AKG 141studio oder AKG 240 DF oder?

+A -A
Autor
Beitrag
DesmofheN
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2005, 23:51
es wird bei mir dringend zeit für neue kopfhörer.
jetzt hab ich zwei paar von akg gefunden die mir zumindest preislich sehr zusagen.

akg 141 studio
akg 240 df

die frage ist nun welche besser zu mir passen oder ob ihr mir noch andere empfhelungen bis 90euro machen könnt.

nun noch zu "mir"...

musikrichtungen mag ich viele aber meistens laufen sachen von björk, NIN, múm oder muse.
ob ich das jetzt unverfälscht oder nicht hören will kann ich noch nicht sagen.
das ganze läuft momentan über eine uralte sony anlage die allerdings mitte januar durch einen deneon avr-1906 ersetzt wird.
ach ja... ich lebe alleine

danke
DesmofheN
Taurui
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2005, 01:14
Äh... wie kommst du denn gerade auf die beiden?
Ich finde beide eigentlich ziemlich ... naja ... "ürghs"
Beschreib mal mehr, wo du den Kopfhörer einsetzen wirst, woran er angeschlossen wird, was so einigermassen deine klanglichen Präferenzen sind, dann können wir dir schon weiterhelfen.

-Taurui
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2005, 07:01
Na ja. Also den K141 finde ich für den Preis gerade gut genug als portablen Hörer, den 240DF kann man auf Grund von unzeitgemäßen 600Ohm Impedanz so richtig niemanden normalen Empfehlen. Das ist professionelle Studio-Technik!

Beschreib doch mal allgemein, was das für Musikrichtungen sind, die du hörst. Bis auf Björk kenne ich nämlich niemand von denen und selbst von Björk hab ich keine Ahnung was die macht!

m00h!
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Dez 2005, 08:24
Also der 240 ist extrem neutral - macht keinen echten Spaß. Damit hört man allerhöchstens ab.
Bei deinem Budget wäre doch vielleicht auch ein 240S drin. Der hat vielleicht etwas überzogene Bässe aber ist sonst dem 141 deutlich vorzuziehen. Auch vom Komfort her.
Generell wird ein AKG bei deiner Musik sicher gut passen, aber manchmal könnte es der Höhen zuviel werden.
Warst du schonmal im Laden und hast verglichen? Speziell ein Senn HD555 ist imo den von dir genannten AKGs in Musikalität eine ganze Länge voraus. Die dynamischere Wiedergabe wird grad NIN gut tun und naja Frauenstimmen sind meiner Meiunung nach auch nicht die Stärken eines AKG der Klasse 240 oder gar 141.
Bevor du zugreifst wirf mal einen sehr scharfen Blick auf den HD555 von Senn!

P.S.: Nine Inch Nails oder Muse sind doch halbwegs bekannt. letztere laufen sogar häufiger mal im Radio.
DesmofheN
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Dez 2005, 09:02
also wie ich auf die beiden komm ist einfach... ich hab keine ahnung von kopfhörern.
ich hab die beiden gesehen und "dachte" die könnten was sein. deshalb hab ich auch hier nachgefragt.
ich werd mir jetzt mal noch andere ansehen bevor ich dann mal probehören gehe. den sen HD 555 zB.
ich freu mich aber weiterhin über jegliche tipps.

danke.

€: wie sieht es eigentlich mit den beyerdynamic DT 770 pro oder 990 pro aus?


[Beitrag von DesmofheN am 05. Dez 2005, 10:45 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#6 erstellt: 05. Dez 2005, 14:01

xxlMusikfreak schrieb:

P.S.: Nine Inch Nails oder Muse sind doch halbwegs bekannt. letztere laufen sogar häufiger mal im Radio.


Tja, und da haben wir das Problem: Ich höre kein Radio!
Namentlich sagen die mir alle irgendwie was, aber was da wirklich hintersteht - keine Ahnung.


DesmofheN schrieb:
€:wie sieht es eigentlich mit den beyerdynamic DT 770 pro oder 990 pro aus?


Wenn der xxlMusikfreak dir einen Sennheiser anvertraut, sind die beide nichts für dich. DT770 zu basslastig, 990Pro zu rauh. Im Internet gibts den HD595 für so viel, wie du im Laden für den HD555 bezahlt. Und der ist wirklich hörbar nochmal ein Step-Up!

m00h
Nickchen66
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2005, 14:57

wie sieht es eigentlich mit den beyerdynamic DT 770 pro oder 990 pro aus?


Recht gut sieht's aus eigentlich, besonders bei Björk und Mùm. Das dumme ist nur, daß die einen separaten KHV brauchen, um so richtig loszumetern.

Demzufolge wärst Du mit dem AKG 240S besser bedient. Hoffe, Du bist kein Trommelfell-Folterer, besonders extrem laut kann der nämlich nicht.

Zum Senn 555/595: Für Mùm und ähnlich sphärische Sachen mit seiner differenzierten Feinzeichnung sicher gut zu gebrauchen. Für Björk, NIN, etc. fehlt es aber etwas an Druck und Power.
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 05. Dez 2005, 22:47

Nickchen66 schrieb:

wie sieht es eigentlich mit den beyerdynamic DT 770 pro oder 990 pro aus?


Recht gut sieht's aus eigentlich, besonders bei Björk und Mùm. Das dumme ist nur, daß die einen separaten KHV brauchen, um so richtig loszumetern.

Demzufolge wärst Du mit dem AKG 240S besser bedient. Hoffe, Du bist kein Trommelfell-Folterer, besonders extrem laut kann der nämlich nicht.

Zum Senn 555/595: Für Mùm und ähnlich sphärische Sachen mit seiner differenzierten Feinzeichnung sicher gut zu gebrauchen. Für Björk, NIN, etc. fehlt es aber etwas an Druck und Power.


Ich glaube, wir beide sind die beiden Extreme. Am besten, NIEMAND hier hört mehr auf uns. Wir empfehlen in letzter Zeit immer genau die gegenteiligsten Hörer, die man finden kann!

Naja, aber das beweißt nur mal wieder, wie subjektiv das Hören doch ist.

Ich finde z.B., dass DT770Pro und DT990Pro beide zu viel Bass abliefern. Beim DT770 geht das i.a. noch OK, weil er eben sehr warm abgestimmt ist. Aber beim DT990Pro überlagert der starke Bass zu sehr den Mitteltonbereich, in dem sich Stimmen ja nun mal absielen. Der DT880 klingt für die meisten zu kalt und viele finden den Bassbereich zu schmal, obwohl der mächtig Tiefgang hat.
OK, die Senns haben keinen so starken Bass, dafür finde ich ihn viel differenzierter und vor allem leiden die anderen Frequenzbereiche nich unter irgendwelchen Betonungen oder zu starkem Bass.
Andererseits finde ich die meisten AKG einfach... langweilig. Ja, das triffts. Andererseits haben die AKGs sehr, sehr gute Mitten, sowohl klangfarblich als auch detailmäßig. Aber der schwache Bass und die zurückhaltenden Höhen sind doch eher "Spaßbremsen"!

Aber das kann jeder natürlich sehen, wie er will. Das ist lediglich meine Meinung.

Wo du dich da jetzt einsortierst, erfährst du nur durch Probehören.

m00h!
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 06. Dez 2005, 09:38

Ich glaube, wir beide sind die beiden Extreme. Am besten, NIEMAND hier hört mehr auf uns. Wir empfehlen in letzter Zeit immer genau die gegenteiligsten Hörer, die man finden kann!
Ach weißt Du, ich versuche an sich, meine Empfehlungen nicht davon beeinflussen zu lassen, daß ich Basskopf bin. Aus solcher Sorge empfehle ich die o.g. Beyer auch viel seltener, als mir eigentlich zumute ist. Und ich empfehle auch KH, die ich persönlich Scheiße fände.

Andererseits finde ich die meisten AKG einfach... langweilig. Ja, das triffts.
So weit sind wir gar nicht auseinander. Ich bin 2. Vorsitzender des AGK501-Hass Clubs .

Grundsätzlich habe ich immer den Eindruck, daß Hörgewohnheiten und Musikgenres miteinander zusammenhängen, weshalb ich immer dankbar bin, wenn die Leute posten, was sie so hören. So könnte es durchaus sein, daß jemand, von dem nur bekannt ist, daß er zu 90% klassische Kammermusik hört, starkes Befremden bei mir auslöst, wenn er kräftigen Bass dabei anmahnt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K 240 DF
Tourbillon am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  4 Beiträge
AKG K141 oder AKG K 240
gorecki7 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  4 Beiträge
AKG K 240 ( K240 ) - Ueberblick
malchuth am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  25 Beiträge
AKG 240 vs A900
jeeforo am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  7 Beiträge
"AKG K702" gegen meinen alten "AKG K240-DF": Enttäuschung pur!
Frank-Lukas am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  27 Beiträge
AKG K 141/240/530
Gugaruz am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  4 Beiträge
Mehr aus AKG 240 S
abn am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  2 Beiträge
AKG K 240 Monitor generalüberholt
cappucco am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  6 Beiträge
AKG K416P oder AKG K414P?
Zischga am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  3 Beiträge
AKG K701 - Pegelfestigkeit im Bass ?
Zweck0r am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedMeilinger_Hans
  • Gesamtzahl an Themen1.463.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.830.618

Hersteller in diesem Thread Widget schließen