FiiO E07 vs. Sansa Clip+

+A -A
Autor
Beitrag
Dey
Stammgast
#1 erstellt: 13. Aug 2013, 23:17
Hi.

Ich benutze zurzeit einen Sansa Clip+ zum Musik hören (speziell auf der Arbeit). Als KH kommt der Shure SE215 zum Einsatz.

Nun habe ich ein wenig darüber nachgedacht, ob sich die Anschaffung eines mobilen KHV für den KH lohnt. Zwar besitzt der SE215 eine niedrige Impedanz, aber auch mein Denon D2000 hat trotz niedriger Impedanz spürbar von einem KHV profitiert.

Als ich ein wenig recherhiert habe, welcher KHV eine gute Qualität hat und infrage kommen könnte, bin ich auf die den FiiO E07 gestoßen. Es ist für mich ein interessantes Gerät, da es DAC und KHV in einem ist und außerdem vergleichsweise günstig ist.

Ich könnte es auf der Arbeit benutzen, um den Akku meines MP3-Players zu entlasten. Meine Musiksammlung könnte ich außerdem auf dem Firmenrechner speichern.

Nun bin ich zu der Frage angelangt, wie sich der DAC des FiiO E07 im Vergleich zum Sansa Clip+ schlägt. Der Clip+ ist für seine hohe Musikqualität bekannt. Kann der FiiO E07 ihm das Wasser reichen oder bin ich mit dem Sansa Clip+ & einem reinen KHV besser bedient?
KnutWuchtig1
Stammgast
#2 erstellt: 14. Aug 2013, 15:11
Ich denke nicht, dass ein Clip+KHV einen Unterschied zum Clip+ ohne KHV machen wird.

Den DAC des E7 würde ich schon noch als besser den des Clip+ einschätzen, insofern wäre das IMHO schon eine Verbesserung, allerdings auch keine riesige Steigerung.
Insofern gehts eigentlich hauptsächlich um die Frage ob du lieber von einem mobilen Gerät hören möchtest oder vom PC aus.


[Beitrag von KnutWuchtig1 am 14. Aug 2013, 15:14 bearbeitet]
meltie
Inventar
#3 erstellt: 14. Aug 2013, 15:25
Seh ich auch so, zumal der SE215 ja nun auch nicht anspruchsvoll ist, was die Quelle betrifft.
Dey
Stammgast
#4 erstellt: 15. Aug 2013, 00:12
Danke für Eure Antworten.

Ich tendiere momentan zur KHV-Lösung. Da ich es als störend empfinde, wenn mir auf der Arbeit beim Programmieren der Akku leer geht und ich erst laden muss, bevor ich weiterhören kann, würde ich mir solche Situation mit dem FiiO E07 ersparen

Profitiert denn der SE215 überhaupt nicht von einer KHV? Ich weiß zwar, dass er nicht auf eine KHV angewiesen ist, aber ein minimaler Gewinn ist möglicherweise drin oder?
KnutWuchtig1
Stammgast
#5 erstellt: 15. Aug 2013, 09:25

Dey (Beitrag #4) schrieb:
Danke für Eure Antworten.

Da ich es als störend empfinde, wenn mir auf der Arbeit beim Programmieren der Akku leer geht und ich erst laden muss, bevor ich weiterhören kann, würde ich mir solche Situation mit dem FiiO E07 ersparen


Hmm naja, wenn das dein Hauptproblem ist, dann hier noch ein Tipp: Wenn man auf den Clip+ Rockbox drauf spielt, kann man auch Musik hören während er über USB angeschlossen ist und auflädt.

Zum KHV: habe ich noch nicht ausprobiert, da ich mir davon nix erhoffe. Mein SE215 liegt aber auch eh seit 1 1/2 Jahren nur noch in der Schublade.


[Beitrag von KnutWuchtig1 am 15. Aug 2013, 09:25 bearbeitet]
frix
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2013, 09:35
der fiio e10 wäre doch für die arbeit noch besser geeignet als der e07 wenn man die features nicht braucht.
meltie
Inventar
#7 erstellt: 15. Aug 2013, 09:57

Dey (Beitrag #4) schrieb:
Profitiert denn der SE215 überhaupt nicht von einer KHV? Ich weiß zwar, dass er nicht auf eine KHV angewiesen ist, aber ein minimaler Gewinn ist möglicherweise drin oder?


Wenn Du mit Gewinn meinst, dass er lauter geht, dann schon. Wenn er dann "besser klingen" soll, eher nicht. Was versprichst Du Dir denn für eine Veränderung?
Dey
Stammgast
#8 erstellt: 16. Aug 2013, 18:14
Grundsätzlich ist meine Erwartung nicht sehr hoch. Der SE215 wird von einem Clip+ nahezu optimal angetrieben, habe ich den Eindruck.

Jedoch galt auch der Denon D2000 als unproblematisch in Bezug auf den Ausgang. Erst als ich das Gefühl hatte, dass ich noch mehr aus ihm herausholen kann, habe ich mir dennoch eine KHV zugelegt und festgestellt, dass er damit noch besser spielt.

Ich erhoffe mir zwar nichts, hätte aber annehmen können, dass auch der SE215 ein wenig besser damit angetrieben werden könnte. Wenn dem nicht so ist, ist das auch nicht schlimm.

Sowohl die Lautstärke ist völlig ausreichend als auch die Qualität, mit der der Shure 215 angetrieben wird. Für den Preis ist das ein hervorrangeder KH.


frix (Beitrag #6) schrieb:
der fiio e10 wäre doch für die arbeit noch besser geeignet als der e07 wenn man die features nicht braucht.


Was unterscheidet diesen vom E07 (abgesehen von den Abmessungen)? Der Preis liegt nicht allzu weit über dem des E07.


[Beitrag von Dey am 16. Aug 2013, 18:15 bearbeitet]
frix
Inventar
#9 erstellt: 16. Aug 2013, 18:27
er hat kein akku und begnügt sich mit dem saft, den er vom usb bekommt.
Dazu hat er noch ein poti und ein bass boost schalter.
Ob die sich klanglich was tun kann ich nicht sagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sandisk Sansa clip+ vs HTC Legend
joewez am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  24 Beiträge
Der Sansa Clip+ als Quelle für Kopfhörer-Audio
Nickchen66 am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  216 Beiträge
sansa clip+ KH verwenden oder von sony nwz KH?
Puls77 am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  6 Beiträge
Unterschiede FiiO E3 vs E5
BusiG am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  5 Beiträge
AudioTechnica Clip-Ons
DaDude am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  7 Beiträge
kh clip
sgattmann am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  3 Beiträge
Köpfhörer für Sansa e260
Thesoeri am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  4 Beiträge
Kopfhörerempfehlung für Sandisk Sansa
short-y am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  5 Beiträge
Fiio e10 + PC vs CD-Player+KHV
f4bi80 am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  24 Beiträge
Fiio K5 Pro vs. Topping DX3 Pro
Virtualix am 22.12.2020  –  Letzte Antwort am 23.12.2020  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedirmbert
  • Gesamtzahl an Themen1.508.951
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.914

Hersteller in diesem Thread Widget schließen