KHV für DT 880 bis 200 euro?

+A -A
Autor
Beitrag
sparkman
Inventar
#1 erstellt: 10. Jun 2006, 14:05
eins vorweg. ich habe den 880er noch nicht aber es ist der kopfhörer den ich haben will. also brauch ich noch einen KHV. angeschlossen werden soll ein naim cd 5i und TV wobei ich auch über meinen VV (ohne KHA) gehen könnte und da hab ich eh alles angeschlossen.

bitte keine tips vonwegen selbst löten oder sonst was. bin da einer mit 2 linken händen.

bitte um hilfe.

grüßle

sparky
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2006, 14:27
Hallo,
das geht ganz schnell:

Entweder den "Meier Audio Headfive", 200 Euro, ab Juli verfügbar:
http://www4.head-fi.org/forums/showthread.php?t=171549

Oder du bestellt bei mir einen gemodetten B-Tech, 100 Euro, nächste Woche bei dir:
http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=2285

Alle anderen Verstärker sind n paar Nummern teurer....

Gruss
Frank

Edit: Oder mir meinem Amity HPA6S abkaufen (200 Euro incl. Versand)

ODER: Zhalou: Nur via Import zu bekommen. Ist ein DAC (Digital-Analog Wandler) mit ingt. KHV ~ 150 Euro+Zoll
http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=2393


[Beitrag von -resu- am 10. Jun 2006, 14:52 bearbeitet]
sparkman
Inventar
#3 erstellt: 12. Jun 2006, 18:11
ist der markt echt so klein in dem beraich das es nur die paar möglichkeiten gibt?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Jun 2006, 19:24
kannst dein glück bei ebay versuchen, bei den meisten händlern die khvs anbieten, lohnt sich auch der blick in den shop.

rega ear, creek, LD II,... einige alternativen gibts durchaus.
burki_111
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Jun 2006, 21:42
Hi,
biete gerade den MA X-Can V2 für << 200 EUR an.

Der Preisbereich (für Neuware) zwischen 100-200 EUR ist aber in der Tat recht schwach besetzt.
Hatte früher mal einen QED-KHV, der noch in diese Preisregion passen würde, doch sonst ist "selbst" der Creek neu nicht für 200 EUR zu bekommen und in der "unteren Preisregion" tummelt sich IMHO doch recht viel "Schrott".
KHVs sind (vorallem bei uns) keine Massenware und solide Fertiggeräte dementsprechend teuer.
Gruss
Burkhardt
Kirschkuchen
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jun 2006, 10:53
Den Rega Ear gibt es noch. Kostet neu 220 plus Versand.
Habe den und bin ganz zufrieden. Habe aber dennoch den Headfive bestellt. Da ich den diese Woche wohl bekomme, steht mein Rega Ear demnächst wahrscheinlich zum Verkauf.
corcoran
Inventar
#7 erstellt: 13. Jun 2006, 15:53
Ihr seit ja alle sehr zuversichtlich.
Bin schon gespannt auf die ersten Erkenntnisse und Vergleiche.
Vul_Kuolun
Inventar
#8 erstellt: 13. Jun 2006, 21:18
Ich hab noch was:

http://www.firestone-audio.com/

Es gibt einen französischen Ebayer, der die Dinger verkauft.
Edit: Der hier:
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ob die jetzt fürd den 880 besonders gut sind, keine Ahnung. Sehen aber putzig aus, finde ich.
Könnte einer der wenigen KHV´s mit zumindest etwas WAF sein.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 13. Jun 2006, 21:21 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 13. Jun 2006, 21:52
Aus eigener Erfahrung kann ich nur davon abraten 200 oder 350 Taler in einen KHV zu investieren. Geldverschwendung. Mir ist bis jetzt noch keiner zu Ohren gekommen, der den preiswerten BTech getoppt hätte. Das einzige Produkt, wo Preis/Leistung noch (halbwegs) stimmig sind, ist der von Resu erwähnte Meier Headfive für 200 Taler - aber auch nur wegen dem Crossfeed.

Möglicherweise sieht es oberhalb 400 Talern wieder anders aus, weiß ich nicht, und da will ich mich auch nicht mehr aus dem Fenster lehnen.
Musikaddicted
Inventar
#10 erstellt: 14. Jun 2006, 04:48
Ich würd ja gern mal nen mod. B-Tech hören...
e.lurch
Inventar
#11 erstellt: 14. Jun 2006, 05:29
Hi

Niccken66 schrieb:


Aus eigener Erfahrung kann ich nur davon abraten 200 oder 350 Taler in einen KHV zu investieren. Geldverschwendung. Mir ist bis jetzt noch keiner zu Ohren gekommen, der den preiswerten BTech getoppt hätte.


Sehr interessant.Welche KHV´s hast du
gegen den B-Tech gehört?


corcoran ist ja nicht so zufiedem mit dem B-Tech
siehe auch unter:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-558.html

Von daher wäre deine Meinung sehr hilfreich
-resu-
Inventar
#12 erstellt: 14. Jun 2006, 05:53
Hallo,
er ist aber auch bis heute der erste und einzige der nicht mit dem B-Tech zufrieden ist - ich glaube aber auch, der erste der ihn mit einem K701 nutzt.

Bin mal gespannt, ob er mit einem "schweineteuren" KHV glücklich wird, oder ob er einfach zuviel erwartet hat.

Vorschlag: Lass dir von Ihm seinen B-Tech zuschicken und probier´s einfach aus.

Ansonsten schau dich mal um, ob´s schon Erfahrungen K701+Amity oder K701+Headfive gibt!

Frank
corcoran
Inventar
#13 erstellt: 14. Jun 2006, 07:32

Ansonsten schau dich mal um, ob´s schon Erfahrungen K701+Amity oder K701+Headfive gibt!

Das war ja auch mein Problem. Bisher hat wohl keiner sich getraut, diesen Hörer mit geringerem als den KHV-1 von Vincent zu betreiben!
Ich bin halt ins kalte Wasser gesprungen und dachte, fängste halt unten an. Sicher waren meine Erwartungen wohl auch etwas hoch, aber jetzt bin ich natürlich skeptisch. Obwohl ganz so krass wie @Nickchen66 sehe ich das auch nicht.
Nur welchen jetzt nehmen - mit wirklichem Gewinn???

Habe mir aber überlegt, den mod. B-Tech wenigstens so lange zu behalten, bis ein "Nachfolger" da ist. Schon wegen der Vergleichsmöglichkeit!
Nickchen66
Inventar
#14 erstellt: 14. Jun 2006, 08:21

e.lurch schrieb:
Sehr interessant. Welche KHV´s hast du
gegen den B-Tech gehört?

Das war Resus hochgelobter Amity HPA6S und mein Rockhopper Millet Hybrid, um den ja bekanntlich bei den Freaks von Headfi ein ziemlicher Kult gemacht wird. Weiterhin weiß ich von einem Creek OBH11, der bei Tests von jemand anderem sogar geringfügig schlechter als der kleine BTech klang.
Kirschkuchen
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jun 2006, 10:31

Nickchen66 schrieb:
Das einzige Produkt, wo Preis/Leistung noch (halbwegs) stimmig sind, ist der von Resu erwähnte Meier Headfive für 200 Taler - aber auch nur wegen dem Crossfeed.

Das ist doch eine völlig haltlose Aussage, da Du den Headfive noch garnicht hören konntest. Der könnte grottenschlecht oder supergut sein. Geräte zu kommentieren, die man nicht kennt, ist Irreführung.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Jun 2006, 11:21
was genau soll denn außer dem crossfeed großartig anders klingen können?
e.lurch
Inventar
#17 erstellt: 14. Jun 2006, 11:50
Hallo Frank


Hallo,
er ist aber auch bis heute der erste und einzige der nicht mit dem B-Tech zufrieden ist - ich glaube aber auch, der erste der ihn mit einem K701 nutzt


Ich wollte damit auch nicht dagen, dass der B-Tech schlecht ist.

Allerdings ist ein Probehören mit dem B-Tech (leider) nicht möglich. Es bleibt dann wirklich nur die Möglichkeit den HeadFive zu ordern. Hier hat man die Möglichkeit, den KHV nach 30 Tagen zurückzugeben. Schade, dass es so ene Option nicht beim B-Tech gibt.

@ an alle: Hat jemand schon weitere Infos zu den KHV HeadFive?
floschu
Inventar
#18 erstellt: 14. Jun 2006, 11:59

e.lurch schrieb:
@ an alle: Hat jemand schon weitere Infos zu den KHV HeadFive?


Naja, er wird halt momentan an die Leute verschickt, die schon früh vorbestellt und bezahlt haben.
Ich warte auch schon ganz gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte, bisher gibt es allerdings noch keine (außer von dem US-amerikanischen Treffen damals)...

Gruß, Florian
Nickchen66
Inventar
#19 erstellt: 14. Jun 2006, 12:40

Kirschkuchen schrieb:
Das ist doch eine völlig haltlose Aussage, da Du den Headfive noch garnicht hören konntest. Der könnte grottenschlecht oder supergut sein. Geräte zu kommentieren, die man nicht kennt, ist Irreführung.

Sachlich richtig, aber das mit moralisierenden Superlativen wie "Irreführung" zu belegen, finde ich etwas muffig. Das ist keine Irreführung, sondern meine persönliche Meinung:

Ich glaube mittlerweile, daß es gar nicht mal so einfach ist, so richtig grottenschlechte KHVs zu bauen. Außerdem ist es ein Meier-Produkt, und über diesen Stall habe ich bisher noch nichts schlechtes gehört (außer vielleicht, daß Meier KHVs nicht für jeden 1000€ AT-Exoten geeignet sind). Der Preis ist mit 200 Talern auf jeden Fall relativ fair - ein unprofessioneller "Resu"-Btech mit Crossfeed (für Nichtbastler) kostet ja schließlich auch schon über 100 Taler.
corcoran
Inventar
#20 erstellt: 14. Jun 2006, 12:51

...ein unprofessioneller "Resu"-Btech mit Crossfeed (für Nichtbastler) kostet ja schließlich auch schon über 100 Taler...

80,-€ war neulich sein Angebot - glaube aber ohne Crossfeed!?
Nickchen66
Inventar
#21 erstellt: 14. Jun 2006, 13:01
Hm, in "Pimp my BTech" schreibt Resu von 100€ (silbern) ohne CF, letzteres dann zum Selbstkostenpreis...dann kämen wir wohl samt aller Portokosten nahbei 120€...
m00hk00h
Inventar
#22 erstellt: 14. Jun 2006, 14:25
...man kann aber auch Haare spalten.



m00h
-resu-
Inventar
#23 erstellt: 14. Jun 2006, 15:05

m00hk00h schrieb:
...man kann aber auch Haare spalten.


Ja, aber mit Spliss habe ich nurnoch wenig zu kämpfen!

Habe im Moment noch einen B-Tech "rumliegen" - daher etwas günstiger.
Crossfeed darf ich nicht verkaufen - aber für "selbstkosten" Preis (~10 Euro) kann ich das mit verbauen...

Frank

P.S. Glaube auch nicht, dass Jan sich UNTER B-Tech Niveau begibt - das würde ihn deutlich "weniger beliebt" machen
Musikaddicted
Inventar
#24 erstellt: 14. Jun 2006, 15:09
Man sollte daran denken, dass der HeadFive ein verbesserte (!) Version des HA-1 ist.
e.lurch
Inventar
#25 erstellt: 14. Jun 2006, 16:14
Hi

Musikaddicted schreibt:


Man sollte daran denken, dass der HeadFive ein verbesserte (!) Version des HA-1 ist.


Oh, das sagt mir jetzt nicht viel. solange beschäftige ich mich noch nicht mit KH/KHV


Auf der Homepage von Jan Meier finde ich auch keinen HA_1. Ich nehme jetzt einfach mal an, dass es ein Vorgängermodell des....? ist.

Aber was bedeutet das jetzt genau, eine verbesserte Version des HA-1" ?
Vielleicht weiß Jemand genaueres?
Musikaddicted
Inventar
#26 erstellt: 14. Jun 2006, 17:18
Der HA-1 MK1 war der erste KHV von Meier-Audio. Damals ist erst das DIY-Kit aufgetaucht und schließlich hat Jan Meier angefangen sie fertig zu verschicken. Das Gerät wurde von fast allen Leuten die es besitzen/besessen haben sehr hoch bewertet und hat den Ruf von Jan Meier bzw. Meier-Audio begründet - und dieser ist ja nun weißgott nicht der schlechteste.
Inzwischen ist der HA-1 abgesetzt (ich weiß auch nicht ob ein Nachfolger geplant ist - vielleicht was ähnliches wie der HeadFive).
e.lurch
Inventar
#27 erstellt: 14. Jun 2006, 17:48
Hi

Dank dir Musikaddicted für die Auskunft.

Habe inzwischen gelesen, dass die ersten KHV´s
HeadFive verschickt werden.

http://www4.head-fi.org/forums/showthread.php?t=184069

Die ersten Hörberichte werdenbald kommen. Bin gespannt.
floschu
Inventar
#28 erstellt: 14. Jun 2006, 23:19
Und hier ist der erste (kleine) Bericht:

http://www6.head-fi....193615&postcount=354

Gruß, Florian
Nickchen66
Inventar
#29 erstellt: 15. Jun 2006, 07:11
Indiscriminate praise, und ich verwette meine Glatze, daß das weiterhin so bleibt. Warum auch nicht.
Jan_Meier
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 15. Jun 2006, 07:26
Resu,

"Crossfeed darf ich nicht verkaufen - aber für "selbstkosten" Preis (~10 Euro) kann ich das mit verbauen..."

Nein, kannst man nicht!!

Und das habe ich dir auch vor einigen Wochen geschrieben.

Die Schaltung ist patentiert und ich habe sie nur für den eigenen (nicht-kommerziellen) Bedarf freigegeben. Wenn man sie für andere Leute baut, ob für Selbstkostenpreis oder für mehr, ist eine kommerzielle Anwendung (du machst letztendlich dein Angebot attraktiver). Laßt also sein!!!

Jan
corcoran
Inventar
#31 erstellt: 15. Jun 2006, 07:59
*eehmmm-räusper* der Wert steigt!
sparkman
Inventar
#32 erstellt: 17. Jun 2006, 13:43
sooo. kh ist bestellt. werde nächsten sa. mal ein paar khv im hifi laden testen. vorerst geht er dann noch an meinen onkyo reciver dran bis ich einen khv gefunden habe.
sparkman
Inventar
#33 erstellt: 22. Jun 2006, 20:06
soo
gestern gekommen und heutew mal so richtig gehört damit.
echt genial das ding.
glas klarer klang. so hab ich mir das vorgestellt.

aber das mit dem khv lass ich jetzt erst noch, da der reciver überraschend gut spielt mit dem kh.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV für DT 880 ?
beckmch am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  6 Beiträge
KHV für DT 880
FreierMitarbeiter am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  7 Beiträge
DT 880 ?
Mr._Blonde am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  40 Beiträge
Welchen Röhren-KHV für Beyerdynamic DT 880
wl am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  6 Beiträge
Dac/khv für Dt 880
simon_saz am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  27 Beiträge
dt-880 vs. hd-595 ohne KHV
Kört am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  19 Beiträge
DT-880 ohne KHV am PC?
trym88 am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  18 Beiträge
DT 880 gebraucht?
Eile am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  30 Beiträge
Unterschied DT 880 und DT 880 Pro?
Big_Jeff am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  13 Beiträge
dt 880 oder hd600?
FLCL am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.819 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedalosaka
  • Gesamtzahl an Themen1.464.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.842.423

Hersteller in diesem Thread Widget schließen