FitEar In-Ears (ToGo 334, 111)

+A -A
Autor
Beitrag
Soundwise
Inventar
#1 erstellt: 15. Mrz 2013, 20:10
Hallo zusammen,

ich mache nun mal einen Thread auf zu den FitEar In-Ears mit Firmensitz in Japan. Website: http://fitear.jp/music/
Bekannt geworden ist FitEar v.a. durch den relativ teuren Universal ToGo 334.
Nun wurde ein weiteres Modell, der 111 vorgestellt.

Der 334 kostet derzeit 1375 USD und für den 111 werden 595 USD fällig incl. Versand bei Musica Acoustics.

Ich konnte beide heute hören. Hier meine Eindrücke:

ToGo 334

togo334-09

Er ist äußerst solide verarbeitet, vom Gehäuse bis zum Kabel. Das Gehäuse ist relativ groß ausgefallen - ich weiss nicht, ob den Leute mit kleinen Ohren auch problemlos ins Ohr bekommen.

Der Klang: Bester Klang bei einem Universal, den ich je gehört hab.

Der Klangcharakter ist nicht ganz neutral mit betontem Bass und einem leichten Peak bei 1 khz. Die Höhen sind etwas zurückgesetzt gegenüber den Bässen und Mitten. Der Klang ist sehr kraftvoll, hochauflösend und etwas "spaßiger" als neutral.
Der Bass ist sehr kräftig, vom Tiefbass bis in den Midbass aber nicht ultrapräzise. Derartigen Bass hab ich noch bei keinem anderen Universal gehört - unglaublich, dass da BA-Treiber werken.
Die Mitten sind leicht betont und irgendwo zwischen warm und transparent. Die Detailfülle ist unglaublich und auch die Präzision in der Abbildung.
Die Höhen sind etwas zurückgesetzt gegenüber dem Bass und den Mitten, sie integrieren sich aber bestens in den Gesamtklang. Die Auflösung ist sehr hoch und es kommen viele Details, aber sie pieksen absolut nicht.
Die Bühne ist weit und tief, allerdings nicht ultraweit. Die Abbildung von Instrumenten ist beeindruckend. Alle Instrumente haben eine fixe Position, die Darstellung ist groß und 3-dimensional.

ICh habe verschiedene Musikrichtungen probiert und es klappt alles sehr gut mit dem FitEar - von Rock über Klassik bis Jazz. Er hat eine Abstimmung, die ihn ziemlich universell macht. Ich persönlich mag das "spassige" Element nicht so, aber bei leichtem Senken des gesamten Basses und Senken des 1-2khz Bereiches wird der FitEar relativ neutral.
Er eigent sich wirklich bestens für EQing - ich bekomme meine bevorzugte Klangsignatur mit ein paar Adjustierungen hin.

Er ist der beste Universal, den ich je gehört hab. Gewisse Ähnlichkeiten mit dem JH16Pro, den ich ein paar Stunden davor gehört hab, sind mir aufgefallen. Die Beiden sind ungefähr die gleiche Liga.
Westone W4,UE900, Heir 4.ai, Earsonics SM64 usw. läßt er schon recht deutlich hinter sich, aber das sollte er bei dem Preis auch.

Ein Review von Joker gibt's hier:
Joker's Reviews


ToGo 111

kommt noch


Konnte die Beiden noch jemand hören ? Eindrücke ?

Viele Grüße
Günther
frix
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2013, 20:30
die fitear sind mir mal im head-fi augefallen.
Der preis ist halt schon heftig

Wieviel BA-treiber haben die denn da reingepackt?
Soundwise
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2013, 20:43
4 beim 334, nur 1 beim 111

Eindrücke zum 111 kommen noch, für einen Treiber klingt der gar nicht so übel...

Viele Grüße
Günther
in10sive
Stammgast
#4 erstellt: 07. Sep 2013, 09:18
Soundwise, hast du mittlerweile den SD3 gehört? Die Mitten sind mir etwas zu warm.. klingt bisschen anstrengend.
In dem 334 scheint die gleiche Customtechnik wie im SD3 zu stecken, oder? Wenn die Bühne soger etwas weiter ist und die Mitten mehr transparent, wäre es nen Nobrainer für mich
Soundwise
Inventar
#5 erstellt: 07. Sep 2013, 10:07
Schande, leider immer noch nicht. Hatte zuviel andere Dinge zu tun aber bald...
Ich schreib dann hier was, wenn ich den Vergleich hab (obwohl, jetzt ist der 334 auch schon wieder lange her)...
Lightless
Inventar
#6 erstellt: 07. Nov 2013, 21:34
Würdest du sagen der TG334! spielt relaxed?
Ich suche etwas ähnliches in Richtung HD650, den ich in die Tasche stecken kann.
chi2
Stammgast
#7 erstellt: 07. Nov 2013, 22:56
Der ToGo 334 schafft es wie kein anderer mir bekannter IEM, Relaxedheit mit hoher Auflösung zu verbinden. Mit seiner leichten, von einem fülligen Bassfundament getragen Mittenbetonung, die allerdings in gar keiner Weise ins Nasale geht, erlebe ich ihn als unaufgeregt und wohltuend frei von Effekthascherei. Die Höhen sind sehr sauber, frei von Schärfe und reichen recht weit hoch, sie sind aber ganz leicht abfallend.

Zusammen mit dem leicht überzeichneten Midbass und dem etwas weniger ausgeprägten Tiefbass ergibt sich tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit mit dem HD650. Diesen mag ich nicht so, den TG 334 hingegen schon. Die Mittenauflösung des TG 334 ist allerdings so gut, dass ich ihn schon etwas in Richtung Stax SR-007 gehend sehe, dem Full-Size-Pendant in Sachen Relaxedheit und Auflösung. Allerdings erreicht er diesen schon recht deutlich nicht, insbesondere in den Höhen.

In der Summe seiner Eigenschaften sehe ich ihn klar vor allen meinen anderen universellen IEMs (u.a. UE900, TF10P, FAE3XB, SD3, PFE232, SM3V2, SM64) und ziehe ihn diesen vor. Dem JH13 ist er m.E. ebenbürtig.
Lightless
Inventar
#8 erstellt: 08. Nov 2013, 00:05
Wow,
genau DAS hab ich gesucht.
Wenn ich demnächst wieder in Südostasien bin, wird er gekauft!
Soundwise
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2013, 04:03

Lightless (Beitrag #6) schrieb:
Würdest du sagen der TG334! spielt relaxed?
Ich suche etwas ähnliches in Richtung HD650, den ich in die Tasche stecken kann. :D

Ich hätte einen anderen Vorschlag, schau mal da.
ReekGreyjoy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Aug 2016, 15:42
Der kostet mittlerweile ca 1600usd bei musica accoustics.
Würde den so gern mal hören
Lässt er in Sachen Räumlichkeit und Mittenauflösung seine weniger teure Konkurrenz deutlich hinten( se846, ie800, sd4)?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent KHV-111 MK
Eddie_Merxen am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  9 Beiträge
KHV-1 versus KHV-111
ugoria am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  7 Beiträge
Ultimate Ears
baeckus am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  21 Beiträge
sennheiser in ears
MusikGurke am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  2 Beiträge
günstige in-ears
arrowhead am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  7 Beiträge
In-ears beim Sport
Thor_der_Donnergott am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  5 Beiträge
Budget In Ears
oollii am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  4 Beiträge
in ears für ipod
kart0ffelsack am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  6 Beiträge
In-Ears zum Joggen!
Mooch am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  8 Beiträge
Schaumstoffaufsatz für In-Ears
Towny am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.279 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMischiko
  • Gesamtzahl an Themen1.535.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.150

Hersteller in diesem Thread Widget schließen