Sennheiser PX200 - Bericht Bezug auf Koss Porta Pro

+A -A
Autor
Beitrag
DaMü
Stammgast
#1 erstellt: 24. Nov 2005, 13:18
Hallo,

nun ist endlich der PX200 angekommen! Hurra (im ersten Moment...).


Also ich habe ja vor einiger Zeit den Porta Pro bekommen und probe gehört, was ich hier schonmal gepostet habe:

http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=1421

Nun habe ich die Beiden gegeneinander gehört.


Der Koss war mir etwas zu basslastig, hoffte deshalb dass der Senn etwas neutraler sein würde ...


Der Senn ist optisch viel anziehender, ich weiß dass das Geschmackssache ist, aber der Porta sieht ungelogen sehr instabil aus. Der Senn ist in dieser Hinsicht "stabiler", einfach und bequem zum Aufziehen und hat einen guten Halt. Es ist auch etwas einfacher den Senn aufzuziehen, da man Ihn nur aufklappen und auf die "Birne" setzen muss, was beim Koss doch etwas umständlicher und, wie soll ich sagen, "komisch" ist. Ich konnte die zwei Kandidaten zwar nicht im Zug probehören, habe aber Zuhause für genug Lärm drumherum gesorgt. Dabei ist mir aufgefallen, dass bei "kleineren" KH das mit der Abschirmung net so besonders gut ist. Also für mich persöhnlich war der Unterschied vom offenen Koss zum geschlossenen Senn net all die Welt, würde sogar soweit gehen und behaupten kaum ein Unterschied (bescheidener Test).

Bei Verarbeitung, Optik und Handhabung hat der Senn eindeutig gewonnen!


Nun zum Klang:

Der Koss, wie schon erwähnt, hat einen ziehmlich ausgeprägten Bass (milde ausgedrückt), trotzdem sind die Mitten und Höhen vorhanden und sehr "klar" wenn ich das so sagen kann. Also wenn der Bass etwas "unbetonter" wäre, würde ich den Porta Pro sofort nehmen!!

Der Senn klingt "blechern", ja das müßte der rchtige Begriff sein. Er bringt die Höhen, Mitten und Bässe sehr präzise und keine besonders vorgehoben (meine Meinung), aber trotzdem klingt der Kopfhörer sehr Blechern. Drückt man mit den Händen die KH-Pads ans Ohr(fest), dann bekommt er einen besseren Klang (kling basslastiger und nicht mehr blechern), es ist aber nicht Sinn der Sache den KH ans Ohr zu drücken. Wenn man den PX 200 eine Weile hört dann geht das schon, aber trotzdem sehr "penetrant". Am schlimmsten ist es, wenn ich zwischen Porta Pro und PX200 switche, da komme ich von basslastig zu blechern und das ist wirklich nicht besonders angenehm...



Fazit Klang: Beide sher präzise Wiedergabe, aber der Senn klingt einfach zu blechern. Der Koss ist zwar Basslastiger, aber bis jetzt ist der Klang des Portas doch angenehmer und kann mehr begeistern, obwohl soviel Bass da ist. Beim Senn probiere ich mich "einzuhören" vielleicht komme ich nach 2 Tagen auf den Geschmack, aber bis jetzt ist der Klang doch etwas eigensinnig.



Mein persöhnlicher Favourit war, und bleibt hoffentlich, der Senn, aber wenn ich mich nicht an den Sound gewöhnen kann, werde ich Ihn wohl doch zurückschicken müssen.



Deshalb hier noch eine Frage:

Da meiner Meinung nach bei portablen KH geschlossen oder offen egal ist, könnte mir jemand Auskunft über den PX100 geben? Klingt dieser auch so blechern?

Ich will einen KH, keine Plugs oder In-ears, will auch nicht sowas wie den KSC75 (heist der so, der von Koss, Nickchen empfiehtl den, der ist bestimmt nicht schlecht, will aber Bügel über der Birne ;-)

Also wenn mir Jemand andere KH empfehlen könnte, portable die net "blechern" und net zu "basslastig" klingen, haltet damit nicht hinterm Berg.

Der KH sollte auch nicht allzu groß sein, die Größe des Porta bzw. PX200 ist genau richtig, weil auch schón der Senn HD25-sp oder Ähnliche empfohlen wurden.




Danke für Eure Hilfe, ich hoffe konnte dem Ein oder Anderen auch etwas helfen mit dem Vergleich.




Gruß




David


P.S. Bin für jede kritik zu haben.
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2005, 15:11
Hallo David,

schade daß Dir beide in ihren ausgeprägten Extremen nicht so recht gefallen. Die Schnittmenge aus beiden wär die Sache - aber woher nehmen...?

***Grübel***

Hie und da wird immer mal wieder der AT FC7 angesprochen, der hier bei uns als Creative HQ 1700 verkauft wird. Ich habe aber nix absolut Genaues in Erinnerung, außer daß er ganz ordentlich klingen soll (für einen geschlossenen Portablen). Mehr Bass als der PX200, aber weniger (und weicher) als der Koss. Isolation, ähnlich wie beim PX, nicht der Rede wert.

Damit würdest Du hier innerhalb unseres Forums Entdeckungsarbeit leisten, bei uns hat den keiner. Mein Beifall wäre Dir sicher...

Zum neuen PX 100 kann ich niemanden mehr raten, solange ich soviel negatives drüber lese.

Der AKG K26 oder K27 sind ebenfalls indiskutabel, bliebe nur der offene K24, aber der ist wie der Koss, bloß lahmer.

Wie gefällt Dir den der Portapro, wenn Du das EQ basstechnisch Richtung minus ziehst?
DaMü
Stammgast
#3 erstellt: 24. Nov 2005, 15:35
Nallo Nico,

danke für deine Antwort und den Tipp.

Zum Porta in Verbindung mit Equilizer:

Ich muss sagen, so wie er Original klingt, klingt er noch am besten! Hab ja "nur" nen iPod der 3. Generation (man hört ja immer iPod net so gut von der Qualität des Sounds), und wenn ich da etwas an den Settings ändere klingt er net wirklich besser. dasselbe ist beim PX200, wenn ich da mehr Bass oder sowas mache hört sich alles nur noch schlimmer an ...

Der Porta ist klanglich richtig gut! Ich glaube an den könnt ich mich klanglich gewöhnen, nur die Verarbeitung und die Art&Weise des Aufziehens etc. stört mich doch etwas. da gefällt mir der 200er doch um einiges besser.

Naja ich muss mal schauen, nehme den Creative mal in Augenschein und eventuell den K24 und den ATFC7 ...

Eventuell nur zum Spaß nehm ich noch den PX100 mit dazu, nur um zu schauen ob er wirklich so schlecht klingt.

Wie gesagt ob offen oder geschlossen ist mir eigentlich egal.


Falls sonst noch jemand hifrreiche Tipps oder Anmerkungen hat, nur her damit!



Danke




David
DaMü
Stammgast
#4 erstellt: 24. Nov 2005, 15:44
Stop !!

Also der Creative, habe ich gerade gesehen, ist mir zu "groß", der fällt raus. der K24 ist vom Sytem her derselbe wie der Porta Pro, und den AT FC7 hab ich net gefunde, muss ich noch schauen. Ich denke ich bestelle mir mal den PX100 und wenn der auch nix ist, werde ich wohl den Koss behalten.

Dann krieg ich wenigsten "schmackes" ins kopfniggen/headbangen


Danke trotzdem. Falls jemand noch ne Alternative weiß, Ihr wisst ja wo ihr posten könnt -->





Gruß




David
ursus65
Stammgast
#5 erstellt: 24. Nov 2005, 16:30
Hallo DaMü,

ich kann dir zwar nichts raten, bin aber genauso neugierig auf den Vergleich wie du. Mich interessieren die drei von dir ins Auge gefassten Kopfhörer auch. Am meiste liebäugle ich mit dem PX-100. Ich werde den thread im Auge behalten.
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 24. Nov 2005, 18:12
AT FC7 und Creative HQ 1700 sind ein und der selbe KH.

Ich hab' übrigens bei head-fi schon von erforgreichen Umbauten gehört, wo sich Leute die weniger extrem abgestimmten Titanium-Treiber des KSC75 in ihren zu bassigen Portrapro reingemacht haben, das paßt wohl problemlos.
DaMü
Stammgast
#7 erstellt: 24. Nov 2005, 18:31
Hallo Nico,

danke für den Tip mit dem KSC75 Umbau, jedoch ist das nix für mich. Also am KH rumhantieren, ne das ist doch zuviel...

Ich habe gerade den PX100 bei amazon bestellt und naja wenn der auch nicht taugt ....


Das einzige was mich interessiert mit Eigen-Umbau ist das mit dem einen KHV der Btech, das will ich eventuell im Dezember in Angriff nehmen. Aber da muss ich auch noch mal im Forum nachfragen, hab da schon 1-3 Threads gefunden, jedoch mit den Einzelteilen (verschiedene Variationen) bin ich noch unsicher.



Grüße David
DaMü
Stammgast
#8 erstellt: 28. Nov 2005, 12:44
Hallo Freunde,

so, nun endlich am Samstag ist der PX100 eingetroffen.

Kurz und schmerzlos:

Der PX100 ist nun mein KH!! Er liegt genau in der Mitte von Porta Pro und PX200.

Er klingt nicht blechern und auch nicht zu bass-betont. Er bringt alles klar und präzise rüber und auch die Lautstärke stimmt.
Meiner Meinung nach sitzt er besser wie der Koss und ist auch einfacher aufzuziehen. Ich finde den PX100 auch stabiler ...


Zum Thema "Isolierung": Also bei KH dieser "Gattung" kommt es auf dasselbe raus ob geschlossen oder offen. Meiner Meinung gibt es da keinen großen Unterschied.

Wenn ich Ränge vergeben müßte:

1.) PX100 schöner präziser Klang (nicht zu basslastig)

2.) Koss Porta Pro präziser Klang (zu basslastig!)

3.) PX200 sehr blecherner Sound nicht sehr angenehm!




Also dies war mein erstes Vergleichshören von KH, wahrscheinlich etwas rustikal und kurz aber hoffe trotzdem jemandem etwas helfen zu können.


Danke für eure Aufmerksamkeit.




Gruß



David



P.S. Ich habe den PX100 bei Amazon bestellt für 34,95€, weil mal das Thema im Raum stand, der Neue PX würde schrecklich klingen. Also den, den ich hier erhalten habe klang/klingt sher ordentlich!
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 28. Nov 2005, 15:27
Dann scheint die angemeckerte Klangverschlechterung des PX100 anläßlich der Modellpflege wohl doch nicht allerschlimmste Ausmaße haben. Gut zu wissen, David.
pipapu
Stammgast
#10 erstellt: 28. Nov 2005, 18:05

DaMü schrieb:
Hallo Freunde,

so, nun endlich am Samstag ist der PX100 eingetroffen.

Kurz und schmerzlos:

Der PX100 ist nun mein KH!! Er liegt genau in der Mitte von Porta Pro und PX200.

Er klingt nicht blechern und auch nicht zu bass-betont. Er bringt alles klar und präzise rüber und auch die Lautstärke stimmt.
Meiner Meinung nach sitzt er besser wie der Koss und ist auch einfacher aufzuziehen. Ich finde den PX100 auch stabiler ...


Zum Thema "Isolierung": Also bei KH dieser "Gattung" kommt es auf dasselbe raus ob geschlossen oder offen. Meiner Meinung gibt es da keinen großen Unterschied.

Wenn ich Ränge vergeben müßte:

1.) PX100 schöner präziser Klang (nicht zu basslastig)

2.) Koss Porta Pro präziser Klang (zu basslastig!)

3.) PX200 sehr blecherner Sound nicht sehr angenehm!




Also dies war mein erstes Vergleichshören von KH, wahrscheinlich etwas rustikal und kurz aber hoffe trotzdem jemandem etwas helfen zu können.


Danke für eure Aufmerksamkeit.




Gruß



David



P.S. Ich habe den PX100 bei Amazon bestellt für 34,95€, weil mal das Thema im Raum stand, der Neue PX würde schrecklich klingen. Also den, den ich hier erhalten habe klang/klingt sher ordentlich!




hmm
also ich find den koss ziemlich geil
"zu basslastig!" gibts das überhaupt
naja jedem was ihm gefällt

mfg pipapu
DaMü
Stammgast
#11 erstellt: 28. Nov 2005, 18:17
Richschdisch !

Geschmackssache!

der Koss ist auf jedenfall gut! Am Anfang dachte ich, man der hatt extrem Bass aber wenn man den ne Weile hört, hört man erst die Feinheiten. Aber bei manchen Stücken wars mir dann doch zuviel, bin eben kein so Bass-Kopf ... und den PX100 finde ich einen guten Mittelweg. Er ist nicht so blechern aber trotzdem ordentlich druck dahinter. Wie gesagt schön neutral, aber nicht zu "steif", für mich der Richtige....




Gruß David
pipapu
Stammgast
#12 erstellt: 28. Nov 2005, 18:20

DaMü schrieb:
für mich der Richtige....


das ist das entscheidende

mfg pipapu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koss Porta Pro - Bericht
DaMü am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  21 Beiträge
Koss Porta Pro, AKG K26P oder Sennheiser PX200 ?
Wittwebolte am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  8 Beiträge
koss porta pro - frage
schultz117 am 20.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  23 Beiträge
Koss Porta Pro Comfort
Snowpro am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  5 Beiträge
KOSS Porta Pro winterfest?
Trimipramin am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  8 Beiträge
Koss Porta Pro oder Sennheiser PX 200?
jinx am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  7 Beiträge
Erfahrung Sennheiser HD 600 + Koss Porta Pro
albha am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  8 Beiträge
Koss Porta Pro 2?
Rusha am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  3 Beiträge
Koss Porta Pro
Rexi am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  33 Beiträge
koss porta pro zubehör
derkundeistkönig am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.148 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedCodyX
  • Gesamtzahl an Themen1.506.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.650.909

Hersteller in diesem Thread Widget schließen