Neuer KH als Ersatz für den seehr guten HD650

+A -A
Autor
Beitrag
e.lurch
Inventar
#1 erstellt: 24. Jul 2006, 17:43
Hi,

lange habe ich überlegt was ich machen soll.

Aber von vorne und langsam.

Ich besitze derzeit einen Senn HD650, der mir klanglich auch seehr gut gefällt. Absolut keine Frage. Aber ich habe doch große Schwierigkeiten mit dem Tragekomfort. Mehr als eine CD halte ich mit dem HD650 nicht aus .
Danach drückt der KV dermaßen auf die Schädeldecke und auf die Ohren, dass ich aufhören muss Musik zu hören.

Mir war durchaus bewusst, dass der HD650 eine hohe Andruckkraft hat, dachte allerdings, das legt sich. Na gut, hat sich auch teilweise. Aber ich muß jetzt doch so langsam die Konsequenzen ziehen, d.h. ich muss mir einen anderen KH kaufen oder irgentwas anderes unternehmen. Denn mit Mühe und Not halte ich nur 45 Minuten Musik hören durch.

Ich höre vorwiegend ruhigere Rockmusik, Pink Floyd, Dire Straits, Naked Raven etc, aber auch „ Gitarrenmusik“ Sprich Werner Lämmerhirt, Stoppek, Al Dimeola, McLaughin. Ach ja E. Clapton darf natürlich nicht fehlen.
Darüber hinaus bin ich schönen Frauenstimmen verfallen, z. B. ins keltische gehend ...

Männerstimmen haben durchaus auch was für sich. Ich denke z.B an Ganz Schön Feist.
Klassik höre ich fast überhaupt nicht. Dafür aber gerne Weltmusik... Friedemann etc

So wie ich es jetzt sehe kommen nur 2 KH`s in engerer Auswahl: der K701 oder der DT880. Oder? Am liebsten wäre mir allerdings wenn ich den HD650 so hinbekommen würde, dass er richtig auf mein Schädel passt.

So, was ist noch wichtig: Der KH wird an einem Corda Adria betrieben.


Was meint ihr?

HD650 behalten und zweiten KH kaufen
HD650 verkaufen und einen Neuen kaufen - und wenn ja, welcher sollte es sein

Oder gibt es noch ganz andere Vorschläge? Kann man den Tragekomfort beim HD650 irgendwie steigern.
----------------------------------------------------------------
PS: Der HD650 ist 3 Monate alt. Verändert sich der Tragekomfort noch?
helfo
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jul 2006, 17:47
Ich habe mit dem HD 650 das gleiche Problem. Beim Testen habe ich mich gefragt, wer sich das antut.

Rein vom Tragekomfort würde ich definitiv den AKG empfehlen. Der DT 880 ist zwar auch deutlich angenehmer als der HD 650, kommt aber nicht an den AKG ran.

Ich schwanke übrigens auch gerade zwischen beiden.
MP3-Freak
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jul 2006, 17:51
650er verkaufen - ich geb nen Hunni

Ganz klar sind die Beyers die erste Wahl, was Tragekomfort angeht... noch vor dem 701er.
Zumal der 701er die Musik nicht als so stimmig rüberbringt.
Aber mit der Aussage ecke ich komischerweise andauend an.

Naja - allerdings wird der 650er auch nach ner gewissen Zeit anschmiegsamer... kann ich aus 2. Hand sagen, da Pitsburgh nen gebrauchten gekauft hat, der schon ganz gut sitzt.

Ne Idee wäre auch den Nachts - bzw. wenn Du nicht hörst aufzuspannen - z.B. zwischen Bücher, die zusammen dicker als Dein Kopf sind. Denn gibt der langsam nach.

Allerdings wäre nen 100er auch OK finde ich

byby - Thomas
e.lurch
Inventar
#4 erstellt: 24. Jul 2006, 17:56
Hi


650er verkaufen - ich geb nen Hunni


Kann ich mir aus Deiner Sicht vorstellen .....aber so gross ist der Schmerz dann doch nicht
Musikaddicted
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2006, 18:26
Meine Meinung: Ganz klar HD650 behalten. Wenn dir der Klang so gut gefällt, dann gibt es nix anderes - am Komfort kann man arbeiten.
Wie lange hast du den KH denn schon? Meinen 650 spüre ich inzwischen mehr oder weniger nichtmehr auf dem Kopf (hab allerdings auch keinen sehr großen).
Das Kopfband strecken ist eine gute Idee: Den KH etwas ausziehen und dann über jede (!) Nacht immer über ein paar Bücher spannen. Am besten ein Buch quer über den Polstern nehmen, dann werden die Polster selbst nicht gedrückt. Mit dieser Methode wurden bei head-fi schon Wunder vollbracht.
m00hk00h
Inventar
#6 erstellt: 24. Jul 2006, 18:28
Hab meinen K701 verkauft, weil er mir a) zu langweilig und b) auf Dauer zu unbequem war.

DT880, ganz klar.

Was du mit dem HD650 machen kannst außer spannen, weiß ich nicht.

m00h
e.lurch
Inventar
#7 erstellt: 24. Jul 2006, 18:33
Hi

habe mal ein bisschen gegoogelt.

Den DT 880 bekomme ich bei http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt880.htm?partner_id=54004

für 179 Euro. Den könnte ich mir noch so kaufen. Ohne auf das sehr seriöse Angebot von MP3-Freak eingehen zu müssen

Allerdings erhält der K701 gerade hier bei uns eine ausgezeichnete Kritik.

Kann jemand etwas zum Zusammenspiel zwischen K701/Corda Aria ,
DT880/Corda Aria sagen?
Musikaddicted
Inventar
#8 erstellt: 24. Jul 2006, 18:36
Ich sag ehrlich: Hör dir gern den DT880 an.
ABER: Wenn ein HD650 dich in die Musik eintauchen lässt, dann bezweifle ich, dass ein KH wechsel die richtige Entscheidung ist.
Wie dem auch sei: Vielleicht gefällt er dir letztendlich sogar besser als der Senn.
e.lurch
Inventar
#9 erstellt: 24. Jul 2006, 18:40
Hi
@ Musikaddicted

Meine Meinung: Ganz klar HD650 behalten. Wenn dir der Klang so gut gefällt, dann gibt es nix anderes - am Komfort kann man arbeiten.
Wie lange hast du den KH denn schon? Meinen 650 spüre ich inzwischen mehr oder weniger nichtmehr auf dem Kopf (hab allerdings auch keinen sehr großen).
Das Kopfband strecken ist eine gute Idee: Den KH etwas ausziehen und dann über jede (!) Nacht immer über ein paar Bücher spannen. Am besten ein Buch quer über den Polstern nehmen, dann werden die Polster selbst nicht gedrückt. Mit dieser Methode wurden bei head-fi schon Wunder vollbracht.


Das wäre für mich eigentlich die beste Lösung. Der HD650 wird die Nacht auf der Streckbank verbringen müssen.


@m00hk00h


Hab meinen K701 verkauft, weil er mir a) zu langweilig und b) auf Dauer zu unbequem war.

DT880, ganz klar.


Der K701 zu unbequem. OOOH Gott Du hast,wenn ich richtig mitgelesen habe auch einen Corda. Wie verhält der sich denn mit dem DT880?
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 24. Jul 2006, 19:06
Zur Information: Ich muss fast jeden Kopfhörer auf die maximale Stufe ausfahren, damit er auf/um meine Ohren passt. Und das K701-Kopfband lässt sich einfach nicht so weit ausziehen, wie ich das bräuche um die ideale Position zu bekommen. Und wenns ichs mit Gewalt mache, dann drückt das sowieso schon sperrlich gepolsterte Band immer schön genau auf die Platte....


Zum DT880/Aria: Die beste Kombo, in der ich den DT880 je gehört habe (auch wenns nicht allzu viele waren).
Allerdings haben viele Leute bestätigt, dass es eine sehr gute Kombi ist, die durchaus in sich schlüssig ist und daher sehr gut klingt.

Nicht zuletzt ist die Kombi DT880/Aria nicht gerade selten und sehr beliebt.

m00h
e.lurch
Inventar
#11 erstellt: 24. Jul 2006, 19:35
Hi

@ m00h


Zur Information: Ich muss fast jeden Kopfhörer auf die maximale Stufe ausfahren, damit er auf/um meine Ohren passt. Und das K701-Kopfband lässt sich einfach nicht so weit ausziehen, wie ich das bräuche um die ideale Position zu bekommen. Und wenns ichs mit Gewalt mache, dann drückt das sowieso schon sperrlich gepolsterte Band immer schön genau auf die Platte....



Kann ich nachvollziehen,
Bin heute mit dem KH auf dem Schädel eingeschlafen und jetzt kann ich den KH überhaupt nicht mehr aufhaben.

Manchmal taucht man eben mit dem HD650 zu tief ab

Weiß jemand ob die bei Thomann den DT880 nach Probehören anstandslos zurücknehmen?
Peer
Inventar
#12 erstellt: 24. Jul 2006, 19:50
laut Moneyback Garantie schon.
aber bei Kopfhörern ist das wegen der Hygiene immer sone Sache


[Beitrag von Peer am 24. Jul 2006, 19:50 bearbeitet]
Pitsburgh
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jul 2006, 19:56
Der HD-650 wird nach einiger Zeit sehr bequem, auch die Velour Polster sind bei der Hitze eine Wohltat und nicht mit den Kunstleder Pads eines A900LTD zu vergleichen...
Ich würde den Sennheiser in der Tat ein wenig auf der Streckbank verbringen lassen, wirkt wunder.
Ich hatte auf dem Bonner Treffen Gelegenheit, einen älteren und einen neuen HD-650 Probe zu hören.
Der neue war wirklich ein Schraubstock, hätte ich den älteren nicht zu Vergleichszwecken da gehabt, der 650 wäre mir nicht in's Haus gekommen...
Wenn du aber partout einen neuen KH willst, würde ich dir auch den DT-880 empfehlen, welcher mir besser gefällt als der AKG701 und außergewöhnlich bequem ist, aber eine Alternative zum HD-650 ist er nicht, sondern eine Ergänzung.
Den Sennheiser Weichspüler kann man nicht so leicht ersetzen...

Pit
cramwit
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Jul 2006, 20:01
Ich würde auf jeden Fall den HD650 behalten.
Meinen besitze ich seit April diesen Jahres und der Tragekomfort hat sich wirklich enorm verbessert.
Ich bin auch in letzter Zeit beim Musikgenuss eingeschlafen und kann mich nicht über Druckstellen oder unangenehmes Gefühl (danach) beklagen.


[Beitrag von cramwit am 24. Jul 2006, 20:05 bearbeitet]
tv-paule
Inventar
#15 erstellt: 24. Jul 2006, 21:48
Hallo Helmut !

ja, das mit dem HD 650 kann ich nachvollziehen.
Meiner drückt auch wie "sau".
habe allerdings noch nichts mit ihm gemacht, weil ich etwa 80 % meiner KH-Stunden mit meinem K701 verbringe.

Und da hast Du meine Antwort - ich habe Beide!

Übrigens finde ich den K701 im Tragekomfort unübertroffen, auch der Beyer DT 880 Ed.2005, den ich mal für etwa eine Stunde probegehört habe, fand ich nicht besser.

Allerdings ein super Hörer - muss ich zugeben!

Warum allerdings Benny seinen K701 abgestossen hat, kann ich bis heute nicht verstehen.
Denn auch ich habe mit den Jahren schon einen recht dicken Kopf bekommen!

Übrigens - mein Traum war eigentlich immer noch so ein RS1 von Grado. Vom Tragekomfort allerdings beschissen und auch so habt ihr ja nix Gutes an dem gelassen.
Deshalb habe ich meinen Traum begraben!

Gute nacht
Paule
Pitsburgh
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jul 2006, 23:45

tv-paule schrieb:


Übrigens - mein Traum war eigentlich immer noch so ein RS1 von Grado. Vom Tragekomfort allerdings beschissen und auch so habt ihr ja nix Gutes an dem gelassen.
Deshalb habe ich meinen Traum begraben!

Gute nacht
Paule :prost


Ich muss das mal relativieren:
Vom Tragekomfort her war der RS1 einer der bequemsten KH überhaupt!
Sound war auch nicht schlecht, hatte für das Geld nur mehr erwartet.
Ist sehr direkt, schnell und höhenbetont, nicht gerade vorteilhaft für mich persönlich.

Pit


[Beitrag von Pitsburgh am 24. Jul 2006, 23:46 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#17 erstellt: 25. Jul 2006, 00:46

tv-paule schrieb:

Warum allerdings Benny seinen K701 abgestossen hat, kann ich bis heute nicht verstehen.
Denn auch ich habe mit den Jahren schon einen recht dicken Kopf bekommen!


Wer ist Benny?


Und ich habe keinen Dicken Kopf (wenn auch einen Dick-Kopf), sondern ziemlich weit unten "montierte" Ohren.

m00h
e.lurch
Inventar
#18 erstellt: 25. Jul 2006, 03:30
Hi und guten Morgen,

Zuerst einmal ein Danke für Eure Antworten.

Pitsburgh schrieb,
Wenn du aber partout einen neuen KH willst

nee, will ich eigentlich nicht. Den " Weichspüler" möchte ich behalten, aber mit mehr Tragekomfort.

Und weiter:
Der HD-650 wird nach einiger Zeit sehr bequem


Das läßt mich hoffen

tv-Paule schrieb:


Hallo Helmut !

ja, das mit dem HD 650 kann ich nachvollziehen.
Meiner drückt auch wie "sau".
habe allerdings noch nichts mit ihm gemacht, weil ich etwa 80 % meiner KH-Stunden mit meinem K701 verbringe.

Und da hast Du meine Antwort - ich habe Beide!

Übrigens finde ich den K701 im Tragekomfort unübertroffen, auch der Beyer DT 880 Ed.2005, den ich mal für etwa eine Stunde probegehört habe, fand ich nicht besser.


Werde heute Nachmittag meinen HD650 aus seiner Folterkammer sprich Streckbank befreien. Dann wird er aufgesetzt; nun, dann trage ich ihn mal ( dabei wird natürlich gehört, ist ja klar! )

Wohin geht der Trend? Eindeutig zum Zweithörer.
Welcher KH mittelfristig dazu gekauft wird, nun, mit der Entscheidung ``bin ich noch nicht fertig``.
Den K701 habe ich schon mal gehört, den DT880 noch nicht.
ax3
Inventar
#19 erstellt: 25. Jul 2006, 08:59

tv-paule schrieb:

Denn auch ich habe mit den Jahren schon einen recht dicken Kopf bekommen!

Übrigens - mein Traum war eigentlich immer noch so ein RS1 von Grado. Vom Tragekomfort allerdings beschissen und auch so habt ihr ja nix Gutes an dem gelassen.
Deshalb habe ich meinen Traum begraben!

Gute nacht
Paule :prost


Hi Paule,

hier fehlt der Tränen-Button: "Deshalb habe ich meinen Traum begraben!"
Ja, wieso das denn? Wenn DUU meinst, dass der RS1 der richtige KH für dich ist > WAS INTERESSIERT DICH DAS GESCHWÄTZ DER ANDEREN?

Ich weiß nicht in welchem Thread das war, aber du warst doch einigermaßen beglückt - entrückt - entzückt von deiner Grado Erfahrung. Das kann dir doch keiner nehmen oder anders deuten.

Auf Head-Fi und in deutschen Testzeitschriften sind die Befürworter und Liebhaber des Grado klar in der Mehrheit.

Von daher auch Entwarnung.

Das Hifi-Forum ist natürlich der Nabel der Welt - aber wer hat schon Lust auf ständige Nabelschau?!

In diesem Sinne: Lebe deine Träume Paule! sonst muss ich noch den Tränen-Button importieren.

Gruß

Uwe

PS
tv-paule
Inventar
#20 erstellt: 25. Jul 2006, 09:32

ax3 schrieb:

Hi Paule,

hier fehlt der Tränen-Button: "Deshalb habe ich meinen Traum begraben!"
Ja, wieso das denn? Wenn DUU meinst, dass der RS1 der richtige KH für dich ist > WAS INTERESSIERT DICH DAS GESCHWÄTZ DER ANDEREN?



Naja Uwe,

gehört jetzt zwar nicht in diesen Thread, zumal ich unserem "Lurch" einen RS1 nun nicht empfehlen würde.

Aber ganz so uninteressiert hat mich "das Geschwätz" der anderen KH-Freunde nun nicht gelassen.
Deren meinungen akzeptiere ich genauso!

Lies mal, was die Jungs da auf ihrem KH-Treffen in Bonn so alles über den RS1 geschrieben haben.....!
Da kriegt man schon Angst, sich dann diesen KH anzuschaffen!

Andererseits kann mir niemand meine Stunde Probehören mit dem RS1 damals in Berlin nehmen, da war ich wirklich begeistert, entzückt, verliebt, hin und weg, beeindruckt, usw..........

Aber wie schon früher gesagt, augenblicklich gibt mr meine bessere Hälfte sowieso das Geld für solche "Spässe" nicht frei
Dauert dann halt alles etwas länger!

mit Gruss
Paule
ax3
Inventar
#21 erstellt: 25. Jul 2006, 09:46

tv-paule schrieb:

Aber ganz so uninteressiert hat mich "das Geschwätz" der anderen KH-Freunde nun nicht gelassen.
Deren meinungen akzeptiere ich genauso!

Lies mal, was die Jungs da auf ihrem KH-Treffen in Bonn so alles über den RS1 geschrieben haben.....!
Da kriegt man schon Angst, sich dann diesen KH anzuschaffen!

Andererseits kann mir niemand meine Stunde Probehören mit dem RS1 damals in Berlin nehmen, da war ich wirklich begeistert, entzückt, verliebt, hin und weg, beeindruckt, usw..........



mit Gruss
Paule


"Deren meinungen akzeptiere ich genauso!"
Im Sinne eines toleranten Miteinanders auch nur zu begrüßen.
Als Basis für deine eigene Entscheidung würde ich es eher als Fingerzeige verstehen, bei den geschilderten Eindrücken noch einmal gegenzuhören.

Wobei ich mir vorstellen kann, dass der Grado sehr gut für dich geeignet ist.

"Geschwätz" war auch auf niemanden persönlich gemünzt, sondern als Aufforderung sich seiner eigenen Eindrücke zu erinnern und diese ernst zu nehmen.

Du lässt dir ja bzw. hast dir ja wahrscheinlich auch von niemanden in die Partnerwahl reinreden / lassen.

Was schlussendlich für dich gut klingt, kann ab der Klasse von RS1 - 701
- 650 nur jeder für sich entscheiden. Egal, was jemand anderes für einen Höreindruck hat.

Grüße aus der Glut des Westens

Uwe
e.lurch
Inventar
#22 erstellt: 25. Jul 2006, 09:48
Hi Paule

Nett von Dir:
Naja Uwe,

gehört jetzt zwar nicht in diesen Thread, zumal ich unserem "Lurch" einen RS1 nun nicht empfehlen würde.




Aber ´ne Stax, die wäre bestimmt ganz nett


Gruß euer Lurch
e.lurch
Inventar
#23 erstellt: 25. Jul 2006, 16:44
Hi,

so, der HD650 wurde so richtig gefoltert ; wurde gerade von der Streckbank befreit.

Kurz aufgesetzt, ca. 40 Minuten gehört und auf den Tragekomfort getestet.

Ergebnis: es ist besser geworden, aber ich bin immer noch nicht ganz zufrieden.
Der Anpassdruck ist nicht mehr so hammerhart, aber bequem, ja bequem ist er immer noch nicht.

Vielleicht ist es ja wie bei Schuhen...., die ausgelatschen Dinger sind immer ( meistens) die bequemsten.

Also kommt der HD650 heute Nacht noch einmal auf die Folterbank.

Dann sehen wir weiter. So schnell geben wir nicht auf.
Musikaddicted
Inventar
#24 erstellt: 25. Jul 2006, 16:59
Strecken ist eine Sache - die Polster müssen sich auch "formen". Meine sind inzwischen oben und unten dicker als in der Mitte, dadurch verteilt sich der Druck viel stärker und ist beinahe nichtmehr zu spüren.
e.lurch
Inventar
#25 erstellt: 25. Jul 2006, 17:11
Hi Musikaddicted


Strecken ist eine Sache - die Polster müssen sich auch "formen". Meine sind inzwischen oben und unten dicker als in der Mitte, dadurch verteilt sich der Druck viel stärker und ist beinahe nichtmehr zu spüren.


Ein neuer Aspekt. Danke für den Hinweis. Aber die Poster haben sich noch nicht geformt.
Muß damit wohl noch viel mehr Hören.

Vielleicht werde ich ihn nachts beim Schlafen einfach auflassen , glaube allerdings, dass dann meine Frau die Psychiatrie anruft und mit einweisen läßt
Oder sie zieht zu ihrer Mutter
glubsch
Stammgast
#26 erstellt: 25. Jul 2006, 17:20

Oder sie zieht zu ihrer Mutter


Noch mehr Zeit zum Hören
tv-paule
Inventar
#27 erstellt: 25. Jul 2006, 18:42

e.lurch schrieb:

Oder sie zieht zu ihrer Mutter :KR



Hätte meine Frau vergangene Nacht auch fast gemacht!
Musste ich doch gestern bis heute früh so ein "Langzeitblutdruck-Messgerät" am Arm lassen - und das bei der Hitze !!

Fragt mich bloss nicht, wie meine Nacht war!

Siehst Du Helmut, so langsam kommt Dein HD650 in Form.
Muss ich vielleicht mit meinem auch mal machen.

Achso, falls jemand von Euch Raucher ist und einen super eingespielten K701 sucht (also auch von einem Raucher), der sollte man im Nachbarthread "vergleichshören K701 zu K701" reinschauen. Da wird gerade einer angeboten, sicher zu einem topp Preis. Die Geschichte kennt ihr sicherlich!

mit Gruss
Paule
e.lurch
Inventar
#28 erstellt: 25. Jul 2006, 19:30
Hi Paule,


Musste ich doch gestern bis heute früh so ein "Langzeitblutdruck-Messgerät" am Arm lassen - und das bei der Hitze !!

Heiliger Strohsack Ich hoffe Du hast das jetzt überstanden und es geht Dir gut.


Siehst Du Helmut, so langsam kommt Dein HD650 in Form.
Muss ich vielleicht mit meinem auch mal machen.


Mach das Paule, der HD650 wird erträglicher - im wahrsten Sinne des Wortes

Ich habe mir gerade fast 45 Minuten die CD Friday Night In San Francisco mit dem HD650 angehört. Musikalisch ein Genuß, vom Tragekomfort schon erträglicher geworden. Ich spüre den KH nicht mehr so deutlich, muß ihn nicht so oft zu recht rücken. Ein erster Erfolg

Aber ein Zweithörer muß doch mittelfristig her, zumal dann vielleicht andere Stellen am Kopf aktiviert ( Sprich: drücken) werden.
Musikaddicted
Inventar
#29 erstellt: 25. Jul 2006, 20:09

e.lurch schrieb:
Ich habe mir gerade fast 45 Minuten die CD Friday Night In San Francisco mit dem HD650 angehört.

Na wenn das kein Zufall ist - genau die hab ich heut auch gehört, allerdings ausnahmsweise nicht mit dem Senn, sondern über den Grado.
cosmopragma
Inventar
#30 erstellt: 26. Jul 2006, 03:01

MP3-Freak schrieb:

Ne Idee wäre auch den Nachts - bzw. wenn Du nicht hörst aufzuspannen - z.B. zwischen Bücher, die zusammen dicker als Dein Kopf sind. Denn gibt der langsam nach.
Ja, und zwar sehr langsam.
Ist zwar immer noch besser als die eigene Rübe dafür einzusetzen, aber wer es schneller braucht, sollte besser tylling versuchen.

Warnung : Tyll, der unangefochtene Meister und Namensgeber der Methode, zerlegt ab und zu dabei mal einen Senn.
Macht aber bei dem nichts.Schliesslich gehört ihm der wahrscheinlich grösste kopfhörerzentrierte Internetladen des Planeten.


[Beitrag von cosmopragma am 26. Jul 2006, 03:07 bearbeitet]
e.lurch
Inventar
#31 erstellt: 26. Jul 2006, 16:53
Hi,

HD650 von der Streckbank befreit.

Natürlich wieder eine schöne CD gehört ( Kraan - through ).
Tragekofort: es ist erheblich besser geworden.

Der HD650 kommt jetzt nicht mehr auf die Streckbank. Der Rest an Verbesserung des Tragekomforts wird sich hoffentlich beim normalen KH hören ergeben.

Bin jetzt ersteinmal zufrieden


PS.: Lustig anzusehen die tylling Methode. Darüber sind wir uns aber klar, die praktische Anwendung verdient ein 3faches

Peer
Inventar
#32 erstellt: 26. Jul 2006, 16:59
achwas, das machen wir doch alle so
Wer ist das eigentlich? Ist mir aus dem Headfi Thread noch nicht so ganz klar geworden
Jazzy
Inventar
#33 erstellt: 26. Jul 2006, 18:37
Beim K 701 sind die Ohrpolster schon ergonomisch vorgeformt.Mir passt der ausgezeichnet.Habe mal 3h gehört und kaum was gespürt.Aber Köpfe sind anatomisch verschieden.
m00hk00h
Inventar
#34 erstellt: 26. Jul 2006, 20:34

p32r schrieb:

Wer ist das eigentlich? Ist mir aus dem Headfi Thread noch nicht so ganz klar geworden :?


www.headphone.com

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KH als Ersatz für LS?
LightMyFire am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  10 Beiträge
Neuer Kabelloser Kopfhörer oder lieber den HD650
ev1911 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  16 Beiträge
Stereoanlage als KHV Ersatz?
Budi91 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  14 Beiträge
Geschlossener KH auf HD650 Niveau?
braunschweiger35 am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  31 Beiträge
Neuer HD650 und das Einspielen / Einbrennen
Wolle3757 am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  18 Beiträge
HD650 WIRKLICH besser als HD600 ?
henriette am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  11 Beiträge
Neuer KH oder lieber KHV?
trashok am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  5 Beiträge
An die KH-Experten: HD650 oder HD600?
glubsch am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  30 Beiträge
Neuer KH für max 150?
keen am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  2 Beiträge
(KH-)"Kette" für meinen Pc
infected am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedBen_the_Man
  • Gesamtzahl an Themen1.463.281
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.680

Hersteller in diesem Thread Widget schließen