2017 im Rückblick: Die besten Kopfhörerprodukte

+A -A
Autor
Beitrag
Huo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Dez 2017, 22:01
Wie im letzten Jahr auch, eröffne ich mal einen Thread indem jeder seine Kopfhörer-Highlights des Jahres teilen kann. Ich finde es war ein ziemlich starkes Jahr für Quellgeräte, große Kopfhörer, kleine IEM oder auch Fortschritte bei Bluetooth. Ich bin gespannt wie ihr das seht!
Huo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Dez 2017, 14:47
Ich zitiere mal den Beitrag von Randysch hier rein:

Wie schon im letzten Jahr der ER4XR, möchte ich in diesem den ER3XR nennen.
Leider hatte ich keinen direkten Vergleich zum 4er aber für mich war das schon großes Kino wenn man es neutral mag.
Zwar nicht meine persönlich präferierte Abstimmung aber gerade für sehr häufig gestellte Kaufberatungsanfragen spaßiger IEM bis 200€, ist der Fiio F9. Die Pro Variante soll den Hochtonpeak etwas regulieren und ist daher der vielleicht eher hier zu nennende IEM, leider konnte ich ihn bisher nicht hören.

Von der Beschreibung her, hört sich der Mrspeakers Aeon nach einem Highlight an. Hoffe das der KH 2018 den weg zu mir findet bzw. wer einen abgeben möchte darf sich gerne melden

ifi EarBuddy, kompakter und günstiger als der iEMatch. Die vorgegebene Rauschunterdrückung von 15dB reicht an meinen IEMs, daher auch gemessen am Preis ein tolles Gadget.


Meine Highlights aus 2016 sind auch noch 2017 gültig: ProPhile 8 und ADI-2 Pro.
Dieses Jahr werden beide durch den ProPhile 8 S und der ADI-2 Pro Anniversary Edition vertreten und auch beide werden vermutlich auch 2018 noch viel Erwähnung finden. ProPhile 8 C (als Custom) und ADI-2 DAC als preisgünstigere und verbesserte Lösung.

Neu dazugekommen ist bei mir der Hugo 2, der sich optisch zwar hervorragend neben einem iMac macht, dem für Desktop-Betrieb allerdings die Funktionsvielfalt vom RME fehlt - sich dem PEQ abzugewöhnen ist echt sehr schwierig. Für unterwegs ist er etwas klobig und unpraktisch und somit eher für längere Reisen geeignet. Besser wäre da der iBasso DX200, allerdings bin ich noch zu Contra-Android um selber in so einen DAP zu investieren.

Als Customs sind zwei der besten Monitore Chinas bei mir eingetroffen. Der NF6i hat mich mit sensationellem Preis/Leistungs-Verhältnis total überzeugt und hat neben dem ProPhile den für mich bisher besten Hochton. Als Custom benutze ich ihn sogar lieber und auch kommt er hervorragend mit dem iPhone als Quelle zurecht. Der qdc Gemini kostet das doppelte, ist aber etwas romantischer abgestimmt (wärmer) und hat die üblichen Unebenheiten im Hochton wie sonst fast alle haben. Außerdem ist mir vor wenigen Tagen der Kippschalter für den Bass-Boost auf einer Seite abgebrochen. Optisch ein absoluter Hingucker, stellt aber auch unterwegs hohe Ansprüche ans Quellgerät.

Auch sehr viel benutzt habe ich die Final E2000. Die E3000 sind leider irgendwo abhanden gekommen (vermutlich zu Audio Zenith inkl. PMx2 verschickt), die 2000er gefielen mir aber sowieso besser und liegen seither neben dem Bett um abends mit dem iPhone noch nach neuer Musik zu stöbern. Klasse Einstieg ins Hobby! Von da kann man vermutlich gut zum ER3 oder ER4 XR aufsteigen.

Der MrSpeakers Æon (geschlossen) hat mir auch super gefallen! Wäre letztes Jahr für mich fast ein Muss gewesen! Heute habe ich aber ein PEQ-Preset für den Oppo PM-3 womit ich den Aeon noch leicht übertrumpfen kann und der auf meinem Kopf noch bequemer sitzt. Ja, den Aeon könnte (und habe) ich auch mit PEQ minimal nachhelfen, aber das Ergebnis wäre das Gleiche. Wer nicht gerne mit der DSP nachhilft, findet mit dem Aeon den wahrscheinlich besten geschlossenen Kopfhörer derzeit.


[Beitrag von Huo am 29. Dez 2017, 14:48 bearbeitet]
Randysch
Stammgast
#3 erstellt: 29. Dez 2017, 16:53
Danke für das zitieren an die richtige Stelle.
Den Schritt zum PP8 habe ich zum Glück mittlerweile auch gewagt
bartzky
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2017, 19:49
Da hänge ich mich gleich mal dran: headflux.de/headflux-awards-2017/

Wobei auch hier natürlich Huo's Einfluss zu erkennen ist
Allgemeiner68er
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2017, 20:50
Mein Highlight 2017 ganz klar der UERR. Aber auch die Billigschiene wurde bedient. Der Bluetooth InEar Acetend für nur 20 Euro ist wirklich klasse und sein Geld mehr als wert. Absolute Empfehlung von mir!
Randysch
Stammgast
#6 erstellt: 30. Dez 2017, 10:33
Kannst du bitte kurz was zum Acetend schreiben, vielleicht ein Vergleich zu einem anderen IEM, dass man grob weiß in welche Richtung es geht?
BartSimpson1976
Inventar
#7 erstellt: 30. Dez 2017, 12:22
Denke mal in 2017 kommt man am Nocturnal Atlantis nicht vorbei.
Allgemeiner68er
Inventar
#8 erstellt: 30. Dez 2017, 17:24
Also...der Acetend geht in Richtung Soundmagic E10. Allerdings mit weniger Oberbass. Dadurch kommt natürlich der Tiefbass eher zum tragen. Der Hochton ist auch eher zurückhaltend, wodurch ich ihn zu den dunkleren IE's zählen würde. Für draussen, wo ich sowieso lauter höre, genau das richtige.
Randysch
Stammgast
#9 erstellt: 30. Dez 2017, 19:56
Prima, sollte bei mir auch eine Option beim Laufen werden. Hört sich ganz gut an
distain
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2018, 22:07
Hört sich definitiv danach, dass der Acetend von mir zum Belastungstest in die Muckibude mit muss.
ReekGreyjoy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Jan 2018, 01:29
Nanu? Wird jetzt ein Billigheimer Produkt des Jahres von 2017? Das ist pure Blasphemie. Hab den Acetend nun auch bestellen müssen, da ich für den Einstellungstest der Polizei eh bisschen mehr Sport machen muss.
Mir hat der AKT8ie MKII als Dynamiker und der Andromeda als Multi-BA sehr gut gefallen. Mein persönliches Highlight war, dass ich den legendären Sennheiser HD 800 das 1. Mal hören durfte, nachdem ich mich schon seit locker 3-4 Jahren mit Kopfhörern auseinandersetze =)
comox
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jan 2018, 16:44

Allgemeiner68er (Beitrag #5) schrieb:
Der Bluetooth InEar Acetend für nur 20 Euro ist wirklich klasse und sein Geld mehr als wert. Absolute Empfehlung von mir!


Auf deinen Tipp hin habe ich den mal bestellt. Erster Eindruck: Sattes Bassfundament, neigt etwas zum Wummern, aber ich find's durchaus spaßig. In den oberen Mitten meine ich aber schon, eine Betonung zu hören, wobei der Brillanzbereich abfällt. Für den Preis ein tolles Teil.

Nachtrag: Und durch die flexiblen Gummihaken sitzen sie bei mir auch richtig gut in den Ohren.


[Beitrag von comox am 05. Jan 2018, 17:03 bearbeitet]
Allgemeiner68er
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2018, 18:56
Ich hab die von Anfang an mit Complys (200er) gehört. Da ist der Bass doch deutlich gezähmter. Gleiches gilt wohl auch für die Höhen/o. Mitten.
comox
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jan 2018, 19:32
Das kann gut sein - ist ja ein typischer Effekt von Foam Tips.
Auch der Tiefbass der Acetend ist für die Preisklasse schon beachtlich, imo. Kein Vergleich zu den Beipackstöpseln, die ich bisher, um meine UE 900 zu schonen, für Sport genutzt habe.
Gokhan
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jul 2018, 16:07
@Huo, was machst Du beruflich ? Dein Hifi Equipment ist ja der Hammer.
Huo
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Jul 2018, 17:36
Mir gehört nicht alles worüber ich schreibe. Das meiste sind Leihgaben... 😅
JackA$$
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jul 2018, 09:54
Da ich eher der Budget-Jäger bin, war für mich das Highlight in 2017 der Takstar Pro 82.
n8w
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Jul 2018, 10:27
Also wenn ich mir die Neuheiten 2017 so ansehe....

Muss ich ganz klar sagen, die sprichwörtliche Kopfhörer-(Atom)-Bombe hat Audeze mit dem LCDi4 gezündet! Damit haben sie eigentlich gleich das ganze Segment On-Over-Ear Hörer abgeschossen! Ihre eigenen Produkte der grossen LCD-Serie gleich dazu! Wüsste, seit ich den habe, nicht mehr ein einziges Argument für dieses Spektrum im Highend Bereich!

Ja man muss es so klar sagen, ist leider so.. zum Glück für Audeze-LCD und alle andere in dem Segment muss man sagen, dass noch praktisch niemand das mitbekommen hat... bisher gibts ja nur Gelächter und Kopfschütteln beim i4... ist halt so mikrig, so hässlich, so unverschämt teuer und weiss ich nicht alles.. da kann ich nur sagen, wenn man den hat, kann man sich getrost die komplette Materialschlacht bei den grossen sparen! Dann ist er ein Schnäppchen! Die meisten haben auch das Konzept dahinter nicht verstanden. Ist kein Mobilhörer, der In-Ear in Form von Gehörschutzpfropfen ersetzt.. sondern er ersetzt sämtliche Hörer zu hause. Und da dürfte er so ziemlich jeden haushoch schlagen.

Er hat einen Sound, der einem täglich einfach nur noch sprachlos macht und alle anderen Hörer in der Schublade verstauben lässt. Wo man früher praktisch für jedes Genre einen Hörer brauchte, ersetzt er alle samt und sonders. Er ist in jedem Genre einmalig, diese Leichtigkeit und Offenheit, die Samtheit und trotzdem diesen Detailreichtum.. gibt nichts, wo er nervt. Alles passt. Bässe, wo ein T5p vor Neid erblasst.. viel präziser, schneller und trotzdem wuchtiger. Dazu eine Reinheit, die schlicht unbeschreiblich ist.. gerade auch im Klassikbereich. Man fühlt sich mitten im Konzert! Geigen klingen nach Geigen, Klavier nach Klavier. Auch im anderen Extrem-Bereich wie Psytrance.. keiner meiner anderen Hörer kommt da nur annähernd ran.

Dazu so klein, so bequem, nicht spürbar auf dem Kopf. Trotzdem nicht eingeengt, kein Im-Kopf Gefühl mit der Musik. Dazu mit dem neuen Cipher-Kabel praktisch einschränkungslos am iPhone oder iPad nutzbar, inkl. Telefonieren.

Nein, hier hat Audeze eine echte Bombe gelandet! Aber wie gesagt, zum Glück für alle anderen Hersteller hat das praktisch noch keiner mitbekommen! Ich auf jeden Fall werde lange lange Zeit nichts mehr für Kopfhörer ausgeben müssen! Wäre praktisch alles andere ein sinnloser Rückschritt! Oder anders gesagt, hätte ich den i4 als erstes gekauft, hätte ich mir alle anderen getrost einsparen können! Oder wenn man ein paar Tage den i4 gehört hat, machen alle anderen einfach keinen Spass mehr.. leider..
Schlappen.
Inventar
#19 erstellt: 24. Jul 2018, 19:30
Dann kannst du ja jetzt Deine Bügler wieder verkaufen.
housemeister1970
Stammgast
#20 erstellt: 25. Jul 2018, 10:24
Für mich ist und bleibt die Entdeckung des Jahres 2017 eindeutig der Audio Technica ATH-ADX 5000.
Die Suche hat ein Ende.
Mein Equipment erfährt nur noch durch gewisses Feintuning einen Feinschliff, mehr nicht.
Kein Bügler konnte mich in den letzten Jahr mehr in seinen Bann ziehen.
Leicht zu tragen, klanglich in meinen Ohren ohne jeden Fehl und Tadel.
Da stimmt einfach alles. Tragekomfort mit eingeschlossen.
Als Antrieb der AudioValve Luminare mit erst kürzlich erworbenem DAC/Streamer von Teac NT 505 und die Kombi ist nun perfekt.

Im mobilen Einsatz gibt es noch einen ganz besonderen Hörer (InEar) den ich mir wohl noch leisten werde.....Meze Rai Penta.
Noch nicht verfügbar, aber in Bälde.
Mit 1000 Euro sicher kein günstiges Vergnügen, aber wenn ich sehe, wie viele Leute hier mit InEars schon weiß Gott wie viel Geld verbraten haben und offenbar immer noch nicht angekommen sind (vielleicht wollen die auch nie ankommen ).

Viele Grüsse
Ralph


[Beitrag von housemeister1970 am 25. Jul 2018, 10:27 bearbeitet]
Allgemeiner68er
Inventar
#21 erstellt: 26. Jul 2018, 18:05

Die Suche hat ein Ende

Wie oft ich mir das schon eingeredet hab🤔
housemeister1970
Stammgast
#22 erstellt: 02. Aug 2018, 22:48

Klar, der Geist ist willig, das Fleisch schwach.
Aber mal ganz im ernst....irgendwann muss doch mal gut sein.
Letztendlich sollte es doch um das Musik hören gehen.
Ich bin der Meinung, dass diejenigen, die fortwährend auf der Suche nach Verbesserungen sind,
diesen Aspekt oft aus den Augen verlieren.

Ab einem gewissen "Status" ist es ohnehin schwierig noch wirkliche Verbesserungen zu erreichen.
Dieser Punkt ist nun für mich erreicht.
Ein Sennheiser HE1 werde ich mir vermutlich nie leisten können......und ich hab ihn auf der High End schon recht ausgiebig hören können.
Für mich zwar immer noch die Referenz, aber wenn ich mit meinem Equipment nun zuhause höre, dann bin ich der Meinung, ihn nicht mehr haben zu müssen/wollen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2016 im Rückblick: Die besten Kopfhörerprodukte
Huo am 22.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2017  –  56 Beiträge
CanJam Europe 2017
BadPritt am 26.04.2017  –  Letzte Antwort am 27.02.2018  –  108 Beiträge
CanJam Singapore 2017
BartSimpson1976 am 11.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  11 Beiträge
Sennheiser IE80S (2017 Makeover)
Huo am 31.08.2017  –  Letzte Antwort am 13.09.2017  –  11 Beiträge
Die Besten IPod Kophörer
Thomsen2007 am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  35 Beiträge
Die besten In-Ear Kopfhörer im Vergleichshören
tizzy11 am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  13 Beiträge
die besten HiFi Headsets?
Poison_Nuke am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  36 Beiträge
Die "besten" Kopfhörer?
TimTomsko am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  55 Beiträge
Welches sind die besten geschlossenen Kopfhörer ?
andi1766 am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  7 Beiträge
Kopfhörer wo am besten einstölpseln?
kujan1971 am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedcyclonealex
  • Gesamtzahl an Themen1.419.982
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.189