Klangeindruck Ultimate Ears Triple Fi 10

+A -A
Autor
Beitrag
Korbsen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Nov 2013, 14:32
Liebe Forengemeinde,

seit etwa zwei Jahren besitze ich die Triple Fi 10. Ich hatte sie damals (über dieses Forum) gebraucht gekauft, der Zustand kam mir eigentlich als tadellos vor. Dennoch bin ich nicht zufrieden mit den Höhrern und nutze sie deshalb nur noch selten. Gestern habe ich deshalb mal einen ausführlicheren Test gemacht, das Ergebnis: Den hier ja sehr gelobten Klang kann ich bei meinen Köpfhörern gar nicht bestätigen.

Als Vergleich nutzte ich die neuen Apple-Kopfhörer, Quelle ist ein IPhone 5. Sicher, weder Quelle noch Vergleichskopfhörer sind optimal, aber erstens ist das nun mal das "Setup", dass ich im Alltag gebrauche, und zweitens dürften die meisten hier die Apple-Stöpsel kennen, sodass ihr die Vergleiche besser einschätzen könnt. Die Musik ist hauptsächlich in MP3-320 kodiert.

Ich habe bereits mit verschiedenen Kabeln (ich glaube nicht an Kabelklang, hatte aber verschlissene Kontakte zwischen Kabel und Höhrer in Verdacht) und verschiedenen Tips (Silikon in allen Größen / Comply Foam) experimentiert, werde aber einfach nicht glücklich. Grund ist ein im Vergleich zu dem Apple-Höhrern sehr anstrengender Klang wegen aggressiver Höhen vor allem bei Silikon-Tips und deutlich fehlender Bass - obwohl der Test mit einem Tongenerator eigentlich zeigte, dass die Ultimate Ears eindeutig tiefer kommen als die Apple-Kopfhörer. Die Details kommen bei den Triple Fi 10 klar besser heraus, aber der Sound macht einfach keinen Spaß, man hat keine Lust länger zu hören.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen eine Ursache auszumachen, damit ich meine Kopfhörer endlich genießen kann.

Viele Grüße,

Korbinian
xoggy
Inventar
#2 erstellt: 15. Nov 2013, 15:06
Zwei Jahre sind eine ganz schön lange Zeit. Wenn sie dir von vornherein nicht gefielen und ein Defekt oder Sitzprobleme ausgeschlossen werden können, ist die Abstimmung des TF10 mit seinem angehobenen (Tief-)Bass und zurückgesetzten Mitten schlicht und ergreifend nicht die deine.

Ich würde dann lieber in Richtung UM2 oder SE535 anfangen zu suchen, vielleicht auch SE425.
Korbsen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Nov 2013, 17:21
Ja das ist eine lange Zeit, ich hatte eben schon länger nicht mehr mit ihnen gehört, aber jetzt habe ich wieder an sie gedacht und wollte dem Problem mal auf den Grund gehen...

Ich bin mir nicht ganz sicher ob ein Defekt vorliegt, wie könnte ich das prüfen? Die Bassanhebung kann ich eben überhaupt nicht bestätigen... Ich höre nämlich viel elektronische Musik, da hätte ich eigentlich gern mehr Bass.

Viele Grüße,

Korbinian
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2013, 17:32
der tf10 ist im vergleich zum apple-earpod ein professioneller und sehr präziser hörer.
das liegt nicht jedem.

der earpod ist sozusagen ein weichzeichner mit blubberbass.
im vergleich zum tf10 hat er definitiv mehr, aber viel unpräziseren bass.
wenn dir das besser gefällt ist alles gut und du solltest den tf10 verkaufen.
seit er nicht mehr produziert wird sind die preise recht stabil und auf gutem niveau.

das mit dem angehobenen bass beim tf10 gilt nur im vergleich zu einem richtig linearen klangbild.
davon ist dein earpod noch viel weiter entfernt.
insofern kannst du natürlich diese anhebung nicht bestätigen, das ist völlig klar.
der tf kommt wie du schon sagtest auch weiter runter und hat das mit großer präzision und impulstreue.
und das mit den höhen, die dir unangenehm vorkommen, ist auch wieder eine folge der präzision, die eher in richtung studio-monitor als in richtung consumer-hifi geht.

übrigens finde ich den earpod auch nicht so schlecht.
da hätte ich beim kauf meines 5ers mit deutlich weniger qalität gerechnet.
und das 5er ist außerdem ein recht ordentlicher player.
es gibt wesentlich schlechtere quellen (gerade für einen multi-ba wie den tf10).

sei einfach froh, dass dir das billigere produkt besser gefällt.
mancher würde sich das wünschen...


[Beitrag von peacounter am 15. Nov 2013, 17:34 bearbeitet]
Korbsen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Nov 2013, 20:49
Ok nach deinen Schilderungen würde ich auch sagen, das Problem sitzt wohl mal wieder zwischen den Hörern.
Danke!

Wer Interesse an den Ultimate Ears hat, gerne melden per PM. Probehören in Hamburg ist jederzeit möglich.
Da ich hier zwar viel lese aber nicht so oft schreibe, kann ich leider nichts ins Biete-Forum einstellen...

Viele Grüße,

Korbinian


[Beitrag von Korbsen am 20. Nov 2013, 20:50 bearbeitet]
M_i_c_h_a_e_l
Stammgast
#6 erstellt: 20. Nov 2013, 21:17
Ich fand den Klang des TF10 eigentlich ganz gut Aber die saßen bei mir so furchtbar, dass ich die wieder verkaufen musste. Ich kann jedem nur raten die Teile erstmal anzuprobieren. Ist nicht jedermanns Ohr
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultimate Ears Triple Fi 10
hamlet89 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  79 Beiträge
Ultimate Triple fi 10
rolando7 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  3 Beiträge
ultimate ears triple fi 10 vi fazit
ragna2k am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  8 Beiträge
Probleme mit Ultimate Ears triple fi 10
123-KID am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  17 Beiträge
Ultimate Ears Triple 10 - Headset Kabel nachkaufen?
Eternal-Blue am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  6 Beiträge
Ultimate Ears triple fi 10 pro in Berlin Probe hören
lytron am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  7 Beiträge
Ultimate Ears triple.fi 10
zonkuz am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  31 Beiträge
Ultimate ears, Ultimate Schrott?
Keekusu am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  50 Beiträge
Ultimate Ears Tripple Fi EQ Einstellungen
ZeitGeistSound am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  7 Beiträge
Triple-Fi 10 knistern
drmedmabuse am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedirmbert
  • Gesamtzahl an Themen1.508.951
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.912

Hersteller in diesem Thread Widget schließen