Klipsch Image S4: Nachfolger?

+A -A
Autor
Beitrag
Sunlion
Stammgast
#1 erstellt: 10. Dez 2014, 16:00
Mir wurde hier im Forum vor ein paar Jahren der Klipsch Image S4 als Ohrhörer empfohlen, und ich bin mit diesem sehr zufrieden. Nun möchte ich mir gern noch einen zweiten zulegen, aber leider gibt es dieses Modell nicht mehr. Weiß jemand, welchen Klipsch ich heute kaufen muß, um einen mindestens gleichwertigen oder sogar besseren Nachfolger zu haben?
Sunlion
Stammgast
#2 erstellt: 10. Dez 2014, 20:12
Nanü, hat diesmal niemand einen Tip für mich?
Kharne
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2014, 20:46
Nur die Ruhe, du kannst in 4 Stunden keine Antwort erwarten, wir kriegen kein Geld dafür

Wenn du was ähnliches wie den S4 suchst, der mehr kann, dann guck dir mal den Shure SE215 an, den gibt´s derzeit für knappe 90€ bei Thomann.
Sunlion
Stammgast
#4 erstellt: 11. Dez 2014, 08:45
Danke für den Tip, das Problem bei Ohrhörern ist halt nur, man kauft die Katze im Sack, da man vorher nicht probehören und benutzte Hörer nicht zurückschicken kann. Daher wäre mir lieber zu erfahren, welcher aktuelle Klipsch-Hörer der direkte Nachfolger vom Image S4 ist, da ich mal davon ausgehe, daß dieser dann zumindest nicht schlechter sein wird als sein Vorgänger. Eine andere Marke ins Rennen zu nehmen ist zwar nicht verkehrt, aber dieser könnte auch anders klingen oder schlechter sitzen als der Klipsch, den ich bereits kenne. Das weiß ich leider erst hinterher.
Kharne
Inventar
#5 erstellt: 11. Dez 2014, 10:03
Und wer gibt dir ne Garantie, dass der Klipsch so klingt wie du erwartest?

Dass die Hörer einer Marke zumindest ähnlich klingen ist ne Milchmädchenrechnung.

Hör dir den Shure mal an, ich habe den (und hatte parallel auch den S4), daher weiß ich was ich da empfehle...

Btw: Wenn du bei Thomann vorher nett anfragst haben die bestimmt nix dagegen... Die geben ja nicht umsonst ihre 30 Tage Geld zurück Garantie bei Nichtgefallen auf alles.
Allgemeiner68er
Inventar
#6 erstellt: 11. Dez 2014, 12:37

Kharne (Beitrag #5) schrieb:
Hör dir den Shure mal an, ich habe den (und hatte parallel auch den S4), daher weiß ich was ich da empfehle...

Ja, das siehst Du so. Und das ist ja auch in Ordnung. Ich hab die Shure auch probegehört und ich würde die niemanden empfehlen.
So unterschiedlich können die Eindrücke sein
BartSimpson1976
Inventar
#7 erstellt: 11. Dez 2014, 13:00
Nachfolgeprodukt vom S4 ist der R6.
IMHO eine leichte Verbesserung. Kabel sind die gleichen, der Bass
etwas praeziser. Gibt es als R6 ohne Fernbedienung
und mit Fernbedienung als R6i (fuer die Applespielzeug) und R6m (fuer vernuenftige Geraete).
Kharne
Inventar
#8 erstellt: 11. Dez 2014, 13:19

Allgemeiner68er (Beitrag #6) schrieb:

Kharne (Beitrag #5) schrieb:
Hör dir den Shure mal an, ich habe den (und hatte parallel auch den S4), daher weiß ich was ich da empfehle...

Ja, das siehst Du so. Und das ist ja auch in Ordnung. Ich hab die Shure auch probegehört und ich würde die niemanden empfehlen.
So unterschiedlich können die Eindrücke sein ;)


Wir reden hier von <100€ Inears

Wenn der R6 das gleiche Kabel hat würde ich da tunlichst die Finger von lassen, das lebt nicht lange.
BartSimpson1976
Inventar
#9 erstellt: 11. Dez 2014, 13:51

Kharne (Beitrag #8) schrieb:


Wenn der R6 das gleiche Kabel hat würde ich da tunlichst die Finger von lassen, das lebt nicht lange.


Um praezise zu sein hat der R6 das gleiche Kabel wie der S4II, also das flache Kabel.
Ich musste die S4II in der zweijaehrigen Garantiezeit dreimal austauschen. Wurde aber anstandslos gemacht.
Beim dritten mal sogar obwohl die Garantiezeit 4 Wochen um war. Deshalb habe ich auch jetzt die R6, weil
es zum Zeitpunkt des dritten Austausches die S4II nicht mehr gab.
Sunlion
Stammgast
#10 erstellt: 11. Dez 2014, 17:01
Okay, vielen Dank, dann probiere ich mal den R6. Ich hoffe, daß der Nachfolger innerhalb einer Produktlinie beim selben Hersteller weniger vom Vorgänger abweichen wird, als wenn ich ein ganz anderes Produkt eines anderen Herstellers nehme. Bin gespannt …
BartSimpson1976
Inventar
#11 erstellt: 12. Dez 2014, 03:58
Bitte berichten. Die S4 gelten ja hier im Forum zu Unrecht als Bassschleuder.
Sunlion
Stammgast
#12 erstellt: 12. Dez 2014, 08:14
Was bedeutet denn Baßschleuder? Zu viele Bässe? Meiner Ansicht nach sind das die ersten Ohrhörer (in meinem Leben), die überhaupt so etwas wie Bässe haben.
feuerblume
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jul 2015, 09:46
Ich habe hier die S4 und bei mir sind die Hörer und das Kabel selbst nach 4 Jahre Nutzung völlig in Ordnung. Was mir leider bei den S4 (wohlgemerkt, die Ersten!) nicht gefällt sind die Geräusche die vom Kabel in die Hörer übertragen werden sobald man das Kabel berührt. Das Klangbild ist eigentlich genau nach meinem Geschmack, eher analytisch und detailreich ohne verfärbte Mitten und vorlauten Bässen. Hat der Nachfolger, der R6 ein ähnliches Klangbild wie die S4? Sind die Kabelgeräusche minimiert wurden, konnte das jemand von euch mal vergleichen - einen Unterschied zwischen S4 und R6?
Kopfhörer-Chris
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Jul 2015, 10:28
@feuerblume: Probier mal, die Kabel über den Ohren zu tragen, das dürfte den Großteil der Kabelgeräusche eliminieren.
jak!
Stammgast
#15 erstellt: 12. Jul 2015, 15:18

BartSimpson1976 (Beitrag #11) schrieb:
Bitte berichten. Die S4 gelten ja hier im Forum zu Unrecht als Bassschleuder.


Mit 15 dB Bassanhebung kann man hier zurecht von Basschleuder sprechen.


Sunlion (Beitrag #12) schrieb:
Was bedeutet denn Baßschleuder? Zu viele Bässe? Meiner Ansicht nach sind das die ersten Ohrhörer (in meinem Leben), die überhaupt so etwas wie Bässe haben. ;)


Ja, natürlich bedeutet das zu viele Bässe. Die sind ja im Vergleich zum Rest um 15 dB angehoben:

http://graphs.headph...raphID=1953&scale=30
jak!
Stammgast
#16 erstellt: 12. Jul 2015, 15:20

feuerblume (Beitrag #13) schrieb:
Ich habe hier die S4 und bei mir sind die Hörer und das Kabel selbst nach 4 Jahre Nutzung völlig in Ordnung. Was mir leider bei den S4 (wohlgemerkt, die Ersten!) nicht gefällt sind die Geräusche die vom Kabel in die Hörer übertragen werden sobald man das Kabel berührt. Das Klangbild ist eigentlich genau nach meinem Geschmack, eher analytisch und detailreich ohne verfärbte Mitten und vorlauten Bässen. Hat der Nachfolger, der R6 ein ähnliches Klangbild wie die S4? Sind die Kabelgeräusche minimiert wurden, konnte das jemand von euch mal vergleichen - einen Unterschied zwischen S4 und R6?


Analytisch ist das doch nicht mal ansatzweise. Der Bass und die unteren Mitten sind enorm angehoben, die Mitten sind folglich warm und die Bässe vorlaut.
feuerblume
Stammgast
#17 erstellt: 12. Jul 2015, 19:25
Ich hatte jetzt 3-4 Kopfhörer bei mir und ich habe sie alle wieder zurückgesendet weil sie mir zuviel Bass hatten oder "quirlig" klangen. Dagegen hören sich meine S4 schon fast flach an. Mit dem angehobenen Klipsch-Bass habe ich auch gelesen, ich kann es aber wirklich nicht nachvollziehen.
Tob8i
Inventar
#18 erstellt: 12. Jul 2015, 21:07
Waren die anderen Modelle Kopfhörer oder In-Ears? Bei In-Ears klingt Bass noch mal anders, weil das Außenohr nicht mit einbezogen ist. Eine sehr starke Bassbetonung bei In-Ears klingt immer noch nicht so fett oder spürbar wie bei Kopfhörern.
feuerblume
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jul 2015, 12:05
Waren unterschiedliche Kopfhörer.

Ich hatte den Dunu DN-Titan 1 (In Ear). Da war das Klangbild eher unauffällig. Für den stolzen Preis hatte ich mir mehr Klang vorgestellt. Mir passten die Dinger aber auch nicht richtig. Die Konstruktion war etwas gewöhnungsbedürftig.

Dann hatte ich den Final Audio Adagio III (In Ear), der hatte schon beim ersten Soundcheck einen viel zu starken Bass, dagegen wirkten die Klipsch S4 total schlank.
Die Mitten hatten mir auch nicht gefallen, Stimmen klangen penetrant und nervig.

Dann hatte ich den KEF M500 (On Ear). Auch hier schon bei den ersten Musikstücken viel mehr Bassvolumen als bei den Klipsch S4. Ingesamt war der Klang hier aber schon ganz gut. Der Kopfhörer neigte aber immer dazu vom Kopf zu rutschen, kein richtiger Halt durch die leichte Bauweise.

Zuletzt hatte ich den Audio Technica MSR7 (Over Ear). Die klanglische Abstimmung ähnelte sehr dem S4. Die Mitten und Höhen schön klar und sauber, viele Details. Tiefer sauberer Bass aber sehr zurückhaltend. War mir persönlich für einen Over Ear zu wenig Bass und der Klangunterschied zu meinen Klipsch S4 zu gering.

Ich erhoffe mir dass der Nachfolger, der R6, alles ein wenig besser macht als der S4. Da wäre ich wahrscheinlich zufrieden. Der Preis ist auch ok.
BartSimpson1976
Inventar
#20 erstellt: 13. Jul 2015, 12:38

feuerblume (Beitrag #19) schrieb:


Ich erhoffe mir dass der Nachfolger, der R6, alles ein wenig besser macht als der S4. Da wäre ich wahrscheinlich zufrieden. Der Preis ist auch ok.


Ja, macht er. Ich hatte den R6 als Garantieaustausch. Genau wie bei meinen S4II (dreimal!!!) hat auch beim R6 allerdings irgendwann das Kabel
aufgegeben und die rechte Seite war tot. Der R6 loeste mMn etwas besser auf als der S4II und war in allen Bereichen etwas verbessert.
Auch die Mikrophonie war etwas geringer, obwohl es offensichtlich das gleiche Kabel war. Und sehr viel bequemere inEars als die Klipsch gibt es eh kaum.
Allerdings wuerde ich mir aufgrund mangelnder Haltbarkeit auf Dauer wohl keine mehr kaufen. Die 2 Jahre Garantie braucht man wirklich. Musste die wie gesagt dreimal austauschen (allerdings immer problemlos)
jak!
Stammgast
#21 erstellt: 13. Jul 2015, 15:10

BartSimpson1976 (Beitrag #20) schrieb:

feuerblume (Beitrag #19) schrieb:


Ich erhoffe mir dass der Nachfolger, der R6, alles ein wenig besser macht als der S4. Da wäre ich wahrscheinlich zufrieden. Der Preis ist auch ok.


Ja, macht er. Ich hatte den R6 als Garantieaustausch. Genau wie bei meinen S4II (dreimal!!!) hat auch beim R6 allerdings irgendwann das Kabel
aufgegeben und die rechte Seite war tot. Der R6 loeste mMn etwas besser auf als der S4II und war in allen Bereichen etwas verbessert.
Auch die Mikrophonie war etwas geringer, obwohl es offensichtlich das gleiche Kabel war. Und sehr viel bequemere inEars als die Klipsch gibt es eh kaum.
Allerdings wuerde ich mir aufgrund mangelnder Haltbarkeit auf Dauer wohl keine mehr kaufen. Die 2 Jahre Garantie braucht man wirklich. Musste die wie gesagt dreimal austauschen (allerdings immer problemlos)


Meine S4 hatte ich 1 Jahr lang in Jacken und Hosentaschen stecken und sie sind immer noch wie neu. Jetzt hat sie meine Mutter und ich höre mal ein bisschen auf Phonaks aus 2009 rum (die sind übrigens noch bequemer).


[Beitrag von jak! am 13. Jul 2015, 15:11 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#22 erstellt: 13. Jul 2015, 15:24

jak! (Beitrag #21) schrieb:


Meine S4 hatte ich 1 Jahr lang in Jacken und Hosentaschen stecken und sie sind immer noch wie neu. Jetzt hat sie meine Mutter und ich höre mal ein bisschen auf Phonaks aus 2009 rum (die sind übrigens noch bequemer).


Tja, was soll man sagen. Ich habe sie immer huebsch in das Etui getan. Offensichtlich erfolglos...
feuerblume
Stammgast
#23 erstellt: 15. Jul 2015, 17:22
Hab die R6 heute bekommen. Der Klang ist fast genau so wie bei den S4. Im Bass vielleicht etwas kontrollierter und minimal mehr Volumen. Ich habe jetzt beide In Ears vergleichen können und der Unterschied ist nicht groß. Also wer die S4 schon hat und überlegt sich die Nachfolger R6 zukaufen kann ich sagen, Leute es lohnt sich nicht.
Wer aber prinzipell neue und klanglich gute In Ears sucht dem kann ich die R6 sehr empfehlen. Die Kabelgeräusche konnten auch beim R6 leider nicht eliminiert werden.

Wer Interesse an den R6 hat dem kann ich den Bax-Shop empfehlen. Lieferung super flott (1 Tag) und für 52 Euro auch günstig und nicht überteuert.
Kharne
Inventar
#24 erstellt: 15. Jul 2015, 17:35
Wenn der R6 nicht deutlich mehr kann als der S4 sind 30€ das Maximum.
feuerblume
Stammgast
#25 erstellt: 16. Jul 2015, 09:44
Hallo

ich kann nicht sagen wie sich In Ear bis max. 30 Euro anhören, war aber immer der Meinung dass der Klang und/oder Verarbeitung in so einer niedrigen Preisklasse nicht besonders gut sein kann. Ich hatte aber auch doppelt so teure In Ear wie den Dunu Titan 1 (119,-) und es hat sich kein Wow Effekt bei mir eingestellt.
XperiaV
Inventar
#26 erstellt: 16. Jul 2015, 13:55
Die Unterschiede können im Preisbereich bis 100€ sehr groß sein, kommt auch drauf an was der einzelne erwartet. Viel größere Unterschiede als beim Klang findet man bei Dingen wie Verarbeitung und Design, Praxistauglichkeit usw. Da können dann auch Modelle die man als "High End" bezeichnet deutlich schlechter sein als ein Modell dass hunderte € preiswerter ist.


[Beitrag von XperiaV am 16. Jul 2015, 13:55 bearbeitet]
Sunlion
Stammgast
#27 erstellt: 01. Mrz 2016, 16:29
Ich will den Thread nochmal ausgraben, ich habe bis jetzt nichts gekauft, aber nun muß ich leider, denn beim S4 ist am Stecker offenbar ein Kabelbruch. Natürlich gibt es den S4 nicht mehr zu kaufen, den R6 würde ich nehmen, nur leider hat er einen geraden Stecker, was sich in der Hosentasche beim Sport nicht so gut macht.
Daher würde ich nun über Alternativen nachdenken – welchen In-Ohr-Hörer könnt Ihr mir außer Klipsch noch empfehlen? Preislage zwischen 30 und 80 Euro, Klang wie der S4 oder besser, Winkelstecker. Andere Hörersysteme mit Bügel oder Klammer hinterm Ohr kommen nicht infrage, Lautstärkeregelung ist nicht erforderlich.


[Beitrag von Sunlion am 01. Mrz 2016, 16:31 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#28 erstellt: 01. Mrz 2016, 21:41
SoundMagic E50 oder E80.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch Image S4 Austausch?
Slack am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  9 Beiträge
Klipsch Image S4
meeven am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  8 Beiträge
Klipsch S4
asdf. am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  2 Beiträge
Vandalismus ohne erklärlichen Gründen: Klipsch Image s4
-PolarFuchs- am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  5 Beiträge
Klipsch Image S4 ersatz flange oder Image S3
Simon.S am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  3 Beiträge
Klipsch S4 Zubehörstäbchen ?
nullzwo am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  3 Beiträge
Klipsch S4 alternative earpads
flacfan am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  14 Beiträge
Klipsch Image ONE
matuzalem am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2014  –  322 Beiträge
Klipsch Image One
Markow am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  2 Beiträge
Klipsch Image One - Einspielzeit?
pixelpriester am 02.04.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.538 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMatch04
  • Gesamtzahl an Themen1.535.727
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.221.644

Hersteller in diesem Thread Widget schließen