Sennheiser HD200 oder 270 als Monitorkopfhörer?

+A -A
Autor
Beitrag
McBarny
Neuling
#1 erstellt: 12. Jun 2004, 21:46
Moin,

bin auf meiner suche nach einem monitorkopfhörer auf den Sennheiser HD200 und den HD 270 gestoßen. brauche ihn als monitorkopfhörer beim filmdreh an der kamera und zur audioproduktion am notebook. deswegen soll es etwas "billiger" sein!

hat jemand eins der modelle testen können oder vielleicht sogar beide verglichen?
Taurui
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2004, 01:53
Beide sind furchtbar.
Wie ist denn dein Budget?
Wird er zum mischen verwendet und soll deshalb neutral klingen? Was sind denn überhaupt die Anforderungen?

-Taurui


[Beitrag von Taurui am 13. Jun 2004, 01:54 bearbeitet]
McBarny
Neuling
#3 erstellt: 13. Jun 2004, 16:41
folgende anforderungen habe ich:
- geringes gewicht
- fester sitz (soll nich rutschen wenn man von oben in den sucher kuckt)
- neutraler klang (soll aber bei entsprechenden sounds auch druck machen!)
- preis max. 100eur da oft im außeneinsatz und die gefahr von schäden groß
- bauweise unbedingt geschlossen
- möglichst austaschbares kabel mit einseitiger führung
- ideal wäre zum verstauen eine klappkonstruktion

so das wärs eigentlich.
was ist denn an den sennheisern so furchtbar?
hatte vorher einen technics für 30€. hatte zwar keinen klangvergleich (war sicher nicht der beste) aber ansonsten erfüllte er fast alle anforderungen für meine zwecke.
Taurui
Inventar
#4 erstellt: 13. Jun 2004, 18:01
Es ist schwer einen Kopfhörer zu finden der gleichzeitig Bassdruck hat und neutral klingt
Recht neutral, detailliert, isolierend, wunderbar gegen's rutschen geschützt (Vielleicht sogar zu sehr) und knapp noch innerhalb vom Budget wäre der Sennheiser HD 280 Pro.
Ein guter allround-geschlossener Kopfhörer mit keiner gravierenden Überbetonung (und mehr Bass als der Sennheiser) der auch noch etwas billiger käme wäre der Koss R80. Nachteil: In Deutschland viel zu teuer (90 euro, zwar innerhalb vom budget aber...) Import nötig direkt von www.koss.com (50 dollar + versand).
Abseits von diesen beiden ist eine Empfehlung leider recht schwierig. Der eigentlich Allrounder für diesen Job, der Sony V6, ist hier in Deutschland nur überteuert unter dem namen V7506 erhältlich...

Hoffe das hat geholfen

-Taurui
Taurui
Inventar
#5 erstellt: 14. Jun 2004, 01:56
Ach ja, noch eine Alternative, vielleicht sogar die beste:

http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-159555.html

Shure E2 Monitor-in-ear-Kopfhörer.
Klingen sehr gut für den Preis, isolieren wie kein anderer, sind klein und damit gut transportierbar, fallen nicht heraus.. erfüllen also alle deine Kriterien
Es mag seltsam wirken, aber ich denke die Dinger sind die beste Wahl.

-Taurui


[Beitrag von Taurui am 14. Jun 2004, 01:57 bearbeitet]
cr
Inventar
#6 erstellt: 14. Jun 2004, 02:15
Von Behringer kommt ein neuer geschlossener (Bezeichnung 4000 oder 5000, schau bei www.behringer.de) um 45 Euro. Am besten probieren.
Wirklich empfehlen kann ich nur den AKG K271, aber der kostet um einiges mehr.
McBarny
Neuling
#7 erstellt: 14. Jun 2004, 21:21
Danke erstmal für eure antworten!

Hab mich für den Sennheiser HD280 entschieden. hauptargument war für mich das klappdesign. mein alter hatte das nicht und ist daran krepiert.

@Taurui
ohrhörer wären für mich nicht in frage gekommen, da sie in der praxis zu umständlich sind mit dem rein- und rausnehmen. find ich jedenfalls!

naja hab den hd280 für 99eur bestellt. liegt zwar am limit, aber da landet man ja immer wenn man ein klangfetischist ist.

bis densen..
Taurui
Inventar
#8 erstellt: 14. Jun 2004, 21:49
Lass sie aber erst mal ein paar tage, wenn nicht Wochen laufen bevor du ihren Sound beurteilst. Die sind dafür bekannt, ewig zu brauchen bis sie gut klingen
Karem
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jun 2004, 00:58
ich hab die Sennheiser auch mal gewollt...bis ich sie aufgesetz habe - die drücken ganz schön auf die Ohren, der AKG 271 ist da einiges angenehmer! Ich habe auch die E2 von Shure, fantastischer Sound. Wobei der AKG natürlich besser klingt, aber bei dem Grössenunterschied war das ja zu erwarten.
greets
Taurui
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2004, 07:21
Naja, wenn man ein paar Bücher dazwischenklemmt dann kann man den Druck gut anpassen mit der Zeit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser hd 270?!
ranja am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  4 Beiträge
Ersatzteile (Ohrpolster) für Sennheiser HD 270
Andreas855 am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  2 Beiträge
Sennheiser 595 verschiedene Modelle
waese am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  7 Beiträge
Sennheiser 595 oder 600 ?
BluTZoLL am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  13 Beiträge
Sennheiser PX-200 oder ???
creatix86 am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  2 Beiträge
Sennheiser HD555 oder HD595
Firestorm6X6 am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  9 Beiträge
Sennheiser, Beyer, oder AT
maduk am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  18 Beiträge
AKG K 270 - vergleichbarer Kopfhörer?
Maliq am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  23 Beiträge
Sennheiser HD 595 oder Sennheiser HD 280 ?
akurat am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  8 Beiträge
Sennheiser IE8
j!more am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.505 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedFionaMeg
  • Gesamtzahl an Themen1.420.412
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.044.365

Hersteller in diesem Thread Widget schließen