KHV an AV-Receiver anschliessen

+A -A
Autor
Beitrag
schachi08
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jul 2012, 15:21
Hallo,

ich möchte einen KHV an meinen ONKYO TX-NR906 AV-Receiver anschließen, nur werden über den Tape Out des Receivers ausschliesslich analoge Signale ausgegeben. Da ich aber auch Digitalton ausgeben möchte, z. B. vom Blu-ray Player, ist das für mich keine Option. Leider kann der Onkyo keine Audiosignale für den Tape Out wandeln.

Was kann ich nun machen?

Viele Grüße

Heinz-Jürgen
andre11
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2012, 15:34

schachi08 schrieb:
Leider kann der Onkyo keine Audiosignale für den Tape Out wandeln...

Aber doch bestimmt an den Pre-Outs (Lautstärkegeregelt!) oder Zone Ausgängen, oder?
schachi08
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jul 2012, 17:33
Also einfach an Pre-Out Front anschließen, als würde man eine externe Endstufe anschließen wollen?
Laudian
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jul 2012, 22:10
Der KHV ist doch letztlich auch nur eine externe Endstufe ;-)
schachi08
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jul 2012, 22:21
Gut, das verstehe ich aber ich kann die Frontlautsprecher nicht ausschalten, die laufen immer mit auch wenn ich den KHV an den Pre-Out Front anschließe. Am Pre-Out von Zone 2 und 3 kommen leider auch nur analoge Signale an, digitale werden erst gar nicht ausgegeben.
andre11
Inventar
#6 erstellt: 22. Jul 2012, 09:45
Wenn die Lautsprecher nicht abgescheltet werden können (????), dann ist die Zone-Lösung leider auch durch.
schachi08
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jul 2012, 09:55
Nein, die Frontlautsprecher lassen sich nicht abschalten, nur Front B kann man auf "not present" setzen.

Grundsätzlich wird vom Receiver analog nach analog und digital nach digital durchgereicht. Ich denke ich komme um einen DAC nicht herum oder um einen KHV mit integriertem DAC...
andre11
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2012, 14:07

schachi08 schrieb:
...die Frontlautsprecher lassen sich nicht abschalten....

Doch, kann man - zumindest indirekt.
Seite 70 der BDA sagt das man Gruppe A oder B wählen kann, also wählst Du in Deinem Fall Gruppe "B" und auf "A" ist Ruhe.
Dir geht es ja ohnehin um Stereosignale (Kopfhörer), somit ist ja auch bei Center und Rear nichts los.

Eine weitere Idee wäre eine analoge Verbindung des BD-Players.
Hier wird aus dem Mehrkanalton ja Stereo gemacht und das kann dann beim Onkyo dann ja in den Zonen ausgegeben werden.
Man könnte den Kopfhörerverstärker aber auch gleich an den BD-Spieler anschließen, dann spart man sich das Gefummel mit dem Onkyo.

Schönen Sonntag!
schachi08
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jul 2012, 14:34
Danke für Deine Hilfe aber leider wird beim Umschalten auf Gruppe B die Gruppe A nicht abgeschaltet und der Ton kommt immer noch aus allen Lautsprechern. Ich denke ich schließe einen DAC an den optischen Digitalausgang des Receivers an und lasse den DAC auf analog wandeln. Das müsste qualitativ doch am besten sein, wenn man einen ordentlichen DAC nimmt, oder?

Ebenfalls einen schönen Sonntag - hier in NRW lässt sich im Moment sogar die Sonne sehen.
andre11
Inventar
#10 erstellt: 22. Jul 2012, 23:43
Hallo!

Ja, ich habe mich auch ein wenig mit der schleswig-holsteinischen Sonne beschäftigen können

Mit dem DA Wandler am optischen Ausgang habe ich Zweifel.
Die Dinger wandeln keinen 5.1 Stream zu Stereo um, soweit ich weiß.
Ich würde den Kopfhörerverstärker dann doch eher analog an den BD Player anschließen.
Qualitative Unterschiede dürften eher im marginalen Bereich liegen.


Gruß

André
schachi08
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jul 2012, 07:30
Danke für Deine Hilfe.

Ich werde die analogen Cinch-Ausgänge des Blu-ray Players, SAT HD Receivers und Mediaplayers einfach an die analogen Eingänge des AV-Receivers anschließen - zusätzlich zur HDMI-Verkabelung. Dann müsste der analoge Ton eines jeden Gerätes vom Receiver am Tape-Out ausgegeben werden.
andre11
Inventar
#12 erstellt: 24. Jul 2012, 11:28
Genau, so müsste das funktionieren.

Aber eine kleine Frage bleibt für mich noch - warum benutzt Du nicht den eingebauten Kopfhöreranschluß?
Der schaltet doch die Lautsprecher stumm und gibt Dir auch Digitales aus.
Ggf. muss man natürlich den Modus auf Stereo schalten, aber grundsätzlich geht das doch.
Tank-Like
Inventar
#13 erstellt: 24. Jul 2012, 11:34
Die KH-Ausgänge der gängigen Receiver sind keine 0-Ohm-Ausgänge, da es sich nur um ein leiseres Signal der normalen Endstufen handelt. Oftmals liegen die so zwischen 300 und 400 Ohm.
Nicht-0-Ohm-Ausgänge verfälschen im Zusammenspiel mit dem nichtkonstanten Impedanzverlauf der KH den Klang (oftmals wird der Bassbereich merklich angehoben)...
schachi08
Stammgast
#14 erstellt: 24. Jul 2012, 11:52
An meinem NAD 3020i Verstärker verwende ich den eingebauten Kopfhöreranschluss nur der am ONKYO TX-NR906 AV-Receiver klingt der eingebaute Kopfhöreranschluss wirklich schlecht: Man muss die Lautstärke sehr hoch aufdrehen und die Höhen sind recht schrill und es kommt kein guter Klang zustande. Von einer Bassanhebung kann ich nichts hören - der Bass klingt eher scheppernd. Deshalb habe ich ja den Little Dot MK III Röhren-KHV an den Onkyo angeschlossen und das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.


[Beitrag von schachi08 am 24. Jul 2012, 11:55 bearbeitet]
andre11
Inventar
#15 erstellt: 24. Jul 2012, 16:30

schachi08 schrieb:
...die Höhen sind recht schrill und es kommt kein guter Klang zustande.....

Arbeitet Audyssey auch hier?
Wie auch immer - Du hast ja schon einen Kopfhörerverstärker und mit der analogen Verbindung der Geräte wird das auch nach Deinen Vorstellungen klappen.
Am Tape-Ausgang ist auch mit Sicherheit kein Klangregelnetzwerk im Spiel, im Gegensatz zu den Pre-Outs.

Fröhliches Hören!
schachi08
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jul 2012, 17:15
Nein, Audyssey arbeitet nicht - ich schalte immer den Pure Modus ein.

Danke für Deine Ideen und ich bin mir sicher, dass ich mit der analogen Verkabelung klarkommen werde.
andre11
Inventar
#17 erstellt: 24. Jul 2012, 17:57
Interessehalber habe ich gerade mal meinen Kopfhörer an meinen Surroundkasten angeschlossen.
Lautsprecher werden abgeschaltet, Audyssey, Dynamic-Vol. und Dynamic-EQ sind nicht verfügbar, dafür aktiviert er Dolby-Headphone.
Selbst damit klingt das ganze aber brauchbar, wenn man alles abschaltet sogar sehr brauchbar im Vergleich zum Stereoverstärker.

Wie gesagt - fröhliches Verkabeln und schönes Hören!
schachi08
Stammgast
#18 erstellt: 24. Jul 2012, 17:58
Welchen AV-Receiver hast Du denn?
andre11
Inventar
#19 erstellt: 24. Jul 2012, 18:10
Marantz AV-7005
schachi08
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jul 2012, 18:30
Gut, kann sein dass Marantz den Kopfhörerausgang nicht so stiefmütterlich wie Onkyo behandelt. Onkyo bietet nicht einmal Dolby Headphone an.
andre11
Inventar
#21 erstellt: 25. Jul 2012, 12:18
Möglich - und das wo ich diesen Kopfhörerausgang eigentlich nicht brauche.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV an Kopfhöreranschluss AV Receiver
robomobil am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  16 Beiträge
iPod an einen KHV anschliessen?!
LaChatte am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  9 Beiträge
DT 990 pro an av-receiver anschliessen?
Anna317 am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  7 Beiträge
KHV vs. hochwertiger AV-Receiver/Verstärker
am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  6 Beiträge
KHV oder AV Receiver für Heimkino?
celebrex am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  2 Beiträge
Sat-Receiver an KHV
LouisCyphre123 am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.05.2011  –  6 Beiträge
KHV an AVR anschließen
gua* am 21.04.2017  –  Letzte Antwort am 21.04.2017  –  8 Beiträge
KH an Receiver oder KHV
Geizeskrank am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  5 Beiträge
Kopfhörer direkt am TV anschließen, KHV oder AV Receiver?
MOM86 am 25.06.2014  –  Letzte Antwort am 26.06.2014  –  4 Beiträge
KHV vs KH-Ausgang AV-Receiver- was ist wirklich besser?
pizza29 am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedHaga/
  • Gesamtzahl an Themen1.509.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.592

Hersteller in diesem Thread Widget schließen