen:
bei 30% davon ist der tf inkompatibel!

es ist also alles andere als unwahrscheinlich, dass er bei dir einfach nicht dicht sitzt.
und da sich ohranatomien von geschwistern oft sehr ähneln, kann es durchaus sein, dass es deinem bruder da ähnlich geht!

es ist aber auch durchaus möglich, dass du und dein bruder einfach auf einen unnatürlich aufgeblähten bass steht.
der teufel würde vermutlich hier im forum bei den meisten erfahrenen kopfhörerfans wegen seines viel zu dicken und unpräzisen basses durchfallen.

und im schlimmsten fall kommen beide vermutungen zusammen.

übrigens ist das kabel des tf alles andere als robust.
das geht eher schnell kaputt!

der preis von unter 150,- euro ist aber so günstig, dass man mit den verarbeitungsmängeln leben kann.
ähnlich gut klingende in-ears kosten sonst tatsächlich eher das doppelte oder mehr.

vielleicht hast du glück und der tf ist bald vom markt verschwunden (ich tippe schon seit längerem auf einen ausverkauf, weil die preise dafür so drastisch gefallen sind).
dann wirst du deinen tf vermutlich sogar teurer wieder verkaufen können, als du ihn gekauft hast.

grüße,

P


[Beitrag von peacounter am 29. Mrz 2012, 11:23 bearbeitet]
miwe4
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Mrz 2012, 13:05
Bei den Comply Foam Tips habe ich übrigens zu den TX-500 gegriffen. Sind zwar etwas teurer durch die Beschichtung, gefallen mir aber besser.


[Beitrag von miwe4 am 29. Mrz 2012, 13:08 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2012, 14:00
complys sind auf die dauer einfach zu teuer!

P
miwe4
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Mrz 2012, 14:28
Ich rauche nicht, ich trinke nicht, dann reicht es auch für die Complys.
Tobi4s
Stammgast
#13 erstellt: 29. Mrz 2012, 15:22
Wenn das nichts ist, kannst du auch Oropacks versuchen. Einfach abschneiden und ein Loch in der Mitte reinstechen. Vielleicht sitzen die ja besser...
Grüße
Bernd.Klein
Inventar
#14 erstellt: 18. Jun 2012, 16:35
...ich muss sagen, dass sie mir auch weh tun... jedenfalls kann ich sie leider nicht in den Ohren "vergessen"...
...aber zu wenig oder gar schlechte Bässe? Schlechter Klang allgemein? Nein, das haben die TF 10 sicher beides nicht.
Ganz im Gegenteil, sie haben z. B. eine ganz besonders räumliche Abbildung, mit einer ganz weiten und präzis abgebildeten Bühne.

Aber alles hängt bei den TF 10 (wie bei fast allen In-Ears, ich hatte die Aureol Groove und einige andere vorher) vom "richtigen" Einsetzen in die Ohren ab.

Die TF 10 müssen ziemlich tief in den Gehörgang hinein. Das gelingt mir am besten mit den Comply Foams und diesem "Trick":
Rechten und linken Hörer am Kabel vertauschen und dann mit Kabel nach oben den linken Hörer in das rechte Ohr und rechten in das linke.
Dann sind sie bei mir am angenehmsten, und der Klang ist einfach super, höre gerade Santana, Maria Maria... sauberer und präziser (und tiefer!) Bass bis in die Gehirnwindungen... der Bauch wundert sich, wieso er das nicht fühlt...

VG
bernd
Knutze
Stammgast
#15 erstellt: 18. Jun 2012, 19:42

Rechten und linken Hörer am Kabel vertauschen und dann mit Kabel nach oben den linken Hörer in das rechte Ohr und rechten in das linke.

Das ist dann aber falsch rum. Die TF10 sollen mit dem Kabel übers Ohr getragen werden, die Kabel sollte man also nur vertauschen, wenn man sie mit dem Kabel nach unten tragen will.

EDIT: Me stupido. Hab kapiert was du meintest, hatte das nur mit dem "normalen" Flipsidemod verwechselt


[Beitrag von Knutze am 18. Jun 2012, 19:43 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#16 erstellt: 18. Jun 2012, 19:55
..ne, das ist nicht falsch rum... wenn "man" den rechten Hörer mit linkem Kabel nach oben links einsetzt und den den linken Hörer mit rechtem Kabel nach oben links einsetzt... bleibt es aufnahmetechnisch gesehen bei rechts ist rechts und links ist links...

...aber für meine Ohren passen Sie dann besser und drücken weniger, außerdem lassen sie sich dann bei mir einfacher tiefer in den Gehörgang einführen!

Und: natürlich trage ich dann die Kabel über den Ohren!

VG
bernd
Bernd.Klein
Inventar
#17 erstellt: 15. Jul 2012, 16:52
..habe jetzt die Comply Foams Tx500 bestellt, bekommen und ausprobiert....

..zur Erinnerung: ich habe etwas Probleme beim Benutzen der UE TF10 gehabt, Schwierigkeiten beim Einsetzen und dann auch bei längerem Hören (> 30 Minuten Schmerzen in beiden Ohren.

Keiner der mitgelieferten Ear-Tips konnte Abhilfe schaffen. Das beste Ergebnis hatte ich erhalten, als ich die Hörer Rechts und Links vertauscht (und das Kabel umgesteckt) habe und dann mit der Kabelführung nach oben und über das Ohr getragen.

Jetzt habe ich die Tx500 in der Größe "L" in Benutzung. Der Tragekomfort ist dramatisch besser, der Klang hat sich im Bassbereich ebenfalls verbessert... und auch das Einsetzen hat sich etwas verbessert, da ich nicht am Sitz mehr so viel "nachregulieren" muss...

Die Tx500 werden jeweils direkt vor dem Einsetzten zwischen Daumen und Zeigefinger "zusammengerollt" und dann der jeweilige Hörer eingesetzt.

Jetzt würde ich dem UE TF10 5 Sterne geben. Er macht jetzt auch meinem AH-D7000 Konkurrenz... aber der DENON hat noch zusätzlich den "fühlbaren" Bass und die etwas "weicheren" Höhen, dafür ist er aber "etwas" größer...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultimate Ears Triple Fi 10
hamlet89 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  79 Beiträge
Ultimate Triple fi 10
rolando7 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  3 Beiträge
Klangeindruck Ultimate Ears Triple Fi 10
Korbsen am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  6 Beiträge
ultimate ears triple fi 10 vi fazit
ragna2k am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  8 Beiträge
Ultimate Ears Triple 10 - Headset Kabel nachkaufen?
Eternal-Blue am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  6 Beiträge
Ultimate Ears triple fi 10 pro in Berlin Probe hören
lytron am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  7 Beiträge
Triple-Fi 10 knistern
drmedmabuse am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  15 Beiträge
Ultimate Ears triple.fi 10
zonkuz am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  31 Beiträge
Ultimate ears, Ultimate Schrott?
Keekusu am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  50 Beiträge
Ultimate Ears Tripple Fi EQ Einstellungen
ZeitGeistSound am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedirmbert
  • Gesamtzahl an Themen1.508.951
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.915

Hersteller in diesem Thread Widget schließen