KHV Selbstbau

+A -A
Autor
Beitrag
Martin_Thale
Neuling
#1 erstellt: 03. Dez 2005, 16:58
Hallo Leute,viele von euch haben über Ihre Erfahrungen mit Kopfhörerverstärker berichtet-Vielen Dank dafür.Von diesen positiven Erfahrungen angesteckt, baute ich nun den Elektor KHV Klasse-A.Im vergleich zu meinem Myryad-MI120-MA120 sind die Bässe etwas straffer,die höhen präziser und die Mitten haben etwas mehr an strucktur gewonnen.Dynamisch ist der Unterschied sehr gering,da der Myryad schon eine sehr hohe slewrat hat.Der verwendete Kopfhörer ist ein Sennheiser HD 562 Ovation.
arrowhead
Stammgast
#2 erstellt: 04. Dez 2005, 17:16
Hi
bin auch gerade am überlegen ob ich mir selbst einen KHV baue. Was hast du denn gezahlt? Hast du bider? Erzähl en bissel mehr
Martin_Thale
Neuling
#3 erstellt: 04. Dez 2005, 19:30
Hallo Arrowhead,ich habe nach dem konzept nach Elektor 4/94 gebaut.Die Bauteile gibt es alle bei den großen Händlern C,C und B (Darf ich die nennen?)Die beiden kleinen Platinen,gibt es immer noch (jetzt wag ichs)bei Fa.Geist.Aber wenn ich es so vor mir sehe wäre eine Lochraster genauso gut.Die Schaltung besteht aus keiner Differenzstufe,sie ist absolut symetrisch aufgebaut.Das bedeutet eine Seite arbeitet mit der positiven,die andere mit der negativen Betriebsspannung.Momentan bin ich noch in der Betaphse,ich teste noch unterschiedliche Kondensatortypen:Styroflex,MKP,MKS ev. noch Glimmer. Das teuerste an diesem konzept sind die Kondensatoren,ich schätze die Bauteilkosten auf etwa 60,-Euronen ohne Gehäuse.Mit Bildern kann ich noch nicht dienen,habe meine EOS Digital erst kurz,kommt aber noch.Meine Bauzeit war einen Abend lang.
arrowhead
Stammgast
#4 erstellt: 04. Dez 2005, 21:51
kommt man an den Schaltplan irgendwie ran? Was für ne Impedanz hat dein KH? Was ist slewrat?
Martin_Thale
Neuling
#5 erstellt: 05. Dez 2005, 15:35
Mein KH hat einen Gleichstromwiderstand von 300 OHm.Die Lautstärke die mit dem KHV erreicht werden kann, überschreitet sehr leicht die Schmerzgrenze.Die Betriebsspannung ist symetrisch mit +-15V.Kopfhörer mit einer Impendanz von 33...600 Ohm können betrieben werden.Mit slewrat ist die Anstiegsgeschwindigkeit,oder Sprungantwort eines Verstärkers gemeint.Den Schaltplan würde ich gerne einstellen,aber meine Unterlagen (Heftausschnitte) sind nicht mehr "Sendefähig".Ich werde aber versuchen an das Elektor-Verstärkerbaubuch zu kommen.Habe leider kein E-Plan!Welches bei unserer Bücherei im Sortiment ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit Selbstbau KHV´s ?
arrowhead am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  4 Beiträge
KHV für Sennheiser HD 595?
der_pinguin am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  8 Beiträge
Erfahrungen Amity KHV mit HD 600
Musik-Enthusiast am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  6 Beiträge
Welchen Kopfhörerverstärker für Sennheiser HD 650 ???
H.Hoeltje am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  62 Beiträge
Neuer KHV aus GB
TSstereo am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  3 Beiträge
Bluetooth Kopfhörer an KHV anschließen
Karisma am 31.05.2020  –  Letzte Antwort am 31.05.2020  –  3 Beiträge
KHV Selbstbau
mini-racer am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit KHV Nobsound NS-08E
RunWithOne am 04.05.2017  –  Letzte Antwort am 27.04.2019  –  14 Beiträge
Sennheiser HD 595 ohne KHV?
burtontrail am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  4 Beiträge
KHV
ChrisR am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.636 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedkozy777
  • Gesamtzahl an Themen1.509.210
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.710.280

Top Hersteller in Kopfhörer allgemein Widget schließen