Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Klipsch Image ONE

+A -A
Autor
Beitrag
matuzalem
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Nov 2010, 18:30
Klipsch bringt in diesem Jahr noch ihren ersten großen Kopfhörer auf den Markt.

Da ich zu diesem Kopfhörer hier im Forum noch nichts gefunden habe, wollte ich mal einen thread dafür aufmachen.

Klipsch Image ONE

Ist wohl ein Portabler mit eingebauter Fernbedienung für Apple Geräte.

Was meint ihr, ist das wohl eine Eigenentwicklung oder ein Hörer von einem OEM-Hersteller?
Ich finde dass sie eine gewisse ähnlichkeit mit den Hörern von Phiaton haben.

matuzalem
m00hk00h
Moderator
#2 erstellt: 12. Nov 2010, 18:45
Klipsch baut selbst, die haben eine eigene Entwicklungsabteilung für Ohr- und Kopfhörer.

m00h
-Robin-
Inventar
#3 erstellt: 07. Dez 2010, 18:30
Hallo,

gibt es denn mittlerweile Erfahrungen zu dem Klipsch Image One Kopfhörer?
ike`
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Jan 2011, 22:25
*bump*

Erfahrungen würden mich auch interessieren.
titansausage
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2011, 00:04
Mich auch
Benjadikt
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jan 2011, 14:42
Moin

ich habe den Kopfhörer nun seit einer Woche und muss sagen, dass ich zufrieden bin. Ich stehe normalerweise auf den warmen Denon-Sound oder auch mal AKG. Aber diesmal habe ich nichts gefunden was mir gefallen hat. Zumindest nicht in dieser Preisklasse. Die Klipsch gefallen mir gut. Bei Rock/Metal etwas zu aggressive Höhen bei größerer Lautstärke aber das Problem habe ich bei allen Kopfhörern die ich kenne und ist bestimmt auch eine subjektive Meinung. Sonst sehr angenehmer, warmer Klang mit gutem Druck. Gerade die Mitten mag ich sehr. Verarbeitung und Tragekomfort finde ich super! Was mir sehr wichtg war, dass die Kabel an kritischen Stellen verstärkt sind und das hat Klipsch gut gelöst. Der Kopfhörer wirkt sehr edel und robust. Die Steuerelemente fürs iPhone sind super gelunden und angenehm anzufassen.

Einziger Kritikpunkt: Es ist ein wenig fummelig bis die Kophörer gut sitzen. Dann sind sie aber bequem und die Ohren werden nicht all zu warm.

Kurz: Für 119€ (amazon.de) finde ich den Kopfhörer absolut super!
geheimseite
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jan 2011, 17:07
sagtmal, der hat von der Form doch gewisse Ähnlickeiten zum Denon 1001 bzw der Creative-Version?

Benjadikt, welche Denons hörst du denn sonst? WAs kannst du vergleichend zu den klippschs sagen? Denn ich wollte mir den 1100 Denon kaufen und jetzt erscheint der Klippsch…
Benjadikt
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Jan 2011, 19:44
Den Denon 1100 hatte ich zu erst auch im Auge/Ohr. Der gefiel mir sehr gut und war klanglich dem Klipsch ähnlich. Aber der Bass war mir dann doch etwas zu unsauber und brummend im vergleich zum Klipsch. Ausserdem fand ich die Haptik beim Klipsch besser. Er wirkte robuster und irgendwie edler als der Denon. Bei Saturn gabs den 1100er für 83 € und das ist definitiv ein gutes Angebot. Habe mich schwer getan mit der Entscheidung... Ich denke beide Kopfhörer sind ihr Geld wert. Aber letzlich entscheidet der eigene Geschmack.
geheimseite
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Jan 2011, 21:33
83 für den Denon ist aber echt sehr gut – selbst wenn ich den Saturn hier bitte, den Cyberport-Preis zu benutzen würde ich bei 124 landen. und das ist das Problem: Die kosten quasi genausoviel und schienen fast gleich zu sein – der klipsch vorne. Da stellt sich mir die Frage: Hab einen sehr großen Kopf und möchtedaher dass es nicht stark drückt. Deswegen ja der Denon, der die Ohren ja umschließt. Der Klipsch liegt dann ja auf den Ohren. Ists über Stunden erträglich? Wie schauts aus mit Ermüdung? Ich höre hauptsächlich Rock ausn 60ern ein wenig Modernes von Heute, hauptsächlich aber Oldies.

Wenn ichs richtig verstand: Höhen und Mitten klingen so warm und hell wie bei Denon, aber der Bass ist höher aufgelöst/differenzierter und nicht ganz so stark?

Also wie würdest du ihn cahrakterisieren?

edit: Das Headset im Kabel, ist es qualitativ anständig? hab den ersten 160gb iPod Classic und nicht, dass sich das Ding dann nicht fernbedienen lässt…


(sry für die vielen Fragen, zuviel Kaffee intus ;))


[Beitrag von geheimseite am 17. Jan 2011, 21:41 bearbeitet]
geheimseite
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Jan 2011, 22:47
verzeihung, aber:
Die Dinger sehen dann doch extrem nach Creative/Denon aus. Also selbst wenn Klipsch da iwas modifiziert hat:

hier die denons wo mans schon gut sieht:
http://www.head-fi.o...1-d1000#post_4614245

aber der creative ist bis auf das Kunstleder auf den Hörern wie ein Zwilling:
http://vr-zone.com/a...-/5497.html?doc=5497

Also spricht ja nichts gegen den Hörer – aber die Frage ist dann, wieweit die Charakteristik der Vorlagen übernommen werden können bei der Kaufentscheidung. Der 1001er Denon ist ja leider schon aus dem Handel bzw kostet wenn, dann immernoch um die 99Öcken. Den Creative halte ich für nicht so chic. SChade finde ich bei Klipsch eigentlich – wie auch bei Denon – dass bei dem Geld kein Echtleder zum Einsatz kommt.
m00hk00h
Moderator
#11 erstellt: 18. Jan 2011, 01:15
Tomaten auf den Augen?
Das ist nichts gleich, wirklich gar nichts. Weder der Bügel, noch die Polster, noch die Gabeln, noch die Aufhängung oder Muscheln.
Ähnlich sehen sie sich, ja, aber was will man bei einem portablen Kopfhörer auch groß anders machen.
Gibt noch viele andere Hörer, die ähnlich aussehen, z.B. von Phiaton oder Bose.

Ich zitiere mich noch mal selbst:

m00hk00h schrieb:
Klipsch baut selbst, die haben eine eigene Entwicklungsabteilung für Ohr- und Kopfhörer.




m00h
Benjadikt
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Jan 2011, 17:37
Ich bin, was das Tragen von Kopfhörern angeht, recht empfindlich. Ich bekomme schnell warme Ohren und das finde ich sehr unangenehm. Beim Klipsch finde ich es aber gut. Er drückt so gut wie gar nicht und ich empfinde ihn als angenehm zu tragen. Den Denon hatte ich nur ca. 10 Minuten auf. Er war aber auch sehr bequem und gefühlt definitiv größer. Also für dich vielleicht besser. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Es passen beide auf jeden Fall auf jeden Kopf

Zum Sound: Der Bass ist beim Klipsch sauberer. Der Denon hat mir etwas zu sehr gebrummt. Insg. würde ich auf jeden Fall sagen, dass beide warm spielen, der Klipsch mir aber besser gefallen hat weil er noch einen Tick angenehmer war. Gerade beim Bass.

Die Kabel vom Klipsch finde ich sehr gut. Sie wirken stabil und robust. An allen empfindlichen Stellen sind Verstärkungen.

Leider befürchte ich, dass du den iPod classic damit nicht steuern kannst. Aber sicher bin ich mir nicht. Google is your friend

Wie gesagt, ob Denon 1100 oder Klipsch Image One... Das muss jeder für sich ausmachen.


[Beitrag von Benjadikt am 18. Jan 2011, 17:38 bearbeitet]
geheimseite
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Jan 2011, 12:32
Frage an den Klipsch-Besitzer: Die Polster sind aber Kunstleder, oder?
Weil mich die Amazonbeschreibung irritiert "Premium Leder" – könnte mir in der Preiskategorie eig kein Echtleder vorstellen
ike`
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Jan 2011, 22:13

m00hk00h schrieb:

Gibt noch viele andere Hörer, die ähnlich aussehen, z.B. von Phiaton oder Bose.

In der Tat, der Klipsch sieht dem Phiaton PS320 schon sehr ähnlich.
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 21. Jan 2011, 22:22

ike` schrieb:

m00hk00h schrieb:

Gibt noch viele andere Hörer, die ähnlich aussehen, z.B. von Phiaton oder Bose.

In der Tat, der Klipsch sieht dem Phiaton PS320 schon sehr ähnlich.


Ist wie in vielen andere Bereichen auch. Da wird ein Grundmodell spezifisch angepasst und abgestimmt. Hat doch nicht jeder, ein eigenes Werk zur Herstellung, zumal wenn es ein Massenartikel ist. In anderen Preisregionen sieht das wiederum anders aus.
+dünneBerg+
Stammgast
#16 erstellt: 03. Feb 2011, 17:29
Ja stimmt, die sind nur am Klauen dran....

Das Klipschorn haben die nämlich auch abgekupfert!
Es sieht aus wie mein Kühlschrank


sorry, aber mir war einfach danach.
Der_Papa
Stammgast
#17 erstellt: 08. Feb 2011, 11:03
Habe den Klipsch Image One seit ein paar Tagen zu Hause und bin absolut begeistert. Hatte mir neben dem Klipsch auch noch den Sennheiser HD25, AKG 518 und den Creative Aurvana Live bestellt.

Da ich den KH vor allem für unterwegs wollte, ist mir der Tragekomfort - natürlich neben dem Klang - ein sehr wichtiges Kriterium gewesen.

Hier viel natürlich der AKG 518 gleich mal komplett raus. Für den Preis bietet er wirklich einen guten Klang, aber leider gibts dazu auch immer ein Satz heiße Ohren. So einen unbequemen KH habe ich wirklich noch nie auf den Ohren gehabt. Auf Dauer leider nicht zumutbar - für mich.

Zum Sennheiser brauch ich hier nicht mehr viel sagen, preislich über allen gehörten KH angesiedelt, vom Klang her auch berechtigt, doch leider ist er mir zu groß und bietet keine Tasche.

Der Klipsch dagegen kommt in einem schönen Reiseetui daher, und zusätlich liegt zu meiner Überraschung gleich noch einen Flugzeugadapter dabei.

Der Tragekomfort ist wirklich absolute Spitze. Ich hatte sofort einen sehr angenehmens, wohliges Gefühl. Die Klipsch sind wirklich sehr anschmiegsam. Dazu ist die Verarbeitung sehr gut, der Bügel ist gepolstert und mit Leder umfasst.

Zum Klang: Ich bin wahrlich kein audiophiler Typ, mir ist ein warmer Klang mit ausgewogenen Mitten und einem trockenen Bass wichtig. Dies liefert der Klipsch absolut perfekt ab. Ein Unterschied zum AKG 518 ist sofort hörbar, zum Sennheiser HD25 wird es dagegen schon schwieriger. Diese würde ich für mein Empfinden auf einer Ebene sehen.

Da aber der Klipsch für mich mehr Tragekomfort und "Ausstattung" für meine Reisen bietet, habe ich ihn behalten und kann ich nur wärmstens empfehlen.
Kakapofreund
Inventar
#18 erstellt: 10. Feb 2011, 03:33
Fragen:

Ist der Klipsch bei PC-Spielen und im Heimkino zu gebrauchen?

Hat der Bass einen guten "Kick"?

Hat jemand den Klipsch mal mit einem DT770/250 oder ATH-M50 verglichen?

Ist der Klipsch "Made in China"?

Stört die integrierte Lautstärkeregelung nicht? (Rauschen)
geheimseite
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Feb 2011, 21:14
da ich auch schwanke, mir dne akg518, sennheiser 25 oder bene den klipsch zu holen.

Wär also interessiert, wie sich der Klipsch im Vergleich zu den Hörern schlägt, wie das so ist, obs das Ding seinen Preis gerecht wird?
Der_Papa
Stammgast
#20 erstellt: 10. Feb 2011, 21:50

geheimseite schrieb:
da ich auch schwanke, mir dne akg518, sennheiser 25 oder bene den klipsch zu holen.

Wär also interessiert, wie sich der Klipsch im Vergleich zu den Hörern schlägt, wie das so ist, obs das Ding seinen Preis gerecht wird?


Ähm 2 Beiträge drüber habe ich bereits meine Erfahrungen zu den Hörern beschrieben.

Ich hab nun wahrlich keinen riesigen Kopf, aber der AKG518 ist wirklich sehr unbequem auf Dauer. Mag mir kaum vorstellen den 4-5h am Stück zu tragen. Klanglich ist der für 45 Euro natürlich sehr gut. Der Klipsch kostet ja knapp 120 Euro, dafür gibts mMn mehr Klang als beim AKG518 und ein um Welten besseres Tragegefühl...
alexfra
Inventar
#21 erstellt: 10. Feb 2011, 21:54
Wie siehst du die Bassqualität im Vergleich zum K518 und HD25?

Mehr / weniger? Tiefer? Gibt es eine Betonung im Oberbass oder eher im Tiefbass? Übertönt der Bass schon den Mittenbereich?

Sorry, viele Fragen, aber ein zu Aufgeblasener Bass ist mir selbst für unterwegs ein Graus.
Der K518 hatte für mich schon etwas zu viel. Gerade noch erträglich. Der HD25 ist da ja angenehmer, auch wenn er immernoch eine Betonung im Bassbereich hat.

Danke schon mal und Gruß
Alex
KoRnasteniker
Inventar
#22 erstellt: 11. Feb 2011, 03:01
Ab næchster Woche weiss ich auch genaueres zu dem Klipsch.
HD25-1 II werden neben dem Denon AH-D 1100 und AH-D 510
als Vergleich herhalten.

Wollte eigentlich schon früher einen Test-/Erfahrungsbericht
schreiben. Leider war das aus Universitæren Gruenden bis
Heute nicht møglich.

Also, stay tuned!

Gruss, Thomas


[Beitrag von KoRnasteniker am 11. Feb 2011, 10:07 bearbeitet]
alexfra
Inventar
#23 erstellt: 11. Feb 2011, 08:48
Na dann bin ich ja mal sehr gespannt.
Wie gesagt, besonders was die Unterschiede HD25 <-> ImageOne angeht.
geheimseite
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 11. Feb 2011, 11:35
gut, dann bin ich auf den großen Vergleich seeeehr gespannt – das wird bei mir wahrscheinlich ausschlaggebend für den Kauf sein. Denn wenn der 518er definitiv geschlagen ist, dann kommt als Alternative zum Klipsch ausschließlich der Sennheiser in Frage. Hab halt einen großen Schädel und der akg drückte beim Probehören immer extrem unangenehm.

Beim Klipsch fiinde ich schade, wenns wieder nur Kunstleder ist – aber wirds wahrscheinlich nur sein. Ersatzpolster aus Velours gibts wahrscheinlich nciht optional.
KoRnasteniker
Inventar
#25 erstellt: 13. Feb 2011, 20:33
Sodale, morgen geht's ab zum Hifi-Laden. Mal seh'n ob ich den für ein paar Tage ausleihen kann, oder nur drüben testen. (der Test daheim wäre mir natürlich lieber...)
Für den Sennheiser gilt noch folgendes vorher zu wissen: Bin ein bisschen negativ eingestellt, was den Tragekomfort angeht. Grundsätzlich sind mir nämlich Overear lieber. Mein Test wird sich also nur auf die Klangeinschätzung begrenzen, da mir von vornherein der HD-25 schon als eher unbequem aufgefallen war.

Gruss, Thomas

PS.: Test wird dann so gegen Ende der Woche Online gestellt. Oder eben kurz zum Klang Stellung genommen, wenn es doch zu Verzögerungen kommen sollte, was den finalen Bericht angeht.
alexfra
Inventar
#26 erstellt: 14. Feb 2011, 11:54
Sehr schön.

Für mich ist einzig der Klang interessant, der Tragekomfort eigentlich weniger. Habe mich längere Zeit vom K81 malträtieren lassen, da ist selbst ein HD25 super bequem
KoRnasteniker
Inventar
#27 erstellt: 14. Feb 2011, 12:00
ok, folgendes. Habe gerade mit dem Händler via e-mail korrespondiert. Mit dem "Händler", der Klipschimporteur in Österreich ist und die Ware nur lagernd hat. Er hat gemein, er wird mir ein Geschäft raussuchen, wo ich diese evtl. antesten kann. das Problem ist halt nur, dass ich da schon selbst gesucht habe, und diese Kopfhörer irgendwie nirgends verfügbar sind. mal sehen, was er zudückschreibt, ansonsten bleibt mir nur noch die Obline Bestellung mit Rückgabegarantie bei nichtgefallen übrig...

(ich hatte mir das alles leichter vorgestellt...)
Ich halte dich am Laufenden

Gruss, Thomas

PS.: Das ist übrigens der Vertrieb, der die Marke Pro-Ject Audio über hat, nur zur Info
alexfra
Inventar
#28 erstellt: 14. Feb 2011, 17:03
Von Pro-Ject ist mein Plattenspieler :-)
KoRnasteniker
Inventar
#29 erstellt: 14. Feb 2011, 22:20
Update: Heute bin ich nicht zum Klipsch gekommen...
Dafür bin ich seit einer Stunde vollends vom AKG 701/2 überzeugt. Anscheinend war das heute wieder eine "Bassheavy" Version. Und seit heute weiss ich auch, dass ich bei meinem Sony MDR EX35 keinen Seal habe die zwei Kopfhörer sind nämlich von der Bassquantität so ziemlich gleichauf... (wobei eigentlich der Sony viel mehr Bassbetonung haben sollte)

Habe auch den ATH M50 gehört... (viel zu bassig dieses Teil)
Da hat mit der AKG vollkommen ausgereicht von der Menge, sogar bei Electronic sachen...

Sorry, ich schweife vom Thema ab

Also: Mir ist ein Shop genannt worden, der den Image führt und auch zum Probehören hat. Morgen werde ich diesem mal einen Besuch abstatten und dann am Abend einen kurzen klanglichen Eindruck hier posten. Der Bericht folgt dann im Laufe der Woche.

Gruss, Thomas
geheimseite
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 15. Feb 2011, 00:07
perfect.

Bin geradezu heiss und spitz auf jegliche Berichte – denn trotz der Optik des Klipsch's ist der HD25 ein Name und Understatement, Klipsch kennt man hier in DE sogut wie überhaupt nicht.
KoRnasteniker
Inventar
#31 erstellt: 15. Feb 2011, 12:56
Dass man Klipsch nicht kennt bezweifle ich, die sind für Ihre Standboxen und Heimkinoqualitäten bestens bekannt, da sie sehr Laut gehen und viel Dynamik mitbringen.

Gruss, Thomas
Kakapofreund
Inventar
#32 erstellt: 15. Feb 2011, 12:58
Ja, sogar ich kenne Klipsch.

Ach, wo wir gerade dabei sind:

Was taugt eigentlich der geschlossene große Kopfhörer von Teufel?


[Beitrag von Kakapofreund am 15. Feb 2011, 12:59 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#33 erstellt: 15. Feb 2011, 13:01

Klipsch kennt man hier in DE sogut wie überhaupt nicht.


Kann ich auch nicht bestätigen.

Eine andere Frage, wie sieht es vom Wirkungsgrad beim Klipsch Image One aus?

Habe momentan noch den Koss Porta Pro am MP3 Player hängen, der reicht dort vollkommen aus, mein Grado SR325i ebenfalls, mein AKG K141 Monitor dagegen nicht.

Wie kann mann den Klipsch Image One dagegen einschätzen?
KoRnasteniker
Inventar
#34 erstellt: 15. Feb 2011, 13:02

Nordwestlicht schrieb:

Was taugt eigentlich der geschlossene große Kopfhörer von Teufel?


Ausprobieren und berichten Rückgabegarantie ist ja vorhanden


mroemer1 schrieb:

Eine andere Frage, wie sieht es vom Wirkungsgrad beim Klipsch Image One aus?


Da er ja grundsätzlich für's Iphone eintwickelt wurde, denke ich, dass der an einem Mp3-Player genügend Saft hat.

Gruss, Thomas


[Beitrag von KoRnasteniker am 15. Feb 2011, 13:09 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#35 erstellt: 15. Feb 2011, 13:06
Geht nicht, der soll ein Geschenk für meine Lady sein.

Da habe ich keine Chance das unbemerkt auszuprobieren.

Selbst höre ich schon längere Zeit keinerlei Musik über KH mehr, ich brauche einfach den körperlichen Sound meiner Bananenkisten von Klipsch.
KoRnasteniker
Inventar
#36 erstellt: 15. Feb 2011, 13:13
Meine Antwort bezog sich auf den Teufel, sonst hätte ich ja nicht gequotet
mroemer1
Inventar
#37 erstellt: 15. Feb 2011, 13:14
Sorry, hatte ich übersehen, vor allem das du es nach meinem Beitrag gequotet hast.


[Beitrag von mroemer1 am 15. Feb 2011, 13:15 bearbeitet]
Uriex
Inventar
#38 erstellt: 15. Feb 2011, 13:21

Nordwestlicht schrieb:

Was taugt eigentlich der geschlossene große Kopfhörer von Teufel?


Da gibts schon ewig nen Thread drüber:

Teuel Kopfhörer

Billiger OEM-Kram
Der_Papa
Stammgast
#39 erstellt: 15. Feb 2011, 13:35

mroemer1 schrieb:



Eine andere Frage, wie sieht es vom Wirkungsgrad beim Klipsch Image One aus?

Habe momentan noch den Koss Porta Pro am MP3 Player hängen, der reicht dort vollkommen aus, mein Grado SR325i ebenfalls, mein AKG K141 Monitor dagegen nicht.

Wie kann mann den Klipsch Image One dagegen einschätzen?


Der Wirkungsgrad ist auf alle Fälle besser als beim HD25, würde ihn auf einer Ebene mit dem des AKG 518 sehen. Habe mein iPod nano jedenfalls nicht weiter als halbe Lautstärke um angenehm laut Musik zu hören.
KoRnasteniker
Inventar
#40 erstellt: 15. Feb 2011, 13:48

mroemer1 schrieb:
Sorry, hatte ich übersehen, vor allem das du es nach meinem Beitrag gequotet hast. ;)


Habe ein bisschen länger gebraucht beim SChreiben, und als ich mit der Erklärung fertig war, hast du zwischen der Frage und der Antwort bereits einen Post platziert

Gruss, Thomas
mroemer1
Inventar
#41 erstellt: 15. Feb 2011, 13:49

Der Wirkungsgrad ist auf alle Fälle besser als beim HD25, würde ihn auf einer Ebene mit dem des AKG 518 sehen. Habe mein iPod nano jedenfalls nicht weiter als halbe Lautstärke um angenehm laut Musik zu hören.


Dann sollte es reichen, der MP3 Player meiner Lady ist ein Cowon, da ist eh die 100db Beschränkung deaktiviert worden.

Vielen Dank an euch.
KoRnasteniker
Inventar
#42 erstellt: 18. Feb 2011, 01:36
So liebe Kinder. Es ist endlich so weit.
Der Klipsch Image One wurde ausführlich getestet.
Ich konnte ihn zwar nicht nach Hause mitnehmen, aber ca. 1 Stunde lang, ungestört musikhören.
Was leider nicht møglich war, den HD25 parallel mit der gleichen Musik zu testen, also basieren meine Vergleiche lediglich auf, zugegeben noch sehr jungen, Erinnerungen.

Getestet wurde über den MP3 Player (Sansa Fuze), was auch am Praxisnächsten ist, da der Höhrer ja primär für den mobilen Musikgenuss gedacht ist.
Musik war Querbeet ein. von Andy MCkee (Akustikgitarrist) über The Knife (Electronic) und Sting (If on a winters Night) bis hin zu E.S.T.(Jazz) und der domnérus Group (Jazz at the Pawnshop).
K.T. Tunstall (Pop), Dredg (Alternative/Experimental Rock) und Massive Attack und Lamb (TripHop) waren auch dabei.

Wie schon vorher erwähnt, will ich rein auf die Klanglichen Aspekte eingehen:

Fangen wir mit der Paradedisziplin des Klipschs an, den Höhen.
Im wahrsten Sinne des Wortes spielte dieser auf ungekannten Höhen. Die Auflösung und auch ein bisschen zum Leid von Ipoduser, die Präsenz dieses Kopfhörers im Hochton lässt den Sennheiser HD25 weit hinter sich. Warum ich zum leid von Ipoduser schrieb werdet ihr noch später merken.
Was in den Höhen FAST schon zu viel vorhanden ist, vermisst man ein bisschen in den Mitten, vor allem im unteren Drittel scheint mir etwas abzugehen. Instrumente wie Klavier und Harfe werden zwar ziemlich ohne Verfärbungen wiedergegeben, lassen aber ein bisschen die Fülle und den Körper vermissen. Das bringt die Vermutung nahe, dass der Grundton bzw. die unteren Mitten etwas zurückgenommen sind.
Bassmäßig gibts genau die richtige Menge!
Sprich dieser Kopfhörer ist bei weitem nicht so Basslastig wie der M50 und auch gegenüber dem HD25 trägt er weniger dick auf. Das ist auch der Grund wieso er vielleicht nichts für Besitzer eines Cowon Players bzw. von Appleprodukten ist. (soweit ich gehört habe, sollten die ja auch etwas hell im Klang sein). Der Bassabfall zB. beim iAudio7 wäre mir wahrscheinlich in Verbindung mit dem Klipsch zu viel, oder besser ausgedrückt, zu wenig des Guten.

Genug der Schwafelei, Praktische Beispiele sind gefragt:

1. Stück: Andy Mckee - Drifting

Die Auflösung der Gitarre ist wirklich gigantisch.
Trotz des etwas angehobenen Hochtonbereiches gibts keine schrillen und klirrenden Gräusche, die in den Ohren wehtun (zumindest beim Fuze nicht). Es wird teilweise das Nchschwingen bei Saiten herausgearbeitet, wo ich bis jetzt keines gehört hatte. Wie oben schon erwähnt fehlt aber minimal der Volle Klangkörper der Gitarre, da in den Unteren Mitten und im Oberbass zumindest für mich ein bisschen zu wenig Quantität vorhanden ist.

2. Stück: K. T. Tunstall - Miniature Disasters

Die Mixtur aus Snaredrum und Händeklatschen kommt schon fast liveartig daher, ohne dass man das Gefühl hat den schnellen Kick der Snare zu vermissen. Sehr sauber und Hochauflösend auch die etwas raue, rockige Stimme von K.t.
Einziges Manko ist der etwas (also wirklich nur minimal) dünnere Klang der Stimme. Nein es ist nicht so krass, dass man sagen würde, wo ist denn jetzt der ganze Grundton hin. Es klingt einfach ein kleines bisschen weniger voll, als man es bei einer solch rockigen Stimme für perfekt erachten würde.
Trotzdem eine der Besten Interprettionen eines Kopfhörers, die ich kenne.

3. und 4. Stück: The Knife - Like a Pen, White Hinterland - Icarus

Dieses Genre (Electronic) ist wie geschaffen für den Klipsch. Übertrieben hevorgehobene Basspassagen werden etwas reduziert und erhalten so die perfekte Quantität. Besonders angenehm wirkt sich dieser Effekt auf das Stück von White Hinterland aus, bei dem ich sogar bei meinen Kompaktboxen mit Foobar nachhelfen und den Bass runterregeln musste um eine møglichst dem gesamtbild angepasste Bassstærke erreichen zu kønnen. (ein Audio Technica M50 würde da wahrscheinlich vor lauter Bass nichts anderes mehr liefern.
In Like a Pen von The Knife merkt man wieder, welch feinen Hochton der Klipsch besitzt. die ersten 20 sec vom lied sollten eigentlich zum Austesten der Ræumlichkeit dienen, was bei Kopfhørern ohnehin nicht so stark heraushørbar ist. Bei den Klipsch ein Æhnliches Bild wie bei den meisten anderen Kopfhørern: Aufgrund der Inkopflokalisation, durch die geschlossene Bauweise noch verstærkt, gibts zwar nicht so eine tolle breite Bühne wie z.B. bei Kompktboxen oft der Fall, aber man hørt die wassertropfenæhnlichen Geræusche innerhalb einer Ohrmuschel deutlich von verschiedenen Richtungen kommen.
Bassmæssig ist das Lied auch sehr gut ausbalanciert. Allein die Stimmen wirken bei beiden Liedern etwas zurückgenommen.
Im Vergleich wære noch eine, genreuntypisch, bassarme Aufnahme von Kosheen zu nennen (All in my Head). Wobei dort der Bassbereich trotzdem sehr gut heraushørbar war und keinerlei Quantitative sowie qualitative Mængel aufwiess.

5. Stück: Jazz at the Pawnshop - Limehouseblues

letztes Beispielstück, welches erwähnenswert ist, kommt aus Schweden. Genauergesagt ist es eine Liveaufnahme aus den 70er Jahren.
Was soll ich sagen: Die Atmosphäre dieser Aufnahme wird vom Klipsch anstandslos reproduziert. Die angeregten Diskussionen am Anfang vom Stück (inkl. Glæserklirren) und das Einsetzen des Schlagzeugs. Auch die Luftig leicht besingte Spielart der Musiker. Alles wird glaubhaft rübergebracht. Ich hatte fast das Gefühl, direkt dort zu sein. Bei dieser Aufnahme kam mir nichts verbogen oder vom Kopfhörer geschönt vor.



Ein Vergleich zum HD25 iat in dieser Hinsicht schwehr zu ziehen. Tonal auf der etwas Standhafteren Seite würde ich den Sennheiser sehen. Er hat eine extraportion Bass, der rockigen, rauhen Mænner- und Frauenstimmen gut tut.
Der Feinzeichnungssieger in diesem Duell dürfte aber der Klipsch Image One sein. Für jazziges und auch Musik, wo nicht die Bassmenge sondern eher die Qualitæt gefragt ist, hat der Klipsch ebenso, wie in der Reproduktion vom Hochton die Nase Vorne.

Jetzt weiss ich aber, dass man innerhalb einer Stunde nicht alle Eigenarten eines Kopfhörers heraushören kann. Einige Sachen fallen einem eben erst mit der Zeit auf. Deshalb hab ich mich entschlossen, den Klipsch einfach mal zu ordern und mal einige zeit zu hören, wie er klingt, wenn sich meine Ohren auf den Kopfhörer eingespielt bzw. eingehørt haben.
Bis dahin sollt dies einmal ein ungefæhrer Richtwert meiner Einschätzung des Klipschs sein.

Gruss, Thomas

PS.: Erwähnenswert wäre vielleicht noch, dass ich meinen Rockboxed Fuze um ca. 10 Lautstärkestufen lauter drehen musste, als meine In-Ears um die gleiche Lautstärke zu erhalten. Also statt der üblichen -30 dann bis -20 bei einer Skala von 90 Punkten (-84 bis +6). Natürlich drehe ich bei ruhiger Umgebung nicht so weit auf


[Beitrag von KoRnasteniker am 18. Feb 2011, 01:41 bearbeitet]
titansausage
Inventar
#43 erstellt: 18. Feb 2011, 02:36
Danke für den guten Bericht.

Wäre jetzt noch toll, wenn du den Direktvergleich mit dem HD-25 noch machen könntest, wenn der georderte Klipsch da ist.
mroemer1
Inventar
#44 erstellt: 18. Feb 2011, 08:15
Danke ebenfalls für den Bericht!

Das hier ist natürlich ein Problem:


Der Bassabfall zB. beim iAudio7 wäre mir wahrscheinlich in Verbindung mit dem Klipsch zu viel, oder besser ausgedrückt, zu wenig des Guten.


Denn genau diesen MP3 Player hat meine Lady und dafür wollte ich ihr eigentlich den Klipsch KH kaufen.

Dann wäre es wahrscheinlich besser fürs erste doch beim Koss Porta Pro zu bleben.


[Beitrag von mroemer1 am 18. Feb 2011, 08:17 bearbeitet]
alexfra
Inventar
#45 erstellt: 18. Feb 2011, 08:52
Naja, der Koss PortaPro ist wohl kaum mit dem Klipsch oder HD25 zu vergleichen.
Er isoliert nahezu null und hat ´nen absolut übertriebenen und unsauberen Bass. Mir fallen immer fast die Ohren ab wenn ich den mal aufsetze....
mroemer1
Inventar
#46 erstellt: 18. Feb 2011, 10:26
Ist Geschmackssache, am etwas bassschwachen Cowon i7 passt er eigentlich recht gut.


[Beitrag von mroemer1 am 18. Feb 2011, 10:27 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 18. Feb 2011, 10:29
Mit den 32 Ohm des Klipsch Image One dürfte der Bassbfall auch fast schon vernachlässigbar gering ausfallen.

Viele Grüße,
Markus
Kakapofreund
Inventar
#48 erstellt: 18. Feb 2011, 10:29
Kann der Klipsch Image One wohl irgendwie mithalten mit einem Shure SRH750DJ oder Ultrasone HFI580?
geheimseite
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 18. Feb 2011, 12:59
danke für den Bericht!

Ja naja es klingt aber aus dem Test so, als wär allgemein der Sennheiser "Besser" und mit weniger Badewanne auch ausgewogener.

Mh preislich ists dann auch egal, obs 130 oder 150 sind.

Ausschlaggebend für mich wär, wenn der Klipsch von der Verarbeitung tiptop wäre – der hd25 ist ja unverwüstlich und dann nimmt man die langweilige Optik wohl in Kauf.


Summa summarum ist der Klipsch also von den Beschreibungen her ähnlich zum Denon 1001? Der ist ja leider ausgelaufen und ist nichtmal irgendwo zu finden. Der erscheint mir gut…
KoRnasteniker
Inventar
#50 erstellt: 18. Feb 2011, 18:04

geheimseite schrieb:
Summa summarum ist der Klipsch also von den Beschreibungen her ähnlich zum Denon 1001?


Wo liest du denn sowas raus? Hat der Denon denn nicht einen angehobenen Bassbereich?

Also für mich ist der Klipsch weit weniger bassig als der HD 25, von daher kann man nicht sagen dass der eine ausgeprägte Badewanne hat. Die höhen sind vielleicht minimalst angehoben und die mitten auch nur minimalst reduziert. Aber den Bass finde ich jetzt von der quantität auch viel besser (soll heissen weniger) als beim HD25.


Nordwestlicht schrieb:
Kann der Klipsch Image One wohl irgendwie mithalten mit einem Shure SRH750DJ oder Ultrasone HFI580?


Øhm, meines Wissens sind diese 2 Høhrer, besonders der SRH750DJ ziemlich Basslastig respektive der HFI 580 ziemlich Badewannig abgestimmt.

Zum Vergleich. Die Bassquantitæt kommt so ca. an einen bassigen K701er hin. Dort hatten mir zum Beispiel die Höhen auch ein bisschen angehoben geklungen und waren ungefähr gleich viel wie beim Klipsch. Überhaupt war der Klipsch vielleicht am ehesten mit dem K701 bassheavy version zu vergleichen. Nur dass der AKG mit noch mehr Details und ein wenig luftiger (bedingt durch die offene Bauweise) daherkam. Was anderes ist die Bühnendarstellung. Dort schlug sich der Klipsch zwar wacker, aber es war mit dem AKG nicht vergleichbar (offenes vs. geschlossenes System)
Muss noch dazusagen, dass mir die Bassqualität vom AKG K701 als ziemlich ideal vorkommt bei Triphop und Electronic. Sofern es sich um einen mit gutem Bassfundament handelt.
Der K601 z.B. hatte da die reduzierteren Hohen und auch im Bass gings ziemlich Unbassig zu.


Gruss, Thomas

PS.: Um doch noch die Verarbeitungsqualität anzusprechen:
Der Klipsch sieht eigentlich sehr gut verarbeitet aus, natürlich konnte ich icht ausprobieren ob er unverwüstlich ist, wollte den Verkäufer ja nicht vor den Kopf stossen

Materialienwahl war eigentlich ganz gut. an den Seiten Lederartiges Material (vielleicht war es ja auch leder). dann gabs noch ein bisschen glossy-Plastik bei den Muscheln, was mir persønlich nicht so gut gefiel.
Die Bügel sind auch aus mattem Plastik, wirken relativ stabil. Und ungefæhr 15cm breit der Længe nach über den Bügel natürlich gibts eine schøn weiche Auflage für den Kopf. Tragekomfort war eigentlich ganz gut, speziell auf die Ohren wurde nicht gedrückt. Es war zwar Knapp bemessen, aber meine Ohren gingen vollständig in die Muscheln hinein. Lederpolsterung schien auch aus relativ weichem und sich angenehm anfühlenden Leder zu sein. Also für mich wie 100 und 1 der Klipsch und der Sennheiser im Tragekomfort. Isolation war eher mittelmässig. Man hat den herrn verkäufer daneben noch einigermassen Verstanden, was er ins Telefon gesprochen hatte, allerdings hat er ziemlich laut geredet wie mir dann beim Abnehmen der Kopfhörer aufgefallen war. Was noch zu erwähnen währe ist vielleicht der am Anfang etwas komische Sitz. Die OhrMuscheln sind zwar nach hinten um 90 Grad drehbar aber nach vorne bleibts parallel zum ohr. Sprich, Sprich es kann durchaus sein dass die Isolation darunter leidet wenn man so wie ich hinter den Ohren etwas breiter als vorne gebaut ist, das war das einzige was mich ein wenig gestørt hatte, aber liess sich auch wieder ausmerzen und er hat wieder vollstændig isoliert.


Gruss, Thomas


[Beitrag von KoRnasteniker am 18. Feb 2011, 18:57 bearbeitet]
Kakapofreund
Inventar
#51 erstellt: 18. Feb 2011, 23:59
Danke für die Antwort.

Dann fällt der Image One für mich komplett raus, weil ich einen geschlossenen KH mit einer gänzlich anderen Abstimmung, als sie beim K701 (bassheavy) zu finden ist, suche.

Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch Image One - Einspielzeit?
pixelpriester am 02.04.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  13 Beiträge
Probleme mit neuen Klipsch image one kopfhörern
Reb0rnY4K am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  4 Beiträge
Klipsch Image S4: Nachfolger?
Sunlion am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  28 Beiträge
Klipsch Image S4
meeven am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  8 Beiträge
Klipsch S4
asdf. am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  2 Beiträge
Klipsch M40 - Erfahrungen?
Kornilein am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  41 Beiträge
Klipsch Image S4 ersatz flange oder Image S3
Simon.S am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  3 Beiträge
Neue InEars von Klipsch
Bad_Robot am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  4 Beiträge
Klipsch Image X10i - welches Handy funktioniert?
Sensei76 am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  3 Beiträge
portabler Kopfhörer
Bergpartisan am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Koss
  • AKG
  • Yamaha
  • Shure
  • Ultrasone
  • Sennheiser
  • Creative
  • Audio-Technica

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder799.763 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglied_MarsellusWallace
  • Gesamtzahl an Themen1.331.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.429.975