KHV nach PreAmp mit Y Weiche

+A -A
Autor
Beitrag
Brauarbeiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Nov 2017, 14:39
Hallo,
folgende Frage.
Ist es möglich und ratsam am Ausgang vom Pre Amp des Plattenspielers eine Weiche oder Umschalter zu installieren?
Einmal Richtung Verstärker und einmal Richtung KHV?
Ich möchte, während beispielsweise der TV Ton über den Verstärker wiedergegeben wird, mit Kopfhörern Schallplatten hören.
Und das ziemlich weit entfernt von der Stereoanlage. So dachte ich mir, den KHV nahe am Hörplatz zu plazieren.
Ich hoffe ich habe mich verständlich genug ausgedrückt.
Viele Grüße,
Uwe
Soundwise
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2017, 14:52
Ja das geht mit einem einfachen Cinch-Verteiler. Aber natürlich nur, wenn der Ausgang beim Plattenspieler ein Line-Out ist bzw. wenn der Plattenspieler einen Vorverstärker eingebaut hat.
entertain_me
Stammgast
#3 erstellt: 06. Nov 2017, 14:54
Es gibt RCA Splitter, z.B. von Viablue.
ViaBlue XS Adapter - RCA Y
Suchst du sowas?
Brauarbeiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Nov 2017, 16:45
Vielen Dank für den Link. Genau so einen Splitter möchte ich verwenden am Ausgang des Vorverstärkers. Ist da mit klanglichen Einbußen zu rechen?
entertain_me
Stammgast
#5 erstellt: 06. Nov 2017, 18:06
Nein, die Adapter sind kein Problem solange die Kabel fest sitzen.
Brauarbeiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 06. Nov 2017, 18:27
Ok vielen lieben Dank, dann begebe ich mich mal auf die Suche nach nem brauchbaren Kopfhörerverstärker.
entertain_me
Stammgast
#7 erstellt: 06. Nov 2017, 19:13
Kophörerverstärker gibt es einige hier im Marktplatz.
Brauarbeiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Nov 2017, 19:44
Ja und es gibt leider unglaublich viele Meinungen dazu. Ich liebäugle ja mit einem Röhrenverstärker ala Little Dot 2 oder 3.
Gehört würden damit zu 100% Schallplatten mit einem AKG K812 Pro. Auch wenn es vielleicht Quatsch ist, finde ich Röhre und Schallplatte passen gut zusammen.
tinnitusede
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2017, 19:45
bau dir doch einen,
Brauarbeiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Nov 2017, 20:18
Stimmt gute Idee, über eine Bauanleitung bin ich hier auch schon gestolpert. Preiswerter geht es vermutlich nicht.
entertain_me
Stammgast
#11 erstellt: 06. Nov 2017, 20:30
Bauen ist auch eine Idee.
Die Little Dots kann ich nicht beurteilen und ich kenne auch keine Reviews zu den Verstärkern von Leuten, die sich mit dem Thema auskennen.
Ein guter allround Röhrenverstärker ist der Schiit Vali 2, der funktioniert auch mit dem k812.
Brauarbeiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 06. Nov 2017, 20:48
Ich hatte mal den Lehmann Audio Rhinelander zum Probehören da. Der Unterschied zum Kopfhörerausgang meines NAD C375BEE war für mich kaum hörbar und das Geld nicht wert. Jetzt, mit den geänderten Anforderungen (siehe oben), ist ein KHV fällig.
Schiit Vali 2 werde ich mir mal näher anschauen.
dacander100
Stammgast
#13 erstellt: 06. Nov 2017, 22:16
Nicht Röhre und Schallplatte passen gut zusammen, sondern Röhre und Kopfhörer.

Du kannst auch den Little Dot 1 nehmen. Nur weil das ein Hybrid ist, muß der nicht schlechter klingen als der 2 oder 3. Aber für manche muß halt alles aus Röhren sein. Und du mußt beim 1er weniger modifizieren als bei den anderen. Denn die billigen chinesischen Standardröhren sollten gegen bessere europäische getauscht werden, auch die Endstufenröhren beim 2er oder 3er.

Was mich beim 2er auch immer abgestoßen hat, sind diese nervigen 2 2-poligen Umschalter im Innern, wo man am Anfang öfter hin und herschalten muß, bis man die beste Anpassung an den KH hat. Beim 1er gibt es nur zwei Möglichkeiten, höhere oder niedrigere Verstärkung.

Diese Anpassung soll beim 3er automatisch erfolgen, aber glaubst du das der deswegen viel besser klingt? Den gab es noch vor einigen Jahren für unter 200 €. Jetzt ist die "Anfangsversion" erst ab 300 € zu bekommen. Liegt wahrscheinlich auch an dem großen Aufsehen das anderorts, besonders auf Head-Fi gemacht wird. Solche Preistreiberei muß man nicht mitmachen. Und optisch gefällt er mir zu diesem Preis auch nicht.

Das ist meine Einschätzung, wie du darüber denkst bleibt dir frei.
Brauarbeiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 06. Nov 2017, 23:12
Danke für Eure Hilfe, habe mir jetzt bei Ebay den MISTRAL HP-509 für knapp 80€ geholt.
Ich hoffe der taugt was,wenn nicht, dann hält sich der Verlust in Grenzen und ich gucke mit den Litte Dot1 noch mal genau an. :-)
dacander100
Stammgast
#15 erstellt: 07. Nov 2017, 00:34
Der Little Dot 1 hat sich leider rar gemacht. Man muß Glück haben den im Moment irgendwo zu bekommen, und sei es gebraucht. Wahrscheinlich gibt es von Seiten der Hersteller/Verkäufer nur noch Interesse daran, die teureren 2er oder 3er zu verkaufen...
HiFioldi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Nov 2017, 00:32
Der Mistral ist erstaunlich gut mit der russischen Röhre, die chinesisch Kopie ist dagen etwas klirriger. Ich hatte den Mistral 2-3 Jahre, auch seine Leistung ist völlig ausreichen (2x500 mW/100 Ohm).
Brauarbeiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 11. Nov 2017, 19:18
Kurzes update: der Mistral ist da und gefällt mir sehr. Sehr detailreich und rund. Fällt mir immer schwer Klang zu beschreiben.
Es ist eine tschechische Röhre drin, eine russische habe ich bestellt, glaube aber der Unterschied kann nur marginal sein.
Die 70 Euro haben sich mehr als gelohnt.
Vielen Dank für Eure Hilfe.
dacander100
Stammgast
#18 erstellt: 14. Nov 2017, 00:42
Ist das der KHV mit USB-DAC? Ich habe den für 80 € nirgends gefunden, nur einen für 249 US-Dollar mit USB-DAC. Mein Internet ist leider auch zu langsam.
Brauarbeiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 18. Nov 2017, 00:46
Ja der ist es, ich hatte Glück und habe ihn für 72 Euro plus Versand bei ebay ersteigert. Der ist in meinen Augen, oder besser Ohren, aber deutlich mehr wert.
dazu gibt es hier im Forum auch einen Thread
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV
ChrisR am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  8 Beiträge
Neuer PreAmp/ KHV aus Deutschland - von ADAM
Sathim am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  13 Beiträge
Soundkarte mit KHV -> Y-Kabel -> 2 KH unterschiedlicher Impedanz - Qualitätsverlust?
Talita am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  3 Beiträge
Aikido KHV
Jason_King am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  10 Beiträge
Mobiler KHV
stage_bottle am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  19 Beiträge
KHV Anschluss
Poldi012 am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  6 Beiträge
KHV mit digitalen Eingang
miepel am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  9 Beiträge
Blindtest zum KHV ?nach Wunsch?
rpnfan am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  53 Beiträge
KHV im Yamaha C-60 Preamp
maffle am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  8 Beiträge
Erfahrungen mit Selbstbau KHV´s ?
arrowhead am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMalii
  • Gesamtzahl an Themen1.386.648
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.128

Hersteller in diesem Thread Widget schließen