KHV/DAC-Kombi für HD600

+A -A
Autor
Beitrag
MartinPrince
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2018, 19:40
Liebes Forum,

kürzlich habe ich mir einen Sennheiser HD600 gegönnt. Nun habe ich vielfach gelesen, dass der Ausgang des Onboard-Sounds dafür meist eher suboptimal sein soll.

Ich bin daher auf der Suche nach einer tauglichen DAC/Verstäker-Kombi für den USB-Port. Sie sollte nicht mehr kosten als der Kopfhörer. :-)

Ich hatte mir schon den SMSL M6 angeschafft. Der klang für meine Begriffe ordentlich, stürzte aber leider immer wieder ab (Wiedergabe stoppte ohne Grund), sodass ich ihn zurückgeschickt habe.

Ich weiß, dass es einige Fäden zu dem Kopfhörer gibt, aber viele sind schon Jahre alt und die entsprechenden Geräte nur mehr schwer erhältlich oder mir zu teuer.

Kann mir jemand eine preiswerte Lösung empfehlen, die den Hörer vernünftig antreibt?

Vielen lieben Dank im Voraus.
HappyMetal
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Nov 2018, 20:50
Der Onboard-Sound muss nicht schlecht sein, kann es aber. Das kannst allerdings nur du beurteilen. Allerdings gehe ich davon aus, dass der KH am Onboard zu leise sein wird. Ggf. Reicht für dann ein KHV oder muss es auch ein dac sein?

KHVs gibt es ab ca. 60€. Wie ist denn das Limit?
MartinPrince
Neuling
#3 erstellt: 01. Nov 2018, 21:10
Ich habe leider noch keine Erfahrungen mit guten Kopfhörern und mir fehlen die Vergleichsmöglichkeiten. Meine Befürchtung ist, dass ich mich mit Onboard-Sound verderbe, der mir vielleicht ok vorkommt, mit dem ich aber letztlich weit unter den Möglichkeiten bleibe.

Ob es ein DAC sein muss, kann ich auch nicht beurteilen. Ich lese oft, dass die Wandlung nicht so sehr das Problem ist. Aber gefühlt denke ich mir halt, wenn ich schon was externes kaufe, sollte ich vielleicht auch dabei nicht auf den Onbard-Chipsatz vertrauen. Ist übrigens ein Realtek ALC887.

Limit sind so maximal 200,- €. Aber wenn mir jemand sagt, dass es für 60,- € genauso gut geht, ist es mir auch recht.
HappyMetal
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Nov 2018, 21:19
200 für dac und KHV zusammen oder jeweils?
MartinPrince
Neuling
#5 erstellt: 01. Nov 2018, 21:23
Zusammen. Ich will hier auch gar nicht den audiophilen Highend-Vogel abschießen, aber solide soll es halt sein.

Zu leise ist die Onboard-Lösung übrigens nicht. Aber heißt das automatisch, dass er über den ganzen Frequenzbereich ausreichend angetrieben wird?
HappyMetal
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Nov 2018, 21:47
Ich habe keinen großen Unterschied gehört als ich auf den O2 + ODAC umgestiegen bin. Der Bass wurde gefühlt präziser und kräftiger. Die Kombi wird oft empfohlen. Liegt als Kombigerät bei 250 bzw. Als einzelgeräte bei 300€. In dem Preisbereich um die 250€ gibt's einiges an Auswahl dazu kann ich aber nicht viel sagen. Die objective Kombi ist sicher was solides.
MartinPrince
Neuling
#7 erstellt: 01. Nov 2018, 21:53
Danke schon mal. Aber innerdeutsche Bezugsquellen sind für den O2 auch eher rar, order?
HappyMetal
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Nov 2018, 23:07
www.headnhifi.com

Manchmal gibts auch was Gebrauchtes bei www.ebay-kleinanzeigen.de


[Beitrag von HappyMetal am 01. Nov 2018, 23:08 bearbeitet]
Schatzgoblin
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Nov 2018, 15:55
Mittlerweile würde ich persönlich so hochohmige Monster Kopfhörer gar nicht mehr kaufen. Da ist man letztenendes ohnehin nur eingeschränkt in der Nutzung.
Basstian85
Inventar
#10 erstellt: 02. Nov 2018, 17:09
Tja, das muss jeder selbst wissen. Viele tolle offene KHs sind halt nicht so ganz einfach anzutreiben (die großen Drei zB), auch einige "Niederohmige" - wie die AKGs zB - K240S,K530, K701 nicht (wegen des schwachen Wirkungsgrades) Im Übrigen können auch so einige niederohmige KHs von einem gescheiten KHV profitieren, dennOnBoard hat anscheinend häufig eine Ausgangsimpedanz im dreistelligen Bereich...

Ich finde den hier ja ganz interessant, da er so eine gute Ausstattung hat. Ein paar haben sich schon positiv zu ihm geäußert, leider wird (wie so oft) mit technischen Daten gegeizt...


[Beitrag von Basstian85 am 02. Nov 2018, 17:11 bearbeitet]
HappyMetal
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Nov 2018, 17:21

Basstian85 (Beitrag #10) schrieb:
Ich finde den hier ja ganz interessant, da er so eine gute Ausstattung hat.


Von dem habe ich auch schon positives gelesen. Er hat auch einen optischen Eingang! Aber schön anzusehen ist die Kiste nun wirklich nicht
Basstian85
Inventar
#12 erstellt: 02. Nov 2018, 17:34
Ich steh drauf sieht n bissl aus wie der Furutech ADL GT40

Einen optischen Ausgang hat er auch (Wenn man ihn als USB-DAC betreibt). Will mir evtl. demnächst mein altes Netbook mit Foobar und EQAPO einrichten, per USB-DAC ist dann für Kopfhörer und Anlage (dank des optical out) gesorgt...


[Beitrag von Basstian85 am 02. Nov 2018, 17:40 bearbeitet]
a-lexx1
Inventar
#13 erstellt: 03. Nov 2018, 21:33
wie wär‘s mit Dragonfly Red? Treibt den HD600 problemlos an, braucht keinen Amp, keine Treiber, funktioniert an jedem Computer und jedem iOS oder Android-Gerät.

Ist zwar ein bisschen überteuert, dafür bekommt man aber ein Gerät ohne nennenswerte Schwächen...
-Lordi-
Neuling
#14 erstellt: 03. Nov 2018, 22:39
Preis Leistungs-Tipp: Asus SDRW-S1 LITE Impresario


[Beitrag von -Lordi- am 03. Nov 2018, 22:47 bearbeitet]
MartinPrince
Neuling
#15 erstellt: 04. Nov 2018, 21:03
Danke für die Empfehlungen. Was haltet ihr denn von dem neuen Sound BlasterX G6? Kommt mit hochauflösenden Formaten zurecht, ist für Kopfhörer bis 600 Ohm spezifiziert und hat eine niedrige Ausgangsimpedanz von einem Ohm. Gibt es da offensichtliche Schwächen und hat jemand Erfahrungen, eventuell auch mit dem Vorgänger G5?
HappyMetal
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Nov 2018, 21:16
Der Mikrofoneingang soll bei der G5 und G6 eher schwach sein. Das Signal wird stark gefiltert, dadurch hört man sich nicht natürlich an, wird wohl aber gut verstanden. Wobei günstige USB-Soundkarten unter 10€ bessere bzw. natürlichere Ergebnisse liefern.

Die Soundausgabe ist allerdings gut. Als AIO Gerät findet man in dem Preisbereich nix besseres.- zumindest kenne ich nix.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Sennheiser HD600 und HD600 Avantgarde?
Budi91 am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  9 Beiträge
Sennheiser HD600.. KHV Nötig?
NoAngel62 am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  32 Beiträge
FiiO e10 USB-DAC/KHV-Kombi
Zhick am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  380 Beiträge
bester KHV für sennheiser hd600 (unter 300?)
Makekl am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  5 Beiträge
KHV und Sennheiser HD600
roryvated am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  16 Beiträge
Kopfhörer für Pop - k501/Hd600
A.nalog am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  13 Beiträge
Sennheiser HD600 - scheppernder Bass
Flaneur am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  7 Beiträge
SMSL iDEA Hifi Audio Portable USB DAC
froes am 02.05.2018  –  Letzte Antwort am 13.08.2018  –  5 Beiträge
Sennheiser HD600 Tuning?
ugoria am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  7 Beiträge
HD600 Kabelbruch? :(
BaniGosing am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.942 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedNico6666
  • Gesamtzahl an Themen1.422.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.091.432

Hersteller in diesem Thread Widget schließen