Waahh mein Kopfhörer ist im Ar....

+A -A
Autor
Beitrag
Mamikaze
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2005, 03:24
....und jetzt brauch ich einen Neuen!

Leider hat mein SBC HP890 KH über Weihnachten endgültig den Kontakt im Klinkenanschluss verloren, aber das hatte sich die letzten 2-3 Wochen schon angekündigt. Grundsätzlich werde ich ihn mir nicht neu kaufen, aus verschiedene Gründen. Also ein neues Modell.....am besten ein robusten Allrounder.


Ich benötige den Kopfhörer für folgendes

-Videoschnitt (Berichterstattung, Werbung)
-Computerspiele
-DVD
-Musik hören (Electronic, Minimal, (Vocal)House, kein Trance)

(Priorität von oben nach unten )

Von meinen Musikgewohnheiten weiß ich... das ich klare volle Mitten liebe, ich mag keinen atmosphärischen oder "brummenden, blubbernden" Bass, eher sauberern Kickbass. Höhen ziehe ich am EQ meistens bisschen rauf, dürfen allerdings nicht das Klangbild beherrschen.

Wenn ich mir ein Film nicht über SurAnlage anhöre, bevorzuge ich hier ein enges direktes Klangbild mit KH. Ich kalibriere hier die Soundausgabe so das der virtuellen Downmix direkt "vor" mir liegt.

Ich spiele Rollenspiele und Rundenstrategie...hier liegt der Schwerpunkt meist auf musikalischen Sound und Orchestermusik.


Mit meinem Philips hatte ich am Anfang das Problem, das sie mir ein volleres und tieferes Klangbild vorgegaugelt haben als es tatsächlich war.
Deswegen wollte ich diesmal ein KH der das "wirkliche" Klangbild wiederspiegelt, vorallem wenn ich mal zu Hause schneiden muss.

Meine engere Wahl ist dabei auf die AKG Sudio Modell-Reihe gefallen.

Doch jetzt die Qual der Wahl.... 240 oder 271... Studio oder DF.

Ich bin nicht gerade zimperlich in der Umgang mit der Technik...Die KH werden öfters zwischen den Geräten umgestöpselt, ich hau sie auf Tisch anstatt auf Ständer, runterfliegen tun sie auch schon mal...achja draufgetreten bin ich auch schon öfters, übers Kabel gestolpert und regelmässig verwinkelt sich das Kabel im Stuhl. Ein Wunder das meine alten KH fast 3 Jahre gehalten haben (in der Zeit hatte ich schon 4 verschiedene Mäuse, mal sehen wie lang die G7-Maus hält).

Nun weiß ich aber nicht, wie empfindlich die Abschaltautomatik des 271 ist, dazu kommt noch das die DF-Reihe noch ein intregiertes Kabel hat und die Studio nicht mehr !?!

Zwar macht nur mein Spiele-PC bei 600 Ohm schlapp, aber
ich würde ein KHV einem zweiten KH vorziehen. Es ist schon ungewohnt die DT440 meiner Frau zu benutzen, wenn man eingewöhnt ist. Doch dann müsste es ein KVH sein, der das Klangbild weder verschlechtert noch verbessert, sonst kann ich mir ja gleich andere KH kaufen, mmmh.

Jetzt wär es ja einfacher zur Studio-Variante zugreifen...aber die soll ja nicht mehr so gut sein. Aber rechtfertig DF-Technik den Kauf eines "klangneutralen" KHV, und das auch noch alles bei meinem kleinem Cuttergehalt in Thüringen ?

Ich bin zwar heute nach Erfurt gefahren, konnte aber nirgenswo welche zum Probehören finden. Also bestellen und Probe hören, aber welche?

tja...ratlos, und Ihr?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Dez 2005, 13:45
und dein budget?
Mamikaze
Neuling
#3 erstellt: 28. Dez 2005, 16:08
Stimmt, hab ich vergessen...

Nun ich denke mal 200 Euro für KH und selbe für KHV, wenn er sein muss. Zueinem könnte man sagen, warum nicht gleich das doppelte für Kopfhörer!
Doch hier gibs die persönliche Hemmschwelle. Es ist wie bei Handys oder Laptop, statt sich Laptop für 3000 zu holen, kauf ich mir lieber einen für 1500 und dafür später einen zweiten. Ich will einfach das Zeug benutzen und nicht mich über jede Gebrauchsspur ärgern. Also ist die Mehrausgabe für KVH sinnvoller als für teueres bzw. zweites PC-KH-Modell.

Dazu kommt, daß ich mir gezielt die Akg rausgesucht habe, wegen ihrer angeblichen "Neutralität". Wenn das Ding 250 kostet würde, müsste ich es wohl oder übel auch bezahlen.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Dez 2005, 17:05
relativ neutral wären der 880er von beyer (170 €) der 595 von sennheiser (120 €) die eine nummer größer, der 600er (160 euro) der von akg der 601 (240 €)... sind aber alles offene kopfhörer. ist das schlimm?

bei beyer und den sennheiser 6xx modellen ist relativ viel metall verbaut... beiden würde ich daher eine recht lange lebensdauer zutrauen. an dem akg modell habe ich bisher noch nicht rumbiegen können.

der sinn von einem khv... naja, kommt drauf an, was du sonst als grundlage hast. wenn du einen einigermaßen hochwertigen vollverstärker hast, macht der kasten nicht so viel sinn.
Mamikaze
Neuling
#5 erstellt: 29. Dez 2005, 12:53
Danke für die Tips!

Offen ist ok, ich hab alles in getrennten Räumen.

So den 880 konnte ich probehören. Super Gerät...doch ich hab das Gefühl er macht den Sound ein bisschen gigantischer, vor allem im unteren Bereich, als der Sound tatsächlich ist. Trotzdem und gerade deswegen hätte ich bestimmt viel Freunde mit ihm, also muss ich mich wohl zusammenreißen ihn nicht zu kaufen.

Auch den 595 konnte ich hören, klar und unauffällig war mein Ersteindruck, so wie sein sollte. Nachdem ich jetzt auch weiß das sich das Kabel "relative" schnell auswechseln lässt, habe ich Sympathie entwickelt. Aber da ich mal vor Jahren keine gute Erfahrung mit einem Sennheiser gemacht hatte (weiss nicht mehr das Modell), hätte ich ihn von mir aus wohl nicht in Betracht gezogen. Trotzdem kommt er erstmal auf die Wahlliste.

Deswegen tendiere ich immer noch zu den AKG, obwohl ich noch nicht reinhören konnte. Die anderen Tips leider auch nicht.


Fragen über Fragen:

Wie funktioniert die Abschaltautonatik des 271...überlebt sie Unfälle?

AKG 240S soll in der Auflösung in den tiefen Frequenzen schlechter geworden sein, bei der S-variante des 271 auch?

Um das mal naiv zusagen:
"Ist es so schwer einen Kopfhörer zufinden, der mir das abspielt, was am Ausgang anliegt?"

(Natürlich weis ich, daß auch hier die Regel gilt: Die Noten machen noch keine Musik )
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2005, 14:59
Der AKG 240S ist definitiv nix für Dich. Das ist AKGs Bass-Monster.

Schieß Dich ruhig mal auf DT880, HD595 oder AKG 271 ein. Über Defekte bei letzerem habe ich noch nix gehört.

Umsehen könntest Du Dich auch mal nach dem AKG 501. Der müßte jetzt auch sehr günstig geworden sein. Was neutraleres und bassärmeres wirst Du am Markt nicht finden. Damit kannst Du Deinen Kram regelrecht sezieren.
Mamikaze
Neuling
#7 erstellt: 30. Dez 2005, 21:48
Ok ok!

Ich hab mir nach langem hin und her den 595 bestellt.
Hätte ich mich aus dem Bauch heraus, oder besser gesagt aus dem Trommelfell, entschieden, würde ich mich wohl den DT880 zulegen.

Aber 50 Ohm, dadurch bessere Kompatibilität, etwas niedrigerer Preis, bleibt mehr für KHV, und wohl der besserer Kompromisskopfhörer für die obengenannten Einsatzgebiete, haben dann meinen Verstand siegen lassen.

Bei 271 war ich nicht sicher wieviel er von meinen Sadomaso-Orgien aushält und die Automatik ihn dann vielleicht für immer abschaltet (wie auch immer sie funzt). Dazu ist er geschlossen, auch noch so ein Ding ohne probehören.

Naja und über den "kalten" 501 wird ja im Netz soviel geredet das es mir das Blut regelrecht vor Angst gefrieren lässt.

Wenn der 595 kommt spiel ich ihn mal ein, teste ihn ausgiebig, und sag dann Bescheid ob ich ihn zurückschicke oder nicht.

Danke noch mal für eure Antwort (sonst wär ich wohl beim 240s gelandet) und den anderen Forumsbeiträgen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer bis max. 50?
Rogue2007 am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  8 Beiträge
Kopfhörer und Elektrosmog
hebr am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2005  –  6 Beiträge
Kratzen/ Rauschen im Kopfhörer
Budi91 am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  9 Beiträge
Ist mein Kopfhörer ein Unikat???
xamuh am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  9 Beiträge
Studio-Kopfhörer im Alltag
VordenkerKeks am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  9 Beiträge
Kopfhörer im Auto
Tzulan444 am 28.02.2017  –  Letzte Antwort am 04.03.2017  –  64 Beiträge
Kopfhörer
wolfhans am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  4 Beiträge
Kopfhörer-Stecker im Verstärker abgebrochen! :-(
Zasas am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  2 Beiträge
Kopfhörer einrauschen
haus33 am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  49 Beiträge
elektrostatische Kopfhörer
vogeldrums am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.479 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedMartin_Germany
  • Gesamtzahl an Themen1.463.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.958