8ohm stabiler Kopfhörerverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Klangfreak
Inventar
#1 erstellt: 27. Feb 2019, 18:17
Hallo,

ich suche einen Kopfhörerverstärker der an 8ohm stabil läuft.
Leider bin ich bislang nicht fündig geworden, würde mich also sehr über Vorschläge freuen.
Preislich sollte es unter 1000€ liegen.

Besten Dank,
Olaf
sealpin
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2019, 17:09
Welchen KH willst Du anschließen?
Klangfreak
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:37
Garkeinen KH, sondern Hornlautsprecher mit 110db Wirkungsgrad
Die brauchen nur nen knappes Watt um wirklich laut zu werden. Die meißten Hifi-Endstufen rauschen mir einfach zu viel...
sealpin
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:45
warum dann einen KHV und nicht einen kleinen Amp mit wenig Leistung?

Was sollen da für Quellen dran?
Ghoster52
Stammgast
#5 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:49
Klingt nach kleinen Röhren-Amp bei dem Wirkungsgrad
Klangfreak
Inventar
#6 erstellt: 06. Mrz 2019, 17:35
@Sealpin:

Ich würde natürlich auch eine kleine Endstufe nehmen, wenn sie nicht rauscht.
Danach hatte ich zuerst auch gesucht, aber dort bin ich bislang noch nicht fündig geworden. Aktuell habe ich eine NAD C245 mit 4*35w. Wenn die angeschlossen ist, höre ich noch aus 2,5meter Entfernung das Rauschen aus den Hörnern. An normalen Hifi-Lautsprechern mit ~89db ist die natürlich ruhig...
Meine NAD C275 ist zwar sehr ruhig, aber ich brauche keine 150w an den Hörnern. 0,1 - 1 watt höchstens, danach bluten meine Ohren.
Daher dachte ich an KHV, denn deren Leistung würde mir ausreichen und ich vermute, dass die weniger rauschen.

Wenn du mir eine Endstufe mit <50w nennen kannst, die absolut nicht rauscht, dann wäre ich glücklich!!


Vor der Endstufe hängen die üblichen Hifi-Geräte: Vorverstärker, Aktivweiche, CD-Player, Plattenspieler.



@Ghoster52:

Über Röhren habe ich auch schon nachgedacht, aber habe mit denen absolut keine Erfahrungen. Wenn ich mir die Signal-Rauschabstands-Werte anschaue sind die eher niedrig, meistens um die 90db. Bei den Transitor-Endstufen hingegen meistens um die 110db. Ich war daher davon ausgegangen, dass die eher noch mehr rauschen? Oder irre ich mich da?
sealpin
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2019, 18:56
bei so hoch wirkungsgradstarken LS muss ich passen.

Aktuell sind auch ClassD Module recht leistungsfähig. Hier mal Messungen zum Hypex NC400 Modul: klickmich

Das ist allerdings recht leistungsstark und völlig überdimensioniert, hat aber beachtlich gute Messwerte.

Röhren- sowie (echte) Class A- Endstufen fallen wohl eher raus.

Ob Du mit SMSL Teilen glücklich wirst (in Bezug auf Rauschen) müsstest Du mal probieren. Notfalls bei Amazon bestellen und wenn nicht ok, zurücksenden.

Oder mal nach Topping DX7 oder 3 schauen (Massdrop). Die haben ziemlich gute Werte und recht hohen Output.
Der DX3 hat: Headphone amp output power: 1,000 mW x 2 at 32 ohms, ob der bei 8 Ohm einknickt kann ich nicht sagen...


Viel Erfolg
tinnitusede
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2019, 19:51

Klangfreak (Beitrag #6) schrieb:


Über Röhren habe ich auch schon nachgedacht, aber habe mit denen absolut keine Erfahrungen. Wenn ich mir die Signal-Rauschabstands-Werte anschaue sind die eher niedrig, meistens um die 90db. Bei den Transitor-Endstufen hingegen meistens um die 110db. Ich war daher davon ausgegangen, dass die eher noch mehr rauschen? Oder irre ich mich da?



Hi,

also, ob 90 dB oder 110 dB, bei meinem Röhren KHV rauscht und brummt nichts, absolut nichts, auch wenn er bis zum Anschlag aufgedreht wird.
Klangfreak
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2019, 21:15
@Sealpin:

Der Maasdrop sieht tatsächlich gut aus, danke für den Tipp!!



@Tinnitusede:

Ich glaube "Ghoster" meinte damit Röhren-Endstufen aus dem Hifi-Bereich, nicht KHV-Röhren...
tinnitusede
Inventar
#10 erstellt: 06. Mrz 2019, 22:29
ok,. Du suchst einen Kopfhörerverstärker und hast auch an wahrscheinlich rauschende Röhren gedacht, daher meine Anmerkung zum Thema Rauschen,

Hans
Ghoster52
Stammgast
#11 erstellt: 07. Mrz 2019, 09:12
Bei dem Gesuch / Wirkungsgrad fällt es mir sehr schwer was zu empfehlen!

Ich habe ein Onkyo A-9711 und EL84-Eigenbau, beide sind brumm- und rauschfrei,
auch mit Kopfhörer jenseits der 100 db (Wirkungsgrad)
Klanglich & technisch hat natürlich der Röhren-Amp ein Nachteil, aber ich mag dessen Stimmen-Wiedergabe.

Ich würde einen anderen Weg antesten, wieso probierst Du kein Spannungsteiler am Endstufen-Ausgang.
Fast jeder normale Amp / AV-Receiver hat ein Spannungsteiler an der KH-Buchse .
Das kostet dich 4 Widerstände und etwas Bastelarbeit.
Klangfreak
Inventar
#12 erstellt: 09. Mrz 2019, 19:40
Die Idee mit dem Spannungsteiler ist nicht verkehrt, damit könnten dann auch "normale" Hifi-Endstufen funktionieren.
Allerdings wollte ich konsequent aktiv trennen und die passiven Weichen umgehen. Nen Spannungsteiler bedeutet natürlich wieder passive Bauteile..
RunWithOne
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mrz 2019, 10:24
Sieh dir vor dem Kauf noch mal die Ausgangimpedanz des Topping an. Bin mir nicht sicher, ob die nicht bei 10 Ohm lag. Das kann schon den Klang beeinflussen.
sealpin
Inventar
#14 erstellt: 10. Mrz 2019, 10:27
Stimmt, der DX7 hat bummelig 9,8 Ohm Ausgangswiderstand, passt also nicht für 8Ohm Last.
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 10. Mrz 2019, 11:27

sealpin (Beitrag #7) schrieb:
bei so hoch wirkungsgradstarken LS muss ich passen.


Mein SMSL SA50 hat an einem paar JBL Control One in 40cm Abstand bei zugedrehten Lautstärkeregler ein hörbares Rauschen und 2 andere Chinesen, deren Namen mit entfallen sind, ist schon etwas her, waren in der Hinsicht noch sehr viel schlimmer.

Sowas könnte eventuell auch interessant sein.
https://de.dhgate.co...phone/420552876.html
https://www.ebay.de/...8:g:7BcAAOSwuilcXVgc
Ghoster52
Stammgast
#16 erstellt: 10. Mrz 2019, 11:30
Bevor ich soviel Geld für irgend etwas verschleudere, wäre mir ein Spannungsteiler lieber.
Man weiß nie was man bekommt, Datenblätter sind auch nur Marketing....

Bitte bedenke, die wenigsten KHV's haben eine Schutzschaltung.
Rauschen und "DC Offset" am Ausgang gibt es auch bei KHV's, alles schon erlebt...
RunWithOne
Stammgast
#17 erstellt: 10. Mrz 2019, 14:16
Sieht arg nach China Kracher aus. So etwas habe ich bisher nur mit Rücksendeoption gekauft. Das war auch gut so, ist keiner geblieben.

Edit : Habe gerade gesehen, die bieten Marshall Kopfhörer zu Billigstpreisen an. Da kann man sich seinen Reim drauf machen.


[Beitrag von RunWithOne am 10. Mrz 2019, 14:29 bearbeitet]
Klangfreak
Inventar
#18 erstellt: 10. Mrz 2019, 20:10
Vielen Dank für die Vorschläge!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörerverstärker
Ongii am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  32 Beiträge
Kopfhörerverstärker
ere am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  4 Beiträge
Kopfhörerverstärker
Griffo am 13.11.2017  –  Letzte Antwort am 14.11.2017  –  2 Beiträge
Kopfhörerverstärker ?
Xedrani am 11.12.2018  –  Letzte Antwort am 11.12.2018  –  6 Beiträge
Kopfhörerverstärker
MFredel am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  2 Beiträge
Kopfhörerverstärker?
xsybex am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  4 Beiträge
Kopfhörerverstärker?
diabolus am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  28 Beiträge
Kopfhörerverstärker
houdini am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  6 Beiträge
Kopfhörerverstärker
Yavem am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  12 Beiträge
Zwei Kopfhörerverstärker?
parzeval23 am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.264 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedbubi001
  • Gesamtzahl an Themen1.436.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.328.784

Hersteller in diesem Thread Widget schließen